Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Nachhilfe gesucht: Alles, was Ihr über Unterricht zuhause wissen solltet

Von Melanie, veröffentlicht am 07/06/2017 Blog > Privatunterricht > Nachhilfe suchen > Wie funktioniert private Nachhilfe zu Hause?

Ob langfristig, kurzfristig, für die Auffrischung des Schulstoffes oder nur als kleiner Motivationsschub: Die Deutschen nutzen immer mehr die vielen verschiedenen Nachhilfeangebote für Privatunterricht, um ihren Kindern zu helfen, etwaige Schwierigkeiten in der Schule zu überwinden.

Dabei stellen sich naturgemäß so einige Fragen:

  • Wie läuft eine private Unterrichtsstunde ab?
  • Wann sollte man sich für Unterricht über das Internet und wann für Präsenzunterricht entscheiden?
  • Welche Vorteile haben die beiden Nachhilfearten?

Lasst uns im Folgenden gemeinsam eintauchen in die Welt der Nachhilfe!

Nachhilfe zu Hause oder per Webcam: Worin bestehen die Unterschiede?

Das Nachhilfebusiness in Deutschland boomt, zu diesem Fazit kommt nicht nur die aktuelle Nachhilfe-Studie der Hans-Boeckler-Stiftung.

Die Gründe dafür?

Probleme im Bildungssystem, Unterrichtsausfälle, schlechter Unterricht in einigen Problemfächern, immer vollere Klassenräume oder krankheitsbedingte Ausfälle, die auf die Herausforderungen in diesem Beruf zurückzuführen sind – um nur einige zu nennen.

Vor diesem Hintergrund sehen sich besonders viele Eltern, aber auch Schüler, dazu gezwungen, mit privaten Nachhilfestunden auszuhelfen.

Besonders für Schüler, die ein Studium planen und einen bestimmten NC-Schnitt erreichen müssen, um im Wunschstudiengang (beispielsweise Medizin) aufgenommen werden zu können, sind Noten zukunftsentscheidend.

Jeder Notenpunkt zählt also.

Findet jetzt Euren Superprof!

Ihr sucht nach einem kompetenten Privatlehrer? Zum Glück seid ihr ja jetzt bei Superprof gelandet.

Wir haben den Prof, den Ihr braucht, egal für welches Fach:

  • Naturwissenschaften und Technik (Physik, Mathematik, Chemie, Ingenieurwissenschaften, Informatik…)
  • Sprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch…)
  • Musik (Gesang, Gitarre, Violine, Klavier, Notenlehre, musikalische Improvisation…)
  • Sport (privates Coaching, Yoga, Entspannung, Stretching, Pilates…)

Ob für Nachhilfe Berlin, in Hamburg, Stuttgart oder Harsewinkel – findet auf Superprof den/die Lehrer/in, der/die wirklich zu Euch passt!

Wer sagt, dass Nachhilfeunterricht langweilig sein muss? Nehmt doch während Eures Frankreichurlaubs privaten Unterricht im Surfen, in Biarritz, zum Beispiel!

Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob Lesen, Grammatik, Konjugation, Methodenlehre, Einführung in die Informatik, Tanzen, Kochkurse… Mit Superprof könnt Ihr sogar Ukulele lernen, und zwar nicht nur in den Großstädten!

Wieso nicht Nachhilfe in Surfen nehmen? Nachhilfe muss nicht immer in Mathe, Chemie und Deutsch sein: Ihr könnt auch Privatunterricht im Surfen nehmen! | Quelle: Visualhunt

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Privatunterricht:

  • Als Präsenzunterricht, mit einem Lehrer, der zum Schüler nach Hause kommt bzw. Unterricht bei sich zu Hause anbietet, oder
  • übers Internet, mit einem Videokonferenz-Programm wie Skype oder Google Hangouts.

Wie lernt man am besten?

Beim Unterricht über das Internet kann es schwieriger sein, eine persönliche Beziehung zwischen dem Lehrer und dem Schüler herzustellen, zumindest ist das unsere Meinung.

Ohne einen Lehrer an seiner Seite kann es für den Schüler schwieriger sein,  sich auf seine Hausaufgabe oder den Stoff zu konzentrieren.

Oft wird der Schüler auch schneller über das Internet abgelenkt, beispielsweise durch aufpoppende Chatfenster von diversen Messengern… Nicht gerade die besten Bedingungen, um konzentriert zu lernen!

Daher solltet Ihr beim Nachhilfeunterricht über das Internet zumindest andere Benachrichtigungen sowie sonstige Töne (bis auf das Chatfenster mit dem Lehrer) ausschalten und auch wie bei Präsenzunterricht dafür sorgen, dass ihr nicht gestört werdet.

Allerdings hat diese physische Distanz auch gute Seiten, zumindest für zurückhaltende oder schüchterne Schüler – so zumindest der Eindruck.

Aber hilft es diesen Schülern wirklich, wenn Sie sich hinter dem Bildschirm verstecken?

Mitunter ist dies genau der falsche Ansatz.

Kann es sein, dass man Euren Schüler einfach ins kalte Wasser schubsen muss, indem man ihm während eines Präsenzunterrichts buchstäblich „auf die Finger schaut“, und prüft, ob er den Stoff WIRKLICH verstanden hat?

Könnt Ihr euch sicher sein, dass hinter dem Nicken des Schülers in die Webcam ein tatsächliches Verständnis des Stoffes steckt?

Oder sagt Euer Schüler vielleicht nur, dass er den Stoff verstanden hat, weil er sich schämt?

"Entschuldigung, könnten Sie das bitte noch einmal in anderen Worten erklären?" Es gibt keine dummen Fragen. Schüler müssen ihre Hemmungen überwinden und Fragen stellen. | Quelle: Visualhunt

Online-Nachhilfe per Webcam hat viele Vor- und Nachteile und hängt immer auch von der jeweiligen Persönlichkeit ab.

Vielleicht eignet sich privater Unterricht per Webcam eher für ältere Schüler, die die notwendige Reife besitzen, gegenüber dem Lehrer ehrlich zu sein.

Außerdem ist der Preis wohl ein entscheidender Faktor, der viele Eltern und Schüler zu Nachhilfeunterricht über das Internet motiviert.

Der durchschnittliche Preis für eine Privatstunde per Webcam liegt bei 18 €.

Die Super-Tipps von Superprof für Eltern:

Viele Lehrer bieten beispielsweise 10% Rabatt auf Ihre Stunden an, wenn Ihr direkt 10 Stunden bucht. Verhandelt einfach mit Eurem Lehrer !

Euer Sohn oder Eure Tochter ist nicht alleine mit den Problemen in einem bestimmten Schulfach? Eure Freunde haben auch Kinder mit Problemen in Mathe? Dann organisiert doch Gruppenkurse! Natürlich muss der Lehrer einverstanden sein. Aber so könnt Ihr gemeinschaftlich die Kosten teilen und Eure Kinder können sich gegenseitig Mut machen.

Seid Ihr eher der Typ für Nachhilfeunterricht zu Hause oder Online?

Wie läuft Nachhilfeunterricht zu Hause ab?

Bevor wir fortfahren, hier einige Punkte, die ihr Euch auf jeden Fall zu Herzen nehmen solltet, wenn Ihr als Nachhilfelehrer Privatunterricht zu Hause gebt.

Seid pünktlich!

Eure Dienstleistung als Lehrer beginnt dann, wenn Ihr das Haus Eures Schülers betretet. Deshalb ist es selbstverständlich, dass Ihr pünktlich ankommt. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, solltet Ihr von Euch aus anbieten, die verlorene Zeit im Anschluss an den regulären Unterricht nachzuholen.

Keine vorgeformten Kursschablonen,

…in die Ihr jeden Eurer Schüler pressen wollt! Bitte. Tut Euch, Eurem Ansehen, Eurem Schüler und seinen Eltern den Gefallen und respektiert jeden Schüler als individuelle Lernpersönlichkeit.

Was heißt das konkret?

Jeder Schüler braucht eine individuell auf seine Bedürfnisse, Persönlichkeit und auf seinen Lerntyp zugeschnittenen Betreuung. Ein 08/15-Kurs wäre ein reiner Zeitvertreib und es wäre doch schade, wenn sich die Noten Eures Schülers nicht verbessern, oder?

Was macht eine gute Lehrer-Schüler-Synergie aus? Eine gute Kommunikation zwischen Lehrer und Schüler ist unverzichtbar. | Quelle: Visualhunt

Nachhilfeunterricht – eine Lösung gegen die Verschlechterung des Schulniveaus in Deutschland, die aber noch ausbaufähig ist.

Nachhilfeunterricht geben bedeutet, sich an jeden seiner Schüler anzupassen und eine auf jeden Schüler individuell angepasste Lösung anzubieten! Nur so könnt Ihr Eurem Schüler effizient unter die Arme greifen.

Wir haben es am Anfang dieses Artikels kurz erwähnt; hier sind nochmals 4 konkrete Vorteile von Nachhilfe-Einzelunterricht von Angesicht zu Angesicht gegenüber anderen Unterrichtsformaten:

  1. Die physische Anwesenheit des Lehrers beruhigt den Schüler;
  2. Bessere Erklärungsmöglichkeiten, wenn Ihr direkt kommunizieren könnt;
  3. Eine bessere Konzentration für den Lehrer und den Schüler;
  4. Eine höhere Motivation für den Schüler.

Es gibt mehrere Arten, Euren Nachhilfeunterricht vorzubereiten.

Ihr habt vielfältige Möglichkeiten, Euren Unterricht und die Übungen zu gestalten, aber es hängt auch viel vom unterrichteten Fach ab.

So ist Mathe-Nachhilfe logischerweise viel theoretischer als ein Sprachkurs, wo Ihr zum Beispiel Rollenspiele oder Dialoge mit Eurem Schüler üben könnt.

Wenn Ihr Euren Kurs innerhalb einer Stunde organisieren wollt, empfehlen wir Euch folgende Zeitaufteilung:

  • 10 Minuten am Anfang, um den Stoff aus der letzten Stunde zu besprechen,
  • 15 bis 20 Minuten für neue Erklärungen und um Euch zu versichern, dass Euer Schüler auch alle Punkte richtig verstanden hat,
  • 20 Minuten Übungen und Anwendungen, um von der Theorie in die Praxis zu gehen,
  • 10 Minuten, um auf die nächsten Hausaufgaben vorzubereiten oder die Fehler der letzten Hausaufgabe zu besprechen.

Tipp an zukünftige Lehrer: Nehmt die Unterrichtsvorbereitung nicht auf die leichte Schulter, nicht nur um des Schülers willen.

Auch Eure Note auf Superprof hängt davon ab!

Vielfalt im Nachhilfeunterricht ist das A und O! „Stay sharp“, wie die Engländer sagen würden… | Quelle: Visualhunt

Nachhilfe zu Hause: Top 8-Vorteile

Bleiben wir realistisch: Das Hauptziel von Hausaufgabenhilfe und anderen privaten Unterrichtsstunden ist zu sehen, dass sich die Noten verbessern.

Dies ermöglicht den Schülern nicht nur weniger Stress, sondern auch wahre Ferien, die sie zur Erholung nutzen und genießen können.

Ohne Bangen auf etwaige Nachprüfungen nach den Sommerferien oder die Angst, sitzen zu bleiben, wenn Ihr frühzeitig Hilfe sucht!

Mit nur 1-2 Stunden pro Woche, je nach Niveau des Schülers, ist eine Notenverbesserung in Mathe oder eine gute Bewertung in der nächsten Deutschklausur nur eine Frage der Zeit!

Warum sich Nachhilfe zuhause also lohnt?

  1. Der Unterricht ist effizienter als Online Nachhilfe
  2. Die ideale Antwort auf die Verschlechterung der Kenntnisstände der Schüler
  3. Eine maßgeschneiderte Begleitung für den Lernerfolg Eures Kindes
  4. Hausaufgabenhilfe: der passende Lehrer
  5. Nachhilfeunterricht zu Hause: gar nicht mal so teuer!
  6. Seinen Notendurchschnitt in kurzer Zeit mit Nachhilfe verbessern
  7. Ziele höher stecken mit Hilfe von Privatunterricht
  8. Das Bild vom Unterricht mit privaten Kursen verändern

Wir hoffen jedenfalls, dass wir Euch hierdurch die Scheu vor der ersten Nachhilfestunde nehmen konnten!

 

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar