Karneval, Dom, Kölsch, der Rhein und der FC – das sind wohl die Assoziationen, die den meisten Deutschen durch den Kopf gehen, wenn sie von der Stadt Köln hören. Und es sind in der Tat alles Dinge, über die sich der Kölner gut und gerne definiert.

Darüber hinaus ist Deutschlands kleinste Millionenstadt aber auch ein bedeutender Wirtschaftsstandort des Landes. Dies ist bedingt durch die Lage am Rhein, die verkehrsgünstige Anbindung ans Autobahn- und Schienennetz und die Nähe zum Ruhrgebiet und den Beneluxländern.

Branchenmäßig ist die Wirtschaft Kölns durch starke Diversifikation geprägt. Die Stadt ist vor allem verkehrsbedingt ein großer Handelsknotenpunkt, aber auch ein wichtiger Industriestandort, insbesondere im Chemiesektor.

In den letzten Jahren sind aber auch die Bereiche Logistik und Dienstleistungen immer stärker ausgebaut worden. Zudem gilt Köln als eine der wichtigsten Medienstädte in Deutschland.

Dadurch, dass also in Köln Wirtschaft eine zentrale Rolle spielt, ist es naheliegend, dass die beiden größten öffentlichen Hochschulen der Stadt, die Technische Hochschule Köln und die Universität zu Köln, wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge anbieten.

Nun gilt Wirtschaft nicht wirklich als lebendiges, fesselndes Unterrichtsfach. Das Image ist eher verstaubt und trocken. Zudem sind die Inhalte umfassend und erfordern vernetztes Denken und ein Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge – unter anderem im sozialen, politischen und globalen Sinne.

Viele Studierende sind auch überrascht, wenn sie kurz nach Beginn ihres Studiums feststellen, wie hoch der Anteil von Mathe und Statistik ist – insbesondere, wenn sie einen Bachelor oder Master of Science anstreben.

Es ist also nicht unüblich, dass sich Studierende der Wirtschaftswissenschaften schnell überfordert fühlen und Unterstützung von außen benötigen.

Welche Art der Unterstützung brauchst du?

Das Feld der Wirtschaft ist ungefähr so bunt und vielseitig wie Köln an Karneval. Grob zusammengefasst unterteilt es sich in die folgenden Bereiche:

  • Betriebswirtschaft: Private Unternehmen und deren Streben nach Gewinnmaximierung
  • Volkswirtschaft: Die Gesamtwirtschaft eines Landes betrachtend, inklusive der politischen Einflüsse und Auswirkungen
  • Agrar- und Forstwirtschaft
  • Sozialwissenschaften: Wirtschaftliches Verhalten der Verbraucher
  • Arbeitsmarkt: Beziehung und Verhältnis zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern
  • Ökonometrie: quantitative Analysen
  • Internationale Wirtschaft: Globale (Handels-)Beziehungen

Dabei kann keiner dieser Bereiche für sich stehen, sondern steht immer in Wechselwirkung zu mindestens einem anderen Bereich.

Wirtschaftsstudierende müssen also lernen, interdisziplinar und in Zusammenhängen zu denken. Gerade für junge Menschen ist es aber verständlicherweise oft nicht leicht, die Komplexität des globalen Wirtschaftsgeschehens im Detail zu verstehen.

Du brauchst Unterstützung bei deinem Wirtschaftsstudium?
Wirtschaft lernen kann herausfordernd sein | Quelle: Pexels

Die straffen Lehrpläne der Hochschulen erlauben es Professoren nicht immer, jegliche Fragen der Studierenden ausführlich zu klären, ohne zu sehr vom Kernthema abzuweichen. Es ist daher empfehlenswert, sich nach außercurricularen Wirtschaftskursen umzuschauen und gegebenenfalls mit einem Tutor zusammenzuarbeiten.

So kann eine tiefgehende ökonomische Bildung erreicht und an individuellen Schwachstellen gearbeitet werden.

Einige Anforderungen ihres Studiums können Studierende in der Regel leichter erfüllen als andere. Welche das sind, ist höchst individuell und auch vom konkreten Studiengang abhängig.

Wie eingangs bereits erwähnt, unterscheidet sich das Ausmaß von Fächern wie Mathe und Statistik schon nach Abschluss und ist in Bachelor/Master of Science-Abschlüssen ausgeprägter.

Bachelor oder Master of Arts-Studiengänge sind hingegen häufig praktischer und anwendungsorientierter ausgelegt. Dort spielen dann wissenschaftliche Arbeiten und Essays eine größere Rolle.

Je nachdem, was du für ein Typ bist, brauchst du also gegebenenfalls Nachhilfe in den „zahlenlastigen“ Fächern wie Mathe und Statistik, oder Unterstützung beim Ausbau deiner Schreibfähigkeiten.

Dein Tutor kann, aber muss dann nicht zwangsweise auf Wirtschaft spezialisiert sein, sondern kann auch allgemeiner Mathe-/Statistik- oder Deutschlehrer sein. Die Auswahl an potentiellen Tutoren ist somit deutlich größer!

Wenn du weißt, in welchem Fach du Nachhilfe gebrauchen kannst und ob du dafür einen spezialisierten Wirtschaftstutor brauchst, solltest du dir noch überlegen, ob du den Unterricht einzeln mit deinem Tutor oder in einer kleinen Lerngruppe bevorzugst.

Beim Einzelunterricht stehen deine persönlichen Schwachstellen natürlich viel mehr im Vordergrund. Du kannst konkrete Fragen stellen und dein Tutor hat ausreichend Zeit, Dinge mit dir so lange durchzusprechen, bis du sie wirklich verstanden hast.

Dennoch hat auch Gruppenunterricht seine Vorteile, da du dabei auch durch den Austausch mit Mitlernenden etwas lernen kannst und von den Fragen dieser ebenfalls profitierst.

Zudem ist der Unterricht in der Kleingruppe normalerweise günstiger, da der Stundenpreis des Tutors durch mehrere Schüler geteilt wird.

Lernst du lieber alleine oder in einer Gruppe?
Auch Wirtschaftsnachhilfe in der Gruppe hat Vorteile | Quelle: Pexels

Während einige Lehrer ihren Nachhilfeunterricht privat anbieten, arbeiten andere für Nachhilfeagenturen. Beides hat Vor- und Nachteile.

Wird die Nachhilfe selbständig angeboten, hast du mehr Aufwand, den richtigen Lehrer zu finden und du hast keine obere Instanz, die die Qualifizierung des Lehrers bereits überprüft hat.

Dafür ist der Unterricht von privaten Lehrern häufig günstiger, da auf den regulären Unterrichtspreis keine Verwaltungsgebühren der Agentur hinzukommen.

Nachhilfeagenturen prüfen stets die Qualifikation ihrer Mitarbeiter: Du kannst also sicher sein, dass dein Tutor ausreichend ausgebildet ist, um dir weiterhelfen zu können. Außerdem ist die Vermittlung eines Lehrers über Agenturen bequemer und einfacher.

Eine andere gute Anlaufstelle, um einen geeigneten Wirtschaftslehrer in Köln zu finden, ist deine Uni oder Hochschule. Professoren, Studienbüros oder studentische Vereine verfügen häufig über Informationen über potentielle Tutoren aus höheren Semestern oder unter den Alumni.

Auch schwarze Bretter sind wertvolle Orte, da private Tutoren hier oft Aushänge veröffentlichen. Es lohnt sich, die Augen offen zu halten!

Finde einen Wirtschaftslehrer in Deutschland

Ralf
Ralf
Lehrer für Wirtschaft
5.00 5.00 (8) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Niclas
Niclas
Lehrer für Wirtschaft
5.00 5.00 (1) 10€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ingrid
Ingrid
Lehrer für Wirtschaft
30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Joachim
Joachim
Lehrer für Wirtschaft
12€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dennis
Dennis
Lehrer für Wirtschaft
20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Markus
Markus
Lehrer für Wirtschaft
5.00 5.00 (2) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Franziska
Franziska
Lehrer für Wirtschaft
5.00 5.00 (6) 40€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Victoria
Victoria
Lehrer für Wirtschaft
5.00 5.00 (1) 24€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Die Kompetenzwerkstatt der TH Köln

Die TH Köln bietet darüber hinaus ihren Studierenden im Rahmen der sogenannten Kompetenzwerkstatt vielfältige Seminare zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen. Viele dieser Seminare können dir auch für dein Wirtschaftsstudium weiterhelfen und gegebenenfalls als Nachhilfe dienen.

So zielt ein großer Teil der Kompetenzwerkstatt auf den Ausbau deiner Schreibfähigkeiten ab. Es wird eine Schreibberatung angeboten sowie verschiedene Seminare und Workshops zum Wissenschaftlichen Schreiben. So kannst du dich gut auf deine Hausarbeiten vorbereiten!

Ebenfalls werden jeweils zum Semesterbeginn Brücken- und Vorkurse für Mathe angeboten. In diesen kannst du deine Mathekenntnisse auffrischen, um den Anforderungen deines Studiums gerecht werden zu können.

Ein Teil der Mathekurse wird sogar online angeboten. Das heißt, es findet anhand von Online-Material und Videos statt und beinhaltet ein „virtuelles Tutorium“, bei welchem du über einen Chat oder das Telefon Fragen stellen kannst. Diese Online-Mathekurse kannst du jederzeit durchführen, nicht nur zu Semesterbeginn!

Du studierst Wirtschaft in Köln und möchtest dich weiterentwickeln?
Die Kompetenzwerkstatt der TH Köln bietet zahlreiche hilfreiche Seminare und Zusatzkurse an | Quelle: Pexels

Weitere Seminare der Kompetenzwerkstatt dienen dem Ausbau sogenannter „Soft-Skills“ – das sind Fähigkeiten, die nicht auf dein Studienfach bezogen sind, sondern deiner Persönlichkeitsentwicklung dienen.

Beispielsweise gibt es Kurse zum Selbstmanagement, zur Führungskompetenz, zur Kommunikation, interkulturelle Trainings und zur Teamarbeit. Solche Fähigkeiten haben zwar nicht direkt etwas mit Wirtschaft zu tun, können aber dennoch als gute Grundlage für ein erfolgreiches Studium und den Berufseinstieg dienen.

Innerhalb der Kompetenzwerkstatt finden sogar Kurse zur Qualifizierung von Tutoren statt. Studierende können sich also weiterbilden lassen, um qualifiziert als Tutor arbeiten zu können und werden dabei bei der Planung und Durchführung ihrer Tutorien unterstützt.

Online Wirtschaft lernen

Wenn du über Nachhilfevermittlungen oder deine Hochschule keinen passenden Tutor findest, der dir beim Wirtschaft lernen weiterhelfen kann, kannst du das Internet zu Rate ziehen.

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Online-Portalen, über welche Nachhilfelehrer ihren Unterricht anbieten. Dieser kann, aber muss nicht tatsächlich an einem Ort stattfinden – sondern kann auch über das Internet durchgeführt werden!

Die heutigen technischen Möglichkeiten erlauben es, dass weder du noch dein Tutor sein Haus verlassen muss und ihr dennoch den Unterricht optimal gestalten könnt – so, als säßet ihr euch gegenüber.

Alles, was ihr dazu braucht, ist eine Internetverbindung und eine Webcam. Per Live-Videosession könnt ihr dann gemeinsam Aufgaben lösen, diskutieren und Fragen klären. Der Online-Unterricht kann so sogar in der Gruppe stattfinden.

Der Vorteil dieser Art des Unterrichts liegt ganz klar in der hohen Flexibilität. Ihr seid komplett ortsunabhängig und könnt auf lange, nervige Anfahrtswege verzichten.

Zudem stehen dir so viel mehr qualifizierte Tutoren zur Verfügung – schließlich muss dein Tutor nicht zwangsweise in Köln leben, sondern kann sich auch am anderen Ende des Landes oder sogar der Welt befinden.

Kommt dein Wirtschaftslehrer vielleicht aus Berlin, Frankfurt oder Stuttgart?

Natürlich können Online-Nachhilfeportale auch genutzt werden, um einen Wirtschaftslehrer in derselben Stadt zu finden und den Unterricht „offline“ durchzuführen.

Du bist auf der Suche nach Online-Unterricht im Fach Wirtschaft?
Online-Portale sind eine gute Möglichkeit, den passenden Nachhilfelehrer zu finden | Quelle: Pexels

Bei Superprof findest du eine große Auswahl an Lehrern, die Nachhilfe in Wirtschaft, Mathe, Statistik, akademischem Schreiben und vielem mehr anbieten.

Viele bieten sowohl Online-Tutorien als auch persönlichen Unterricht an. Die Qualifizierung der Tutoren wurde übrigens vorab von Superprof überprüft – du kannst also sicher sein, dass sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um ihren Unterricht anbieten zu können.

Der Preis hängt von verschiedenen Faktoren ab wie dem Grad der Qualifizierung, der Berufserfahrung, der Gruppengröße und der Art des Unterrichts, und kann dadurch schwanken. Die erste Stunde gilt aber bei den meisten Lehrern als Probestunde und ist kostenfrei!

Alternativ zu Online-Vermittlungen von persönlichen Tutoren kannst du natürlich auch standardisierte Wirtschaftskurse im Internet absolvieren.

Solche findest du zum Beispiel bei YouTube: In Form von Videos werden Inhalte anschaulich dargestellt und vermittelt. Bei manchen Anbietern kannst du am Ende auch eine kurze Lernerfolgsüberprüfung absolvieren.

Diese Kurse sind für eine Vielzahl von Lernenden entwickelt worden und können daher nie alle individuellen Fragen klären – was schon allein im Fehlen eines ansprechbaren Lehrers begründet ist.

Dafür sind sie sehr günstig oder häufig sogar kostenfrei und ermöglichen ein unkompliziertes Vertiefen von Inhalten.

Auch in München, Hamburg und Düsseldorf findest du Wirtschaftslehrer

Du siehst, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie du Wirtschaft besser verstehen lernen kannst. Zahlreiche Tutoren können dir in verschiedenen Gebieten unterstützen und dich in deinem Studium so weiterbringen.

Dazu musst du dir allerdings zunächst bewusst werden, worin du Hilfe brauchst und wie du am liebsten lernen möchtest, um dann den für dich optimalen Wirtschaftsunterricht in Köln zu finden.

Wir drücken dir die Daumen!

Auf der Suche nach einem Lehrer für de Wirtschaft?

Dir gefällt unser Artikel?

0.00/5, 0 votes
Loading...

Miriam