Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wie garantiere ich schnelle Fortschritte im Französischkurs?

Von Florence, veröffentlicht am 23/07/2018 Blog > Sprachen > Französisch > Wie kann ich Schnell & Einfach Französisch Lernen?

Du möchtest bald nach Frankreich verreisen?

Du wirst in Frankreich studieren?

Oder Du bist erst seit Kurzem in Frankreich und sprichst noch nicht (sehr gut) die Sprache?

Wenn einer dieser Fälle zutrifft, stellst Du dir sicher folgende Frage: Wie kann ich Französisch sprechen lernen?

Hier findest Du einige Tipps!

Was ist die beste Methode, um schnell Französisch zu lernen?

In diesem Artikel wirst Du eine Methode kennenlernen mit der Du schnell Französisch lernen kannst.

Manche werden sich fragen: Ist das DIE Methode?

Ist es die beste, die ideale Methode?

Was ist mit Französischunterricht, oder gar (wenn Du schon in Frankreich bist) mit Französischkursen für Ausländer?

Und vor allem: Ist es die einzige gültige Methode?

Auf diese Fragen antworten wir Dir sofort, in aller Klarheit.

Die Antwort ist natürlich: nein. Es ist nicht die beste Methode, um schnell Französisch sprechen zu lernen. Es gibt auch andere.

Bevor Du mit dem Französischlernen anfängst, solltest du Dir Gedanken über die Methode machen. Wie lernst Du am Schnellsten Französisch? | Quelle: Pexels.

Jeder lernt nicht auf die gleiche Art und Weise. Manch einer wird eine andere Methode vorziehen. Was sein gutes Recht ist!

Die Methode, die wir Dir vorschlagen, hat aber die größten Chancen den meist möglichen Menschen zu entsprechen.

Und vor allem denen die in Frankreich studieren oder arbeiten möchten.

Diese Methode basiert auf Logik und gesundem Menschenverstand.

Fang mit dem Französisch Vokabular an!

Eine Sprache besteht zuallererst aus Wörtern. Sie sind die Bausteine mit denen wir unsere Sätze aufbauen, durch die wir kommunizieren können.

Wir empfehlen Dir deshalb sofort mit dem Lernen von Französisch-Vokabeln anzufangen. Wenn Du noch Anfänger bist, wirst Du dich so an den Klang der französischen Sprache gewöhnen.

In einem Geschäft oder im Internet findest Du problemlos Tools um den Klang deiner Lernwörter kennenzulernen. Wenn Du unter Zeitdruck stehst, solltest Du dir anspruchsvolle aber schaffbare Objektive setzen. Zum Beispiel: 30 Wörter pro Tag.

Wähle die thematische Herangehensweise. Es gibt viele Vokabel-Lehrbücher mit thematischen Steckbriefen.

Wenn Du 30 Wörter pro Tag lernst, wirst Du in drei Monaten 70% des Vokabulars der französischen Sprache beherrschen!

Vokabeln lernen ist eine Sache. Sie im Langzeitgedächtnis zu speichern eine andere! Damit du die Lernwörter auch behältst, musst du Wörter mehrmals lernen, regelmäßige Wiederholungen machen.

Die Funktionsweise des Gehirns ist zyklisch: Dein Gehirn muss eine Sache mehrmals aufnehmen um sie zu behalten. Plane regelmäßige Wiederholungen und gehe nochmal die schon gelernten Karteikarten durch. So wirst Du die Wörter nicht nach und nach vergessen!

Ein Tipp: Kleb auf jeden Gegenstand in Deiner Wohnung oder in Deinem Haus ein kleinen Zettel mit dem Namen des Objekts auf Französisch. Solche kleinen Tricks finden sich für jede Lernmethode!

Es geht dabei nicht darum das Wörterbuch auswendig zu lernen, sondern bestimmten Bedürfnissen beim Französisch lernen zu entsprechen. Wortschatz-Bücher sind dabei unabdingbar. Die Wörter darin sind nach Thematiken geordnet.

Schnapp Dir einen Stift und ein Blatt Papier und lerne Französisch! Vokabeln sind das A und O! | Quelle: Visualhunt.

Damit kannst Du beginnen:

  • Dich auf Französisch vorstellen
  • Nach dem Weg fragen
  • Die Alltagsgegenstände
  • Gefühle, Geschmack, Eigenschaften ausdrücken
  • Deine professionellen Stärken vorstellen…

Du kannst nach folgenden Wortschatz-Büchern greifen:

  • Die Assimil-Methode: Die Assimil Reihe vereint Lehrbücher, die speziell für Fremdsprachen-Lerner konzipiert wurden und deren Muttersprachen Arabisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Russisch ist… Du wirst thematische Wortschatz-Bücher, aber auch Konversationshefte finden.
  • Die Bücher von Nathan und das „Französisch als Fremdsprache“ Einführungsset. Es bietet ein Lernprogramm und eine CD mit der Du das mündliche Verstehen üben kannst.
  • Die Ellipses Reihe bietet Lehrbücher für das Französisch lernen mit allem drum und dran: Vokabeln lernen nach Niveau, Konversationsübungen…
  • Die Bücher von Didier, vor allem das Buch « 100% FLE, vocabulaire essentiel de français ».

Der zweite Schritt: Französisch Grammatik und Beugung

Französisch besteht nicht nur aus Vokabeln, es gibt auch noch die Grammatik!

Die Grammatik baut die Sätze auf und strukturiert sie. Es ist der schwierigste Aspekt einer Sprache, und erst recht im Französischen. Du solltest als schnell damit beginnen!

Wir hatten gerade eben unterstrichen, dass Du mit den Vokabeln anfangen solltest.

Du solltest aber nicht darauf warten, 1000 Wörter zu kennen, bevor Du mit der Grammatik anfängst!

Ohne Grammatik geht gar nichts! Ein Satz brauch Grammatik, damit er Sinn machen kann! | Quelle: Pexels.

Das Gleiche gilt für die Französisch Konjugation. Warte nicht zu lange. Eine Woche, nachdem Du mit den Vokabeln begonnen hast, kannst Du anfangen, für Grammatik und  Konjugation zu lernen.

Such Dir ein allgemeines Französisch Lehrbuch aus das Vokabeln, Grammatik und Beugung behandelt. Der Vorteil dieser Lehrbücher ist, dass Du alle Aspekte der Sprache gleichzeitig lernen kannst.

Du lernst z.B. eine Vokabelliste, um anschließend Grammatikregeln und Beugung mit Sätzen zu üben, die die gerade verinnerlichten Wörter beinhalten.

So kann Dein Gehirn die Dinge besser behalten.

Du wirst sehen, dass Grammatik und französische Konjugation nicht einfach sind. Im Gegenteil: Wenn Du es am Anfang sehr schwer findest, mach Dir keine Sorgen, das ist ganz normal.

Du wirst mehrere Tage, oder sogar Wochen brauchen, um Dich an die Struktur der französischen Sätze zu gewöhnen.

Ein weiterer guter Grund um schnell mit dem Üben von Grammatik und Konjugation anzufangen.

Wie auch schon für die Vokabeln, solltest Du Dir Karteikarten mit den wichtigsten Grammatikregeln und Konjugationsprinzipien (Präsenz, Futur, einfache Vergangenheit) anfertigen.

Die französische Aussprache für ein korrektes Französisch

Die französische Aussprache wirkt recht platt. Die Akzente sind nicht so ausgeprägt. Für einen Franzosen ist es z.B. ganz klar, dass Französisch einfacher aussprechbar ist als das Englische.

Es ist jedoch wichtig die französische Aussprache zu üben. Denn in Wirklichkeit ist die französische Aussprache gar nicht so unscheinbar wie es immer behauptet wird!

Für jemanden, der Akzentsprachen gewöhnt ist, kann die französische Aussprache manchmal viel Arbeit bedeuten. Das geschriebene Wort ähnelt übrigens nicht dem gesprochenen ( „oi“ wird z.B. „wa“ ausgesprochen). Was eine doppelte Herausforderung darstellt.

Die französische Sprache neu zu erlernen bedeutet also Tiefenarbeit.

Um Deine französische Aussprache zu verbessern solltest Du Leute sprechen hören: im Fernsehen, Radio, Internet, in der Straße, etc. Wir werden auf diesen Punkt später im Artikel noch mal zurückkommen.

Auf Französisch Lesen und Schreiben

Wenn Du erst Fortschritte gemacht hast, sagen wir nach einigen Wochen, fängst du mit dem Lesen auf Französisch an: Zeitungsartikel, einfache Bücher (Bücher für Kinder z.B.) etc.

Die Form spielt keine Rolle, nimm alles was Du finden kannst oder Dich interessiert!

Die Lektüre wird Dir ermöglichen schon gelernte Wörter oder Regeln wiederzufinden. Das fördert auch den Merkprozess.

Denk auch daran in Französisch zu schreiben. Schreiben ist ein sehr wirksames mnemotechnisches Mittel. Was Du schreibst wird besser in Deinem Gedächtnis bleiben.

Höre Dir Unterhaltungen oder Reden auf Französisch an

Wie wir es soeben gesagt haben, ist es wichtig sich sehr schnell mit der Aussprache gewohnt zu machen.

Dafür musst Du Menschen auf Französisch sprechen hören.

Du hast mehrere Optionen:

  • Musik mit französischen Lyrics hören.
  • Filme auf Französisch gucken (erst mit Untertiteln, später dann ohne).
  • Fernsehen mit französischen Sendern.
  • Französisches Radio hören.
  • Wenn Du in einem französischsprachigem Land bist, hör den Menschen auf der Straße zu. Du kannst dabei viel lernen!

Tag ein, Tag aus Französisch sprechen

Dein Ziel ist es Französisch zu sprechen? Dann sollte der letzte Ratschlag klar sein: Du musst Französisch sprechen.

Das Mündliche ist der schwierigste Part, wenn man eine neue Sprache lernt, vor allem im Französischen.

Zu Beginn wirst Du zweifeln, Angst davor haben, Fehler zu machen. Das ist nicht schlimm, trau Dich!

So wirst Du am schnellsten vorankommen! Und wie sollst Du Französisch sprechen? Gelegenheit dazu gibt es reichlich.

Du solltest Dir die Mühe machen auf Französisch zu sprechen und Deine Gedanken auszudrücken, ob Du alleine bist oder mit anderen. Folgende Aufgabe funktioniert z.B. sehr gut. Fang an in jeder Alltagssituation, selbst wenn Du alleine zuhause bist, Dir diese Frage zu stellen:

Wie könnte ich das auf Französisch sagen?

Du wirst automatisch versuchen französische Wörter zu nutzen, um Deine Gedanken auszudrücken oder alltägliche Gesten zu beschreiben…

Stück für Stück, wird es Dir in Diskussionen auf Französisch leichter fallen die richtigen Wörter zu finden. Das ist auch eine gute Möglichkeit festzustellen welches Vokabular Du gut beherrschst und welche Thematiken Du nochmal wiederholen oder vertiefen solltest.

Französischunterricht nehmen (in Frankreich: FLE)

Du könntest einen Brieffreund finden, oder was noch besser wäre, einen Französischlehrer bzw. in Frankreich: einen professeur de FLE (Français Langue Étrangère), also einen Privatlehrer für Französisch als Fremdsprache.

Es gibt hunderte Französischlehrer auf Superprof.

Zögere nicht, fang sofort an. Das ist die beste Art, um vorwärts zu kommen.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar