Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wie kannst Du am besten Russisch lernen?

Von Marie, veröffentlicht am 31/12/2018 Blog > Sprachen > Russisch > Russisch Lernen für Anfänger: Ein Guide

Russisch hat 260 Millionen Sprecher weltweit und ist laut der Lernplattform MosaLingua die drittschwierigste Sprache.

Mit welchen Methoden kannst Du also Russisch am besten lernen, um ein muttersprachliches Niveau zu erreichen?

Wie kann ich alleine Russisch lernen?

Du hast nicht genügend Geld für einen Russischsprachkurs oder möchtest Dich einfach einer Herausforderung stellen?

In jedem Fall ist es wichtig zu wissen, dass es zwar möglich ist, sich selbst Russisch beizubringen, hierfür jedoch viel Motivation und Einsatz erforderlich sind.

Der Weg zum Ziel

Das Internet ist – wie so oft – eine große Hilfe. Webseiten, Apps, Filme in der Originalversion, russische Literaturklassiker in elektronischer Form … All diese Möglichkeiten können sich als hilfreich erweisen, wenn Du Russisch kostenlos oder für wenig Geld und vor allem ohne fremde Unterstützung lernen möchtest.

Aus der Vielzahl bewährter Apps können wir Euch in jedem Fall Memrise für das Lernen neuer Vokabeln empfehlen. Das Erlernen von Fremdsprachen kann man nämlich auch spielerisch gestalten, und genau das ist mithilfe von Memrise möglich. Mit Memory-Karten zum Beispiel kannst Du schnell Deinen Wortschatz erweitern – und gleichzeitig Spaß haben. Und das auch noch kostenlos!

Es gibt mehrere empfehlenswerte Webseiten zum Russischlernen. Schau Dir auf jedem Fall busuu an. Hier findest Du nicht nur Grammatikeinheiten und spielerische Ansätze zum Vokabellernen, sondern hast auch die Gelegenheit, im Gespräch mit Muttersprachlern etwas über die russische Kultur zu erfahren.

Was auch immer hilft: russisches Radio hören, Filme in der Originalversion schauen, Deine Lieblingsserie mit russischen Untertiteln gucken, Zeitung lesen oder zum Beispiel die Sprache auf Deinem Smartphone auf Russisch umstellen.

Lesen hilft dabei, neue Wörter und Wendungen einer Fremdsprache kennenzulernen. Natürlich ist Lesen immer eine gute Möglichkeit, sich mit der neuen Sprache vertraut zu machen. | Quelle: Pexels

Indem Du ganz in die russische Sprache eintauchst, kannst Du perfekt Fortschritte erzielen. Und bist so optimal vorbereitet, wenn Du zum Beispiel in Russland Urlaub machen oder dort arbeiten möchtest.

Was sind die größten Schwierigkeiten beim Russischlernen?

Keine Sorge: Kyrillisch ist viel einfacher als die chinesischen Schriftzeichen. Von den 33 Buchstaben des russischen Alphabets stammen 7 aus dem lateinischen und 9 aus dem griechischen Alphabet. Das macht das Erlernen schon mal deutlich einfacher. Bleiben also nur noch 15 russische Buchstaben sowie ein Härtezeichen und ein Weichheitszeichen.

Die Aussprache stellt manchmal eine Herausforderung dar. Kindern fällt es leichter, eine Sprache zu lernen, da deren Gehirn, Zunge und Gaumen in jungen Jahren noch formbar sind und sich an die Phoneme der verschiedenen Sprachen gewöhnen können. Die Ausspracheregeln für Russisch unterscheiden sich jedoch nicht unerheblich von denen fürs Deutsche.

Zudem gibt es im Russischen gleich 6 Deklinationen:

  • Nominativ
  • Akkusativ
  • Genitiv
  • Dativ
  • Instrumental
  • Lokativ/Präpositiv.

Sie wirken sich auf die Endung von Adjektiven, Pronomen und Substantiven aus, und zwar in Abhängigkeit von Kasus, Genus und Numerus.

Schließlich gibt es noch einen Bereich, der für alle Lerner von Fremdsprachen (oder der Muttersprache) eine besondere Hürde darstellt: Grammatik und Konjugation. Und dann wartet die russische Grammatik zu allem Überfluss auch noch mit je zwei mögliche Verbformen auf:

  • dem Perfektiv für abgeschlossene, künftige oder punktuelle Handlungen und
  • dem Imperfektiv für Handlungen, die andauern, sich wiederholen oder nicht abgeschlossen sind.

Darüber hinaus ist das Verb „gehen“ im Russischen nicht ganz leicht. Während man es im Deutschen für alle möglichen Aktionen verwenden kann (in die Schule gehen, ins Kino gehen, in den Supermarkt gehen usw.), gibt es im Russischen für jede einzelne Handlung ein eigenes Verb.

Wie lange dauert es, um Russisch sprechen zu lernen?

Es ist praktisch unmöglich vorherzusagen, wie viel Zeit ein Lerner braucht, um eine Sprache zu lernen. Dies hängt schlichtweg von zu vielen unterschiedlichen Kriterien ab, zuvorderst von der grundlegenden Zielsetzung.

Welches Niveau möchte der Lerner erreichen?

Die Ansicht darüber, ab wann genau jemand fließend Russisch sprechen kann, ist sehr subjektiv. Einige möchten sich einfach im Alltag sprachlich zurechtfinden und mit Muttersprachlern über alltägliche Themen reden können. Andere hingegen möchten sich fließend über hochkomplexe fachliche Themen austauschen können, also zum Beispiel politische Diskussionen führen.

Auch ohne Lehrbücher kann man durch Konversation sein Russisch verbessern. Auch das Gespräch mit Muttersprachlern ist eine tolle Möglichkeit, Deinen Wortschatz anzuwenden und zu erweitern. | Quelle: Unsplash

Nicht verwunderlich also, dass Lernzeit und Stundenzahl erheblich variieren.

Zweites wichtiges Kriterium: Wie viel Zeit kannst Du pro Tag aufwenden, um Russisch zu lernen?

Für das Erlernen einer neuen Sprache sind eine kontinuierliche Arbeit und große Disziplin unabdingbar. Am schnellsten erzielst Du Fortschritte und erweiterst Deinen Wortschatz, wenn Du jeden Tag übst. Es ist weitaus effektiver, 20 Minuten täglich zu lernen als ein Mal pro Woche eine Stunde.

Zeitmangel hat eigentlich jeder von uns permanent. Aber das Wichtigste ist doch, Prioritäten zu setzen. Was machst Du zum Beispiel in der Bahn oder im Bus? Nichts? Diese Zeiten könnest Du super nutzen. Wie viele Stunden verbringst Du pro Tag auf Facebook? 1 Stunde, 2 Stunden oder vielleicht sogar mehr? In dieser Zeit könntest Du auch wunderbar Russischvokabeln lernen.

Es braucht nur ein wenig guten Willen und Organisation, um eine Lücke im gut gefüllten Terminkalender zu finden.

Und das letzte Kriterium: Deine individuelle Konzentrationsfähigkeit sowie die Möglichkeit, eine Sprache innerhalb kurzer Zeit zu erlernen. Die Konzentrationsspanne ist individuell unterschiedlich. Es liegt an Dir herauszufinden, wie lange Du Dich gut konzentrieren kannst. Auf Teufel komm raus arbeiten zu wollen, auch wenn man sich gerade nicht gut konzentrieren kann, ist absolut kontraproduktiv und fördert zudem nicht gerade die Motivation.

Konzentrierte Arbeit inklusive Pausen macht gute Fortschritte möglich. Wenn Du merkst, dass Deine Konzentration nachlässt, mach lieber eine Pause. | Quelle: Pexels

Eine weitere interessante Frage: Beherrschst Du bereits eine Fremdsprache? Wenn Ja, wird es Dir bestimmt leichterfallen, Dir eine weitere Fremdsprache anzueignen. Schließlich bist Du mit den Grundmechanismen schon vertraut und musst diese sozusagen nur noch für Russisch aktivieren.

Ihr sucht einen Russischkurs?

Kann ich in Russland arbeiten, ohne Russisch zu sprechen?

Auf den ersten Blick mag es kompliziert erscheinen, sich im Land von Tolstoi und Co. ohne ein Wort Russisch zurechtzufinden.

Was das Beherrschen der englischen Sprache angeht, ist Russland im Ranking zwar nicht ganz unten, aber doch weit unter Deutschland. Laut Index von Education First EF liegt Russland auf dem 42. Platz von insgesamt 88 Ländern und fällt somit gerade noch in den Bereich „geringe Englischkenntnisse“.

Aus zwei Gründen sollten wir diese Ergebnisse noch etwas genauer betrachten:

  • Erstens werden in dem Ranking lediglich Erwachsene berücksichtigt, genauer Personen über 60 Jahre. Da das Erlernen der englischen Sprache für diese Personengruppe noch nie eine Priorität dargestellt hat, sprechen sie diese Sprache nicht sehr gut.
  • Zweitens sind Englischkenntnisse in großen Städten wie Moskau, Sankt Petersburg oder Nowgorod viel weiter verbreitet als im tiefsten Sibirien.

Wenn Du kein Wort Russisch sprichst, wird Dir die Integration dann leichterfallen, wenn Du Dir eine Arbeit in ganz spezifischen Bereichen suchst, wie in der Weinkunde, in der Gastronomie oder bei einer Bäckerei. Hier ist deutsche Expertise gefragt. Bei anderen Stellen wird ein Arbeitgeber natürlich denjenigen Kandidaten vorziehen, der Russisch beherrscht.

Vergesst außerdem nicht die zahlreichen deutschen Unternehmen mit Niederlassungen in Russland – von BASF und Bayer über Boehringer Ingelheim und Daimler bis Porsche und DHL. Hier ist Deutsch bzw. Englisch die Arbeitssprache. Und: Wenn Du dort arbeitest, wird Dich Dein Unternehmen bei der Vorbereitung auf den Wechsel unterstützen.

Denk außerdem daran, vor Deiner Fahrt nach Russland ein paar Russischstunden bei einem Muttersprachler zu nehmen. Das ist nicht teuer!

Ein Russischkurs in Paris zum Beispiel. Los geht’s!

Sich mit der russischen Kultur vor Ort vertraut zu machen, ist wohl die beste Möglichkeit, um auch die Sprache zu verbessern. Wenn Du in Russland arbeitest, wirst Du automatisch auch in die russische Kultur eintauchen. | Quelle: Pexels

Im Ausland zu arbeiten, bedeutet aber auch, dort Deinen Alltag zu leben. Es kann also nie schaden, ein paar grundlegende Wörter und Wendungen zu kennen, damit Du Dich im Alltag zurechtfindest. Und: Es ist ja wohl selbstverständlich, dass wir versuchen, uns wirklich in dem neuen Land zu integrieren, oder?

Du bist auf der Suche nach einem Russischkurs?

Kann ich schnell Russisch lernen?

Die russische Sprache hat den Ruf, besonders schwierig zu sein. Mit der richtigen Methode und einer ordentlichen Portion Motivation kannst Du Dir aber schnell die sprachlichen Grundlagen aneignen.

Schon nach wenigen Russischstunden ist der Lerner mit dem Alphabet sowie einigen wesentlichen russischen Wendungen vertraut. So ist er nach wenigen Wochen oder Monaten in der Lage, einfache Unterhaltungen mit einem Muttersprachler zu führen. Der Schwerpunkt liegt also eher auf dem mündlichen Ausdruck als auf grammatikalischen Finessen. Das ist auch wesentlich motivierender für den Anfang.

Ein bisschen mehr Zeit ist hingegen erforderlich, wenn man ein mittleres oder gar fortgeschrittenes Niveau erreichen möchte. Für sämtliche sprachlichen Feinheiten reichen wenige Wochen einfach nicht aus.

Sprachexperten gehen davon aus, dass es ca. zehn Jahre braucht, um Russisch fließend (verhandlungssicher) sprechen zu können. Für ein fortgeschrittenes Niveau sollte man mit 2 bis 5 Jahren rechnen – je nach Lernrhythmus, Ernsthaftigkeit und gewählter Lernmethode.

MosaLingua oder Babbel zum Beispiel bieten mit ihren Online-Russischkursen maßgeschneiderte Lösungen an, um den Lernenden rasch Erfolgserlebnisse zu garantieren.

Aber auch der gute alte Russischkurs bei einem Lehrer kann nie schaden, wenn es Dein Budget erlaubt. Der Lehrer kann Dir nicht nur bei der Aussprache komplizierter Wörter helfen, sondern Dir auch etwas über die russische Kultur beibringen.

Und schließlich sei nochmals darauf hingewiesen, dass tägliches regelmäßiges Üben die beste Methode ist, um rasch Fortschritte zu erzielen und Russisch schnell zu erlernen.

Fazit:

  • Anfängern stehen zahlreiche Methoden zum Russischlernen zur Verfügung: sich die Sprache autodidaktisch beibringen, einen Sprachkurs besuchen, Russisch via Skype mit einem Muttersprachler lernen … Such Dir die Methode aus, die sich am besten für Dich eignet.
  • Es ist nur wichtig, im Hinterkopf zu haben, dass die russische Sprache durchaus Hürden aufweist wie das kyrillische Alphabet, die Aussprache oder die Grammatik. Aber mit kontinuierlicher Arbeit und Disziplin kannst Du diese Hürden locker nehmen.
  • Um ein muttersprachliches Niveau zu erreichen, sind zwischen 5 und 10 Jahre nötig. Aber um die Grundlagen für Gespräche zu erlernen, braucht es allerhöchstens ein paar Wochen oder Monate.
  • Schlussendlich: Wenn Du in Russland arbeiten möchtest, ist es schon besser, wenigstens ein paar Grundkenntnisse zu haben, um leichter eine Stelle zu finden.
Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar