Die Wellen rauschen, die Sonne scheint und ihr könnt es kaum erwarten, ins Wasser zu springen? Dann solltet ihr schwimmen können. Als Nichtschwimmer kann man sich sonst in Gefahr bringen. 

In Deutschland können immer mehr Menschen nicht schwimmen. Durch Corona hat sich die Lage verschlechtert, da viele Bäder schließen mussten und die Kinder nicht mehr zum Schwimmunterricht durften.

Dabei ist es sehr wichtig zu wissen, wie man sich über Wasser hält, egal ob im Hallenbad oder im Mittelmeer. In München erlernen viele Kinder in der Schule den Umgang mit dem kühlen Nass, aber nicht alle haben diese Möglichkeit. Um mit Spaß und Sicherheit im Schwimmbad planschen zu können, reicht nicht nur das Seepferdchen aus, stattdessen sollte man Schwimmtraining nehmen und sich entwickeln.

Dazu gibt es in München, egal ob in Berg am Laim, Neuperlach, Haidhausen oder Schwabing viele Optionen für Schwimmunterricht. Ganz gleich ob in einem Schwimmkurs oder mit einem Privatlehrer von Superprof. 

Die meisten Bäder sind froh, dass sie nach Corona wieder öffnen durften und bieten euch gerne Unterstützung dabei, zur Wasserratte zu werden. Bei den Kursen in der bayerischen Hauptstadt findet jeder die passende Schwimmschule. Wir zeigen euch, mit welchen Kursen ihr in München Schwimmen erlernen könnt.

Die besten Lehrkräfte für Schwimmen verfügbar
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Richard
5
5 (14 Bewertungen)
Richard
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Leopold
5
5 (10 Bewertungen)
Leopold
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Yulia
5
5 (4 Bewertungen)
Yulia
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arash
Arash
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andras
5
5 (8 Bewertungen)
Andras
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Karol
5
5 (4 Bewertungen)
Karol
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maja
5
5 (3 Bewertungen)
Maja
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Richard
5
5 (14 Bewertungen)
Richard
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Leopold
5
5 (10 Bewertungen)
Leopold
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Yulia
5
5 (4 Bewertungen)
Yulia
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arash
Arash
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andras
5
5 (8 Bewertungen)
Andras
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Karol
5
5 (4 Bewertungen)
Karol
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maja
5
5 (3 Bewertungen)
Maja
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Diese fünf Vorteile hat Schwimmen

Wasserrutschen, Sprungbretter und Bahnenschwimmen, schon kleine Kinder sind begeistert vom Wassersport. Dabei macht diese Art von Sport nicht nur Spaß, sondern hat auch einige Vorteile im Vergleich zu anderen Sportarten. 

Beim Schwimmen trainiert man den Herzmuskel.
Schwimmen ist gut für die Ausdauer, ähnlich wie Joggen. |Quelle: Unsplash

Schwimmen ist sehr gesund und hat viele gesundheitliche Vorteile, die dafür sprechen, regelmäßig ins Schwimmbad zu gehen. Wir zeigen euch, warum sich eine Mitgliedschaft im Schwimmverein lohnt.

1. Schwimmen ist Ganzkörpertraining

Bei der Bewegung im Schwimmbecken werden sämtliche Muskeln im Körper trainiert. Die richtige Aktivität für Menschen, die nicht nur trainierte Arme sondern einen fitten Körper haben möchten.

Dank der Schwimmtechnik wie Brustschwimmen, Kraulen oder Rückenschwimmen kann man ganz gezielt verschiedene Teile des Körpers stärken. Das eignet sich vor allem für Fortgeschrittene.

2. Fördert das Herz-Kreislauf-System

Jeder, der als Kind schon mal im Schwimmbad war, weiß, wie erschöpft man nach ein paar Stunden ist. Da schmecken die Pommes im Anschluss noch besser. Das liegt daran, dass Schwimmen ein super Cardiotraining ist, ähnlich wie Laufen oder Fahrradfahren.

Durch den erhöhten Umgebungsdruck im Wasser muss das Herz bei der sportlichen Aktivität mehr leisten als unter normalen Umständen. Es arbeitet also mehr und der Herzmuskel wird so leistungsfähiger. 

Schon nach wenigen Einheiten wird man merken, dass man mehr Energie und Ausdauer hat.

3. Schwimmtraining ist schonend

Sport ist Mord, den Spruch kennen viele, weil viele Sportarten ein hohes Verletzungsrisiko aufweisen. Nicht aber der Schwimmsport. Zwar fühlt man sich nicht nach jeder Einheit wie neu, aber man schont den Körper durch die Umgebung mit Wasser.

Die Gelenke werden bei weitem nicht so sehr belastet, wie bei anderen Sportarten.

4. Schwimmen eignet sich bei Rückenproblemen

Die schonende Wirkung des Schwimmsports ist einer der Gründe, warum viele Menschen mit Rückenproblemen Swim Sport machen. Statt die Muskeln mit Gewichten und Krafttraining aufzubauen, kann man im Schwimmbad die richtige Dosis finden und Stabilität aufbauen.

In vielen Bädern in München, egal ob in Berg am Laim, Neuperlach, Haidhausen oder Schwabing kann man spezielle Wassergymnastik Kurse buchen.

5. Learn to swim to loose weight

Beim Abnehmen kann ein Schwimmkurs die optimale Unterstützung sein, um die Kilos purzeln zu lassen. Der Sport lässt einen ganz unbewusst abnehmen und eignet sich durch die schonende Art auch für Menschen mit ein paar Kilos mehr auf den Rippen.

Egal ob Babyschwimmen, Kinderschwimmen, Schwimmunterricht für das Seepferdchen oder Wassergymnastik, in München habt ihr viele Optionen.

Aber auch in Berlin gibt es viele Möglichkeiten, um schwimmen zu lernen.

Worauf sollte man bei der Suche nach einem Schwimmkurs in München achten?

Für jedes Alter ist in München ein Kurs verfügbar. Ob es darum geht, die Schwimmtechnik zu verbessern oder sich beim Tauchen sicher zu fühlen, ob für Kinder oder für Erwachsene, mit Spaß und Freude kann jeder zum erfahrenen Schwimmer werden.

Um im Schwimmunterricht schnell Erfolge zu erzielen, ist es wichtig zu wissen, was man sich von einem Kurs erhofft. Bei der Vorbereitung auf ein Abzeichen wie das Seepferdchen oder das Bronze Abzeichen werden andere Qualifikationen gebraucht als beim Babyschwimmen.

Für Kinder kann es als Nichtschwimmer gefährlich werden.
Kinder sollten lernen, wie man schwimmt. |Quelle: Unsplash

Neben einem klassischen Kurs im Schwimmbad kann man sich auch einen privaten Lehrer suchen, der einen ganz gezielt bei den eigenen Vorhaben unterstützen kann. Während es viele Schulen gibt, die Schwimmunterricht anbieten, gibt es andere, die so etwas nicht vorsehen. Damit Kinder in Sicherheit im Wasser spielen können, ist es aber wichtig, mit ihnen die Techniken und Regeln durchzugehen.

Tauchen oder Schnorcheln kann man nicht, wenn man nicht schwimmen kann. Also geht es in erster Linie darum, den Kids Swim Sicherheit zu geben. Learn how to do it. Gerne kann man Techniken learn, wenn man die Grundprinzipien beherrscht. Infos zu den Angeboten finden Eltern im Internet. Min 45 Minuten dauern die meisten Einheiten für ein Kind.

Fortgeschrittene können sich der Verfeinerung ihrer Schwimmtechnik widmen, während Anfänger ihr Augenmerk auf die einfachen Übungen legen sollten. Mittlerweile haben viele Schwimmbäder trotz Corona wieder geöffnet und bieten gerne Schwimmkurse für jedermann in München an.

Überlegt euch, welches Ziel ihr verfolgt und außerdem die Länge, den Preis und die Häufigkeit, die ein Schwimmkurs haben soll. Auch wenn man Schwimmen in Hamburg lernen will, gibt es viele Optionen.

Mit einem Schwimmkurs in München schwimmen lernen

Ob groß oder klein, alt oder jung, für jeden ist in München eine Schwimmschule verfügbar. Online findet ihr viele Infos zu den einzelnen Angeboten.

Schwimmkurse für Kinder

Kinder lernen vor allem dann, wenn es Spaß macht. Daher geht es beim Kinderschwimmen vor allem darum, den Kids die Angst vor dem kühlen Nass zu nehmen und sich spielend heranzuführen. Eltern suchen für ihr Kind die optimale Betreuung und können sich dabei auf die Schwimmlehrer verlassen.

In Berg am Laim, Neuperlach, Haidhausen oder Schwabing finden sich Schwimmkurse zur Vorbereitung auf das Seepferdchen, aber auch auf die anderen Abzeichen wie Bronze, Silber oder Gold. 

Beim Tauchen sollte man Schwimmen können.
Ob Tauchen oder Schnorcheln, es hilft immer, wen man sich im Wasser zurechtfindet. |Quelle: Unsplash

Es gibt in der bayerischen Landeshauptstadt viele Möglichkeiten, den Kleinen das Schwimmen beizubringen:

  • Schwimmschule München: hier findet ihr Kurse zu Anfängerschwimmen, Schwimmtechnik, Intensivkurse und Privatunterricht
  • Schwimmschuel Aquabell: in dieser Schule unterrichten zertifizierte Trainer des deutschen Schwimmverbandes. Bei Aquabell findet ihr Babyschwimmen, Kinderanfängerkurse, Schwimmtraining, Einzelunterricht und auch Schwangerenschwimmen. Mit Aquabell wird jeder zur Wasserratte.
  • Schwimmschule Wassermäuse: an vielen Standorten bieten die Lehrer verschiedene Kurse für Babys und Kleinkinder an.
  • Stadtwerke München: die Stadt bietet zahlreiche Kurse für die Kleinen an, bei denen mit Spaß der richtige Umgang mit dem Wasser erlernt wird.

Schaut euch die Angebote an und bucht einen Kurs für eure Kids. Auch für Schwimmen lernen in Köln finden sich viele Optionen.

Schwimmkurse für Erwachsene

Auch für Erwachsene findet man in München eine große Auswahl verschiedener Kurse:

  • Schwimmclub Wasserfreunde München: ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Erwachsene finden hier garantiert Unterstützung.
  • Schwimmschule Bavaria München Nord: hier könnt ihr eure Schwimmtechnik verbessern.
  • Aqua & Soul: hier findet ihr spezielle Einheiten für Ältere. Bei angenehmen 34 Grad Wassertemperatur kann man sich austoben.

Schwimmausbildung bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft

In ihren Landesverbänden bietet die DLRG verschiedene Möglichkeiten, sich am Schwimmtraining zu probieren. Dazu gehört die Theorie, aber auch die Praxis. Man lernt die verschiedenen Schwimmtechniken wie Kraulen und Brustschwimmen. 

Kinder können beim DLRG ihr Seepferdchen machen, aber auch die Vorbereitung auf die weiteren Abzeichen starten. Das Ziel ist es, dass so viele Kinder wie möglich in München schwimmen können.

Beim Bronze Abzeichen muss man nicht nur die Baderegeln beherrschen, sondern auch mit einem Kopfsprung vom Beckenrand springen und innerhalb von 15 Minuten 200 Meter zurücklegen. Für das Silber Abzeichen benötigt man Kenntnisse über die Selbstrettung und sollte in der Lage sein, in 20 Minuten 400 Meter zurückzulegen. Beim Schwimmabzeichen in Gold muss man aus 3 Metern Höhe springen, 800 Meter in 30 Minuten schaffen und Transportschwimmen durchführen.

Auch zum Schwimmen lernen in Frankfurt gibt es viele Angebote von der DLRG. 

In München mit Superprof schwimmen lernen

Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, neben den Gruppenkursen gibt es in München noch eine andere Option, wenn man zum Schwimmer werden möchte: einen privaten Lehrer von Superprof. 

In München gibt es viele Schwimmbäder, wo man Schwimmen lernen kann.
Es finden sich zahlreiche Möglichkeiten, ein Schwimmbad in München zu besuchen. |Quelle: Unsplash

Die größten Vorteile sind individuelle Betreuung und gezielte Übungen. Euer Privatlehrer kann euch mit all seiner Erfahrung helfen und euch so schnell zu Erfolgen im Becken führen. Min 45 dauert eine Einheit und schon nach kurzer Zeit werdet ihr Erfolge bemerken.

Aktuell findet man bei Superprof in München 11 Schwimmlehrer, die euch unterstützen können. Für einen Durchschnittspreis von 51€ pro Stunde profitiert ihr von der Erfahrung der Lehrer im Umgang mit Wasser.

Bei Superprof findet ihr im Profil alle wichtigen Informationen, wie Preis, Erfahrung, Leistung und Bewertungen ehemaliger Schüler. Schaut euch die Profile an, vergleicht die Informationen und nehmt dann per Mail Kontakt zu unseren Lehrern auf. Die Frage, wo man Schwimmen learn kann, lässt sich in diesem Artikel beantworten.

Egal ob mit einem Privatlehrer, einem Schwimmkurs bei Aquabell oder in einem Bad oder beim DLRG, es gibt in München viele Möglichkeiten, um Schwimmen zu lernen. Schaut einfach rein und startet noch heute, so werdet ihr schnell zur Wasserratte.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.