Laut einer Umfrage des Statistikinstituts Statista geben 30 % der Deutschen an, keine einzige Fremdsprache fließend sprechen zu können. Dabei verfügen die Schüler, die sich mit der englischen Sprache beschäftigen, über verschiedene Möglichkeiten, um ihr Englischniveau zu verbessern, um sich auf eine Englischprüfung vorzubereiten oder um eine Sprachreise in ein englischsprachiges Land zu organisieren.

Über einen Englischkurs online hinaus können die Schüler pädagogische Apps nutzen, Online Übungen absolvieren oder gratis Lektionen in der Sprache Shakespeares erhalten.

Aber was tun, wenn man es nicht schafft, seine zahlreichen sprachlichen Fehler auszubessern? Ist es möglich, einen Text in einem einwandfreien Englisch aufzusetzen, wenn man gerade erst begonnen hat, britisches oder amerikanisches Englisch zu lernen?

Es gibt Dutzende und Aberdutzende von Plattformen im Internet, die speziell für Anfänger der Sprache von Shakespeare gedacht sind und das Englisch Korrekturlesen online für Dich übernehmen. Ob es sich um die Rechtschreibung, Grammatik, Syntax oder Zeitformen (Präteritum, Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft...) handelt, die Online-Korrekturhilfen sind dazu da, den Schülern zu helfen.

Wenn Du dich also beim Lernen nicht allein gelassen fühlen möchtest, dann nutze doch einfach automatische Korrekturhilfen!

Hier eine kleine Übersicht, der besten Online Korrekturhilfen für Englisch.

1. „Spell Check Plus“: schnelle und effiziente Rechtschreibprüfung für Englisch!

Spell Check Plus“ erledigt Deine Englisch Grammatik Korrektur online kostenlos! „Spell Check Plus“ ist eine kostenlose Grammatik- und Rechtschreibprüfung, mit der Du das Niveau der englischen Sprache in Ihrem Originaltext verbessern kannst. Die 2001 eingerichtete Website hat drei Versionen: Spell Check für Englisch, Bon Patron für Französisch und Spanish Checker für Spanisch.

Durch die tägliche Praxis wird der Englischschüler in der Lage sein, grammatikalische Fehler leicht zu erkennen. | Quelle: Visualhunt

Zusätzlich zur Textprüfung bietet die Website die „Spell Check PlusPro“-Version, die zwar kostenpflichtig, aber dafür werbefrei und mit privatem Zugang ausgestattet ist. 

Zur Auswahl stehen:

  • Grammatik- und Rechtschreibprüfung,
  • Erweiterung des Vokabulars,
  • Wortschatzübungen,
  • Prüfung des endgültigen Textes,
  • Druck des endgültigen Textes,
  • Einfügen von Sonderzeichen,
  • automatische Suche nach englischen Zeichen,
  • Teilen auf sozialen Netzwerken,
  • Option „zu ändernder Text“
  • Option „zu prüfender Text“
  • Alternativer Wortschatz,
  • Anmerkungen zur Grammatik.

Die Benotung durch die Webseite basiert auf einem sehr einfachen Prinzip: alle 100 Wörter verschlechtert der Korrektor 4 % pro Fehler. Das Sprachniveau ist daher recht anspruchsvoll, so dass Du dich besser auf eine echte Englischprüfung vorbereiten kannst.

Die Vorteile:

  • Der Reichtum des von der Korrekturhilfe vorgeschlagenen Vokabulars,
  • Die nach Relevanz geordneten Wortvorschläge,
  • ergänzende Übungen zur Verbesserung deiner Grammatik,
  • die Wortzählung,
  • Das Feld „Ich spreche Englisch“, um sein Englischniveau zu definieren,
  • die Endnote.

Die Nachteile:

  • das Textfeld ist zu klein,
  • kein Wörterbuch,
  • keine Unterscheidung zwischen britischem und amerikanischem Englisch.

Lerne, wie man fließend Englisch spricht.

2. „Reverso“: Englische Übersetzung und Rechtschreibprüfung auf ein- und derselben Seite!

Reverso“ ist eines der beliebtesten Englisch-Deutsch-Wörterbücher im Internet!

Die Website ist ein beliebtes Hilfsmittel für viele Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe und wird vor allem wegen ihres automatischen Übersetzers und ihrer präzisen Definitionen des englischen Vokabulars geschätzt. Darüber hinaus hat „Reverso“ kürzlich eine eigene Anwendung in Shakespeares Sprache auf iOS und Android entwickelt. Du musst jedoch die klassische Website durchlaufen, um auf die automatische Korrektur zuzugreifen und so deine Fehler in den bekanntesten englischen Sprichwörtern zu korrigieren.

Zur Auswahl stehen:

  • Rechtschreibprüfung für britisches Englisch und amerikanisches Englisch,
  • automatischer Konjugation,
  • interaktive Grammatik,
  • Korrekturhilfe,
  • Hervorhebung der Korrektur mit Ersatzvorschlag,
  • Deutsch-Englisches Wörterbuch,
  • automatische Übersetzung des englischen Textes,
  • in einem Klick zurück zum Originaltext,
  • Entdecken unbekannter Wörter,
  • Entdecken falscher Wörter,
  • einfache Bewertung der Korrekturhilfe.

Die Korrekturhilfe überlässt es dem Nutzer, eine Korrektur anzunehmen oder abzulehnen, indem ein Fragezeichen angezeigt wird. Die Englischschüler können so lernen, ein Bewerbungsschreiben zu überarbeiten oder einen Aufsatz selbst zu schreiben. Das ist eine prima Ergänzung zum traditionellen Unterricht.

Die „Vorteile“:

  • genaue Korrektur der englischen Begriffe,
  • vollständige Liste von Synonymen,
  • Definition der Wörter mithilfe eines Wörterbuchs,
  • die Möglichkeit, seinen Text leicht in mehrere Sprachen zu übersetzen,

Die Nachteile:

  • zu viel Werbung,
  • die Begrenzung des Textes auf maximal 600 Wörter.

3. „Language tool“: eine qualitativ hochwertige Grammatikprüfung!

Language Tool“ ist eine mehrsprachige kostenlose Grammatikprüfung, die die Fehler erkennt, die von einer einfachen Rechtschreibprüfung übersehen werden. Das Ziel besteht darin, den Nutzern dabei zu helfen, die Regeln der Sprache Shakespeares zu wiederholen und nützliche englische Bindewörter zu lernen.

Es gibt nichts einfacheres, um sein schriftliches Englisch zu verbessern: man muss anfangen, englische Texte zu analysieren. | Quelle: Visualhunt

Indem sie regelmäßig Texte in englischer Sprache verfassen und ihre Fehler auf „Language Tool“ korrigieren, können die Schüler ihr Wissen über das geschriebene britische Englisch ausbauen.

Zur Auswahl stehen:

  • Grammatikprüfung in über 20 Sprachen (Deutsch, Japanisch, Spanisch...),
  • Korrektur von Tippfehlern,
  • Beispiele von Grammatikregeln,
  • Zugang zu einem einfachen Englischkurs für jeden Fehler,
  • gelbe Textmarkierung für Tippfehler,
  • rote Textmarkierung für Grammatikfehler,
  • Sechs Arten von englischer Sprache (kanadisch, australisch, amerikanisch…),
  • Download der App auf den Computer,
  • Download der App als Browser-Modul,
  • Integration der Korrekturhilfe in Open Office.

Language Tool“ ist eine wesentlich umfangreichere Prüfung als die grundlegenden Rechtschreibprüfungen: Diese Seite korrigiert auch beispielsweise auch grammatikalische Elemente wie Konjugationen.

Außerdem bietet die Möglichkeit, kanadisches oder südafrikanisches Englisch zu schreiben dem Schüler die Option, neue englische Sprachen zu entdecken. Wir empfehlen dir also, dich ein wenig auf der Seite umzuschauen, bevor Du nach Australien, Neuseeland oder Kanada reist, um sicherzustellen, dass Du die verschiedenen englischen Slangs beherrschst.

Die Vorteile:

  • Es stehen viele verschiedene Sprachen zur Verfügung,
  • Du kannst zwischen verschiedenen Varianten der englischen Sprache wählen,
  • die Korrekturhilfe kann kostenlos heruntergeladen werden.
  • die Korrekturhilfe kann in eine Textverarbeitungssoftware integriert werden,
  • es gibt ein Diskussionsforum.

Die Nachteile:

  • Die Korrekturhilfe befindet sich noch in der Entwicklung,
  • kann nicht aufs Smartphone heruntergeladen werden. .

4. „Spellboy“: einfach sein Englisch korrigieren!

Für viele Schüler, die an ihren Kenntnissen der englischen Sprache arbeiten möchten, ist „Spellboy“ eine sehr gute Möglichkeit! Die Plattform findet dabei sogar Fehler, die beispielsweise Microsoft Word nicht finden kann.

Lerne zu schreiben wie ein echter „british“ Muttersprachler! | Quelle: Visualhunt

Neben normalen Rechtschreibfehlern erkennt „Spellboy“ auch grammatikalische und stilistische Fehler. Die Nutzung ist dabei komplett kostenlos und die Texte werden aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht abgespeichert. Worauf wartest Du also noch?

Über das Programm:

  • Rechtschreibprüfung für mehrere Sprachen,
  • Unterscheidung zwischen amerikanischem und britischem Englisch,
  • das Projekt ist 100% Open-Source und somit kostenlos,
  • Wort- und Zeichenzählung,
  • kurze Erklärungen zu den grammatikalischen Regeln,
  • farblich unterschiedlich hervorgehobene Markierung der Grammatik- und Rechtschreibfehler,
  • Fehler können für die Korrektur einfach angeklickt werden.

Allerdings handelt es sich bei „Spellboy“ um eine reine Rechtschreib- und Grammatikprüfung. Du kannst also keine Übersetzungen erstellen oder Englischkurse Online nehmen. Dennoch kannst Du deine Fehler einfach korrigieren.

Die Vorteile:

  • übersichtlich gestaltete Seite zum Korrigieren von englischen Texten,
  • es stehen verschiedene weitere Sprachen zur Verfügung,
  • kurze Erklärungen zu grammatikalischen Regeln,
  • eine genaue Rechtschreibprüfung.

Die Nachteile:

  • keine Übersetzungsfunktion,
  • keine Übungen, um dich mit der Rechtschreibung und Grammatik der Sprache Shakespeares auseinanderzusetzen.

5. „Scribens“: Die umfangreichste englische Rechtschreibprüfung!

Scribens“ ist eine englische Rechtschreibkorrektur (und auch Grammatikprüfung), die benutzerfreundlich und selbsterklärend ist. Die Seite ist puristisch gestaltet und schlägt den Schülern vor, auf ein Wörterbuch und grundlegende grammatikalische Regeln der englischen Sprache zuzugreifen. Es ist eine gute Möglichkeit, seine Fehler im Hinblick auf Formulierung und Höflichkeitsform im Englischen in einem Bewerbungsschreiben zu korrigieren.

2016 haben 4 Millionen Nutzer die automatische Korrekturhilfe „Scribens“ in Anspruch genommen.

Das Programm umfasst:

  • Rechtschreib- und Grammatikprüfung,
  • Wiederholung der wichtigsten Regeln des Englischen,
  • Prüfung der Zeichensetzung,
  • kurze Definition der hervorgehobenen Wörter,
  • Korrektur der E-Mails direkt im Posteingang,
  • Korrektur der Texte direkt in den sozialen Netzwerken,
  • Teilen der Seite über soziale Netzwerke,
  • Schutz deiner persönlichen Daten dank einer verschlüsselten SSL-Verbindung.

Scribens ist also eine tolle Möglichkeit, deine englischen Texte auf mehreren Wegen zu prüfen und zu korrigieren, um sicherzustellen, dass Du keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler gemacht hast.

Die Vorteile:

  • Die Plattform ist sehr umfangreich,
  • einfache Kontaktaufnahme zu den Webmastern,
  • eine qualitativ hochwertige Korrektur,
  • plattformübergreifende Korrekturen,
  • ein effizientes Farbshema.

Die Nachteile:

  • Werbung,
  • die Zeichenbegrenzung im Textfeld.

6. „Ginger“: die Korrektur für Englisch-Pros

Ginger“ ist eine der bekanntesten Korrekturhilfen unter den Profis der Sprache Shakespeares. Die Seite verwendet einen innovativen Korrekturansatz und hat 2010 sogar einen Preis erhalten: den Award of Excellence Tech and Learning!

Überarbeite deine Texte in britischem und amerikanischem Englisch! | Quelle: Visualhunt

In nur wenigen Klicks können die Schüler ihre sprachlichen Fehler erkennen und ihr Schriftenglisch verbessern, bevor sie ein Englischzertifikat oder eine englische Sprachprüfung im Abitur absolvieren müssen. Lerne für deine Abiturprüfung, wie Du das Datum auf Englisch schreibst.

Das Programm umfasst:

  • Rechtschreibprüfung der Nomen, Verben, Adjektive, etc.,
  • Korrektur der Tipp- und Phonetikfehler,
  • Konjugieren der unregelmäßigen Verben,
  • konsistente Wortkorrektur,
  • Gratis Download der Software für Windows und Mac,
  • Integration der Korrekturhilfe in die Windows-Anwendungen (Word, Powerpoint),
  • Umformulieren der Sätze,
  • Automatische Übersetzung ins Deutsche,
  • Vorlesefunktion mit der Aussprache eines Muttersprachlers,
  • Interaktiver persönlicher Lehrer, der die Qualität des Textes bewertet.

Ginger“ bietet eine Premiumversion an, die sich wunderbar dafür eignet, professionelle Texte auszuarbeiten und Business English zu lernen. Monatlich kostet die Online-Korrekturhilfe 29,96$ und jährlich 149,76$. Dennoch ist es nicht notwendig, eine Premiumversion zu erwerben, wenn Du lediglich den ein oder anderen Text korrigieren musst: Englischprofis hingegen können die Seite regelmäßig nutzen und daher lohnt sich der Erwerb für sie mehr.

Die Vorteile:

  • Verschiedene Download-Möglichkeiten,
  • die innovative Korrekturmethode,
  • eine sehr umfangreiche Premiumversion,
  • Preisnachlass für Studenten,
  • die Korrektur passt sich Stück für Stück an den Schreibstil an,
  • der Virenschutz, der mit der Software zur Verfügung gestellt wird,

Die Nachteile:

  • ein paar Fehlfunktionen auf der Webseite,
  • die Wortbegrenzung für die Textkorrektur.

7. „Virtual Writing Tutor“: die Englischkenntnisse verbessern

Die Plattform „Virtual Writing Tutor“ wurde von Nicholas Walker entwickelt, einem ESL (English Second Language) an der Universität von Montréal. Ihr Ziel besteht darin, Englisch als zweite Fremdsprache zu vermitteln. Heutzutage ist es nahezu unvorstellbar geworden, nur seine Muttersprache als einzige Sprache zu sprechen, da das Englische einem das Tor zur (Berufs-)Welt öffnen kann.

Die Korrekturhilfe leistet Englischschülern Unterstützung, hilft aber auch jungen Lehrern dabei, ihre Texte auf höchste Qualität hin zu prüfen.

Es gibt Dutzende und Aberdutzende Rechtschreibprüfungen im Englischen: es geht lediglich darum, diejenige zu finden, die dir am besten passt! | Quelle: Visualhunt

Das Programm beinhaltet:

  • Onlineverarbeitung der Texte,
  • Wortzähler,
  • Grammatikprüfung,
  • Vokabelprüfung,
  • Prüfung der Paraphrasen,
  • Online Wörterbuch,
  • Hilfe beim Verfassen von Dissertationen,
  • Spiele, um die englische Rechtschreibung zu lernen,
  • Korrektor im API-Stil,
  • Erstellen eines privaten Bereichs.

Die Rechtschreibprüfung mit dem Virtual Writing Tutor ermöglicht es dir nicht nur, einen Text ohne Fehler zu schreiben, sondern auch ein paar weitere Grammatikregeln zu lernen: perfekt, um ein zu langes Korrekturlesen deiner Aufsätze zu vermeiden!

Die Vorteile:

  • Die Seite ist 100% gratis,
  • Übertragung von Audiodateien, um Audiomitschnitte zu verschriftlichen,
  • Ein Shop, in dem englische Lehrbücher erworben werden können,
  • die Möglichkeit, dem Webmaster Rückmeldung zu geben.

Die Nachteile:

  • Einige Programmfehler auf der Webseite,
  • die Wortbegrenzung liegt bei 500 Wörtern für nicht registrierte Nutzer und bei 3.000 Wörtern für registrierte Nutzer.

Vielleicht kannst Du ja so deinen Text über die Geschichte des Union Jack auf Fehler überprüfen?

8. „Online SpellCheck“: Für Syntax oder Rechtschreibung

Online SpellCheck“ ist eine absolut kostenlose Seite, auf der Du deinen Text kopieren und einfügen kannst, um einen Rechtschreibfehler oder Flüchtigkeitsfehler (ein Komma zu viel, ein fehlender Punkt...) zu finden.

Dieses Tool ermöglicht es dir, nicht nur die Rechtschreibung zu prüfen, sondern auch den Satzbau zu korrigieren. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Englisch-Neulinge das Präteritum und Partizip II im Englischen verwechseln: Die Verwendung eines Texteditors ermöglicht es dir, die typischen Anfängerfehler in einem englischen Text zu finden.

Das Programm umfasst:

  • Einfügen von Open Office- oder Word-Texten,
  • persönliches Online-Wörterbuch,
  • Statistiken zur Qualität des Textes,
  • Erkennung von Homonymen,
  • Erkennung von Homophonen,
  • Korrektur der Typographie,
  • Menü für sonstige Funktionen,
  • Wortvorschläge,
  • Korrektur der Syntax,
  • Hilfe beim Verfassen von Aufsätzen,
  • Häufigkeit der vorkommenden Wörter.

Mit der Online-Rechtschreibprüfung ist es einfach, eine automatische Korrektur zu erhalten! Es reicht, seinen Microsoft Office-Text einzufügen oder direkt in das Textfeld zu schreiben, um Rechtschreibfehler in Sekundenschnelle zu korrigieren. Englischschüler können auch bestimmte Optionen deaktivieren, um zu lernen, wie sie beim Korrekturlesen selbständiger werden können. Kurz gesagt, es ist für jeden etwas dabei!

Die Vorteile:

  • Die Seite ist vollkommen kostenlos,
  • es gibt keine Wortbegrenzung,
  • der Text wird nicht auf den Servern der Webseite gespeichert,
  • es gibt einen Blog zur englischen Sprache,
  • das eigene Profil kann einfach und schnell gelöscht werden.

Die Nachteile:

  • die Seite ist komplett auf Englisch,
  • man muss ein Konto erstellen, um auf das Wörterbuch zugreifen zu können.

9. „Spellex“ : um auch an seiner englischen Aussprache zu arbeiten

Möchtest du eine Rechtschreibprüfung durchführen, um dich an die korrekte Schreibweise eines englischen Wortes zu erinnern?

Prüfe deine Rechtschreibung mit einer Rechtschreibprüfung, die von englischen Sprachprofis gemacht wurde! | Quelle: Visualhunt

Spellex“ ist in erster Linie ein Unternehmen, das sich auf Legasthenie spezialisiert hat und Schülern hilft, die Wörter aufzuschlüsseln, um sich schriftlich und mündlich zu verbessern. „Spellex“ hat ein einfaches kleines Software-Programm entwickelt, das die Rechtschreibung von Begriffen überprüfen kann.

Um die Aussprache englischer Wörter zu lernen, ist es daher nicht notwendig, Unterricht in englischer Phonetik zu nehmen: Warum nicht den mündlichen Ausdruck mit einer vollständigen Korrekturhilfe der englischen Sprache überprüfen?

Korrektur von Fehlern, Wörterbuch, Bildung des Partizip II: die Online-Korrekturhilfe bietet viele Möglichkeiten!

Das Programm beinhaltet:

  • Fehlerkorrektur Englisch,
  • Korrektur von Mails und Aufsätzen,
  • Dateiübertragung aus Microsoft Office,
  • Formatierung eines Online-Textes,
  • Überprüfung des Formats des Aufsatzes,
  • Hervorhebung der zu ändernden Begriffe,
  • Vorschläge von Synonymen,
  • Vorschlag von Präpositionen, Pronomen oder Adverbien,
  • Vorschlag neuer Schreibweisen für die Homonyme,
  • Symbolleiste zur Überarbeitung des Textes,
  • Kontextmenü.

Mit "Spellex" kann der Benutzer mehrere Optionen je nach der vom Lernenden gewünschten Korrektur an- und abwählen. Während der Schüler die Korrekturen liest, wird er sich auf natürliche Art und Weise die Schreibweise der englischen Wörter einprägen, ohne eine englische Korrekturhilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Der Trick besteht darin, die verschiedenen sprachlichen Ausdrücke des Englischen in all seiner Feinheit zu lernen!

Die Vorteile:

  • Der Fokus liegt auf dem gesprochenen Englisch,
  • die Überarbeitungsformate der Texte,
  • die optionale visuelle Hilfe,
  • Tastatur-Kürzel,
  • die Möglichkeit, Texte aus einer Textverarbeitungssoftware zu übertragen.

Die Nachteile:

  • Eingeschränkte Funktionen im gratis Modus,
  • wenige Funktionen ohne Premium-Account.

10. „Grammarly“: für eine umfangreiche Überprüfung des eigenen Textes

Suchst Du nach einem Gegenmittel für deine Sprachschwierigkeiten? Die Rechtschreib- und Grammatikprüfung "Grammarly" ermöglicht es dem Nutzer, einen fehlerfreien Text zu erstellen und die Schreibweise von Wörtern in der Sprache von Shakespeare natürlich beizubehalten.

Wiederhole die englische Grammatik mit lustigen Spielen, um mit Spaß zu lernen! | Quelle: verchmarco via visualhunt

Ob es sich um einen Flüchtigkeitsfehler oder einen echten Mangel an Englischkenntnissen handelt, dieses Tool kann dich beim Erlernen einer neuen Fremdsprache begleiten. Mit einem einfachen Klick kannst Du deine englische Grammatik selbst korrigieren!

Das Programm beinhaltet:

  • Grammatikprüfung des englischen Textes,
  • kontextgebundene Rechtschreibprüfung,
  • Verbesserung des Vokabulars,
  • Plagiatsprüfung,
  • zuschaltbare, automatische Korrektur von englischen Begriffen,
  • mit Word und Outlook kompatibel,
  • Vorschlag neuer Wortlisten,
  • Überprüfung der Satzformate,
  • Korrektur der Zeichensetzung in komplexen Sätzen,
  • Korrektur der relevanten Begriffe.

Die Online Rechtschreibprüfung ermöglicht es dir, deine Grammatik zu überprüfen und zugleich dein englisches Vokabular zu erweitern. Es wird den Schülern empfohlen, ihre Texte nicht nur mehrmals Korrektur zu lesen, sondern auch die Rechtschreibregeln (unveränderliche Wörter, Homonyme usw.) zu lernen, damit sie bei einer Englischprüfung keine Fehler machen!

Die Vorteile:

  • eine besonders detaillierte Korrektur,
  • die große Schüler- und Lehrergemeinschaft von „Grammarly“,
  • kostenlos auf Chrome, Safari und Firefox,
  • qualitativ hochwertige Textalgorithmen,
  • die Möglichkeit, die Erweiterung von „Grammarly“ auf einem Browser herunterzuladen.

Die Nachteile:

  • Verpflichtung, ein kostenpflichtiges Konto einzurichten, um auf mehr Funktionen zugreifen zu können,
  • keine Online-Textverarbeitung (fett, kursiv, Titel hervorheben...).

11. „JSpell“: für eine schnelle Korrektur der englischen Rechtschreibung

Um unbeabsichtigte Fehler zu vermeiden, die grammatikalische Struktur eines Begriffs zu erkennen oder zu lernen, wie man ein Anschreiben auf Englisch verfasst, kannst Du auf „JSpell“ vertrauen.

Der beste Weg, um keine Fehler beim Schreiben zu machen? Lese die Texte auf Englisch, um dich mit den sprachlichen Regeln vertraut zu machen. | Quelle: Visualhunt

Diese Rechtschreibprüfung ist einfach aufgebaut und für jeden zugänglich. „JSpell“ hilft Anfängern der Sprache Shakespeares dabei, fehlerfrei ihre Hausaufgaben in Englisch zu erledigen, eine E-Mail zu verfassen oder auch Blogposts zu schreiben.

Über das Programm:

  • Korrekturlesen von britischem oder amerikanischem Englisch,
  • Korrektur in Form eines Pop-up-Fensters,
  • Vorschläge für neue englische Wörter,
  • Persönliches Online-Wörterbuch,
  • Drucken eines englischen Textes,
  • Möglichkeit, einen fehlerfreien Tweet auf Twitter zu verfassen,
  • fachliches Vokabular, insbesondere im Bereich Medizin,
  • Anagramm-Spiele, um Englisch zu lernen und dabei Spaß zu haben,

  • Möglichkeit, den Korrekturleser zu deiner eigenen Website hinzuzufügen,

  • Wortzahl des Textes (nützlich für einen Aufsatz),

  • Vorschläge für Synonyme und Homonyme,

  • Zusätzliche Module.

Gerate nicht in Panik, solltest Du nach einigen Privatkursen im Englischen immer noch kleine Fehler machen: Auch die Experten der britischen Sprachen vergessen manchmal die einfachsten Grammatikregeln.

Mit der wertvollen Hilfe einer Online-Rechtschreib- und Grammatikprüfung kannst Du lernen, wie Shakespeare zu schreiben!

Die Vorteile:

  • der einfache Aufbau der Internetseite,
  • Möglichkeit, seinen Text in mehreren Sprachen korrigieren zu lassen (amerikanisches und britisches Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch…),
  • lustige Spiele, um sich die Rechtschreibung einzuprägen,
  • keine Textbegrenzung,
  • schnelle Korrektur.

Die Nachteile:

  • die Korrektur lässt manchmal zu wünschen übrig,
  • keine Textverarbeitungsoptionen.

Warum nicht also gleich loslegen und dein Englisch mit der besten Rechtschreibprüfung verbessern?

Übersicht der englischen Rechtschreibprüfungen: Vor- und Nachteile

Englische KorrekturhilfenVorteileNachteile
Spell Check PlusDie Relevanz der KorrekturenKeine Unterscheidung zwischen britischem und amerikanischem Englisch
ReversoEffiziente Übersetzung des TextesWortbegrenzung auf 600 Wörter
Language ToolEin freies Tool in das auch externe Beiträge eingefügt werden könnenKein Download aufs Handy
SpellboyÜbersichtlichkeit der SeiteKeine Übungen oder Kurse
ScribensQualitativ hochwertige KorrekturWortbegrenzung
GingersDie umfangreiche PremiumversionDer Abonnement-Preis
Virtual Writing TutorDas Einfügen von Audio-DateienFehler auf der Website
Online SpellCheckDer Blog zur englischen SpracheDie Seite ist auf Englisch: ausreichende Grundkenntnisse sind also vorausgesetzt
SpellexDie Formatierung des Online-TextesWenige Funktionen in der Gratisversion
GrammarlyQualitativ hochwertige GrammatikprüfungZahlungspflichtiger Premiumaccount
Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Englisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Stefanie

Sprachen sind meine große Leidenschaft! Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, habe ich mich schon früh für Sprachen und Kulturen interessiert. Ich liebe Reisen und entdecke gerne neue Länder.