Russische Kultur verbinden viele sowohl mit berühmten Persönlichkeiten wie Anton Tschechow oder Lew Tolstoi als auch mit der vielfältigen und langen russischen Weltgeschichte, gezeichnet von Ereignissen und Akteuren wie der russischen Revolution, (überraschend wenig) russischen Präsidenten oder der orthodoxen Kirche. Die Vielfalt der russischen Kultur zeigt sich auch in der Tatsache, dass es 11 nationale Feiertage gibt, wie etwa den Frauentag (Международный женский день, 8. März) oder das orthodoxe Weihnachtsfest (Рождество Христово, 7. Januar).

In diesem Artikel nehmen wir euch mit auf eine Rundreise durch die russische Kultur, die euch einfach nur mehr über dieses spannende Land nahebringen oder eure Sprachkenntnisse erweitern soll, was immer ihr bevorzugt! Seid ihr bereit? Auf geht's!

Die besten Lehrkräfte für Russisch verfügbar
Oleg
5
5 (35 Bewertungen)
Oleg
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Tatiana
5
5 (22 Bewertungen)
Tatiana
22€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Evgenia
5
5 (13 Bewertungen)
Evgenia
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (27 Bewertungen)
Olga
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (8 Bewertungen)
Elena
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (118 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (18 Bewertungen)
Julia
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (12 Bewertungen)
Elena
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (35 Bewertungen)
Oleg
18€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Tatiana
5
5 (22 Bewertungen)
Tatiana
22€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Evgenia
5
5 (13 Bewertungen)
Evgenia
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (27 Bewertungen)
Olga
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (8 Bewertungen)
Elena
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (118 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (18 Bewertungen)
Julia
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (12 Bewertungen)
Elena
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Unsere Top 10 der bekanntesten russischen Lieder!

Was wäre ein patriotisches Russland ohne eine Reihe von mitreißenden, mächtigen oder melancholischen Liedern? Von Katjuscha bis Kalinka - hier ist unsere Top-10 der bekanntesten russischsprachigen Lieder! Die traditionelle russische Musik spielt noch heute eine wichtige Rolle in der Volkskultur. Ein populäres Thema dieser traditionellen Musik ist Krieg (ja, Russland ist stark von einem gewissen kriegerischen Geist geprägt), aber auch Liebe und Leidenschaft spielen eine große Rolle

In dieser Hinsicht ist das Lied "Kalinka" nicht zu übersehen: Der Text spricht zwar von Pflanzen und Beeren, dient aber als Metapher für die Schönheit einer jungen Frau. Das Lied wurde 1860 von Ian Petrowitsch Larionow komponiert und ist vielfach neu interpretiert worden, wobei es noch heute eine enorme Beliebtheit erfährt.

Das Lied "Katjuscha" (die Kurzform des russischen Vornamens Jekatharina) ist ein traditionelles sowjetisches Lied, das von einem jungen Mädchen erzählt, welche ihrem Geliebten an der Front einen Brief schreibt. Das Lied “Kombat" wiederum, 1996 von Igor Matwienko geschaffen, nimmt einen etwas patriotischeren Blick auf das Thema Krieg. Der "Abschied der Slawin” dagegen ist ein russischer Marsch, der auf eher melancholische Art an die Ereignisse des Ersten Balkankriegs (1912-1913) erinnert.

Ein Notenblatt auf einem Notenständer. Viele russische Lieder sind eigentlich Chorlieder.
Die russische Musik zieht ihre Einflüsse aus den zahlreichen Ethnien, die in Russland leben! | Quelle: unsplash

Eduard Khils "Ich bin sehr froh, denn ich komme endlich nach Hause zurück”, auch bekannt als der Trololo-Song, versprüht eine etwas andere Atmosphäre. Immerhin konnte sein Lied, das aufgrund der sowjetischen Zensur fast nur aus "hoho" oder “lololo” besteht, im Internet Millionen von Menschen zum Lachen bringen, obgleich der Inhalt des ursprünglichen Textes recht ernst war.

Weiter geht es mit dem Lied "Podmoskovnie Vetchera" (“Moskauer Nächte”), das 1955 im Auftrag des sowjetischen Kulturministeriums von Wassili Solowjow-Sedoi komponiert und von Michail Matussowski geschrieben wurde. Ursprünglich wollten die beiden Künstler das Lied auf Leningrad beziehen, was die Regierung jedoch ablehnte, wodurch der Titel in der Endfassung eben “Moskauer Nächte” lautete. Bekannt wurde der Song aber so oder so, er schafft es sogar zum Titellied von Radio Moskau, wodurch er sich noch schneller verbreiten konnte.

Andere Lieder, die ursprünglich in Russland komponiert worden waren, fanden im Laufe der Jahre unerwarteten internationalen Erfolg. Beispielsweise zu Nenne wäre hier das Lied "Dorogoi Dlinnoju” (“Den Langen Weg entlang”), einem traditionellen Lied der russischen Romanze. Es wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt (Deutsch, Englisch Französisch, Spanisch, Italienisch, Persisch, Ungarisch) und ist insbesondere für seine englische Coverversion von Mary Hopkin bekannt.

Alyosha” aus dem Jahre 1966 (nicht die ukrainische Sängerin!) entstammt dem Komponisten Eduard Kolmanovsky und dem Lieddichter Konstantin Wanschenkin. Das Lied handelt von einem gleichnamigen Denkmal in der bulgarischen Stadt Plovdiv, welches an die sowjetischen Soldatinnen und Soldaten erinnern soll, die während der Kämpfe im Zweiten Weltkrieg gestorben sind. Das Lied “Alyosha” möchte diese Erinnerung an die Ereignisse im russischen Kollektivgedächtnis festhalten.

Das Lied "Rjumka wodki na stole" (Glas Wodka auf dem Tisch) wiederum bedient zahlreiche Klischees, die die russische Kultur ausmachen. Vor allem aber geht es hier um den unverzichtbaren Wodka! Das Lied entstammt der Feder des russischen Musikers Jewgeni Grigorjew, welcher es in finanzieller Not dem Sänger Grigory Leps überließ. Leps konnte mit seiner Interpretation nicht nur in Russland, sondern auch im gesamten postsowjetischen Raum  großen Erfolg erzielen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass ihr eure Russischkenntnisse durchaus mit einigen russischen Liedern verbessern könnt! Wollt ihr aber etwas über die tatsächliche Kultur und Geschichte von Russland erfahren, empfehlen wir eher ein Geschichtsbuch. 

Russische historische Persönlichkeiten, die ihr kennen solltet!

Werfen wir einen Blick auf die berühmtesten historischen Persönlichkeiten Russlands, deren Vermächtnis zum Teil noch heute die nationale Identität bestimmt und das russische Volk stolz macht.

Wir beginnen mit der kaiserlichen Geschichte Russlands und Iwan dem Schrecklichen, einer wichtigen historischen Figur, die den Beginn des russischen Zarismus markierte. Nach ihm folgte Peter I. oder Peter der Große, ein Anhänger des Absolutismus, der 1682 zum russischen Zaren und 1721 zum Kaiser von ganz Russland wurde. Auch Katharina II., ebenfalls mit dem Beinamen “die Große" versehen, wurde 1762 zur Kaiserin von ganz Russland ernannt. Nikolaus II. war der letzte Zar der russischen Geschichte und regierte von 1894 bis zum Ausbruch der Revolution 1917 und seiner Anschließenden Ermordung im Jahre 1918.

Langsam sollte also klar werden, warum Russland auch gerne das “Land der Zaren” genannt wird.

Nach den Zarinnen und Zaren kam die Russische Revolution, angeführt vom marxistischen Theoretiker Wladimir Lenin, dem vielleicht bekanntesten Revolutionär Russlands, wenn nicht sogar der Welt, sowie Initiator der Kommunistischen Internationalen und Gründer der Sowjetunion. Es folgte die Diktatur Josef Stalins in der Sowjetunion, gekennzeichnet von der Errichtung von Gulag-Lagern und dem Völkermord an mehreren Völkern. Auf dieses dunkle Kapitel folgte Michail Gorbatschow, der letzte Präsident der UdSSR vor ihrem Zusammenbruch 1991: Er war der Initiator der Perestroika und der Glasnost, zweier Programme zur wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Liberalisierung.

Ein Denkmal von Wladimir Lenin. Solche Denkmäler bekannter russischer Persönlichkeiten findet man in Russland häufig.
Wladimir Iljitsch Lenin - in Russland noch immer verehrt - ist eine der strittigsten Figuren der Weltgeschichte. | Quelle: unsplash

Andere historische Persönlichkeiten stammen vor allem aus den Feldern der russischen Kunst und Literatur:

  • Der große Nationaldichter Alexander Puschkin
  • Der Schriftsteller Nikolaus Gogol
  • Die französisch-russische Comtesse de Ségur
  • Die berühmte russische Ballerina Olga Khokhlova
  • Der russisch-orthodoxe Heiler und Gegenstand verschiedener Mythen Grigori Rasputin
  • Der berüchtigte Wissenschaftler Andrej Sacharow

Und, welche der behandelten russischen Persönlichkeiten sind euch am bekanntesten?

Unsere Rangliste der besten russischen Serien

Ob ihr nun eure Sprachkenntnisse verbessern oder euch mit der Geschichte der Russischen Föderation vertraut machen wollt, nichts eignet sich besser als eine der vielen beliebten russischen Serien. Hier ist eine Übersichtstabelle mit den unserer Meinung nach besten russischen Serien:

SerientitelFür welches Publikum und welches Russisch-Niveau?Unsere Bewertung
Mascha und der BärKinder, Anfängerinnen und Anfänger in Russisch9/10 - auch wenn ein älteres Publikum schnell vom kindlichen Ton der Serie gelangweilt sein wird, eignet sie sich für jedes Alter!
InternyJugendliche, Erwachsene mit mittleren bis fortgeschrittenen Kenntnissen9/10 - auch wenn man einiges an russischem Vokabular beherrschen muss, um die Nuancen und Feinheiten der Dialoge zu verstehen, findet sich der Humor auch in der Haltung der Figuren wieder!
KitchenErwachsene mit mittleren bis fortgeschrittenen Kenntnissen9,5/10 - witzig von der ersten bis zur letzten Staffel, man freut sich jedes Mal auf eine neue Folge, ohne nennenswerte Verständnisschwierigkeiten.
DostojewskiErwachsene mit mittlerem bis fortgeschrittenem Niveau8/10 - eine gute historische Serie, die man sich konzentriert ansehen sollte, da die Dialoge eure volle Aufmerksamkeit erfordern.
Der TurnlehrerJugendliche, Erwachsene mit mittlerem Niveau9,5/10 - Egal wie euere Russisch-Fähigkeiten sind, ihr werdet diese Serie und ihre gelungene Mischung aus Humor und Spannung  schnell lieben lernen.
Nascha RussiaErwachsene mit fortgeschrittenen Kenntnissen8,5/10 - eher für ein erfahrenes Publikum gedacht, da die Serie dank ihrer satirischen Dimension auf viele kulturelle Dimensionen baut, die teilweise schwer zu verstehen sind.

Wenn ihr gerade erst mit Russisch anfängt, empfehlen wir euch eher die Serie "Маша и Медведь" (wörtlich: "Mascha und der Bär”), die euch über 7 Staffeln und insgesamt 54 Episoden auf spielerische Art und Weise Alltagsvokabular und typische russische Ausdrücke nahebringen. Um Russisch zu lernen, ist diese Serie also ideal!

Ein Fernseher in einem Wohnzimmer mit dem Netflix-Logo auf dem Bildschirm. Wenn die russische Serie schon einmal läuft, könnt ihr auch gleich eure Russischkenntnisse verbessern!
Kaum ein Medium eignet sich so gut zum Russisch lernen wie der Fernseher! | Quelle: unsplash

Comedy-Fans werden die Serie “Interny” (russisch: интерны) schätzen, die sich stark an Krankenhausserien wie House oder Scrubs orientiert. Aber auch mit der Comedy-Serie “Kitchen” oder russisch “Кухня“ (“Küche") und ihrem starbesetzten Cast macht ihr nichts falsch!

Für eine etwas ernstere Serie empfehlen wir "Dostojewski", eine historische Miniserie über Fjodor Dostojewski im zeitgenössischen Moskauer Setting. Perfekt, wenn ihr euer Russisch auf ein neues Level heben wollt!

Wer einen anderen Ton bevorzugt, sollte sich eher für die Serie “Fisruk" (“Der Turner”) entscheiden, einer Sitcom, die alltägliche Themen wie Liebe, Freundschaft und sogar Rassismus auf humorvolle Weise behandelt. Kurz gesagt: Ein toller Misch aus Comedy und Inhalt.

Welche sind die bekanntesten russischen Radiosender?

Auch in Russland ist das Radio nach wie vor ein beliebtes Mittel, um Nachrichten zu verbreiten oder Musik zu hören. Auch wenn ihr nicht aus Russland seid, könnt ihr mithilfe von russischen Sendern eure Kenntnis der russischen Kultur erweitern. Aber welche russischen Radiosender sind empfehlenswert? Eine Möglichkeit, die Nachrichten einer Region im Blick zu behalten sind russische Lokalradiosender, die in der Regel an eine Stadt gebunden sind. Sie berichten meist sowohl über lokale Nachrichten als auch über bevorstehende Veranstaltungen und Feiern.

Dazu gehören u.a.:

  • Russkoie Radio, Русское Радио, wo ihr pikante Infos über russische Stars, Mode oder die Gewinner der Goldenen Grammophone (Золотой Граммофон) bekommen könnt
  • Moskva FM oder Peter FM, die jeweils ein Online-Portal bieten, auf das man von überall auf der Welt zugreifen kann, um lokale Nachrichten, Neuigkeiten aus Moskau und St. Petersburg zu hören.

Die meisten russischsprachigen Radiosender senden auch in den Kaukasus (nach Georgien oder Armenien) oder in die baltischen Staaten (Estland, Lettland, Litauen).

Der Fernsehturm Ostankino in Moskau. Er symbolisiert die verschiedenen russischen Radiosender.
Der Fernsehturm Ostankino in Moskau steht sinnbildlich für die breite Radiolandschaft in Russland! | Quelle: unsplash

Auch Nachrichtenradios tragen ihren Teil dazu bei, Nachrichten international zu verbreiten, wie z. B. :

  • AvtoRadio, Авторадио, ein Sender, der zu 10% Nachrichten (Verkehrslage in Russland, Vorschriften, Sicherheitsregeln) und zu 90% Musik ausstrahlt
  • Radio Echo Moskva, Эхо Москвы, welcher 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche zu den unterschiedlichsten Themen sendet
  • Radio Mayak, Радио Маяк, ein historische Radiosender (1964), der noch heute Musikprogramme und Talkshows ausstrahlt.

Es gibt auch Musik- oder Unterhaltungsradiosender wie Russkie Piesni, Русские Песни oder Anekdoty, Анекдоты, einem russischsprachigen Debattensender.

Ob Musik, Filme, Geschichte oder auch gesellschaftliche Themen - wir hoffen, dass wir euch einen guten Überblick über den kulturellen Reichtum Russlands bieten konnten!

Schon Lust bekommen, ins Land der Zaren zu reisen?

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus