Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wo kann ich mein Englisch Online Testen lassen?

Von Hannah, veröffentlicht am 24/10/2017 Superprof Blog DE > Sprachen > Englisch > Englisch Lernen: Testet Online Euer Niveau

Ihr lernt gerade Englisch oder habt das vor?

Gerade wenn Ihr selbstständig Eure englischen Sprachkenntnisse trainiert, lohnt es sich, immer mal wieder zwischendurch Euer Wissen zu testen…

Aber auch zum Einschätzen, welchen Englischkurs Ihr belegen solltet, als sinnvolle Übung oder aber als Beleg Eures Englischniveaus – Englischtests sind in Eurem Sprachstudium unverzichtbar!

Natürlich zählen Tests nicht gerade zu der Lieblingsbeschäftigung vieler Menschen…

Wenn Ihr jetzt allerdings diesen Artikel noch nicht uninteressiert weggeklickt habt, dann werdet Ihr im Folgenden mit Tipps belohnt, die Euch bei diversen Themen und Fragestellungen zum Thema „Wie lerne ich am besten Englisch?“ helfen können:

  • Wieso sind Englischtests so wichtig in meinem Sprachstudium?
  • Welche Englisch Einstufungstests lohnen sich?
  • Was sind die Vorteile von Online-Tests und welche sind empfehlenswert?

Warum einen Einstufungstest machen?

Wenn Euer letzter Englischkurs schon eine Weile her ist oder Ihr Eure Schulkenntnisse auffrischen möchtet, ist es zunächst wichtig herauszufinden, auf welchem Sprachlevel Ihr seid.

Es könnte ja sein, dass Ihr Euch doch mehr Englisch Vokabeln gemerkt habt als gedacht oder aber andersherum doch etwas mehr Auffrischung braucht als erhofft…

Bevor Ihr also viel Geld und Zeit in Sprachkurse, Englisch Nachhilfestunden und Englisch Privatunterricht steckt, solltet Ihr zunächst sichergehen, dass Ihr auch am richtigen Niveau ansetzt.

Denn es wäre ja durchaus schade, Eure Ressourcen an der falschen Stelle auszugeben.

Auch wenn Ihr schon seit einer Weile Englisch büffelt und einfach mal Euren Fortschritt verfolgen möchtet, lohnt sich ein Einstufungstest allemal!

Dies dient als tolle „Motivationsspritze“ und zeigt genau an, auf welches Level Ihr schon geklettert seid!

Online Englisch-Tests helfen Euch, Euren Fortschritt besser zu verfolgen! Noch schnell gemütlich machen und schon kann’s losgehen! | Quelle: Unsplash

Dabei spielt in Europa der sogenannte „Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER)“ eine wichtige Rolle.

Denn dieser dient dazu, einheitliche europäische Standards festzulegen und somit eine internationale Vergleichsbasis der verschiedenen Zertifikate zu schaffen.

Unterteilt wird hierbei in die Bereiche A1, A2, B1, B2, C1 bis hin zum Level C2. Letzteres entspricht dann „annähernd muttersprachlichen Kenntnissen„.

Bei vielen Tests werden Euch diese Kategorien deshalb begegnen.

Neben den wohlbekannten Tests und Zertifikaten – TOEFL & TOEIC zum Beispiel – gibt es auch zahlreiche Online-Einstufungstests.

Diese lohnen sich, da sie oftmals kostenlos sind und Euch zumindest einmal eine ungefähre Einschätzung geben können, in welche Kategorie Ihr gehört.

Wenn Ihr also einfach zwischendurch einmal wissen möchtet, wie gut Eure Englischkenntnisse sind, dann reichen kostenlose Englisch Online Tests vollkommen aus!

Andernfalls könnt Ihr Euch natürlich auch einen Film in der englischen Originalversion anschauen – ohne Untertitel, versteht sich! Mal sehen, wie viel Ihr da schon verstehen könnt 😉

Um Eure englischsprachigen Fähigkeiten dann aber auch wirklich nachweisen zu können – z.B. für Euer Studium, einen Job oder das Auslandssemester -, sind die umfangreichen und kostenpflichtigen Zertifikatsprüfungen unumgänglich!

Bevor wir also zu den kostenlosen Online-Tests kommen, stellen wir Euch im Folgenden die bekanntesten und international anerkannten Einstufungstests vor, mit denen Ihr Eure Englischkenntnisse unter Beweis stellen und glänzen könnt!

Die Klassiker unter den Englisch Einstufungstests

Neben der Einstufung Eurer Englisch-Fähigkeiten haben diese Tests den Vorteil, dass sie Euer Level auch gleichzeitig belegen!

Wenn Ihr Euch zum Beispiel für Studiengänge bewerbt, die ein bestimmtes Level im Englisch fordern, oder auf Eurem Lebenslauf Sprachkenntnisse nachweisen möchtet, sind diese bekannten und allgemein gültigen Zertifikate Gold wert!

Apropos Gold: Leider sind diese Prüfungen nicht günstig. Deshalb ist es ratsam, sie erst zu belegen, wenn man schon fortgeschrittene Englischkenntnisse hat oder sogar am Ende seines Sprachstudiums steht.

TOEFL-Test

Dieser „Test of Englisch as a Foreign Language“ („Test für Englisch als Fremdsprache“) ist vor allem im US-Amerikanischen Raum verbreitet.

An amerikanischen Universitäten zum Beispiel, aber auch in anderen englischsprachigen Ländern, wird ein gutes TOEFL-Ergebnis als Zulassungsvoraussetzung anerkannt.

Der TOEFL-Test wurde  von der gemeinnützigen Organisation ETS (Educational Testing Service) ins Leben gerufen und ist einer der bekanntesten englischen Einstufungstests.

Er beinhaltet die Prüfung der Bereiche „Lesen“, „Hören“, „Sprechen“ sowie „Text verfassen“ und dauert an die fünf Stunden. Wenn Ihr diese Prüfung ablegen möchtet, könnt Ihr Euch an den verschiedenen Prüfungsstellen in ganz Deutschland anmelden.

In der gängigsten Version des TOEFLs werden Punkte von 0 bis 120 vergeben, wobei das Level C1 zum Beispiel einem Ergebnis von 95 bis 120 Punkten entspricht, das Level B1 43 bis 71 Punkten.

Ein solch ausführlicher allgemeingültiger Test hat allerdings auch seinen Preis: Die Anmeldung für die Prüfung kostet 240 US-amerikanische Dollar, was zum jetzigen Stand (Oktober 2017) circa 200 € sind.

Um Euch optimal auf den TOEFL vorzubereiten, kommt Ihr nicht umhin, auch Eure Aussprache im Englischen zu trainieren.

Musstet Ihr schonmal Eure Englischkenntnisse nachweisen? Im beruflichen Kontext ist Englisch sehr wichtig! | Quelle: Unsplash

TOEIC-Test

Auch der TOEIC-Test („Test Of English for International Communication“) wird von dem ETS durchgeführt, bezieht sich aber im Gegensatz zum TOEFL-Test eher auf das berufsbezogene Englisch.

Menschen, die in ihrem alltäglichen beruflichen Kontext auf Englisch angewiesen sind, nutzen diese Prüfung, um sich bescheinigen zu lassen, dass sie auch befähigt dazu sind. Dabei ist TOEIC der meistgenutzte Englisch Test weltweit.

Vom Aufbau her werden vor allem die Fähigkeiten „Hören“ und „Leseverstehen“ getestet und auch mit einem Punktesystem bewertet. Dabei werden die beiden Bereiche getrennt und mit einer unterschiedlichen Punktevergabe bewertet.

Zum Beispiel entspricht das Niveau B2 folgenden Punkten: 400 – 485 (Hören), 385 – 450 (Leseverstehen).

Die höchste Punktzahl, die man erreichen kann, liegt bei jeweils 495 Punkten, also bei 990 Punkten insgesamt.

Die Kosten für diesen Test liegen zwischen 100€ und 150€, wenn man Vorbereitungsmaterial und Kurse nicht mitrechnet.

Cambridge Certificate

Auch die renommierte englische Universität in Cambridge vergibt Zertifikate an Nicht-Muttersprachler.

Das Cambridge Assessment Englisch bietet dabei nicht nur einen Test an, sondern hat eine große Auswahl für alle möglichen Zielgruppen.

Dabei kann man zum Beispiel folgende Prüfungen ablegen:

  • Young Learners Prüfung (für Kinder, die ihre ersten Schritte in Englisch machen)
  • First (FCE) for Schools (für Schüler, die ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen möchten)
  • Cambridge English: Proficiency (die höchste Qualifikation, die man bei Cambridge erreichen kann)
  • Cambridge English: Business Certificates (spezielle Zertifikate, die auf den beruflichen Kontext ausgelegt sind)

Auch Cambridge Zertifikate werden weltweit anerkannt. Sie richten sich nach dem GER und bewerten somit nach den Kategorien A1, A2, B1, B2, C1 und C2!

Hier variieren die Preise je nach Prüfung, die man ablegen möchte, zwischen 100 € und 150 €.

Online-Tests Englisch für Fortgeschrittene

Neben den kostenpflichtigen Prüfungen gibt es auch zahlreiche Online-Tests für Englisch im Netz.

Diese haben die Vorteile, dass sie kostenlos sind, man sie regelmäßig wiederholen und sie spontan von zuhause aus machen kann.

Der Nachteil ist, dass das Ergebnis nicht als offizieller Beweis deines Englischlevels gilt.

Die folgenden Tests dienen also vor allem dazu, Dir eine Vorstellung zu verschaffen, wie gut Du in Englisch bist und wie schnell Du Fortschritte machst.

Viele Englischschüler nutzen Online-Tests, um ihr Wissen zu überprüfen. Nicht verzweifeln! Online-Tests sollen Euch helfen, aber nicht demotivieren! | Quelle: Unsplash

In diesem Kapitel geht es zunächst um Online-Tests für Fortgeschrittene:

Cambridge Online-Test

Der Multiple-Choice Test für Fortgeschrittene fragt Euren Wortschatz und Grammatikregeln ab.

Dabei müsst Ihr in den 25 Fragen Lückentexte bearbeiten, passende Antworten und Zusammenhänge erkennen.

Der Test ist sehr simpel aufgebaut und hat zum Ziel, Euch anhand Eurer Resultate eine Cambridge Zertifikatsprüfung zu empfehlen.

Mehr zu diesen Prüfungen siehe im vorherigen Kapitel!

EF Set (Englisch Standard Englisch Test)

Die Organisation „Education First“ („Bildung kommt zuerst“) wirbt damit, den ersten kostenlosen standardisierten Englischtest entworfen zu haben!

Das klingt vielversprechend, oder?

Mit den Online-Tests „EF Set“ kann man entweder in 15 oder in 50 Minuten sein Englisch testen. Dabei kann man sich ein kostenloses Profil erstellen, das Eure Ergebnisse speichert und Euren Fortschritt anzeigt – solltet Ihr den Test regelmäßig machen.

(ACHTUNG: Für einige dieser Funktionen muss man sich das kostenpflichtige EF SET Plus holen!)

Obwohl man mit den Ergebnissen des Tests vermutlich nicht an renommierten Universitäten angenommen wird, so ist er doch zum Beispiel direkt mit dem sozialen Netzwerk für Karriere „LinkedIN“ verlinkt.

Über Deinen Account kannst Du also direkt Dein Englisch Level auf deinem LinkedIN Profil posten und es damit unter Beweis stellen!

Dabei ordnet EF Set Eure Testergebnisse dem GER zu und zeigt Euch außerdem an, welche Resultate Ihr bei TOEFL & Co. ungefähr erzielen würdet.

Englisch-Hilfen.de

Auf dieser Nachhilfe-Plattform gibt es eine große Auswahl an Tests!

Dabei könnt Ihr Euch zum Beispiel entscheiden zwischen „Tests für Anfänger“, „Landeskunde“, „Obst und Gemüse“, „Aussprache des O-Lauts“ oder anderen spezifischen Themen!

Übrigens findet Ihr auf dieser Plattform auch Grammatik Erläuterungen und weitere Erklärungen zu den Tücken der Englischen Sprache. So könnt Ihr z.B. auch Englisch Schreiben üben.

Online-Tests für Englisch Anfänger

Warum sollte ich als blutiger Anfänger mein Wissen testen?

Diese Frage ist natürlich berechtigt. Denn wenn man in seinem Sprachstudium ganz von vorne anfängt, dann kann ein Test eigentlich nur demotivierend wirken.

Wenn man allerdings erst einmal die Grundlagen drauf hat, lohnt sich ein Online-Test auf jeden Fall!

Erstens tut ein gutes Testergebnis – egal auf welchem Niveau – einfach gut! Fordert Euch also durch regelmäßige Tests heraus. Ihr werdet sicherlich belohnt!

Zweitens lernt man auch hier dazu! Wenn Ihr zum Beispiel durch einen solchen Test bemerkt, wo Eure Schwachstellen sind, könnt Ihr an diesen arbeiten. Ohne ihn wäre Euch das vielleicht gar nicht aufgefallen.

Viele Online-Tests geben auch gleich die richtigen Lösungen an. Beim Durchgehen Eurer Ergebnisse stoßt Ihr also auf genaue Erklärungen zu den Regeln und Zeitformen, die Ihr noch nicht kennt oder könnt.

Egal wie gut Ihr in Englisch seid: Sprachtests helfen Euch, besser zu werden! Ihr möchtet im Ausland studieren? Dafür müsst Ihr Eure Sprachkenntnisse nachweisen! | Quelle: Visualhunt

Diese Selbst-Überprüfung hilft Euch beim Lernen ungemein und belohnt gute Arbeit durch tolle Ergebnisse!

Bereits genannte Tests und Webseiten eignen sich auch für Beginner, wie etwa bei:

  • Cambridge Online-Test (für Schüler)
  • Englisch-Hilfen.de

Cornelsen Einstufungstest

Der Cornelsen Verlag, der Bildungsmedien für Schulen entwirft, hat auch Online-Angebote.

Wie zum Beispiel die Englisch-Einstufungstests. Hier könnt Ihr herausfinden, in welche GER Kategorie Ihr inzwischen gehört!

Dabei könnt Ihr Euch auf den Levels A1, A2 und B1 testen und schauen, ob Ihr den Anforderungen entsprecht oder noch ein wenig drauflegen müsst.

Die Einstufungstests sind jeweils um die 30 Fragen lang. Es geht um Euren Wortschatz, Euer Hör-Verstehen und die richtige Anwendung von Grammatikregeln.

Am Ende des Tests könnt Ihr Euch die Resultate ausdrucken und als Empfehlung vorzeigen, wenn Ihr Euch bei einem Englischkurs anmelden möchtet!

Und zum Schluss können wir Euch noch den kleinen Mini-Test des Frauen-Magazins Brigitte empfehlen, der Euch dabei hilft, schon von Anfang an die sogenannten „Falschen Freunde“ zu vermeiden!

Wenn Ihr nun voll motiviert seid, Eure Englischkenntnisse zu prüfen, warum dann nicht auch mal ein Englischsprachiges Buch zur Hand nehmen?

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar