„Erst wenn Du wirklich verstanden hast, wie einflussreich und lebensbejahend Deine Lebensmittelwahl ist, hast Du die Kontrolle und kannst Dich zügeln ohne Entbehrung zu empfinden.“

– Marlene Adelmann

Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig für ein langes und gesundes Leben. Das ist leichter gesagt als getan. Tatsächlich leben die Menschen in Deutschland heutzutage länger den je, genehmigen sich dabei aber eine Ernährung, die für die Gesundheit sehr schädlich ist. Eine Ernährung, die viel Salz und Zucker enthält, dafür aber wenig Getreide, Obst, Gemüse und gesunde Proteine, ist eine Abkürzung zum frühzeitigen Tod.

Die Vorteile einer gesunden Ernährung sind zahlreich. Es verlängert die Lebenserwartung, verhindert tödliche Krankheiten und verbessert die Lebensqualität allgemein. Darüber hinaus hat eine ausgewogene Ernährung positive Auswirkungen auf die Augen, Haare, Haut und Verdauung.

Wenn Dich das nicht überzeugt, ab sofort mehr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten, dann bin ich mit meinem Latein am Ende!

Naja, unsere Ernährungsberater von Superprof, die auch flexible Ernährungsberatung online per Webcam oder Handy anbieten – es gibt also keine Ausreden mehr! ;) – überzeugen Dich bestimmt!

Viele zögern noch, einen gesünderen Lebensstil zu pflegen, weil sie befürchten, dass damit ein Verzicht auf all die köstlichen Leckereien einhergeht, die einem so oft ein schlechtes Gewissen bereiten, wie Chips, Milchschokolade, fettige Hamburger mit Pommes, Frittiertes usw. Das mag vielleicht stimmen, aber es gibt ebenso viele Nahrungsmittel, die genauso lecker sind, gleichzeitig aber auch das allgemeine Wohlbefinden fördern.

Das macht es deutlich leichter, eine rundum gesündere Lebensweise willkommen zu heißen.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Ernährung
1. Unterrichtseinheit gratis!
Tobias
5
5 (4 Bewertungen)
Tobias
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kristin
5
5 (4 Bewertungen)
Kristin
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Johanna
5
5 (4 Bewertungen)
Johanna
55€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
18€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (3 Bewertungen)
Christina
79€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Leon
5
5 (3 Bewertungen)
Leon
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nico
Nico
33€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Safa
5
5 (4 Bewertungen)
Safa
32€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Tobias
5
5 (4 Bewertungen)
Tobias
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kristin
5
5 (4 Bewertungen)
Kristin
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Johanna
5
5 (4 Bewertungen)
Johanna
55€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
18€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (3 Bewertungen)
Christina
79€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Leon
5
5 (3 Bewertungen)
Leon
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nico
Nico
33€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Safa
5
5 (4 Bewertungen)
Safa
32€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Gesunde Ernährung für die Augen

Viele Menschen in ganz Deutschland leiden unter einer Beeinträchtigung ihrer Sehfähigkeit. Achtet man schon von jungen Jahren an auf eine gesunde Ernährung und deckt die richtigen Vitamine, Mineralien und Nährstoffe ab, kann eine solche Beeinträchtigung in späteren Jahren verhindert werden!

Um Dein Sehvermögen durch Ernährung zu verbessern und Erkrankungen am Auge zu verhindern, solltest Du auf Nahrungsmittel achten, die reich an Omega-3 Fettsäuren, Lutein, Zink und Vitamin C und E sind. Beta-Karotin ist ebenfalls sehr gut für die Augen, da es in Deinem Körper zu Vitamin A umgewandelt wird.

Jetzt fragst Du dich bestimmt, was ist ausgewogene Ernährung und welche Lebensmittel enthalten diese genialen Mineralien und Vitamine.

Hier ist eine Liste an Nahrungsmitteln, die Deine allgemeine Gesundheit verbessern werden und insbesondere gut für die Augen sind:

  • Grünes Blattgemüse: Kohl und Spinat enthalten viel Lutein und Zeaxanthin, das sind Pflanzenpigmente, die Augenerkrankungen wie die Katarakt oder die Makuladegeneration verhindern.
  • Lachs: Lachs ist voller Omega-3 Fettsäuren, ein gesundes Fett, das die Gesundheit der Augen verbessert, von den meisten allerdings nicht genug über die Nahrung aufgenommen wird.
  • Eier: Das in den Eiern enthaltene Vitamin A schützt vor Nachtblindheit und trockenen Augen.
  • Hülsenfrüchte: Kichererbsen und Linsen sind super Alternativen für Vegetarier*innen. Die in ihnen enthaltenen Nährstoffe schützen die Netzhaut und mindern das Risiko für etwaige Augenkrankheiten.
  • Zitrusfrüchte: Orange, Grapefruit, Zitrone und Limette sind großartige Vitamin C Quellen. Das senkt das Risiko einer Katarakt oder Makuladegeneration.
Die Vorteile einer gesunden Ernährung für die Augen.
Mit den richtigen Lebensmitteln kannst Du eine Katarakt oder Makuladegeneration verhindern. | Quelle: Unsplash

Eine ausgewogene und gesunde Nahrungsaufnahme bekämpft Augenprobleme. Die Aufnahme der richtigen Vitamine, ob über das Essen oder Nahrungsergänzungsmittel (Kapseln, Tabletten oder in Form von Flüssigkeiten), ist überraschend einfach.

Hier findest Du ein paar leckere Rezepte voller Nährstoffe für bessere Augen:

  • Gemüse-Ragout
  • Würziger Gemüsesalat
  • Gegrillter Spargel
  • Früchtekuchen ohne Zucker
  • Thunfisch-Pasta

Diese Rezepte sind super leicht zuzubereiten und enthalten alles, was Du für die Gesundheit Deiner Augen brauchst!

Auswirkungen einer gesunden Ernährung auf die Haare

Männer wie Frauen sind nachweislich selbstbewusster und zuversichtlicher, wenn sie gesundes, starkes und glänzendes Haar haben.

Wünscht Du Dir eine glänzende Mähne, ist eine gesunde Ernährung der Schlüssel.

Nicht viele wissen, dass der Zustand der Haare ein Zeichen für die innere Gesundheit ist.

Bestimme Lebensmittel enthalten die richtigen Nährstoffe, um Deinen Haaren den ersehnten Glanz zu verleihen. Diese Lebensmittel solltest Du unbedingt in Deinen Speiseplan aufnehmen:

  • Vollkorn: Vollkorn ist reich an Biotin, Eisen und Zink. Biotin liest man oft auf Shampoos. Das liegt daran, weil Biotin für die Zellproliferation sowie die Herstellung von Aminosäuren benötigt wird, beides ist für dickes Haar unentbehrlich.
  • Griechischer Joghurt: Einfach lecker und perfekt zu jeder Tageszeit! Das viele Vitamin B5 (auch Pantothensäure) fördert außerdem die Durchblutung der Kopfhaut und damit das Haarwachstum.
  • Zimt: Zimt transportiert Sauerstoff und Nährstoffe zu den Haarfollikeln.
  • Karotten: Ein Glas Karottensaft am Tag ist ein wahres Wundermittel! Karotten enthalten sehr viel Vitamin A, was für sämtliches Zellwachstum erforderlich ist, das betrifft auch die Haarzellen.
  • Nüsse und Samen: Eine volle, dicke Haarpracht braucht gesunde Fette wie Omega-3 Fettsäuren. Da unser Körper diese nicht selbst herstellen kann, müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden, zum Beispiel über Mandeln, Walnüsse oder Leinsamen.
Gesunde Ernährung: Tipps für schönes Haar
Eine geschmeidig glänzende Haarmähne, der Traum eines jeden. Die richtigen Nährstoffe bringen Deine Haare zum Strahlen! | Quelle: Unsplash

Frühzeitiger Haarverlust und brüchiges mattes Haar verleihen ein Gefühl der Unsicherheit was das eigene Aussehen betrifft. Studien haben bewiesen, dass Haarverlust und sprödes ungesundes Haar das Zeichen einer schlechten Ernährung sind.

Nährstoffreiche Mahlzeiten und Snacks sorgen für stärkere Haarfollikel und verhindern so Haarverlust. Isst Du die oben genannten Lebensmittel, werden Deine Locken gesund und kräftig. Absolut beneidenswert!

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Ernährung
1. Unterrichtseinheit gratis!
Tobias
5
5 (4 Bewertungen)
Tobias
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kristin
5
5 (4 Bewertungen)
Kristin
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Johanna
5
5 (4 Bewertungen)
Johanna
55€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
18€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (3 Bewertungen)
Christina
79€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Leon
5
5 (3 Bewertungen)
Leon
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nico
Nico
33€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Safa
5
5 (4 Bewertungen)
Safa
32€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Tobias
5
5 (4 Bewertungen)
Tobias
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kristin
5
5 (4 Bewertungen)
Kristin
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Johanna
5
5 (4 Bewertungen)
Johanna
55€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
18€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (3 Bewertungen)
Christina
79€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Leon
5
5 (3 Bewertungen)
Leon
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nico
Nico
33€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Safa
5
5 (4 Bewertungen)
Safa
32€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Gesunde Ernährung: Tipps für eine schöne Haut

Gesunde, jugendliche und strahlende Haut steht bei jedem auf dem Wunschzettel. Vielen ist das Erscheinungsbild und die Gesundheit ihrer Haut so wichtig, da die Epidermis das flächenmäßig größte Organ ist und deshalb auch am ehesten Beachtung findet.

Trockene, faltige und unreine Haut ist oft das Ergebnis einer schlechten Ernährung und Stress. Eine gesunde Ernährung mit den richtigen Nährstoffen kann die Zeit zurückdrehen und Dir den erwünschten Teint bescheren. Achtest Du schon in jungen Jahren auf Deine Haut, wird sich das in der Zukunft auszahlen, weil Du dann weniger Falten haben wirst.

Hier sind ein paar ausgewählte Lebensmittel, die Dir zu einer gesünderen und jüngeren Haut verhelfen werden:

  • Brokkoli: Die Brokkoli-Röschen haben einen hohen Gehalt an Sulforaphan. Dieser Pflanzenstoff bremst Tumorwachstum und Metastasenbildung und macht damit die Krebsstammzellen verwundbar. Sulforaphan bekämpft sogar Hautkrebs.
  • Tomate: Tomaten sind voller Vitamin C und enthalten alle wichtigen Karotinoide, die zur Erhaltung einer gesunden Haut dienen. Allerdings benötigen Karotinoide Fett, um aufgenommen werden zu können. Wie wäre es also mit einem leckeren und gesunden Caprese-Salat mit nativem Olivenöl, Mozzarella und Basilikum? Einfach köstlich!
  • Dunkle Schokolade: Die Wirkungen von Kakao sind wirklich beeindruckend. Nimmst Du regelmäßig Kakao hoher Qualität zu Dir, wird Deine Haut weniger rau, schuppig und trocken sein, was die Durchblutung und die Aufnahme von Nährstoffen in der Haut verbessert. Das trifft aber nicht auf jede Schokolade zu, die Rede ist von Dunkler Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70%. Je höher der Kakaoanteil, desto besser, denn das bedeutet auch weniger Zucker.
  • Süßkartoffel: Süßkartoffeln enthalten sehr viel Vitamin A und Beta-Karotin. Beides wirkt wie ein natürlicher Sonnenschutz, was die Epidermis gesund hält. Die Hautzellen werden von zu hoher Belastung durch die Sonne geschützt. Werden zu viele Hautzellen durch UV-Strahlen zerstört, erhöht sich das Risiko für faltige Haut drastisch.
  • Rote Paprika: Die rote Paprika ist eine der ergiebigsten Quellen für Vitamin C. Besonders im Alter ist Vitamin C wichtig, um ein hohes Level an Kollagen halten zu können. Der regelmäßige Verzehr von roten Paprikas mindert das Risiko für trockene Haut und Falten, Probleme mit denen die Haut besonders im höheren Alter zu kämpfen hat.
Ernährung gegen unreine Haut: Tipps und Vorteile einer gesunden Ernährung
Früher oder später altern wir alle. Übermäßige Falten sind jedoch das Ergebnis einer schlechten Ernährung, zu viel Sonne und Stress. Mit der richtigen Ernährung bleibt Deine Haut lange straff und jung! | Quelle: Unsplash

Diese Nahrungsmittel sind alle lecker, können leicht miteinander kombiniert werden und sind in jedem Supermarkt in Deiner Nähe erhältlich.

Gerade junge Erwachsene haben mit den Problemen einer unreinen Haut zu kämpfen. Deshalb ist es wichtig, fettiges Essen zu vermieden. Das verstopft die Poren und verursacht Pickel. Gerade für Teenager ist es nicht immer einfach, das Richtige zu Essen, das Ergebnis wird jedoch ein reineres Hautbild sein. Es lohnt sich also allemal!

Gesunde und ausgewogene Ernährung für die Verdauung

Magenprobleme sind heutzutage leider ein weit verbreitetes Problem. Verdauungsstörungen machen Restaurantbesuche zu leidigen Erfahrungen, da die Betroffenen stets darauf achten müssen, was sie essen, um nicht mitten in der Nacht mit Bauchschmerzen aufzuwachen.

Auch die Probleme mit dem Verdauungssystem hängen mit einer schlechten Ernährung zusammen. Eine gesunde Ernährung kann diese Probleme rückgängig machen.

Eines ist sicher, eine gute Verdauung verbessert die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden.

Für die Verdauung ist es wichtig, Lebensmittel zu finden, die reich an Ballaststoffen sind. Zum Glück gibt es viele herzhafte Optionen:

  • Rote Beete: Eine sehr gute Quelle für Ballaststoffe, Kalium und Magnesium. Am besten werden sie roh verzehrt, zum Beispiel in einem Salat oder als Saft. Rote Beete ist ein wahres Wundermittel zur Wiederherstellung eines gesunden Verdauungssystems.
  • Blaubeeren: Blaubeeren werden auch oft als Superfood bezeichnet, denn die enthalten neben Ballaststoffen auch viel Vitamin C. Beides fördet den reibungslosen Ablauf im Verdauungstrakt.
  • Getrocknete Pflaume: Reich an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn die Dörrpflaume wirkt wie ein natürliches Abführmittel. Das kann ganz schnell gehen!
  • Salatgurke: Neben Ballaststoffen enthält die Salatgurke auch Wasser, das den Stuhl weich macht, was Verstopfungen verhindert und eine reibungslose Darmtätigkeit ermöglicht. Die meisten essen die Gurke am liebsten im Salat. Wem Wasser zu langweilig ist, der kann sie aber auch zusammen mit ein paar Zitronenstückchen ins Wasser geben. Das macht das Wasser ganz besonders lecker!
Gesunde Ernährung für den Darm: verdauungsfördernde Lebensmittel, was muss ich essen?
Rote Beete ist reich an Ballaststoffen und anderen gesunden Nährstoffen, die den reibungslosen Ablauf der Verdauung fördern. | Quelle: Visualhunt

Viele Lebensmittel tragen zu einer guten Verdauung bei und fördern eine ausgewogenen Ernährung. Allerdings gibt es ebenso Nahrungsmittel, auf die lieber verzichtet werden sollte, da sie den Gang zur Toilette langwierig und schmerzhaft machen.

Hattest Du erst kürzlich Verdauungsstörungen und dein Magen ist noch etwas empfindlich, solltest Du unbedingt scharfes, verarbeitetes und frittiertes Essen meiden. Außerdem solltest Du die Finger von Kaffee und Milchprodukten lassen, beides ist schlecht für die Verdauung.

Für eine reibungslose Darmtätigkeit ist die ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit ebenso wichtig wie eine gesunde Ernährung. Empfohlen werden zwei Liter am Tag. Am besten vor und nach jeder Mahlzeit. Flüssigkeit unterstützt den Körper beim Zersetzen des Essens und verhindert Verstopfungen.

Mit der richtigen Ernährung Krankheiten verhindern

Heutzutage ist die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland länger als je zuvor. Allerdings werden diese Extrajahre von gesundheitlichen Problemen und Krankheiten überschattet, die durch eine schlechte Ernährung und ungesunde Essgewohnheiten verursacht werden.

Viele lebensverändernden Krankheiten und ernstzunehmende Erkrankungen können mit einer ausgewogenen Ernährung und einem gesunden Lebensstil verhindert oder sogar geheilt werden.

Ernährungsbedingte Krankheiten nehmen zu. Tipps für eine gesunde Ernährung, die Krankheiten vorbeugt und heilt.
Eine leckere heiße Kürbis-Suppe an einem kalten Herbsttag. Die wärmt nicht nur auf, sie hilft dem Körper bei der Bekämpfung von Krebs. | Quelle: Unsplash

Die richtige Ernährung kann Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs verhindern. Die folgenden Lebensmittel enthalten viele wirksame Nährstoffe, Mineralien und Vitamine. Werden sie regelmäßig konsumiert, verhindert das die Ausbreitung von Krankheiten in Deinem Körper:

  • Kürbis: Diese wunderschöne orangefarbene Kugel ist reich an Ballaststoffen und voller Beta-Karotin, was das Risiko für Lungenkrebs erheblich senkt.
  • Apfel: Von allen Obstsorten ist der Apfel die beste Quelle für Pektin. Das ist ein löslicher Ballaststoff, der viele gesundheitliche Vorteile birgt wie die Fähigkeit das Risiko einer Erkrankung an Darm- oder Brustkrebs zu senken.
  • Papaya: Schon eine kleine Portion Papaya versorgt Dich mit einer Tagesration an Vitamin C. Außerdem enthält sie noch andere wirkungsvolle Antioxidantien, die Herzkrankheiten bekämpfen.
  • Quinoa: Quinoa gilt bei den Inkas als die „Mutter des Getreides“ und das aus gutem Grund. Es ist ein komplettes Protein und eine großartige Quelle für Ballaststoffe. Das verringert das Risiko für Bluthochdruck und Herzinfarkt.
  • Grüner Tee: Das tägliche Trinken von Grünem Tee mindert nachweislich chronische Entzündungen, die von Lebensmitteln mit viel Fett hervorgerufen werden. Das ist so, weil Grüner Tee reichlich Flavonoide enthält, die Entzündungen bekämpfen. Dieser Tipp ist besonders wertvoll, denn hohe Entzündungswerte blockieren die Fähigkeit des Körpers Zucker ins Blut aufzunehmen.
  • Hülsenfrüchte: Kichererbsen, Linsen und andere Bohnen haben viele Ballaststoffe, was das Freisetzen von Glukose in den Blutkreislauf verlangsamt. Das verhindert Blutzuckerspitzen und Unregelmäßigkeiten.

Es gibt sehr viel, das man tun kann, um sich einen gesunden Lebensstil anzueignen. Am wichtigsten ist jedoch eine ausgewogene Ernährung. Du hast gesehen, sich gesund zu ernähren ist gar nicht mal so schwer. Außerdem hat es so viele Vorteile. Wählst Du die richtigen Lebensmittel für Deine Ernährung, führt das zu einem gesünderen Körper und einem glücklicheren Leben!

 

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Ernährung?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Jana

Hoffnungslose Träumerin mit einer großen Liebe zum geschriebenen Wort, gutem Essen und Musik.