Du möchtest bald nach Frankreich verreisen? Du wirst in Frankreich studieren? Oder Du bist erst seit Kurzem in Frankreich und sprichst noch nicht (sehr gut) die Sprache?

Wenn einer dieser Fälle zutrifft, stellst Du Dir sicher folgende Frage: "Wie kann ich Französisch sprechen lernen?"

Oder vielleicht auch "Ist Französisch lernen schwer?" (Spoiler: Die französische Grammatik und Aussprache haben es in sich, aber es gibt auch schwierigere Sprachen für Deutsche).

Natürlich kannst (und solltest) Du es ganz klassisch angehen:

Doch in diesem Artikel geht es uns nicht um die Fortschritte, die Du hoffentlich im Unterricht machst (oder wie auch immer Du Französisch lernst), sondern was Du tun kannst, um diesen Prozess zu beschleunigen.

Hier findest Du deswegen unsere Tipps, die Dir beim Französisch-Lernen helfen und noch schneller zum Erfolg führen!

Das Ziel: fließend Französisch sprechen zu können.

Die besten Lehrkräfte für Französisch verfügbar
Julien
4,9
4,9 (6 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (21 Bewertungen)
Caroline
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacques
5
5 (176 Bewertungen)
Jacques
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (14 Bewertungen)
Caroline
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marion
5
5 (15 Bewertungen)
Marion
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary frances
5
5 (5 Bewertungen)
Mary frances
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela sabina
5
5 (8 Bewertungen)
Daniela sabina
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (6 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (21 Bewertungen)
Caroline
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacques
5
5 (176 Bewertungen)
Jacques
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (14 Bewertungen)
Caroline
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marion
5
5 (15 Bewertungen)
Marion
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary frances
5
5 (5 Bewertungen)
Mary frances
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela sabina
5
5 (8 Bewertungen)
Daniela sabina
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Schnell Französisch lernen – Tipp 1: Motivation & Ziele definieren

Wenn Du fremde Sprachen lernen willst, ist es wie mit jedem neuen Projekt: Du brauchst Motivation und die nötige Disziplin, um weiter am Ball zu bleiben, auch wenn es mal nicht so läuft.

Warum willst Du Französisch schnell lernen?
Mach dir bewusst, warum Du Französisch lernen willst. | Quelle: Unsplash

Deswegen solltest Du eine Sprache nie nur aus rein strategischen Gründen lernen wie "Mandarin ist gerade auf dem Vormarsch, das könnte später mal nützlich sein."

Wenn Du Dich nicht für die Sprache und die dazugehörende Kultur interessierst, wirst Du schnell die Lust daran verlieren und kein adäquates Niveau erreichen.

Mach Dir vor Deinem Projekt Französisch lernen also bewusst, was genau Deine Motivation, also die Gründe sind, aus denen Du Französischen lernen willst.

Schreib Dir diese Gründe und die dazugehörigen Ziele am besten auf, und wenn es mal nicht läuft, kannst Du diese Liste hervornehmen und so hoffentlich Deine Motivation wiederfinden.

Französische Grammatik lernen – Tipp 2: Auf Französisch lesen

Dieser Tipp klingt vielleicht etwas zu einfach, aber das macht ihn nicht weniger wahr: Französische Bücher lesen hilft!

Viele sträuben sich erst einmal dagegen, weil sie mit Französisch Lesen v.a. die Schullektüre wie "Der kleine Prinz" usw. verbinden – ein tolles Buch, aber vielleicht nicht jedermanns (und jederfraus) Sache.

Aber Du bist in Deiner Wahl ganz frei! Es gibt viele lockerere Bücher auf Französisch, die sich super für den Urlaub eignen, und wenn Dir das noch zu schwer ist, versuch es doch erstmal mit einer Zeitschrift.

Wie wäre es mit der Vogue auf Französisch? Oder wenn Du extra Artikel willst, die für ein Französisch-Anfänger-Niveau geeignet sind und sogar noch Vokabelerklärungen dabei haben, empfehlen wir Dir die Zeitschrift Écoute.

Die Lektüre wird Dir ermöglichen, schon gelernte Wörter oder Regeln wiederzufinden. Das fördert auch den Merkprozess.

Die französische Aussprache schnell lernen – Tipp 3: Hör Musik & Podcasts auf Französisch

Es ist wichtig, sich von Anfang an mit der französischen Aussprache vertraut zu machen, denn leider ist es so, dass man französische Wörter ganz anders ausspricht, als man sie schreibt.

Dafür musst Du Menschen auf Französisch sprechen hören.

Französische Podcasts
Mit französischen Podcasts kannst Du alle Bereiches des Französischen verbessern: Vokabeln, Grammatik, Aussprache & mehr. | Quelle: Unsplash

Eine gute Möglichkeit, ist französischsprachiges Radio zu hören. In Frankreich wird sehr viel Wert darauf gelegt, hauptsächlich französischsprachige Musik laufen zu lassen (es gibt sogar Quoten!), das ist also schonmal ein guter Anfang.

Doch noch hilfreicher ist es natürlich, gesprochenen Text auf Französisch zu hören, also beispielsweise Radiosendungen (live oder als Podcast) oder auch Hörbücher.

So gewöhnt sich Dein Ohr an die Aussprache und Sprachmelodie und ganz nebenbei erweiterst Du auch noch Deinen Wortschatz.

Das Gute: Hören kann man auch unterwegs, so nutzt Du Deine Zeit also optimal!

Die besten Lehrkräfte für Französisch verfügbar
Julien
4,9
4,9 (6 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (21 Bewertungen)
Caroline
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacques
5
5 (176 Bewertungen)
Jacques
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (14 Bewertungen)
Caroline
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marion
5
5 (15 Bewertungen)
Marion
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary frances
5
5 (5 Bewertungen)
Mary frances
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela sabina
5
5 (8 Bewertungen)
Daniela sabina
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (6 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (21 Bewertungen)
Caroline
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacques
5
5 (176 Bewertungen)
Jacques
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (14 Bewertungen)
Caroline
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marion
5
5 (15 Bewertungen)
Marion
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary frances
5
5 (5 Bewertungen)
Mary frances
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela sabina
5
5 (8 Bewertungen)
Daniela sabina
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Französische Sprache & Kultur – Tipp 4: Filme auf Französisch schauen

In eine ähnliche Richtung geht auch unser nächster Tipp: Filme auf Französisch gucken.

Wenn man fremde Sprachen lernen und dabei ganz nebenbei noch in die Kultur des jeweiligen Landes eintauchen möchte, ist es immer eine gute Idee, Filme & Serien in der Originalversion zu schauen.

Glücklicherweise hat Frankreich in diesem Bereich viel zu bieten: Von großen Klassikern in Schwarz-Weiß über Mantel-und-Degen-Filme bis hin zu modernen Komödien ist alles mit dabei.

Und dank Netflix, Amazon & Co. hast Du jetzt auch ganz einfach online Zugriff auf französische Serien!

Mit französischen Filmen Französisch lernen
Mit französischen Filmen & Serien lernst Du ganz nebenbei Französisch – und hast eine Menge Spaß! | Quelle: Unsplash

Wenn Du die Sprache noch nicht so gut beherrschst, kannst Du ja erstmal die Untertitel auf Deutsch (oder falls nicht verfügbar, auf Englisch) einstellen, später empfehlen wir dann, französische Filme & Serien mit französischen Untertiteln zu gucken.

Schnell den Französisch-Wortschatz erweitern – Tipp 5: Nutze jede Gelegenheit zum Französisch-Vokabeln-Lernen!

Eine Sprache besteht zuallererst aus Wörtern. Sie sind die Bausteine mit denen wir unsere Sätze aufbauen, durch die wir kommunizieren können.

Wir empfehlen Dir deshalb, jede noch so kleine Gelegenheit zum Lernen von Französisch-Vokabeln zu nutzen.

Am besten geht das natürlich mit einer Französisch-App bzw. Vokabel-App.

Setz Dir konkrete Ziele, z.B. 30 Wörter pro Tag. Wenn Du super motiviert bist, kannst Du natürlich auch mehr machen.

Lerne, kleine Pausen im Alltag zu nutzen. Sitzt Du z.B. beim Arzt im Wartezimmer? Nutz die Zeit und wiederhole Deine Französisch-Vokabeln in der App. Gleiches gilt für den Bus oder kleine Arbeitspausen.

Spielerische Apps wie Duolingo machen das besonders einfach.

Und wenn Du selbst Deine Französisch-Vokabeln in eine Vokabel-App (wie Quizlet) einträgst: Wähle die thematische Herangehensweise. Man kann sich Vokabeln erwiesenermaßen besser merken, wenn man gleich das ganze Wortfeld angeht.

Und das ist auch sinnvoll, denn so hast Du gleich den nötigen Wortschatz für bestimmte Situation parat (z.B. im Restaurant, beim Arzt, über Deinen Beruf sprechen usw.).

Wenn Du 30 Wörter pro Tag lernst, wirst Du in drei Monaten 70% des Vokabulars der französischen Sprache beherrschen!

Auf Superprof haben wir auch einen Französischkurs Berlin für Dich.

Schnell Französisch sprechen können – Tipp 6: Tandempartner Französisch finden

Dein Ziel ist es, schnell Französisch sprechen zu können? Dann solltest Du genau das möglichst häufig tun: sprechen!

Das Mündliche ist der schwierigste Part, wenn man eine neue Sprache (wie Englisch, Spanisch oder Arabisch) lernt, vor allem im Französischen.

Zu Beginn wirst Du zweifeln, Angst davor haben, Fehler zu machen. Das ist nicht schlimm, trau Dich!

So wirst Du am schnellsten vorankommen! Doch wie findet man Gelegenheiten zum Französisch-Sprechen, wenn man sich nicht in einem französischsprachigen Land aufhält?

Wie kann ich Französisch sprechen lernen?
Mit einer Tandempartnerin lernst Du mega effizient Französisch. | Quelle: Unsplash

Ganz einfach: mit einem Tandempartner bzw. einer Tandempartnerin.

Vielleicht hast Du schonmal von dem Prinzip gehört: Zwei Menschen mit unterschiedlichen Sprachen als Muttersprache treffen sich regelmäßig und helfen sich gegenseitig dabei, die Sprache des jeweils anderen zu lernen.

So eine*n Tandempartner*in Französisch findest Du ganz einfach über extra Facebook-Gruppen, spezielle Apps (z.B. "tandem") oder ganz klassisch über Kleinanzeigen.

Wenn Du in einem kleineren Ort wohnst und niemand geeignetes in der Nähe wohnt (oder wenn gerade mal wieder eine blöde Pandemie wie Corona wütet), kann man die Tandem-Sessions natürlich auch online abhalten – Skype, Zoom & Co. machen es möglich.

Extrem schnell Französisch lernen – Tipp 7: Verbringe Zeit im französischsprachigen Ausland

Und schließlich ist es natürlich immer am besten, wenn Du einige Zeit in dem Land (oder einem der Länder) verbringen kannst, dessen Sprache Du lernen möchtest.

Die offensichtliche Wahl wäre hier natürlich Frankreich, aber auch die französischsprachige Schweiz, Kanada (Québec) oder verschiedene Länder in Afrika kommen infrage.

Was Du dort genau machst, bleibt Dir überlassen, aber folgende Möglichkeiten wären sinnvoller als einfach nur Urlaub in Frankreich:

  • Intensiv-Sprachkurs
  • Schüleraustausch
  • Weiterbildung/Studium
  • Praktikum
  • Arbeitseinsatz (falls möglich)

Was Du auch machst, wichtig ist, dass Du möglichst wenig Kontakt zu Deutschen und möglichst viel Kontakt zu Einheimischen hast, damit Du auch wirklich eintauchst in die Sprache und Kultur!

Im Sprachkurs lernst Du die französische Grammatik, in Frankreich die joie de vivre!

*

Egal ob Du Französisch mit einem Buch, in einem Französisch-Sprachkurs oder alleine online (oder mit einer Französisch-App) lernst – hoffentlich konnten wir Dir ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg geben, was Du ergänzend tun kannst, um noch schneller Fortschritte im Französischen zu machen! Bonne chance!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Florence

Meine Städte sind Berlin und Paris, aber mein Herz gehört der Welt, den Menschen und unterschiedlichen Kulturen: Ich reise und übersetze leidenschaftlich gerne. Meine Neugier und mein Wissensdurst kennen keine Grenzen!