Mit mehr als 80 Millionen Besucher*innen pro Jahr ist Spanien einer der beliebtesten Urlaubsorte in Europa. Egal ob Kanaren, Andalusien, Girona, Malaga, Tarragona, Katalonien, Costa Dorada, Balearen oder Asturias, das Land ist definitiv eine Reise wert.

Wo aber sollte man während des Urlaubs in Spanien übernachten?

In diesem Artikel schauen wir uns verschiedene Ferienhäuser, Villen, Hotels und Hostels an. Unabhängig von Eurem genauen Reiseziel in Spanien ist es schlau, sich der Optionen bezüglich der Übernachtungen bewusst zu sein, um den perfekten Urlaub möglich zu machen.

Das kann ein Spahotel, ein Strandressort oder auch ein Boutiquehotel sein, die Auswahl ist groß. Hier also die verschiedenen Unterkünfte, die Ihr für Euren Urlaub in Spanien in Betracht ziehen könnt.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Spanisch
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
4,9
4,9 (20 Bewertungen)
Laura
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Carolina
5
5 (19 Bewertungen)
Carolina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
María
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
María
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hugo
5
5 (16 Bewertungen)
Hugo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hannes
5
5 (15 Bewertungen)
Hannes
16€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel felipe
5
5 (12 Bewertungen)
Daniel felipe
22€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
4,9
4,9 (20 Bewertungen)
Laura
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Carolina
5
5 (19 Bewertungen)
Carolina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
María
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
María
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hugo
5
5 (16 Bewertungen)
Hugo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hannes
5
5 (15 Bewertungen)
Hannes
16€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel felipe
5
5 (12 Bewertungen)
Daniel felipe
22€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Hotels in Spanien finden

Wer nach einer Unterkunft in Spanien sucht, denkt häufig zuerst an ein Hotel. Von entlegenen Hotels in der Gasse bis zu Riesenkomplexen im Stadtinneren können Hotels sich stark unterscheiden. Ob Ihr in einem Hostel oder einem Luxushotel übernachten werdet hängt stark davon ab, welches Budget für Eure Spanienreise eingeplant ist und was für einen Komfort Ihr erwartet.

Luxushotels

Luxushotels bieten das Maximum an Komfort für Euren Spanienaufenthalt. Außerdem sind sie oft in guter Lage, etwa im Stadtzentrum, der Altstadt oder an der Küste. Diese Vorzüge sind natürlich nicht kostenlos.

In Spanien kostet ein Doppelzimmer beispielsweise zwischen 100 € und 250 € pro Nacht.

Auch für einen romantischen Luxusurlaub oder Flitterwochen ist Spanien ein tolles Reiseziel, das zahlreiche Fünfsterne-Hotels bietet, die nur einen Katzensprung vom Meer entfernt sind.

In solchen Hotels kommt Ihr schon sehr nahe daran, in einem Palast zu schlafen, ohne zur spanischen Königsfamilie zu gehören. Wer sich gut vorbereiten möchte sollte die Angebote verschiedener Seiten vergleichen, um das beste Luxusressort zu finden.

Eines der beliebtesten Hotels in Spanien ist beispielsweise das Hotel Catalonia Atocha. Dieses Luxushotel in der Nähe vom Bahnhof Atocha in Madrid bietet Whirlpools, eine Dachbar, Events und viele mehr für etwa 100 € bis 150 € pro Nacht.

Kleine Hotels

In kleinen Hotels sind findet Ihr Zimmer für etwa 60 € bis 80 € pro Nacht. Das ist dann von Vorteil, wenn Ihr als Paar reist und die Kosten teilen wollt. Mittlerweile gibt es immer mehr Boutique Hotels in Spanien, so dass der Wettbewerb die Preise runterdrückt.

Wenn Ihr mit einem Haustier reist empfehlen wir das Hostal Madrid Centro. Dieses einfache Hotel an der Puerta del Sol bietet ein leckeres Restaurant, so dass Ihr Eure Unterkunft zum Essen nicht unbedingt verlassen müsst. Der Durchschnittspreis liegt bei 50 € pro Nacht.

Kettenhotels

Zahlreiche Hotelketten wie Ibis oder Mercure haben in ganz Europa und damit auch in Spanien einige Vertretungen. Sie liegen sehr praktisch an Flughäfen, Bahnhöfen, im Stadtzentrum oder bei bekannten spanischen Sehenswürdigkeiten. In den meisten beliebten spanischen Städten findet Ihr anständige Hotels, die direkt am Hauptplatz in der Stadt gelegen sind.

Beim Urlaub in Spanien könnte eine Hotelkette eine Option sein.
Kettenhotels bieten einige Vorteile für Ihr Gäste*innen! | Quelle: unsplash

Die größeren Ketten bieten oft Strandressorts und Hotels am Meer an. Wenn Ihr All-Inclusive buchen möchtet und Euch im Urlaub um nichts kümmern möchtet, sind Kettenhotels eine gute Möglichkeit, für eine gute Unterkunft zu tollem Preis.

Das Hotel Ibis Madrid Centro liegt beispielsweise im Malasaña Viertel bei der Bilbao Metro Station. Für 66 € pro Nacht bekommt Ihr hier ein Zimmer in bester Lage, um Madrid von seiner schönsten Seite zu erkunden.

Jugendhostels

Anders als im Nachbarland Portugal sind Jugendhostels in Spanien relativ teuer. In Madrid oder Barcelona kostet eine Nacht in einem Schlafsaal zwischen 10 € und 20 €. Manche Hostels sind klassischen Hotels mit privaten Zimmer sehr ähnlich.

Auch wenn die Preise etwas höher sind als anderswo, ist die Qualität dieser Unterkünfte sehr hoch. In Barcelona findet man gemütliche Zimmer zu einem Bruchteil des Preises, den man in einem normalen Hotel zahlen müsste.

Wenn Ihr aber während Eurer Zeit in Spanien entspannen und die Seele baumeln lassen wollt, raten wir Euch, lieber ein Strandhotel oder Sparessort zu buchen, da Gäste in Jugendhostels oft lange wach bleiben und das Nachtleben genießen.

Auch wenn Ihr alle Dienstleistungen und Ausstattungen erwartet, die eine Unterkunft so bieten könnte, sind Hostels nicht unbedingt die beste Wahl. Für kaum mehr als 12 € pro Nacht bekommt Ihr dafür aber ein Bett in einem Schlafsaal im I Love Madrid Hostel, das nur 3 Minuten vom Plaza Mayor entfernt ist.

Ferienwohnungen in Spanien

Nicht alle mögen Hotels. Hotels haben meistens keine eigene Küche, um eigenes Essen zuzubereiten, was einige potentielle Gäste*innen abschrecken kann. Deshalb bevorzugen manche Menschen Ferienwohnungen. Sie ermöglichen eine authentischere Spanienerfahrung, bieten dafür aber nicht so viele Extras wie ein Ressort oder Spa.

Gasthäuser

Gashäuser sind klassischen Hotels ähnlich, nur, dass sie einen persönlicheren Touch haben und häufig private Zimmer mit Mahlzeiten im Preis anbieten. Die Gastgeber*innen bereiten die Mahlzeiten zu und essen dann gemeinsam mit Euch. So lernt Ihr spanische Spezialitäten kennen und könnt Euch mit Einheimischen unterhalten.

Airbnbs

Auch ein Airbnb könnte eine geeignete Unterkunft für Euren Urlaub sein. Die Gastgeber*innen setzen hier sehr unterschiedliche Preise fest, die sich am Markt orientieren. In den meisten Städten findet Ihr eine breite Palette an verschiedenen Airbnbs, die meistens aber bieten kein Frühstück inklusive an. Dafür findet Ihr hier Wohnungen in guter Lage, die meistens erschwinglich oder zumindest sehr schön eingerichtet sind.

 

Wir empfehlen Airbnb, um eine Unterkunft in Spanien zu finden.
Dank Airbnb könnt Ihr spannende Ecken in Spanien entdecken! | Quelle: unsplash

Ihr könnt sowohl einzelne Zimmer als auch ganze Unterkünfte mieten. Diese Option ist dann sinnvoll, wenn Ihr mit Freund*innen oder Familie reist. Die Kosten pro Person sind dann meist recht günstig. Ihr könnt außerdem komfortable Unterkünfte in Stadtteilen finden, die nicht vom Tourismus überlaufen sind. Kann man Spanien auf eine bessere Weise erkunden?

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Spanisch
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
4,9
4,9 (20 Bewertungen)
Laura
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Carolina
5
5 (19 Bewertungen)
Carolina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
María
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
María
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hugo
5
5 (16 Bewertungen)
Hugo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hannes
5
5 (15 Bewertungen)
Hannes
16€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel felipe
5
5 (12 Bewertungen)
Daniel felipe
22€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
4,9
4,9 (20 Bewertungen)
Laura
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Carolina
5
5 (19 Bewertungen)
Carolina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
María
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
María
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hugo
5
5 (16 Bewertungen)
Hugo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hannes
5
5 (15 Bewertungen)
Hannes
16€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel felipe
5
5 (12 Bewertungen)
Daniel felipe
22€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Campen in Spanien

Viele Reisende bevorzugen es, mit Wohnwagen oder Zelt ausgerüstet einen Campingplatz aufzusuchen und Spanien lieber auf diese Art zu entdecken. Im Zentrum von Madrid dürfte das wohl keine Option sein, aber an der Mittelmeerküste gibt es Campingplätze zu genüge. Das trifft eigentlich auf ganz Spanien zu.

Der Vorteil dieser Art von Übernachtung ist, dass Ihr auch hier die wichtigsten Extras wie Swimmingpools, Waschräume oder Spielecken für Kinder findet.

Darüber hinaus könnt Ihr aber in spektakulären Umgebungen schlafen, wodurch Camping sich von typischen Hotels abhebt.

Urlaub mit dem Wohnwangen ist auch in Spanien kein Problem.
Das tolle an Wohnwägen ist, dass sie Euch viel Flexibilität ermöglichen. | Quelle: unsplash

Auch die Preise sind meistens sehr angemessen, vor allem wenn Ihr nur ein Zeit aufbauen oder einen Wohnwagen mitnehmen wollt. Ihr könnt Euch an manchen Orten auch kleine Hütten mieten, was ebenfalls günstiger ausfällt als ein Hotelzimmer.

Der Stellplatz für Euer Zelt oder Euren Wohnwagen kostet meistens zwischen 13 € und 20 €. Wer sich ein Wohnmobil mieten möchte, zahlt pro Woche zwischen 500 € und 600 €.

Kostenlose Unterkünfte in Spanien

Ihr fragt Euch jetzt sicher: Wie soll man bitte eine kostenlose Unterkunft in Spanien finden?

Überraschenderweise gibt es hier einige Optionen, mit denen bei Eurem Urlaub in Spanien Ihr ziemlich viel Geld sparen könnt.

Couchsurfing

Dank Couchsurfing könnt Ihr Unterkünfte finden, bei denen Privatpersonen Reisende kostenlos für einen oder mehrere Tage bei sich übernachten lassen. Einmal angemeldet könnt Ihr potentiellen Gastgeber*innen eine Nachricht schreiben, um Euren Aufenthalt zu planen. Egal ob auf einem Sofa, einem geteilten Zimmer oder einem privaten Zimmer, auf Couchsurfing findest Ihr zahlreiche verschiedene Optionen für Euren Aufenthalt.

Das tolle ist, dass die Anwendung kostenlos ist. Das Ziel ist es, Reisende zusammenzubringen und Freundschaften zu ermöglichen.

In Zelten oder Wohnwagen schlafen

Wenn Ihr nach einer kostenlosen Schlafmöglichkeit sucht, könnte eine Nacht im Zelt oder Wohnwagen im Wald, an einem See oder irgendwo auf dem Land eine Option sein. Hierfür könnt. Ihr die Park4Night App nutzen, die Euch geeignete kostenlose Campingspots anzeigt. Die auf der Karte angezeigten Orte sind von anderen Benutzer*innen ausgesucht. Oft sind einem Ort einige Fotos und eine Beschreibung beigefügt, die Eure Entscheidung erleichtern können.

Wo und wie Ihr Eure Unterkunft in Spanien am besten findet

Wenn Ihr nach einem guten Hotel in Spanien sucht, empfehlen wir Euch, die Preise auf Seiten wie booking.com zu vergleichen. Auch wenn Ihr nicht im Vorhinein reservieren wollt, hilft Euch das, ein Gefühl für die gängigen Preise an Eurem Zielort zu gewinnen. Für regelmäßig Nutzer*innen gibt es außerdem einige Boni.

Wer lieber ein Hostel aufsuchen möchte, ist mit Hostelworld sehr gut bedient, wo Ihr die besten und günstigsten Optionen in einer Stadt übersichtlich finden könnt. Oder Ihr benutzt Airbnb, um eine ganze Unterkunft im Zentrum zu mieten. Zuletzt bleibt natürlich auch Couchsurfing.

Zelten in Spanien kann sehr spannende sein.
Wenn nichts hilft, schnappt Euch einfach ein Zelt und macht Euch auf den Weg! | Quelle: unsplash

Eine andere Möglichkeit ist, direkt zu suchen. Google spuckt die richtigen Ergebnisse für Euch aus, wenn Ihr einfach nach der Stadt und der Art der Unterkunft sucht, die Ihr möchtet.

Das gilt gleichermaßen für Alicante, Murcia, Benidorm, Marbella, Palma de Mallorca, Gran Canaria oder der Sierra Nevada. Also, auf geht’s! Koffer packen und ab nach Spanien!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Spanisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus