Du fragst dich, was ein Familiencoach macht und wie ein Familiencoaching abläuft?

Ein Familiencoach ist eine wichtige Säule im Life Coaching, denn es befasst sich mit dem Ort, an dem wir in der Regel die ersten und wichtigsten Jahre unseres Lebens verbringen: der Familie. Da das Familienleben nicht immer frei von Spannung und Problemen ist, ist es die Arbeit eines Familiencoaches, bei Konflikten zu unterstützen und die Familie zurück in ihre innere Stärke zu führen.

Näheres zu den Methoden und Zielen des Familiencoachings erfährst du in diesem Artikel.

Die besten Lehrkräfte für Lebenscoaching verfügbar
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (5 Bewertungen)
Daniela
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (13 Bewertungen)
A'ida
138€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
M . Sc. Sophia scheuber
5
5 (2 Bewertungen)
M . Sc. Sophia scheuber
95€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
119€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (5 Bewertungen)
Daniela
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (13 Bewertungen)
A'ida
138€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
M . Sc. Sophia scheuber
5
5 (2 Bewertungen)
M . Sc. Sophia scheuber
95€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
119€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Wann ein Familiencoaching sinnvoll sein kann

Egal wie viel Liebe und Sympathie in einer Familie herrscht, ist das Familienleben nicht immer harmonisch. Es ist ganz natürlich, dass im Alltag Gefühle hochkochen oder Streitigkeiten aufkommen. Wenn diese immer gleichen Mustern folgen und für ein oder mehrere Familienmitglieder zu einer großen (emotionalen) Belastung werden, kann ein Familiencoach helfen, Spannungen zu lösen und in zurück in ein harmonisches Zusammenleben zu finden.

Häufige Auslöser für Probleme, Krisen und Konflikte und damit möglicherweise den Bedarf an einem Familiencoaching sind zum Beispiel die folgenden:

  • Trennung oder Scheidung der Eltern
  • schwierige Entwicklungsphase eines Kindes
  • Todesfall oder schwere Krankheit innerhalb der Familie
  • ungesunde Verhaltensmuster
  • unbewusste Rollenzuweisungen
  • Spannungen unter den Geschwistern
  • nicht reibungsloser Abnabelungsprozess der Kinder

Diese und weitere Faktoren können die Beziehungen innerhalb der Familie ungemein belasten. Wenn sich ein Familienmitglied bewusst zurückzieht, Zusammenkünfte zu meiden versucht, es ständig kracht oder keine Kommunikation auf Augenhöhe mehr stattfindet, ist es möglicherweise an der Zeit, auf Unterstützung aus dem Außen zu setzen.

Die Eltern halten ihr erwachsen werdendes Kind im Arm und freuen sich, durch Familiencoaching den Umgang mit dem Ablöseprozess gelernt zu haben
Wenn Kinder älter werden, kann der Ablöseprozess zu Spannung und Spaltung führen. Auch hier unterstützt ein Coach beide Parteien. | Bildquelle: Unsplash

Wie ein Familiencoach bei der Überwindung von Konflikten helfen kann

In einem solchen Fall setzt die Arbeit eines Familiencoaches an. Dieser stellt für die Familie oder einzelne Familienmitgliedern einen neutralen Ansprechpartner dar, der dabei hilft, den oder die anderen wieder besser zu verstehen und mit anderen Augen zu sehen.

Durch die neutrale Rolle des Coaches können unterschwellige, unbewusste Probleme ans Licht kommen und Konflikte geklärt werden. Dazu nimmt sich der Familiencoach Zeit, die Konflikte, Rollen und individuellen Situationen der Eltern und Kinder zu verstehen und in Beziehung zueinander zu setzen.

Die Erwartung an ein Familiencoaching kann es jedoch natürlich nicht sein, dass der Coach eine Weile zuhört, das Gespräch mit der Familie sucht und anschließend fertige Lösungen präsentiert. Vielmehr sind alle Mitglieder der Familie aktiv am Coachingprozess beteiligt. Jede und jeder bekommt die Möglichkeit, sich zu äußern, Themen anzusprechen und die eigenen Gefühle sachlich und respektvoll zu kommunizieren.

Der Coach ist dabei das Bindeglied, das versucht, Zusammenhänge aufzudecken und durch geeignete Coachingmethoden Reflektion und Änderungsprozesse anzustoßen. Oftmals sind eine externe Sichtweise und gezielte Fragestellungen notwendig, um fest eingefahrene Verhaltens- und Rollenmuster erkennen zu können.

Ein Familiencoach arbeitet dabei auf unterschiedliche Wege: Mit der gesamten Familien, mit einzelnen Elternteilen, mit beiden Elternteilen, mit den Kindern oder mit einzelnen Kindern. Es ist immer abhängig von der individuellen Familiensituation, welche Coachingform am sinnvollsten ist. Häufig werden unterschiedliche Formen miteinander kombiniert.

Ein Familiencoaching umfasst meist zwischen sechs und zehn Coachingsitzungen - mal mehr (im Zuge eines langfristig ausgelegten Coachingansatzes) und mal weniger (zur Unterstützung in akuten Krisenzeiten).

Die besten Lehrkräfte für Lebenscoaching verfügbar
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (5 Bewertungen)
Daniela
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (13 Bewertungen)
A'ida
138€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
M . Sc. Sophia scheuber
5
5 (2 Bewertungen)
M . Sc. Sophia scheuber
95€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
119€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (5 Bewertungen)
Daniela
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (13 Bewertungen)
A'ida
138€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
M . Sc. Sophia scheuber
5
5 (2 Bewertungen)
M . Sc. Sophia scheuber
95€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
119€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Ziele des Familiencoachings

Das Familiencoaching dient grundsätzlich der Auflösung von Konflikten und Problemen innerhalb der Familienkonstellation. Jedes Familienmitglied soll sich wieder in seinem Platz innerhalb der Familie gestärkt sehen und bewusst JA zu einem gemeinsamen Familienleben sagen.

Die Familie soll ihr eigenes innewohnendes Potential erkennen, zukünftige Krisenphasen überstehen und schwierige Situationen lösen zu können. Die Wünsche aller Parteien sollen Raum erhalten, um so ein nährendes, harmonisches Familienleben zu kreieren.

Dank der Unterstützung durch einen Familiencoach sitzt eine Familie wieder glücklich und harmonisch gemeinsam am Tisch
Hauptziel des Familiencoachings ist es, zurück in ein harmonisches Familienleben zu finden | Bildquelle: Unsplash

Die ideale Vorstellung ist es, dass die Familie der Raum ist, zu dem alle dazugehörigen Personen immer wieder zurückkehren, ihre Batterien aufladen, sich in Liebe und Mitgefühl baden und einander Halt geben. Ein Auffangnetz, an dem der Alltag und der Rest der Welt für den Moment hinten anstehen darf und ein Ort, an dem jede und jeder ganz er oder sie selbst sein darf. Ohne sich zu verstecken oder zu verbiegen und mit dem Wissen, die eigenen Bedürfnisse und Emotionen offen äußern zu können.

Familiencoaching hilft, diesem Idealbild Schritt für Schritt näher zu kommen.

Einzelne Ziele auf diesem Weg sind:

  • Beziehungsmuster und Beziehungsgeflechte erkennen
  • Rollen und Rollenzuschreibungen verstehen
  • versteckte Dynamiken der Beziehungen aufdecken
  • alte Verhaltensweisen und Gewohnheiten auflösen
  • neue familieninterne Regeln sowie neue Rollen und Rollenerwartungen bestimmen
  • Ressourcen erkennen
  • eine gemeinsame Ausrichtung als Familie finden
  • Flexibilität und Resilienz für künftige Krisen entwickeln

Worauf es ankommt, damit das Familiencoaching Früchte trägt

Damit diese Ziele erreicht werden können und das Familiencoaching als positive Erfahrung gewertet wird, ist es wichtig, dass möglichst alle Familienmitglieder Bereitschaft zeigen und aktiv am Coaching teilhaben.

Sollte sich ein Teil der Familie dem Coaching verweigern, ist das zwar kein Grund zum Abbruch und auch keine Garantie für ein Scheitern des Vorhabens. Dann kommt es aber umso mehr darauf an, dass der Rest der Familie gemeinsam auslotet, wie sie als Gemeinschaft damit umgehen wollen und wie sich auch nicht teilnehmende Familienmitglieder nach dem Coaching integriert fühlen können.

Der Familiencoach steht beratend und unterstützend zur Seite, wenn es um die Frage geht, wie neue Ansätze, Verhaltensweisen, Alltagsregeln und Kommunikationsleitlinien etabliert werden können, obwohl nicht alle Familienglieder aktiv an der Entwicklung dieser beteiligt waren.

Die Anderen akzeptieren und annehmen zu lernen ist wesentlicher Bestandteil des Coachings mit Familien. Zu akzeptieren, dass nicht jede oder jeder gecoacht werden möchte und vielleicht keinen Bedarf oder - andersherum - keine Lösungsperspektive sieht, ist möglicherweise auch etwas, dass es für den Rest zu akzeptieren gilt.

Hände auf dem Tisch symbolisieren den durch Coaching gestärkten Familienzusammenhalt
Familiencoaching ist am effektivsten, wenn alle Beteiligten Commitment beweisen | Bildquelle: Unsplash

Unterschiedliche Coaching- und Beratungsformen für Eltern und Familien

Familiencoaching ist nicht gleich Familiencoaching. Wie immer im Coachingbereich gibt es unterschiedliche Formen, Ansätze und Methoden, die zum gleichen Ziel führen können. Es kommt auf den Coach und die Familie an, welche Form im Einzelfall die passende ist.

Drei unterschiedliche Ansätze stellen wir dir hier vor.

Systemischer Ansatz

Der Systemische Ansatz ist gerade im Familiencoaching, der Familienberatung und der Familientherapie weit verbreitet. Der Familienverbund wird hierbei als System betrachtet und bietet ein umfassendes Verständnis für interfamiliäre Dynamiken und Wirkmechanismen.

Dem systemischen Familiencoaching nach ist es nicht ausreichend, nur das sogenannte "störende Glied" zu behandeln, also das Mitglied, das unter den Beziehungsdynamiken leidet oder das mit seinem Verhalten Konflikte hervorruft (wie es im Personal Coaching der Fall wäre). Stattdessen wird stets das gesamte System, also die gesamte Familie betrachtet.

Die Rollen sowie Rollenerwartungen spielen im systemischen Coaching eine große Rolle. Der Familiencoach reflektiert mit der Familie, wer welche Rolle spielt und warum, welche Attribute und Erwartungen der Rolle zugesprochen werden und welche Rolle er oder sie eigentlich lieber einnehmen würde.

Durch das Aufdecken von Zusammenhängen und Abhängigkeiten können neue Lösungen sichtbar gemacht und das Zusammenspiel im Familienverbund langfristig beeinflusst werden.

Der typische Ablauf einer systemischen Familienberatung ist wie folgt:

  1. Einstiegsphase: In der ersten Phase lernen Coach und Familie sich gegenseitig kennen. Es werden Erwartungen geklärt und gemeinsame Interaktionsregeln festgelegt. Die Familie beschreibt bestehende Probleme und legt gemeinsam mit dem Familiencoach die Zielsetzungen des Coachings fest. In dieser Phase ist es wichtig, dass sich alle teilnehmenden Familienmitglieder verpflichten, sich aktiv einzubringen.
  2. Arbeitsphase: Anschließend beginnt die eigentliche Coachingarbeit. Der Coach unterstützt die Familie nun dabei, den Problemen und ihren Ursachen näher auf den Grund zu gehen. Oftmals sind die Ergebnisse überraschend und es führen andere Auslöser zu den Konflikten, als ursprünglich angenommen. Die einzelnen Systemmitglieder lernen, neue Perspektiven und Sichtweisen einzunehmen und andere Kommunikationsformen zu finden, neue Rollen einzunehmen und alte Verhaltensmuster abzulegen. Ziel dieser Phase ist es, dass die Familie die eigenen Stärken erkennt und zu nutzen beginnt.
  3. Abschlussphase: In der letzten Abschlussphase ist Raum zur Reflektion. Was wurde im Coaching erreicht? Was wurde nicht erreicht? Wie geht es den einzelnen Familienmitgliedern jetzt? Fühlen sich alle integriert? Was sind die Ziele für die Zukunft?

Häufig verwendet ein Familiencoach im systemischen Ansatz, insbesondere in der Arbeitsphase, eine oder mehrere der nachfolgenden Methoden:

  • zirkuläre Fragen, um die Standpunkte zu wechseln
  • Reframing, um Situationen in einem anderen Rahmen anzusehen und sie anders zu interpretieren
  • Familienaufstellung, um Beziehungen, Distanz, Nähe, Blockaden und Allianzen zu visualisieren
  • Videoeinsatz, um unbewusste Muster und Gewohnheiten sichtbar zu machen
Die Eltern stehen mit ihrem Kind am Strand und haben durch Erziehungscoaching wesentliche Uneinigkeiten beseitigen können
Eltern übernehmen verschiedene Rollen gleichzeitig - wollen sie doch ein gutes Elternteil, ein liebevoller Partner und ein zufriedenes Individuum sein | Bildquelle: Unsplash

Eltern- und Erziehungscoaching

Ein weiterer relevanter Bereich im Familiencoaching ist das Elterncoaching bzw. Erziehungscoaching. Hier steht die Erziehung der Kinder und die Rolle als Eltern im Vordergrund.

Vor allem neue Eltern, aber auch Eltern von Schulkindern oder Teenagern, fühlen sich im Familienalltag häufig belastet oder gar überfordert. Das kann zum Beispiel intensive Phasen der Kindesentwicklung, Unzufriedenheit, äußerer Druck seitens Großeltern, Lehrer oder Erzieher, innere Ansprüche an die eigene Elternrolle, Konflikte zwischen den Eltern oder Uneinigkeit in Erziehungsfragen als Auslöser haben.

Vielen Eltern fällt es schwer, der Mehrfachbelastung als Elternpaar, Liebespaar und Individuum gerecht zu werden. Ein Eltern- oder Erziehungscoaching kann helfen, die eigene Elternrolle zu stärken, Fragen in der Erziehung zu klären, weiterhin oder wieder eine harmonische Liebesbeziehung zu führen und gleichzeitig der eigenen inneren Stimme Ausdruck zu verleihen.

So können Eltern ihren Kindern gegenüber wieder ein haltgebender, liebender Anker sein und ein harmonisches Familienleben führen. Im Rahmen des Coachings erhalten sie wertvolle Tipps in den Bereichen Familienalltag und Erziehung. Außerdem unterstützt der Coach dabei, auch Verletzungen aus der Vergangenheit, beispielsweise frühere Situationen oder vergangene Beziehungen, zu erkennen und daraufhin auszulösen, damit diese der heutigen Familienbeziehung nicht mehr im Wege stehen.

Prozessbegleitende Familienberatung

Die prozessbegleitende Familienberatung ist bewusst längerfristig ausgelegt. Meist handelt es sich um zwischen 15 und 45 Coachingsitzungen, die dazu genutzt werden, Ziele im Familienleben und in der Erziehung zu erreichen.

Die Coachingstunden finden in einem regelmäßigen Rhythmus statt und bieten Raum zur Reflektion und zum Anstoß nachhaltiger Veränderungen. Dabei finden die einzelnen Sitzungen bewusst in wechselnden Rahmen statt: Mal eine Beratungssitzung im Coachingraum, mal im Zuhause der Familie und mal im Rahmen von Videoanalysen.

Der langfristige Zeitraum dieses Familiencoachings bietet die Möglichkeit, auch andere Institutionen wie Schule oder Kita einzubeziehen und so alle wichtigen Lebensbereiche der Kinder zu betrachten. Das prozessbegleitende Familiencoaching wird nicht in akuten Krisensituationen eingesetzt, sondern dient einem anhaltenden Lern- und Entwicklungsprozess zur langfristigen Stärkung des Familienzusammenhalts.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Miriam

Miriam arbeitet als freie Autorin & Yogalehrerin. Getrieben von großer Neugier liebt sie es, Neues zu entdecken und zu erlernen; sich selbst weiterzuentwickeln und anderen dabei zu helfen.