Viele Gründe sprechen dafür, in München Wirtschaft zu studieren! Nicht nur liegt die Hauptstadt des Freistaats Bayern wunderschön am Rande der Alpen und hat damit eine wahnsinnige Lebensqualität – du bist ruckzuck in den Bergen zum Wandern oder kannst an einem der vielen Bergseen entspannen.

Auch die Wirtschaft Münchens kann sich sehen lassen: Die Stadt verfügt über die zweithöchste Wirtschaftskraft der größten deutschen Städte. Zahlreiche Konzerne, darunter fünf DAX-Unternehmen, haben hier ihren Hauptsitz.

Wissenschaft und Praxis liegen hier also eng nebeneinander und können viel voneinander abschauen. Zudem gibt es durch die Dichte an großen Unternehmen jede Menge Praktikums- und potentielle Arbeitsplätze!

Es ist also wenig überraschend, dass an den beiden größten Münchner Hochschulen, der Ludwig-Maximilian-Universität (LMU) und der Hochschule München, wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge angeboten werden. Auch an den beiden renommierten privaten Hochschulen Fresenius und FOM kannst du Wirtschaft lernen.

Falls du dein Studium bereits begonnen hast oder es in Kürze antreten wirst, wurdest du sicher schon mit der Tatsache konfrontiert, dass man für ein Wirtschaftsstudium bestenfalls Freude an intellektuellen Herausforderungen sowie ein gewisses Zahlenverständnis und Leidenschaft für statistische Analysen mitbringt.

Die Wirtschaft hängt eng mit Sozialpolitik zusammen, die die Verteilung von knappen Gütern wie Einkommen, Wohlstand und Macht bestimmt, ebenso wie mit komplexen globalen Zusammenhängen.

Als junger Mensch mit begrenzter Lebenserfahrung ist es jedoch nicht immer einfach, diese Komplexität durchschauen zu können. Es ist dementsprechend nachvollziehbar, dass vielen Studierenden gut damit geholfen ist, sich Nachhilfe zu suchen um Wirtschaft verstehen zu lernen.

Die besten Lehrkräfte für Wirtschaft verfügbar
Rafael
5
5 (49 Bewertungen)
Rafael
42€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (12 Bewertungen)
Michael
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
5
5 (10 Bewertungen)
Lukas
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefanie
5
5 (13 Bewertungen)
Stefanie
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (111 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (11 Bewertungen)
Lucas
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
5
5 (8 Bewertungen)
Christian
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ralf
5
5 (13 Bewertungen)
Ralf
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (49 Bewertungen)
Rafael
42€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (12 Bewertungen)
Michael
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
5
5 (10 Bewertungen)
Lukas
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefanie
5
5 (13 Bewertungen)
Stefanie
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (111 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (11 Bewertungen)
Lucas
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
5
5 (8 Bewertungen)
Christian
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ralf
5
5 (13 Bewertungen)
Ralf
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Einen Überblick über das breite Spektrum der Wirtschaft bekommen

Das Feld der Wirtschaft ist unheimlich vielseitig. Es beinhaltet sowohl ein nicht zu unterschätzendes Level der Mathematik als auch soziologische Konzepte. Tausende Theorien beschäftigen sich mit der Verteilung von Gütern und den effizienten Gebrauch von Ressourcen, so dass eine Gesellschaft funktionieren kann.

Dabei ist Wirtschaft nicht einfach gleich Wirtschaft, sondern wird unterteilt in viele Teilbereiche, wie zum Beispiel:

  • Mikro- und Makroökonomie: die beiden Hauptsäulen der Volkswirtschaftslehre
  • Umweltökonomie: Agrar- und Forstwirtschaft
  • Entwicklungsökonomie: Die Entwicklung von Wirtschaft in aufstrebenden Ländern
  • Betriebswirtschaftslehre: Gewinnmaximierung im Mittelpunkt
  • Arbeitsökonomie: Die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Internationale Wirtschaft: Globale Zusammenhänge und Beziehungen zwischen den Wirtschaften einzelner Länder

Um gut auf das spätere Berufsleben vorbereitet zu sein, ist es wichtig, wirtschaftliche Zusammenhängen zwischen diesen einzelnen Teilbereichen zu verstehen.

Du solltest nachvollziehen lernen, wie jeder Einzelne in der Gesellschaft von der Wirtschaft beeinflusst wird.

Dein Wirtschaftsstudium fordert dich heraus?
Wirtschaft zu lernen ist umfangreich | Quelle: Pexels

Deine Prüfungen wirst du zwar in vielen Fällen mit oberflächlichem akademischem Wissen bestehen können. Um allerdings später ein wirklicher Ökonom zu werden, benötigst du ein fundamentales Verstehen aller Bereiche und Einflussfaktoren auf wirtschaftliches Geschehen.

Um dieses Verständnis zu erlangen, kann es von großer Hilfe sein, dir einen Wirtschaftslehrer zu suchen, der es schafft, komplexe Sachverhalte von Wirtschaftstheorien in greifbare Einzelteile zu zerlegen und dir so näher zu bringen.

Die genauen Schwerpunkte deines Studiums sind allerdings auch davon abhängig, welchen Abschluss du abstrebst. Im Bereich Wirtschaft sind sowohl Bachelor of Arts als auch Bachelor of Science Abschlüsse üblich.

Endet dein Studiengang im Bachelor of Science, liegt der Anteil an Mathe und Statistik bei dir für gewöhnlich um einiges höher als in einem Bachelor of Arts. Dann stehen mehr unterschiedliche Wirtschaftstheorien und deren Anwendung im Mittelpunkt.

Wenn du noch vor der Entscheidung stehst, ob du einen Bachelor of Arts oder einen Bachelor of Science machen willst, so lasse dich nicht davon leiten, welcher Abschluss möglicherweise angesehener sein könnte. Stattdessen entscheide danach, wo deine Leidenschaft stärker ist – denn nur was du gerne machst, wirst du gut machen.

Die für dich passende Unterstützung finden

Aufgrund der oben beschriebenen Fülle an Inhalten beim Wirtschaft lernen kommen also viele Menschen zu der Einsicht, dass sie gerne einen zusätzlichen, außercurricularen Wirtschaftskurs in Anspruch nehmen möchten.

Lass dich dazu auf der Suche nach dem richtigen Nachhilfekurs von folgenden Fragen leiten:

  • In welchem Fachbereich brauchst du Nachhilfe?
  • Bevorzugst du einen Privatlehrer oder die Vermittlung über eine Nachhilfeagentur?
  • Soll der Unterricht einzeln oder in der Gruppe stattfinden?
  • An welchem Ort soll der Unterricht stattfinden?

In welchem Fach du Unterstützung benötigst, wirst du wahrscheinlich schnell beantworten können. Es gibt z.B. Nachhilfe Rechnungswesen oder Mathe Nachhilfe. Den einen liegen Zahlen gut, die anderen können gut Ausarbeitungen formulieren – für jeden ist Nachhilfe in einem anderen Bereich sinnvoll.

Durch die Vielseitigkeit der Anforderungen im Wirtschaftsstudium kommen so auch nicht zwangsweise nur Wirtschaftslehrer in Frage.

Möglicherweise kann dir auch ein „normaler“ Mathe- oder Deutschlehrer bzw. Schreibcoach weiterhelfen und dich fördern. Diese verlangen teilweise sogar geringere Stundensätze als spezialisierte, gut ausgebildete Wirtschaftslehrer.

Wenn du jedoch konkrete Sachverhalte der Wirtschaft verstehen möchtest und dein Vertiefungsbedürfnis sehr wirtschaftsspezifisch ist, solltest du dir auf jeden Fall einen Tutor suchen, der auf Wirtschaft spezialisiert ist.

Bei der Wahl zwischen jemandem, der seinen Unterricht privat anbietet und der Vermittlung über eine Nachhilfeagentur spielen die beiden Faktoren Qualitätsgarantie und Preis eine Rolle.

So kannst du bei einer Nachhilfeagentur sicher sein, dass die dort arbeitenden Lehrer ausreichend geschult und qualifiziert sind. Dafür ist in der Regel natürlich auch der Preis etwas höher, da allgemeine Verwaltungsgebühren hinzukommen.

Auch hier gilt: Es kommt auf deine individuellen Bedürfnisse an. Außerdem bieten auch viele gut qualifizierte Lehrer privat Unterricht an – du hast dazu nur selber mehr Aufwand bei der Suche, da dir keine Agentur bei der Vermittlung hilft.

Da sowohl Einzel- oder Gruppenunterricht ihre Berechtigung haben, ist diese Entscheidung hauptsächlich Geschmackssache, aber natürlich auch eine Preisfrage: In der Gruppe teilen sich mehrere Schüler den Preis des Lehrers, daher ist Gruppenunterricht günstiger.

Finde einen Wirtschaftstutor in Köln, Frankfurt, Düsseldorf oder Stuttgart

Lernst du lieber in der Gruppe als alleine?
Sowohl Gruppen- als auch Einzelunterricht haben Vorteile | Quelle: Pexels

Beim Einzelunterricht kann dein Tutor allerdings auf deine ganz individuellen Bedürfnisse und Fragen eingehen. In der Kleingruppe profitierst du dafür auch von den Fragen deiner Mitschüler und dem Austausch mit diesen.

Außerdem musst du dir darüber klar werden, an welchem Ort dir der Unterricht am liebsten wäre. In Frage kommen sowohl bei dir oder bei deinem Tutor zuhause als auch in einem neutralen Unterrichtsraum.

Wenn dein Lehrer zu dir kommen soll, kann es sein, dass er dafür eine geringe Anfahrtspauschale verlangen wird.

Um die Qualifikation des Tutors sicherzustellen, achte in jedem Fall darauf, dass er sich mindestens ein Jahr über dir befindet – das heißt, dass er nicht weniger als zwei Semester über dir studiert oder sogar schon über einen Abschluss und Berufserfahrung verfügt.

Normalerweise verfügen übrigens die Hochschulen über geeignete Ressourcen, die dir bei der Suche nach einem Nachhilfelehrer in Wirtschaft weiterhelfen können.

Hast du bereits an deiner Hochschule nach einem Tutor gesucht?
Deine Hochschule kann ein guter Anlaufpunkt sein, um einen Wirtschaftslehrer zu finden | Quelle: Pexels

So kannst du zum Beispiel deinen Professor fragen, ob er einen Studierenden aus einem höheren Semester oder einen Absolventen kennt, der dir Nachhilfe anbieten könnte. Auch dein Studienbüro oder die Studierendenvertretung hat möglicherweise Informationen über potentielle Angebote von Tutoren in München.

Ansonsten halte die Augen offen, ob es an schwarzen Brettern Aushänge gibt, oder gründe einfach selbst mit Kommilitonen eine eigene Wirtschaftslerngruppe!

Online im Fach Wirtschaft Nachhilfe nehmen

Falls du über deine Uni oder Hochschule nicht fündig wirst, ist es vielleicht erfolgreicher, online einen Tutor zu suchen.

Viele Tutoren verwenden mittlerweile Internetportale: Entweder nutzen sie diese bloß zur Vermittlung von Schülern, oder sie bieten ihren Unterricht sogar online an.

Die Nachhilfe findet dann per Live-Videosession statt. Sowohl Lehrer als auch Schüler sind so deutlich flexibler, da der Unterricht ortsunabhängig stattfinden und auf möglicherweise lange Anfahrtswege verzichtet werden kann.

Dir stehen auch viel mehr qualifizierte Lehrer zur Auswahl: Schließlich ist es unwichtig, ob sich dein Tutor in München, Hamburg, Berlin oder einem Dorf irgendwo dazwischen befindet.

Alles, was du für diese Unterrichtsweise benötigst, ist eine ausreichende Internetverbindung und eine Webcam. Der Unterricht läuft dann genauso ab, als würdet ihr euch gegenübersitzen – bloß, dass niemand mehr sein Haus verlassen muss.

Bei Superprof findest du eine große Auswahl an Nachhilfelehrern, die dir beim Wirtschaft lernen helfen können. Alle möglichen Fachbereiche sind abgedeckt und die Qualifikation der Tutoren wird im Voraus vom Portal geprüft.

Hast du es schon mit Online-Nachhilfe versucht?
Es gibt viele Möglichkeiten, online Wirtschaft zu lernen | Quelle: Pexels

Der Preis wird vom Lehrer selbst festgelegt und unterscheidet sich je nach Grad der Qualifikation und der Art des angebotenen Tutorings (ob bei dir/ihm zuhause oder online; ob einzeln oder in der Gruppe).

Die allermeisten Tutoren bei Superprof bieten jedoch eine kostenlose erste Probestunde ab! So kannst du dir zunächst ein Bild davon machen, ob der Lehrer deinen Bedürfnissen nachkommen kann.

Weiterhin gibt es mittlerweile auch eine Vielzahl an allgemeinen Lernprogrammen, mithilfe welcher du Wirtschaft allgemein oder einzelne Fächer wie Mathe oder Statistik online lernen kannst.

Diese Programme stellen in der Regel Unterrichtsmaterial in Form von Videos zur Verfügung und bieten teilweise sogar eine kleine Prüfung zur Lernerfolgsmessung am Ende an.

Bei dieser Lernmethode kannst du üblicherweise keine persönlichen Fragen stellen oder bei einzelnen Punkten nachhaken, dafür sind diese Kurse sehr kostengünstig und teilweise sogar kostenfrei.

Ein Beispiel für ein gutes Lernprogramm für Mathe oder Statistik ist die aus Amerika stammende Khan Academy.

Wie du siehst, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie du einen Wirtschaftslehrer in München finden kannst. Am aussichtsreichsten ist die Suche über deine Hochschule oder online.

Wenn du dir darüber klar geworden bist, was dir für den Nachhilfeunterricht wichtig ist, und du bei der Wahl deines Tutors darauf achtest, dass dieser qualifiziert, bezahlbar und mit Leidenschaft beim Thema ist, kann deinem Lernerfolg nicht mehr viel im Weg stehen!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Miriam

Miriam arbeitet als freie Autorin & Yogalehrerin. Getrieben von großer Neugier liebt sie es, Neues zu entdecken und zu erlernen; sich selbst weiterzuentwickeln und anderen dabei zu helfen.