Spanisch ist eine Weltsprache und wird von 570 Millionen Menschen weltweit gesprochen. Es ist also ein Idiom, das sich zu lernen lohnt.

Nicht nur die spanischen Küsten und la vida española sprechen für die spanische Sprache und Kultur, auch im internationalen Austausch hat Spanisch eine wichtige Bedeutung eingenommen und ist Amtssprache in 21 Ländern dieser Welt!

Es gibt extrem viele Argumente, die dafür sprechen, dass Deine Kinder Spanisch lernen sollten. Español para niños!

Nun möchtest Du aber nicht erst die 7. oder 8. Klasse abwarten, in der Spanisch mit etwas Glück als zweite Fremdsprache angeboten wird? Du möchtest gerne, dass Deine Kinder bereits vor der vierten Klasse etwas Spanisch für Anfänger lernen?

Wir stellen Dir verschiedene Lernmethoden fürs Spanisch Lernen vor, damit Deine Kinder schon früh mit der Sprache Cervantes in Berührung kommen.

¡Ándale! (Auf geht’s!), denn Spanisch lernen ist gar nicht so schwer!

Familienbesuche

Ihr habt mindestens einen Elternteil, der aus Spanien oder dem spanischsprachigen Ausland stammt? Dann darf man euch an dieser Stelle gratulieren!

In zweisprachigen Familien ist oft der Vater oder die Mutter im spanischsprachigen Ausland geboren oder zumindest in Deutschland spanischsprachig erzogen worden.

Auch beide Elternteile können natürlich aus dem spanischsprachigen Ausland stammen und in Deutschland leben. Doch dann sind die Chancen recht groß, dass euer Kind schon mit dem Spanischen aufwächst und die Sprache perfekt beherrscht.

Kinder zweisprachiger Familien sollten so oft wie möglich länger bei den ausländischen Großeltern Urlaub machen.
Jedes Jahr einige Wochen bei den Großeltern in Spanien machen und dort Freunde treffen.| Quelle: Pixabay

Viele Studien von Sprachforschern und Linguisten zeigen auf, dass kleine Kinder sehr gut von Anfang an mit zwei Sprachen aufwachsen können und diese bilinguale Erziehung sogar Vorteile im späteren Leben bringt.

Also kann euer Kind ohne Sorge zweisprachig erzogen werden – es wird es euch später danken!

Der Spracherwerb geschieht nebenbei und ganz natürlich, was ein großer Vorteil im späteren Lebenslauf darstellt (vor allem in Bereichen wie Tourismus, internationalen Handel, Übersetzung/Dolmetschen, Unterricht usw.).

Wenn eine Familie das Glück hat, spanische Wurzeln zu haben, gibt es oft auch noch Verwandte im spanischsprachigen Ausland. Meist die Großeltern, es sei denn, sie sind auch nach Deutschland gezogen.

Großeltern, Tanten, Onkels, Cousins usw. in Spanien (oder einem anderen spanischsprachigen Land) zu haben, kann für ein Kind eine großartige Gelegenheit sein. Wenn es etwas älter ist, kann es einige Wochen der Sommerferien dort verbringen, sei es in der Stadt, am Meer oder auf dem Land. Es gibt nichts besseres, als español vor Ort zu lernen – vor allem, wenn man jung ist.

Während des Urlaubs bei der abuela und abuelo (Oma und Opa) oder tío und tía (Onkel und Tante) kann das Enkelkind/der Neffe/die Nichte sogar Kurse vor Ort besuchen oder vielleicht sogar mit den Cousins und Cousinen ein paar Wochen lang in eine spanische Schule gehen.

Es ist eine tolle Möglichkeit, voll und ganz in die Kultur einzutauchen und gleichzeitig Grammatik- und Rechtschreibregeln richtig zu lernen. Oft hapert es nämlich an diesen Punkten, wenn man die Zweitsprache nur rein mündlich gelernt hat.

Die Hispalense Schule bietet beispielsweise während der Ferien Spanischunterricht für Kinder von 7 bis 12 Jahren an (10 Stunden Unterricht pro Woche und 10 Stunden Kidsprogramm).

Bilinguale Kita

Doch auch wenn man keine Familie im spanischsprachigen Ausland hat, gibt es viele Möglichkeiten, wie euer Nachwuchs schon früh mit español in Kontakt kommen kann.

Wenn ihr in einer mittelgroßen bis großen Stadt wohnt, könnte eine weitere sehr interessante Lösung sein, eure Kleinen in eine spanischsprachige bzw. bilinguale KiTa zu schicken.

Das ergibt Sinn, wenn eure Kinder von zu Hause aus schon Spanischkenntnisse haben, kann sich aber auch lohnen, wenn sie español dort erst neu lernen sollen. Denn gerade in diesem Alter sind Kinder extrem aufnahmefähig und ehe sie sich versehen, sind die Spanischgrundlagen gelegt.

Vor allem einfache Grammatik (wie z.B. die männlichen und weiblichen Artikel) werden so fast wie im Schlaf gelernt – und das ganz ohne Kurs.

Hier einige Beispiele für spanisch-deutsche Kitas und Kindergärten:

  • Deutsch-Spanischer Kindergarten Hamburg

  • mundo azul – Bilinguale Spanisch-Deutsche Kitas in Berlin (zum Verbund gehören auch Grundschulen, wenn es danach gleich weitergehen soll)

  • 2SonMás e.V., Frankfurt am Main (Kinderkrippe und Kindergarten)

  • Kindergarten La Sonrisa gGmbH, Berlin

  • KiTa Lokomotive – deutsch-spanischer Kindergarten, Hamburg

  • Deutsch-spanischer Kindergarten Essen

  • uvm.

Wie kann mein Kind spanisch lernen?
Spielerisch español lernen – in einer bilingualen Kita!

Hört euch doch mal in eurer Region um, was es dort für Möglichkeiten gibt. Wenn ihr wollt, dass euer Kind schon früh spielerisch, aber trotzdem systematisch in die Welt des Spanischen eintaucht, ist das eine tolle Möglichkeit.

Sprachkurs für Kinder

Wenn ihr das Ganze nicht ganz so extrem, aber doch konsequent angehen wollt, ist eine weitere Möglichkeit natürlich, euren Nachwuchs in einen klassischen Kurs (natürlich extra für Kinder) zu schicken. Der Vorteil im Vergleich zur Kita: Ihr könnt es einfach mal ausprobieren, und wenn ihr merkt, dass es nicht passt, oder euer kleiner Racker keine Freude daran hat, war es zumindest einen Versuch wert, ihr habt aber nichts groß verloren.

Es gibt Sprachschulen, die speziell für Kinder konzipiert wurden bzw. spezielle Kurse für Kinder in Kleingruppen anbieten. Alternativ könnt ihr an einer Sprachschule auch Privatstunden buchen.

Doch den Kleinen bereitet es besonders viel Freude, in einem Kurs in einer Gruppe zu lernen.

Die Vorteile von Kursen mit mehreren Kindern sind:

  • Hier kann man neue Freunde finden.
  • Man kann gemeinsam lachen und Neues erleben.
  • Gruppenarbeiten werden von klein auf gefördert.
  • Spiele in der Gruppe führen zu mehr Motivation.

Besonders zu empfehlen ist das Instituto Cervantes, welches in den großen Städten Deutschlands zu finden ist: Berlin, München, Bremen, Frankfurt, Hamburg sowie im österreichischen Wien oder in Lausanne in der Schweiz.

Das spezielle Angebot für Kinder des Instituts richtet sich an die Altersgruppe von 3 bis 12 Jahren. In kleinen Gruppen können die Kinder spielerisch und auf emotionale Art und Weise schnell und effizient Spanisch lernen.

Auch Musikkurse und Workshops wie Theater, Rumbatanz oder Bilderbuchkino werden angeboten. Und es gibt sogar ein spanisches Sommercamp, in dem man in den Ferien nicht nur mit gleichaltrigen Spaß haben und neue Orte entdecken kann, sondern nebenbei auch noch ganz leicht Spanisch lernt!

Warum einen Spanischkurs für Kinder machen?
In der Gruppe lernt es sich mit besonders viel Spaß! | Quelle: Unsplash

Kurs mit einem Sprachlehrer

Für sehr motivierte Eltern und Kinder kommt vielleicht auch ein Kurs mit einem Privatlehrer (z.B. Spanisch lernen München oder Spanisch lernen Berlin) infrage.

Dein Sohn/Deine Tochter hat dann zwar keine Interaktion mit anderen kleinen Rackern, dafür kommt es aber besonders schnell voran. Denn die private Spanischlehrerin kann ganz individuell auf die Bedürfnisse, Stärken und Schwächen Deines Sprösslings eingehen.

Im Vorfeld könnt ihr gemeinsam absprechen, was die Ziele sind:

  • Spanischunterricht als muttersprachlicher Ergänzungsunterricht bzw. herkunftssprachlicher Unterricht?
  • Grundkenntnisse vermitteln bzw. stärken, damit leicht mit der spanischsprachigen Familie kommuniziert werden kann?
  • Lediglich einen ersten Zugang finden und so früh das Gehör schulen?
  • Von klein auf die Aussprache lernen, sodass es später leichter fällt zu sprechen?
  • Systematisch von klein auf español erlernen, sodass schon bald ein (Jugend-) Zertifikat abgelegt werden kann?
  • Spanisch auf einem solch hohen Niveau lernen, dass eine zweisprachige Schule besucht werden kann?
  • Vorbereitung auf einen Umzug in ein spanischsprachiges Land (sodass das Kind in der neuen Schule und Umgebung schnell Anschluss findet)?
  • Sonstige Gründe?

All das und noch viel mehr kann in einem Vorbereitungsgespräch angesprochen werden, sodass der Unterricht maßgeschneidert stattfinden kann, und euer Nachwuchs so schnell wie möglich Fortschritte macht bzw. das vorgegebene Ziel erreicht. Ihr werdet merken, wie euer Sprössling von Woche zu Woche Neues dazulernt.

Je nach Ziel, könnt ihr auch entscheiden, ob ihr jemanden mit spezieller pädagogischer Ausbildung wollt, oder ob es euch wirklich primär um die Spanischfertigkeiten geht, und somit vielleicht auch einfach ein Muttersprachler oder eine Spanischstudentin infrage kommt.

Außerdem könnt ihr individuell abmachen, für wie lange ihr euch verpflichtet und ob ihr pro Stunde oder pro Monat zahlt. Wenn ihr mal nicht könnt und der/die Kleine krank ist, ist das auch kein Problem, denn Privatunterricht lässt sich in der Regel flexibel verschieben.

Verschiedene Lehrkräfte bieten verschiedene Kurse an.

Gerade wenn es um einen ersten spielerischen Zugang geht, sollte man sich den Unterricht nicht wie in der Schule vorstellen. Vielmehr wird español über Spiele, Basteln, Musik und Bewegung vermittelt, sodass Dein Sohn/Deine Tochter einfach nur eine gute Zeit hat und ganz nebenbei español aufsaugt wie ein kleiner Schwamm.

Erster Zugang über spanische Kindergeschichten

Doch es geht auch einfacher, und gerade für den Einstieg kann man vielleicht mal etwas lockerer beginnen und dann, wenn man merkt, dass der Nachwuchs wirklich Feuer und Flamme für das Spanische ist, immer noch auf eine der intensiveren Möglichkeiten, die wir oben angesprochen haben, zurückkommen.

Eine der naheliegendsten Methoden ist natürlich die Arbeit mit altersgerechten Büchern auf Spanisch. Denn die Kleinsten lieben Geschichten, besonders vor dem Zubettgehen. Mit Illustrationen wird das Spanischlernen erleichtert und macht noch mehr Freude.

Vielleicht fängt Dein Kind dann irgendwann einmal sogar an, auf Spanisch zu träumen!

Notwendig ist es in diesem Fall natürlich, dass ihr als Eltern (oder zumindest ein Elternteil) passables Spanisch sprechen könnt, um die Geschichten vorlesen zu können.

Wenn euer Nachwuchs aber schon etwas älter ist (Grundschulalter) und schon gut auf Deutsch lesen kann, ist es natürlich auch möglich, dass es spanische Kinderbücher selbst liest. In diesem Fall sind zweisprachige Versionen ab 6 Jahren eine gute Möglichkeit.

Und wenn euer Kind buchstäblich Bücher verschlingt, dann bietet ihm einfach mal eine kleine spanische Kostprobe zum Vorlesen an!

Eine weitere Möglichkeit sind in diesem Bereich natürlich auch Audio-Books, da hat man dann gleich noch das passende Audio als Input und kann das gegebenenfalls später mit dem Geschriebenen vergleichen.

Wie lange dauert es eigentlich, zweisprachig auf Spanisch zu werden?

Hier sind einige Buchtitel für Kinder auf Spanisch, die Ihr als Gutenachtgeschichte vorlesen könnt:

  • Buenas noches Gorila (Gute Nacht Gorilla)
  • La oruga muy hambrienta (Die kleine Raupe Nimmersatt)
  • La mariquita malhumorada
  • Peppa Se Va a Dormir (Peppa Pig)
  • El principito (Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry)
  • Lúa y los contrarios (Guau) (Lieblingsbuch für Familien, die einen Hund haben)
  • Conejo y Sombrero (eine lustige Geschichte in Versen mit einem Hasen als Hauptfigur, ideal zum Vorlesen!)
  • Elmar und seine Freunde, deutsch-spanisch (zweisprachig)
  • Der kleine Weltenbummler/El pequeno Trotamundos (zweisprachig)
  • So bunt ist meine Welt: Mi mundo de colores (zweisprachig)
Vorlesen von spanischen Geschichten ist sehr wichtig, um das Gehör zu schulen.
Spanische Geschichten vorlesen ist besonders für kleine Kinder am besten geeignet. | Quelle: Pixabay

Tipp: Online könnt Ihr die spanische Version der Lieblingsbücher eures Nachwuchses ganz einfach finden und kaufen (gerade bekannte Kinderbücher werden oft in viele Sprachen übersetzt).

Das Gute daran: Euer Sprössling kennt bereits die Geschichte auf Deutsch und hat dadurch die Gelegenheit, eine Verbindung zwischen deutschen und spanischen Wörtern herzustellen.

Eine weitere gute Option sind Zeitschriften extra für die Kleinsten unserer Gesellschaft. Der Bayard-Verlag bietet z.B. Kinderzeitschriften auf Spanisch für jedes Alter an. Dort finden sich interessante Artikel für die jeweilige Altersklasse.

Sehr zu empfehlen für die Kleinen von 1-3 Jahren ist die Zeitschrift Popi. Das Pendant für die 4-6-Jährigen heißt Caracola. Für das Vorlesen der Geschichten braucht man allerdings selbst Spanischkenntnisse. Oder natürlich euer Nachwuchs ist schon etwas älter und können die Zeitschriften selbst lesen.

Eine besonders tolle Option, wenn man im Sommer am Strand liegt (z.B. in Valencia) und zusätzlich zur Urlaubsatmosphäre auch noch altersgerechte spanische Artikel konsumieren möchte.

Das sprachliche Gehör schulen mit Kinderfilmen

Trickfilme müssen nicht unbedingt verteufelt werden, wenn es um das Lernen einer Fremdsprache geht.

Wichtig ist, dass die Eltern ein Zeitfenster (maximal 20-30 Minuten für Vorschulkinder) definieren, die Inhalte bewusst auswählen und diese am besten mit dem Kind zusammen anschauen. Das Schauen von Videos wird unter 3 Jahren noch nicht empfohlen.

Kindgerechte Filme oder Serien auf Spanisch sind eine großartige Möglichkeit, euer Kind für español zu begeistern, mit dem Vokabular vertraut zu machen und gleichzeitig das Gehör zu schulen. Denn gerade in jungen Jahren saugen die kleinen Racker Fremdsprachen regelrecht auf, und je früher das Gehör geschult wird, desto besser auch die Aussprache (und desto geringer der Akzent).

Diese Option kann im Übrigen generell beim Spanischlernen für Anfänger interessant sein!

Hier sind einige Ideen für Trickfilme zum Spanischlernen für Kinder, die auf YouTube verfügbar sind:

  • Los Zumbers
  • TV para niños
  • Bob El Tren
  • Pocoyó
  • Caillou español, der kleine Junge mit 4 Jahren und einer großen Vorstellungskraft
Kinder ab 3 Jahre können 20-30 Minuten Spanische Kinderserien anschauen.
20 bis 30 Minuten Fernsehen auf Spanisch am Tag sind ab 3 Jahren in Ordnung. | Quelle: Pixabay

Natürlich werden Kindertrickfilme nicht dazu führen, dass Dein Kind perfekt Spanisch lernt und es sollte damit auch nicht überfordert wirken. Im Vordergrund sollt die Freude stehen, Neues zu entdecken.

Doch Kindersendungen können eine kleine nützliche Ergänzung sein, um mit der Sprache in Kontakt zu kommen! Vor allem wenn Dein Kind bereits vorher einen Bezug zu español hatte und ein paar Wörter kennt, ist diese Methode besonders lehrreich und unterhaltsam.

Letztendlich solltet ihr als Eltern entscheiden, ob ihr eurem Kind Videos zeigen möchtet oder nicht.

Sprachenlernen für Kinder mit App

Unsere Kinder sind von Touchscreens und Tablets begeistert. Damit bekommt man auch die Kleinsten mit Freude zum Spanisch lernen online.

Über verschiede Apps können Deine Kleinen auf amüsante und kindgerechte Art und Weise die spanische Sprache entdecken.

LinguPinguin

Die App LinguPinguin ist für Kinder im Vorschulalter geeignet, da sie ohne Text funktioniert und ausschließlich über Bilder kommuniziert. Neben Englisch und Französisch kann man damit unter anderem auch Spanisch erlernen.

Die App bietet neun lustige Bildwelten mit verschiedenen Themengebieten (Tiere, Verkehr, Essen, Körper, Bauernhof, Spielsachen, Natur, Kleidung und Wohnung) zum ersten und intuitiven Spracherwerb für die Kleinsten.

Die App macht sich zunutze, dass Kinder in diesem Alter besonders aufnahmefähig sind, was Laute, also Aussprache und Intonation angeht. So lernen sie spielerisch gleich die richtige Aussprache.

In den Lektionen werden die einzelnen Wörter gelernt und dann im LinguPinguin-Quiz abgefragt. In jeder Runde können so 0 bis 8 Punkte gesammelt werden, und je nach Ergebnis gibt es eine lustige Belohnungsanimation. So macht Lernen Freude!

Übrigens: Auch für Erwachsene ist LinguPinguin ein vergnügliches Tool, um mit einer fremden Sprache in Kontakt zu kommen.

Fun Spanish

Es gibt auch die App Fun Spanish für Kinder zum Spanischlernen.

Sie richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren und bietet Spanischlernspiele zum Lesen, Buchstabieren und Schreiben von Wörtern auf español. Während der Spiele und Lektionen erscheinen spanische Wörter in Kombination mit Bildern, sodass man sich die Vokabeln besonders gut einprägen kann.

2 Lektionen sind kostenlos, jede weitere ist kostenpflichtig (In-App-Käufe). Hinweis: Die App Fun Spanish ist nur für Android-Endgeräte erhältlich.

Duolingo

Ein Klassiker unter den Sprachlern-Apps (egal, ob für Englisch, français, Italienisch oder eben español) ist natürlich auch Duolingo. Allerdings muss man hier dazu sagen, dass diese Anwendung nicht für die ganz Kleinen geeignet ist, da sie nicht nur mit Bildern arbeitet, sondern auch mit Übersetzungen in die Ausgangssprache.

Kinder begeistern sich für Tablets, warum sie nicht einfach darüber mit Spanisch begeistern?
Spanisch kinderleicht mit einer App auf dem Tablet lernen. | Quelle: Pixabay

Das bedeutet konkret, dass das jeweilige Kind schon einigermaßen gut Deutsch (oder Englisch) lesen und schreiben können muss, um die Übersetzungsaufgaben lösen zu können.

Für Grundschulkinder ab ca. 8 Jahren wäre das aber sicherlich kein Problem und die optisch verspielte Aufbereitung sowie Begleitung durch den Duolingo-Papagei, der einen mit Punkten und aufmunternden Sprüchen immer wieder motiviert, ist sicherlich besonders für die Kleinsten ansprechend.

Spanisch für Kinder online: Webseiten & weitere Internetressourcen

YouTube-Kanal Traposo

Ihr könnt auch bei YouTube kostenlose Spanisch-Lernvideos suchen und stoßt vielleicht auf den YouTube-Kanal Traposo mit kurzen Videos zum Spanischlernen für kleine Racker.

Natürlich bietet es sich bei Videos und Audios para niños an, über Kinderlieder zu lernen. Deshalb bietet Traposo DE viele verschiedene Melodien mit lehrreichen Texten, z.B. den Alphabet-Song und weitere Kinderlieder auf Spanisch.

 

Natürlich findet ihr auf YouTube noch viele weitere Videos und Audios mit Inhalten auf español extra für Kinder, einfach mal "Spanisch lernen für Kinder" in die Suchzeile eingeben und sich überraschen lassen!

DinoLingo

Dinolingo.com, mit seinem Dinosaurier als Maskottchen, ist eine auf Kinder spezialisierte Online-Seite zum Sprachenlernen. Spanisch ist auch im Angebot und kann mit Online-Büchern, DVDs und verschiedenen kindergerechten Spanischlektionen erlernt werden.

Dinolingo richtet sich an Kleine Racker im Alter von 2 bis 7 Jahren und gearbeitet wird mit Video-Lektionen, Online-Spielen, Karteikarten, Arbeitsblättern und Malbüchern zum Herunterladen und Ausdrucken.

Auch DVDs mit Lehrbüchern kann man erwerben. Allerdings muss man einen stolzen Preis für dieses Lernangebot in Kauf nehmen.

Ziel von Dinolingo ist es, den Kleinen den spanischen Grundwortschatz spielerisch beizubringen und ihr Verständnis für einfache Sätze auf Spanisch zu schulen. Dabei werden verschiedene Methoden angewendet (nicht nur wie in einem normalen Kurs).

Laut eigenen Angaben stehen folgende Prinzipien hinter der DinoLingo-Methode:

  1. Volle Immersion: komplettes Eintauchen in die jeweilige Sprache
  2. Kontextuelle Variation: Jedes zu lernende Wort kommt in mindestens vier unterschiedlichen Kontexten vor, sodass man sie sich besser einprägen kann.
  3. Hohe Frauenstimmen: Laut Studien reagieren Kleinkinder besser auf hohe Frauenstimmen.
  4. Aussprache: Alle Programme wurden von Muttersprachlern eingesprochen.
  5. Untertitel: Sprachen in anderen Alphabeten werden auch in lateinischer Schrift transkribiert (sodass auch die Eltern mitlesen können).
  6. Kindchenschema: Alle animierten Figuren haben babyähnliche Gesichter, es werden keine angsteinflößenden oder "bösen" Gesichtszüge verwendet.
  7. Intervallweise Erinnerung: Jedes zu lernende Wort kommt in bestimmten Abständen wieder vor, sodass es im Gedächtnis aufgefrischt wird (z.B. in Minute 5, 10 und dann noch mal in Minute 30 des Programms).
  8. Animismus: Studien zeigen, dass Kleinkinder oft glauben, alle Objekte seien lebendig. Bei DinoLingo gibt es viele animierte Objekte, die anziehend auf die Kleinen wirken.
  9. Überraschungseffekte: Um die Aufmerksamkeit der Kleinen zu gewinnen, wird mit verschiedenen Überraschungseffekten gearbeitet.
  10. Optimale Kombination aus 2D und 3D: Laut Studien sprechen Kinder mehr auf Animationen als auf echte Aufnahmen an. 80% der DinoLingo-Videos sind animiert (2D oder 3D).

Auf Google hat DinoLingo eine Bewertung von 4,8 von 5 Sternen.

Interessant könnte für euch als Eltern auch folgender Artikel sein, der davon handelt, ab welchem Alter empfohlen wird, mit der Spanischen Sprache anzufangen.

PetraLingua

Eine spezielle Webseite zum Sprachenlernen für Kinder ist PetraLingua. Es gibt 21 Unterrichtsstunden, um die Grundlagen im Spanischen zu lernen, aber auch ein Dutzend Lieder, 80 Lehrvideos, 140 Übungen, ein Miniwörterbuch und viele andere Dinge .

Der PetraLingua-Verlag bietet aber auch spanische Lern-Sets für zu Hause an, bestehend aus Broschüren und CDs. Damit kann euer Nachwuchs ganz ruhig in seinem eigenen Tempo Spanisch erlernen.

Ob es eine passende Lernmethode für eure Tochter/euren Sohn ist? Das könnt nur ihr selbst herausfinden, da jedes Kind anders ist und unterschiedlich damit umgeht.

Onlineprogramme gibt es auch für Kinder, um Spanisch zu lernen.
Am besten in Begleitung eines Erwachsenen übers Internet Spanisch lernen. | Quelle: Pixabay

Wie Ihr seht, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, euren Kindern Spanisch beizubringen.

Spanisch zu Hause und mit seiner Familie zu lernen, ist dabei natürlich ein großes Glück und ein Vorteil gegenüber anderen Kindern. Aber auch wenn das bei euch nicht der Fall ist und ihr aus einem anderen Grund wollt, dass euer Nachwuchs schon früh einen Zugang zur Sprache Cervantes erhält, gibt es zahlreiche Möglichkeiten!

Das Wichtigste ist, die kleinen Schüler*innen durch Spiel und Belohnung zu motivieren und eine unterhaltsame Atmosphäre zu schaffen, z.B. mit singen, spielen und basteln.

Du willst gleich mitmachen, bist Dir aber nicht sicher, ob Du zu alt bist, um Spanisch zu lernen? Finde es in unserem Beitrag dazu heraus!

Bist Du bereit? Dann schöpf jetzt das volle Potenzial Deines Kindes aus und hilf ihm dabei, Spanisch zu lernen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Spanisch?

Dir gefällt unser Artikel?

3,67/5 - 3 vote(s)
Loading...

Anna

Man lernt nie aus ...