“Zögere nie, weit fortzugehen, hinter alle Meere, alle Grenzen, alle Länder, allen Glaubens.” – Amin Maalouf

Die Lebenshaltungskosten in Spanien sind niedriger als die in Deutschland.

Was bedeutet das aber für eine Person, die gerne Urlaub in Spanien machen möchte?

Egal ob Nord- oder Südspanien, die Ausgaben für Essen, Transport und Übernachtungsmöglichkeiten machen einen großen Teil der Reisekasse aus. Deshalb solltet Ihr Euch schon Gedanken um Euer Budget machen, bevor Ihr Euch nach Katalonien, Galizien oder Andalusien aufschwingt.

Urlaub kostet Geld, von der Paella im Restaurant am Strand, über das 3-Sterne Hotel bis hin zum Ticket für die Metro in Madrid. Reisen ist eben nicht kostenlos, deshalb solltet Ihr lernen, beim Erkunden der Welt ein Budget einzuhalten, egal was Euer Zielort ist. Sowohl auf den karibischen Inseln oder Asien, als auch im Kurort nebenan müssen Tourist*innen Ihre Ausgaben im Blick haben, um zu wissen, wieviel für das nächste Flugticket, die Übernachtung, das Essen oder Sightseeing übrig ist.

Dieser Artikel richtet sich also an alle, die wissen möchten, wieviel die Anreise nach Spanien kostet, wieviel Ihr für die Übernachtung einplanen solltet, wieviel für Essen in Restaurants verlangt wird und mit wieviel Eintritt Ihr für die berühmtesten Sehenswürdigkeiten Spaniens rechnen müsst. Ob Ihr Backpacker*innen seid oder nur einen Wochenendtrip machen möchtet, spielt dabei keine Rolle.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Spanisch
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
4,9
4,9 (20 Bewertungen)
Laura
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Carolina
5
5 (19 Bewertungen)
Carolina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
María
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
María
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hugo
5
5 (16 Bewertungen)
Hugo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hannes
5
5 (15 Bewertungen)
Hannes
16€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel felipe
5
5 (12 Bewertungen)
Daniel felipe
22€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
4,9
4,9 (20 Bewertungen)
Laura
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Carolina
5
5 (19 Bewertungen)
Carolina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
María
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
María
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hugo
5
5 (16 Bewertungen)
Hugo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hannes
5
5 (15 Bewertungen)
Hannes
16€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel felipe
5
5 (12 Bewertungen)
Daniel felipe
22€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Wieviel kostet die Anreise nach Spanien?

Vor Eurem Urlaub in Spanien ist das die erste Frage, die beantwortet werden muss. Die Anreise kostet unterschiedlich teuer, je nachdem ob Ihr per Flugzeug, Zug oder Auto anreist. Klar ist aber auch, dass es selten so günstig war, nach Spanien zu gelangen. Zwischen Deutschland und Spanien gibt es zahlreiche geeignete Transportwege.

Beispielsweise bieten einige Billigairlines günstige Flüge nach Spanien an. Es werden beliebte spanische Städte wie Madrid, Sevilla, Malaga oder Barcelona bedient. Ihr könnt zuweilen sogar Hin- und Rückflüge für 30 € finden. In der Hauptsaison gehen die Preise natürlich etwas hoch.

Nach Spanien gelangt man unter anderem per Flugzeug.
Die Anreise nach Spanien ist per Flugzeug überraschend billig! | Quelle: unsplash

Außerdem könnt Ihr per Zug nach Spanien fahren. Diese Option ist nicht gerade die günstigste, da schnell mal einige hundert Euro fällig werden können. Aber auch hier lassen sich manchmal günstige Tickets finden, wenn Ihr bereit seid, Euch durch die Buchungsseiten zu schlagen und nach Angeboten Ausschau zu halten. Die Umwelt wird’s Euch danken!

Darüber hinaus sind Busunternehmen wie Eurolines und Flixbus eine äußerst günstige Option für die Anfahrt nach Spanien. Solche Reisebusse sind meistens die billigste Variante. Dafür dauert die Reise allerdings um einiges länger als per Flugzeug!

Zu guter Letzt könnt Ihr noch mit dem Auto fahren und Euch die Kosten mit Mitfahrer*innen oder Freund*innen teilen.

Wieviel kostet der Aufenthalt im Hotel in Spanien?

Einmal in Spanien angekommen braucht Ihr natürlich einen Ort zum übernachten. Manche bevorzugen große Hotels mit allem drum und dran, während andere mit geteilten Zimmern zufrieden sind.

Luxushotels

Natürlich können sich nicht alle solche Hotels leisten. Wir sprechen hier vom Preissegment von 100 € bis 250 € pro Nacht und Zimmer. Die Spanne ist deshalb so groß, weil das Angebot und die Dienstleistungen, die inklusive sind, so zahlreich sind.

Kleine Hotels

Ihr müsst natürlich nicht in einem Luxushotel bleiben, es gibt auch günstigere Hotels, die Zimmer für zwei Personen für 40 € bis 80 € pro Nacht anbieten. Die Kehrseite davon ist, dass Ihr dann vielleicht nicht inmitten einer Stadt wie Madrid schlaft oder bei den Extras etwas einstecken müsst.

Kettenhotels

Genau wie überall in Europa findet Ihr auch in Spanien große Kettenhotels. Ibis Hotels bietet beispielsweise Zimmer für 30 € bis 150 € an. Das sind dann zwar nicht gerade typisch spanische Bauwerke, aber dafür bekommt Ihr günstige Zimmer in guter Lage.

Jugendhostels

Backpacker*innen oder Leute, die ein enges Budgets haben, können in Schlafräumen in Jugendhostels einiges an Geld sparen. Der Aufenthalt im Hostel ist auch eine Erfahrung für sich, da Ihr hier die Chance habt, Reisende wie Euch kennenzulernen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn Ihr alleine reist und auf der Suche nach Leuten seid, mit denen Ihr die Stadt erkunden könnt.

Die Kosten für Essen in Spanien

Essen in Spanien ist nicht zwangsläufig günstiger als Essen in Deutschland. Für Essen in Restaurants zahlt Ihr im Durchschnitt zwischen 13 € und 25 €. Die Kosten können sich schnell türmen, wenn Ihr jeden Tag im Restaurant seid.

Fast Food bekommt Ihr für 6 € bis 8 €. In den Städten sind neben den gängigen Fast Food-Ketten  auch lokale Geschäfte und Ketten zu finden. Wir finden aber, dass es bei dieser tollen Auswahl an bezahlbaren Restaurants und leckerem Essen schade wäre, nur bei McDonalds zu essen!

Paella ist ein tolles Gericht und typisch spanisch.
Ohne sie ist der Spanienurlaub für die meisten nicht komplett - die spanische Paella! | Quelle: unsplash

Lasst Euch ja nicht die spanischen Klassiker entgehen. Eine anständige Paella kostet beispielsweise zwischen 10 € und 15 € pro Person. Paella ist übrigens ein Gericht, dass für mehrere Leute ausgelegt ist. Ein spanisches Omelett (oder auch Tortilla) gibt es für 7 € oder 8 €.

Auch Tapas solltet Ihr mal ausprobieren! Die kleinen Gericht könnt Ihr sowohl als Snack, als auch als volle Mahlzeit essen. Preislich bewegt sich eine Tapa bei 2€ bis 4€. Egal ob Ihr Fleisch, Fisch oder Gemüse bevorzugt, hier ist was für alle da.

Was Getränke angeht solltet Ihr mit 1,50 € bis 3 € für ein kleines Bier, sowie etwa 5 € für Mischgetränke rechnen.

Wenn Ihr keine Lust habt, draußen zu essen oder wenn Euer Budget nicht darauf ausgelegt ist, könnt Ihr natürlich auch selber kochen und die Küche im Airbnb oder im Hostel nutzen.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Spanisch
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
4,9
4,9 (20 Bewertungen)
Laura
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Carolina
5
5 (19 Bewertungen)
Carolina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
María
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
María
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hugo
5
5 (16 Bewertungen)
Hugo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hannes
5
5 (15 Bewertungen)
Hannes
16€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel felipe
5
5 (12 Bewertungen)
Daniel felipe
22€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
4,9
4,9 (20 Bewertungen)
Laura
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Carolina
5
5 (19 Bewertungen)
Carolina
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
María
4,9
4,9 (15 Bewertungen)
María
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hugo
5
5 (16 Bewertungen)
Hugo
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hannes
5
5 (15 Bewertungen)
Hannes
16€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel felipe
5
5 (12 Bewertungen)
Daniel felipe
22€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Wie hoch sind die Transportkosten in Spanien?

Essen,Transport und Unterkunft in Spanien sind die wichtigsten Faktoren, die Ihr in Eurem Reisebudget beachten müsst. Wenn Ihr im Stadtzentrum übernachtet und überall hinlaufen könnt, müsst Ihr weniger für Transport ausgeben. Dann könnt Ihr einfach von A nach B spazieren und die Stadt erkunden.

Wer gerne Metro oder Bus fährt, sollte etwa 2 € pro Strecke einplanen. Für einen längeren Aufenthalt an einem Ort kann sich ein Wochen- oder Monatsticket lohnen. Informiert Euch gut über die Tickets und Angebote, die an dem Ort verfügbar sind, wo Ihr Eure Zeit verbringen werdet.

Ein Urlaub in Spanien kann natürlich auch mehrere Städte umfassen. Die Reise innerhalb des Landes ist ebenfalls günstig. Die Büsse zwischen den Städten kosten 20 € bis 30 €, für Züge zahlt Ihr eher in Richtung 50 €.

Wer Spanien mit dem Auto erkunden möchte, sollte etwa 1,25 € pro Liter Benzin einplanen.

Wieviel kostet Shoppen in Spanien?

Spanien eignet sich super für Shoppen, denn die Preise sind meistens niedriger als in Deutschland.

Außerdem sind die Steuern für Zigaretten recht gering. Raucher*innen packen für die Rückreise also gerne so viele Zigaretten wie möglich mit ein.

Klamotten kosten teilweise ein Drittel weniger als in Deutschland. Auch die gleichen Kettengeschäfte verlangen meistens weniger als in Deutschland. Für Kleider in Kettengeschäften zahlt man beispielsweise um die 20 €, aber die Preise fallen im internationalen Vergleich eher zusammen.

In Spanien shoppen ist keine schlechte Idee.
Wer auf der Suche nach Klamotten ist wird in Spanien oft fündig, ohne das Sparschwein plündern zu müssen! | Quelle: unsplash

Besonders lohnenswert und günstig sind spanische Märkte. Manche Marktstandbesitzer lassen auch mit sich handeln, was angesichts der niedrigen Preise aber nicht mal nötig ist. Für eine Flasche hochwertigen Olivenöls fallen häufig einige Euro weniger pro Liter als in Deutschland an. Wenn Ihr auf der Suche nach Souvenirs seid, solltet Ihr aufpassen, nicht in die Fänge von teuren Touristenfallen zu gelangen. Hier zahlt Ihr um einiges mehr als anderswo, ohne mehr für Euer Geld zu bekommen.

Wieviel kosten Sehenswürdigkeiten in Spanien?

Einige Tourist*innen bevorzugen kostenlose Aktivitäten wie Strandbesuche und Stadterkundungen zu Fuß. Wer so reist, spart sich einiges an Geld ein.

Andererseits wollen viele Leute gerne verschiedene Sehenswürdigkeiten in Spanien erleben, Museen besuchen und über Spaniens Kultur und Geschichte lernen. Wer 25 Jahre alt oder jünger ist, kann in bestimmten Museen und Kunstausstellungen eine Ermäßigung oder sogar kostenlosen Eintritt bekommen. Auch Studierende und Senior*innen können davon profitieren.

Viele Museen sind darüber hinaus am ersten Sonntag des Monats oder jeden Sonntag Nachmittag kostenlos. Wenn Ihr Euch also im Vorhinein über etwaige Angebote informiert, könnt Ihr viel Geld sparen!

Wieviel solltet Ihr also für Eure Spanienreise einplanen?

Das Budget einer reisenden Person ist stark davon abhängig, was diese macht und wohin sie fährt. Backpacker*innen geben nicht so viel aus wie Reisende, die das Land per Kreuzfahrt und Privatstrand erkunden möchten. Was alle gemeinsam haben ist, dass sich mit ein paar Tricks viel Geld sparen lässt.

In Spanien gibt es viele Attraktionen, die Ihr besuchen könnt.
Euer Reisebudget sollte auch Sehenswürdigkeiten wie die Sagrada Familia berücksichtigen! | Quelle: unsplash

Im Durchschnitt gibt eine allein reisende Person etwa 75 € pro Tag aus. Diese Zahl lässt sich herunterdrücken, wenn Ihr Couchsurfing ausprobiert und kostenlos bei Gastgeber*innen übernachtet.

Reisende Paare sparen bei der Übernachtung, da sie den Preis eines Zimmers teilen können. Dadurch bewegen sich die Durchschnittsausgaben eher bei 65 € pro Tag.

Das sind aber nur Durchschnittswerte, im Endeffekt gibt es Reisende, die 250 € pro Tag ausgeben, während andere mit 40 € pro Tag auskommen. Auf verschieden Reiseseiten findet Ihr zahlreiche Tips zum Geldsparen. Sparsame Menschen können die Welt auch ohne ein Riesenbudget bereisen und Spanien ist ein perfekter Urlaubsort für alle, egal ob sparsam oder eher nicht.

¡Buen viaje!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Spanisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus