Ob an der Isar, im Englischen Garten oder in einem der vielen Bäder in der bayerischen Hauptstadt, es gibt unzählige Möglichkeiten, das gute Wetter im Sommer zu genießen. Wie soll man da bitte die Übersicht bewahren?

Schwimmer finden bei einem Besuch in der Stadt zahlreiche Angebote, ob Schwimmkurse im Hallenbad, Training für Fortgeschrittene im Freibad oder Wellness mit Saunen, Münchner kommen auf ihre Kosten.

Dabei ist es wichtig, schwimmen zu können, ganz egal ob man im Meer schwimmen möchte oder geschützt in einem Hallenbad.

Nachdem viele Bäder wegen Corona geschlossen bleiben mussten, sind sie mittlerweile wieder geöffnet. Infos dazu findet ihr in diesem Artikel, der euch zeigt, wo man in München schwimmen kann. Weitere Infos und die Öffnungszeiten kann man online finden.

Die besten Lehrkräfte für Schwimmen verfügbar
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Richard
5
5 (18 Bewertungen)
Richard
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Leopold
5
5 (10 Bewertungen)
Leopold
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (7 Bewertungen)
Viktor
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Karol
5
5 (6 Bewertungen)
Karol
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Yulia
5
5 (4 Bewertungen)
Yulia
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arash
Arash
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andras
5
5 (8 Bewertungen)
Andras
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Richard
5
5 (18 Bewertungen)
Richard
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Leopold
5
5 (10 Bewertungen)
Leopold
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (7 Bewertungen)
Viktor
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Karol
5
5 (6 Bewertungen)
Karol
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Yulia
5
5 (4 Bewertungen)
Yulia
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arash
Arash
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andras
5
5 (8 Bewertungen)
Andras
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Welche Vorteile hat Schwimmen?

Es hat mehrere Gründe, warum der Schwimmsport sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene und Ältere so beliebt ist. Egal ob im August oder im Winter, es gibt immer die Option, in der Schwimmhalle Training zu machen.

Das ist nicht nur schonend für die Gelenke und den Rücken, sondern fördert auch das Herz-Kreislauf-System.

Jeder kennt die Vorteile einer kalten Dusche, die auch beim Schwimmsport in einem kalten Becken gelten: die Herzfrequenz sinkt, wodurch man seine Fitness verbessern kann. Ob in den Sommerferien oder im Winter, man kann dafür sorgen, gesund zu bleiben.

Egal ob man sich entspannen oder sportlich betätigen möchte, jeder findet das passende Angebot.
Ob zur Erholung oder für die Fitness, es gibt viele Bäder in München. |Quelle: Unsplash

Im Becken herrscht ein erhöhter Druck, durch den die Muskel mehr arbeiten müssen, als sie das an Land tun würden. Ein Schwimmbad ist also der optimale Ort für ein effektives Training. Auch wenn man abnehmen möchte, lohnt sich der Gang in die Schwimmhalle. Denn die Bewegung sorgt dafür, dass man ganz unbewusst Gewicht verliert.

Im Aqua ist man sportlich aktiv, schont dabei aber trotzdem seinen Körper. So lassen sich Verletzungen und Überbelastung vermeiden, weshalb vor allem ältere Menschen Schwimmbäder für den Ausdauersport nutzen.

Min 45 Minuten dauert eine Einheit im Schwimmkurs. Der Preis der Schwimmkurse hängt von der Schwimmschule oder vom Club ab. Erfahren könnt ihr den Preis im Internet auf der Seite der Schwimmschule oder Club. Auch wenn der Kurs min 45 dauert, kann man jederzeit erfahren, ob ein Kurs auch länger gehen kann.

Wo kann man schwimmen? Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und wir zeigen euch, welche Möglichkeiten man in der bayerischen Hauptstadt hat.

In diesen Hallenbädern kann man in München schwimmen

Egal in welchem Stadtviertel, es gibt ein großes aktuelles Angebot an Bädern. Nicht nur die Isar spendet eine tolle Möglichkeit, ins kühle Nass zu springen, sondern auch Hallenbäder ermöglichen es für Anfänger und Fortgeschrittene, sich aktiv zu bewegen.

Ganz gleich ob im Winter oder in den Sommerferien, es findet sich immer eine Schwimmschule oder ein Club, in dem man sich anmelden kann. Infos zum Preis findet ihr online. Wir zeigen euch, welche Angebote es gibt. Den Preis für eine Schwimmschule oder einen Club, in dem man Kurse buchen kann, findet ihr online.

Ob Sportbecken, Rutschen, Sprungtürme oder Nichtschwimmerbecken, es gibt zahlreiche Optionen. Manche Hallenbäder in München bieten ihren Schwimmern auch eine Sauna, was interessant sein kann, wenn man auf der Suche nach Wellness ist.

Wir zeigen euch die 7 besten Hallenbäder in der bayerischen Großstadt.

1. Nordbad

Das Nordbad ist ein Hallenbad mit Saunalandschaft im Norden der Stadt, in dem man ganz wunderbar Sport und Entspannung kombinieren kann. Umgeben von Säulen und Mosaiken kann man sich im warmen Außenbecken mit Sprudelliegen und Strömungskanal treiben lassen, was besonders in den Sommerferien großen Spaß macht. 

Das 33 Meter lange Sportschwimmbecken bietet fast täglich Fitnessprogramme an, die besonders für Erwachsene attraktiv sind. Die Kleinen können im Planschbereich toben.

Die große Saunalandschaft lockt mit einer großen Freiluftterrasse mit Außensauna und Tauchbecken unter freiem Himmel. Die finnische Sauna und das Dampfbad runden das Wellness Erlebnis ab.

2. Südbad

In diesem modernisierten Südbad finden Interessierte ein Wellnessbecken mit Strömungskanal im Außenbereich. Der 50er-Jahre-Flair sorgt für eine Tiefenentspannung bei den Besuchern. 

Im Saunabereich findet man eine finnische Sauna, ein Dampfbad und ein Tauchbecken.

Egal ob man zum Schwimmen in Berlin oder in München verabredet ist, es gibt viele Möglichkeiten.

3. Cosimawellenbad 

Das absolute Highlight in diesem Bad ist das Wellenbecken, mit dem man sich so fühlt wie im Meer. Auf 35 mal 16 Metern kann man dank neuester Technik einen großen Spaß haben. Wer es besonders actionreich mag, der springt vom Ein-Meter-Sprungbrett hinein. 

Neben dem Wellenbecken findet sich in der Schwimmhalle auch der größte Kinderbereich mit Rutsche, Planschbecken im Außenareal und einem großen Spielplatz.

Wer es lieber entspannt haben möchte, der kann im Außenbecken dank warmem Wasser und Sprudelliegen die Ruhe genießen.

4. Olympia Schwimmhalle

Die groß angelegte Olympia Schwimmhalle auf dem ehemaligen Olympia Gelände ist heute ein öffentliches Sport- und Freizeitbad mit einem großen Angebot. Das Bad hat insgesamt fünf Schwimmbecken mit ausreichend Platz zum Planschen oder Bahnen ziehen.

Wer gerne sportlich aktiv ist, der kann sich im 50 Meter Sportbecken oder am Sprungturm probieren, bei dem man aus einem, drei, fünf oder zehn Metern ins kühle Nass springen kann.

Viele Bäder bieten Rutschen an.
Rutschen und Wellenbäder laden zum Spielen ein. |Quelle: Unsplash

Eltern können ihre Kinder im neu gebauten großen Kinderplanschbecken zum Toben animieren. Schwimmer haben in München bietet viele Optionen!

Im Olympia Bad werden auch Schwimmkurse an der Schwimmschule angeboten. Im Club kann man den Preis für einen Kurs erfragen.

5. Westbad

Das Westbad begeistert mit einer Kombination aus Hallenbad und Freibad. Zu den Angeboten zählt nicht nur ein 50 Meter Becken und ein Sprungturm sondern auch eine große Rutsche sowie ein Wasserspielplatz.

Im Außenbereich findet ihr zwei Beachvolleyballplätze und das Freibad, das dazu einlädt, im Freien seine Bahnen zu ziehen.

6. Müller'sches Volksbad

Im ersten und ältesten öffentlichen Hallenbad in München lässt es sich sehr gut aushalten. In schöner barocker Architektur kann man im Volksbad in zwei Becken planschen. Das wärmere lädt zum Entspannen ein, während man das kältere eher zur sportlichen Betätigung nutzen kann.

Außerdem kann man im Volksbad eine finnische Sauna finden, in der Farblichteffekte, ein Dampfbad und eine Schwitzsauna zum Entspannen und Erholen einladen.

7. Michaelibad

Fitness-Fans und Familien kommen im Michaelibad auf ihre Kosten. Zu den Attraktionen gehören ein Nichtschwimmerbecken, eine Wasser-Spiellandschaft, ein Eltern-Kind-Bereich und eine große Abenteuerrutsche.

Im beheizten Außenbecken kann man sich dank Sprudelliegen, Massagedüsen und einem Strömungskanal entspannen und dem Alltag entfliehen. Für Sportbegeisterte steht ein Sportbecken mit zwei Bahnen zur Verfügung.

Ob in der Saune oder im Wellnessbereich mit Massagen, hier kommt jeder auf seine Kosten. Auch für Schwimmen in Hamburg gibt es viele Möglichkeiten.

Welche Freibäder gibt es in München?

Auch wenn durch Corona  viele Freibäder lange geschlossen bleiben mussten, gibt es viele aktuelle Angebote im Aqua. Ob in der Schwimmschule oder im Club, Kurse werden viele angeboten. Der Preis ist meist online zu finden.

Einige Bäder bieten Massagen an.
Eine Massage gehört zum Wellnessprogramm in vielen Bädern dazu. |Quelle: Unsplash

Egal ob Strandbad oder klassisches Freibad, das Angebot ist riesig:

  • Schyrenbad: das älteste Bad Münchens öffnete bereits 1847 und überzeugt mit seiner zentralen Lage nahe der Isar und der idyllischen Umgebung mit einer großen Liegewiese. Neben dem 50-Meter-Becken gibt es ein Nichtschwimmerbecken, ein Erlebnisbecken und ein Kinderplantschbecken, Breitwasserrutsche
  • Dantebad: in den Sommerferien kann man von der großen Auswahl an Becken im Dantebad profitieren. Im modernen Edelstahlbecken kann man neben einer Breitwasserrutsche und einem Kinderspielbereich seine Bahnen ziehen.
  • Westbad: es gibt im Westbad sowohl Hallenbad als auch einen freien Bereich. Hier sind nicht nur Sportbecken und ein Sprungturm verfügbar, sondern auch ein Erlebnisbecken mit großer Rutsche sowie einem Wasserpilz, der eine wohltuende Massage garantiert.
  • Naturbad Maria Einsiedel: entlang der Isar findet sich eines der schönsten Bäder in München. Die Idylle kommt daher, dass auf fast 400 Metern Länge fließt der Isarkanal durch das Bad fließt. Eine Stärkung kann man im angrenzenden Biergarten zu sich nehmen.
  • Prinzregentenbad: dieses Bad bietet ein 25-m-Sportbecken mit zwei Bahnen, ein Erlebnisbecken mit Strömungskanal, eine 50-m-Wasserrutsche und einen Sprungturm sowie ein Kleinkinderbecken mit einem Spielbereich.
  • Ungererbad: hier finden Interessierte ein Sportbecken sowie Spaß- und Kinderbecken.

Im Freibad kann man nicht nur im Wasser toben und seine Bahnen ziehen, sondern dabei auch Spaß haben.

Nicht nur in München, auch für Schwimmen in Köln gibt es viele Möglichkeiten.

Welche Badeseen laden in München zum Schwimmen ein?

Neben den genannten Bädern und der Isar haben Münchner auch noch andere Möglichkeiten, im Freien zu schwimmen. Nicht nur ein Schwimmbad sondern auch ein See lädt zur sportlichen Betätigung ein.

Im Sommer kann man am See eine gute Zeit verbringen.
Am See lässt sich ein Sommertag gut aushalten. |Quelle: Unsplash

Der Feringasee ist nicht nur der größte Badesee in unmittelbarer Nähe Münchens, er lädt mit zahlreichen Freizeitaktivtäten wie Windsurfen oder Beachvolleyball auch zum entspannten oder actionreichen Verweilen ein. An einem schönen Sommertag kann ein Sandstrand unseren interessierten Schwimmern eine schöne Atmosphäre bieten.

Am Lerchenauer See laden die grünen Ufer mit großen alten Bäumen und mächtigen Sträuchern die Badegäste zum Grillen und Picknick ein. Wer hier schwimmen möchte, der sollte kein Anfänger sein, da da Aqua recht schnell tief wird.

Aber wer seine Fitness hochhalten möchte, der ist hier genau richtig.

Mit ländlichem Urlaubsfeeling lockt der Feldmochinger See seine Besucher an. Nicht nur im Wasser kann man hier seinen Spaß haben, auch Volleyballplätze und einen Fitnessparcours kann man hier finden.

Neben einem kleinen Kiosk gibt es hier die ausdrückliche Erlaubnis zu grillen, weshalb es im Sommer zahlreiche Familien an diese Stelle zieht, die die Sonne genießen möchten.

Wer schwimmen in Frankfurt möchte, der hat zahlreiche Optionen.

Als Münchner hat man viele verschiedene Optionen, von Strandbäder über Freibäder bis hin zu Hallenbäder. Schaut euch das Angebot an und bucht noch heute eine 10er Karte für ein Schwimmbad in der Stadt an der Isar.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.