Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wo kann ich in Köln Japanisch lernen?

Von Lea, veröffentlicht am 09/05/2019 Blog > Sprachen > Japanisch > Japanisch Lernen in Köln: Die besten Adressen!

Die Domstadt am Rhein zieht jedes Jahr um die 6 Millionen Touristen in ihren Bann. Und das ist kein Wunder, schließlich überzeugt Köln nicht nur durch eines der beeindruckendsten Gebäude in ganz Europa, sondern ist auch als herzlichste Stadt Deutschlands bekannt.

Auch aus Asien und ganz besonders Japan kommen jährlich hunderttausende Besucher. Da ist es nicht überraschend, dass sich auch immer mehr Kölner für die japanische Kultur ihrer Gäste interessieren. Als offenherzige Kulturstadt begrüßt Köln inzwischen regelmäßig Veranstaltungen und Festlichkeiten aus verschiedenen Ländern. Auch die japanische Küche hat außerdem einen festen Platz im Kölner Stadtbild eingenommen.

Mit dem Interesse für die japanische Kultur kommt langsam aber sicher auch ein immer größeres Interesse für die japanische Sprache. Immer mehr Kölner entscheiden sich dazu, Japanisch zu lernen. Und das ist eine ziemlich gute Entscheidung, denn Japanisch Sprachkenntnisse bringen viele Vorteile mit sich.

Einerseits könnt Ihr Euch mit den japanischen Touristen und der japanischen Community in Köln verständigen. Andererseits erhöht Ihr Eure Job Chancen, wenn Ihr international Karriere machen wollt. Asien ist schließlich ein wachsender Markt und Japan einer der wichtigsten Handelspartner für Deutschland.

Aber wo kann man in Köln am besten Japanisch lernen? Wie findet Ihr den passenden Japanisch Sprachkurs in Köln?

Ihr habt viele Möglichkeiten, von Online Japanischunterricht im Internet über Japanisch Sprachschulen bis hin zu einem privaten Japanisch Kurs. Wir möchten Euch in diesem Artikel dabei helfen, die richtige Art von Japanisch Unterricht für Euch zu identifizieren.

Die japanische Community in Köln

In Köln wohnen heute mehr als 700 japanische Staatsbürger, darunter viele Wissenschaftler, Künstler und sogar Religiöse.

Tatsächlich besteht bereits seit dem 19. Jahrhundert eine enge Verbindung zwischen dem Land der aufgehenden Sonne und der Domstadt. So ist Köln die Partnerstadt von Kyoto, der japanischen Tempelstadt und ehemaligen Hauptstadt Japans. Hierher stammen übrigens auch die Kölner Kirschblüten Bäume, die für einen Hauch Japan im Stadtbild sorgen und die Ihr zum Beispiel an der Stadtbibliothek oder am Brüsseler Platz findet.

Besonders gefördert wird die japanische Kultur in Köln durch das Japanische Kulturinstitut in der Nähe des Hiroshima-Nagasaki-Park, in dem der Aachener Weiher liegt. Der Park erinnert offensichtlich an den Atomangriff der USA im Zweiten Weltkrieg auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. Daher findet Ihr auch an der höchsten Stelle des Parks einen Gedenkstein mit der Inschrift „Atomwaffen abschaffen“.

Köln ist seit den achtziger Jahren Mitglied des Städtebündnis mit Hiroshima und Nagasaki zur Förderung der Solidarität der Städte mit dem Ziel der vollständigen Abschaffung der Atomwaffen in aller Welt, heute Mayors for Peace genannt.

Mögt Ihr die rosa Blüten? Auch in Köln blüht inzwischen die japanische Kirschblüte. | Quelle: Pixabay

Im Japanischen Kulturinstitut, das neben dem Ostasiatischen Museum Köln liegt, finden regelmäßig spannende Veranstaltungen (häufig sogar kostenlos) zum Thema Japan und japanische Kultur statt. Außerdem wird die Verbreitung der japanischen Sprache in Köln durch Sprachkurse und Sprachtreffs gefördert.

Wer sich in Köln für die japanische Sprache und Kultur interessiert, der wird es nicht schwer haben, hier seiner Leidenschaft nachzugehen. Wenn ein Auslandsaufenthalt in Japan aktuell keine Option für Euch darstellt, könnt Ihr einfach Japan zu Euch nach Hause holen.

Mit dem richtigen Japanischlehrer könnt Ihr die Kanji, Hiragana und Katakana, die 3 japanischen Schriften, in Köln lernen und schon bald Japanisch lesen, schreiben und sprechen. In den verschiedenen Kulturinstituten und Einrichtungen könnt Ihr die japanische Kultur in Köln erkunden und japanische Muttersprachler kennenlernen, mit denen Ihr die japanische Aussprache trainieren könnt.

Aber wie findet Ihr am besten einen guten Japanisch Lehrer in Köln?

Die besten Sprachschulen für Japanisch in Köln

Wer Japanisch in Köln lernen will, der denkt wahrscheinlich als erstes daran, einen Japanisch Sprachkurs in einer Sprachschule in Köln zu belegen.

Hierfür spricht, dass Sprachschulen ein erprobtes Programm anbieten und aus Erfahrung genau wissen, was sie tun. Außerdem haben private Sprachschulen meistens genügend Geld, um ihren Schülern sehr gute Unterrichtsmaterialien zur Verfügung zu stellen und kulturelle Veranstaltungen zu organisieren.

Die Lehrer in einer Japanisch Sprachschule sind meist gut ausgebildete japanische Muttersprachler, die Euch jede Frage zur japanischen Sprache beantworten können. Der Sprachkurs ist meistens sehr verschult und findet in kleinen Gruppen statt, was den Vorteil bietet, dass Ihr japanische Kommunikation mit Euren Mitschülern üben könnt und strukturiert Japanisch lernt.

Die meisten Sprachschulen bieten verschiedene Arten von Japanisch Sprachkursen an:

  • Japanisch Abendkurse
  • Japanisch für Anfänger
  • Japanisch Intensivkurs

Ihr könnt Euch außerdem in einer Sprachschule auf den Japanese Language Proficiency Test (JLPT), den offiziell anerkannten Japanisch Sprachtest, vorbereiten. Dieser Sprachtest teilt Euch in ein Sprachniveau von 1 bis 5 ein und gilt als zertifizierter Nachweis für Eure Japanischkenntnisse. Für den Lebenslauf ein absolutes Plus!

Die japanische Kultur hat viel zu bieten. In einer guten Sprachschule lernt Ihr die drei japanischen Schriften. | Quelle: Pixabay

Wie bereits erwähnt könnt Ihr in Köln auch im Japanischen Kulturinstitut Japanisch lernen. Der Vorteil hierbei liegt eindeutig in der Nähe zu den kulturellen Veranstaltungen in der Stadt, die ebenfalls von diesem Institut organisiert werden. Eine tolle Option also, wenn Ihr Euch nicht nur für die japanische Sprache, sondern auch für die japanische Community in Köln und ihre Kultur interessiert.

Ein Japanisch Hauptkurs für Anfänger mit 30 Unterrichtseinheiten à 2 Stunden (2x pro Woche über 15 Wochen als Japanisch Abendkurs) kostet 240€. Ein super Preis!

Auch an der VHS Köln (Volkshochschule) werden immer wieder Japanisch Kurse angeboten. Da die Volkshochschulen gemeinnützige Einrichtungen zur Erwachsenen- und Weiterbildung sind, liegen die Preise hier meistens vergleichsweise niedrig.

In Köln gibt es außerdem eine einzigartige Bildungseinrichtung: Die Japanische Schule Köln e.V. Der Unterricht hier richtet sich an Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren, die Japanisch lernen möchten. Die meisten dieser Kinder stammen aus japanischen oder halb-japanischen Familien.

Als Student könnt Ihr an der Uni Köln Japanisch lernen. Das geht entweder im Japanologie Studium, welches sich mit der Sprache, Kultur, Gesellschaft, Politik, Geschichte und Wirtschaft Japans auseinandersetzt, oder aber im Sprachmodul Japanisch.

Internet & Kleinanzeigen: Wo finde ich Private Sprachkurse für Japanisch in Köln

Ein Japanisch Sprachkurs in einer kleinen Gruppe macht natürlich total viel Spaß. Allerdings bringt diese Form von Unterricht auch Nachteile mit sich.

In einer Sprachschule müssen sich Eure Lehrer immer an bestimmte vorgegebene Inhalte halten. Das bedeutet, dass Ihr nur selten die Möglichkeit habt, tatsächlich genau die Aspekte zu lernen, die Euch interessieren oder Euch nützen.

Hinzu kommt, dass jeder sein eigenes Lerntempo hat, was in einer Gruppe für Probleme sorgen kann. Stellt Euch vor, wie langweilig es ist, wenn Ihr immer darauf warten müsst, bis alle anderen etwas verstanden haben, was Euch sofort klar ist. Oder anders herum kann es natürlich passieren, dass Euch der Unterricht an einer Stelle zu schnell geht und Ihr überhaupt nicht mehr mitkommt.

Wenn Ihr Euch inhaltlich und zeitlich von den Vorgaben einer Sprachschule nicht abhängig machen wollt, dann ist die perfekte Lösung für Euch ein privater Japanisch Sprachkurs. Schließlich konzentriert sich ein Privatlehrer vollkommen auf Euch, Eure Ziele, Eure Interessen und Eure Fragen.

Der Japanisch Sprachkurs wird komplett nach Euren Vorstellungen gestaltet, sodass Ihr schnell, einfach und effizient Japanisch lernt. Mit einem Privatlehrer macht man viel schneller Fortschritte, als in einem Gruppenkurs.

Lohnt sich privater Japanischunterricht? Mit einem privaten Japanischlehrer könnt Ihr schneller Japanisch lernen. | Quelle: Pixabay

Vielleicht zögert Ihr noch und denkt, dass das alles schön und gut klingt, aber gleichzeitig auch ganz schön teuer. Doch da irrt Ihr Euch! Es gibt eine große Anzahl an Japanischlehrern in Köln, die Euch Privatunterricht zu absolut fairen Preisen und Konditionen anbieten und sogar bei Euch zuhause unterrichten.

Und wie findet Ihr diese Super Japanischlehrer?

Genau dazu ist Superprof da! Auf unserer Plattform vernetzen wir Lehrer mit Schülern aus allen Bereichen. Ihr müsst lediglich nach einem Japanischkurs in Köln suchen und Euch aus den Ergebnissen den Lehrer aussuchen, der Euch am besten gefällt. Dazu könnt Ihr Euch die Profile der Lehrer sowie Bewertungen ehemaliger Schüler ansehen.

Eine erste Probestunde ist meistens sogar kostenlos! Diese dient schließlich dazu, dass Ihr Euch kennenlernt und Eure Ziele und Erwartungen besprecht. Im Durchschnitt kostet eine private Unterrichtsstunde Japanisch bei Superprof dann 19€.

Worauf wartet Ihr noch?

Japanisch Online Lernen: Anfänger bis Fortgeschrittene

Natürlich kann es sein, dass Ihr gar keine Zeit dafür habt, einen richtigen Japanischkurs zu nehmen. Alleine die Vorstellung, nach der Arbeit oder am Wochenende noch irgendwo hinfahren zu müssen, stresst Euch.

Aber keine Sorge, auch Ihr könnt Japanisch lernen!

Die beste Methode für Euch ist höchst wahrscheinlich ein Online Japanisch Sprachkurs. Mit dem Internet könnt Ihr Eure Japanisch Kenntnisse verbessern, wann und wo Ihr wollt. Egal ob morgens beim Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit oder Uni in Bus und Bahn oder nachts kurz vor dem Einschlafen…

Neben klassischen Japanischkursen und Lernprogrammen für den Computer und im Internet könnt Ihr auch erst einmal damit anfangen, Euch YouTube Videos und Tutorials zum Thema Japanisch Lernen anzuschauen. So gelingt Euch ein perfekter Einstieg ins Thema und Ihr könnt außerdem Euer Hörverständnis und den japanischen Akzent trainieren.

Auch einige Apps fürs Smartphone oder Tablet eignen sich dafür, mobil Japanisch zu lernen. Neben den bekannten Klassikern unter den Sprachlernapps wie Babbel und Rosetta Stone gibt es auch spezielle Japanisch Apps, z.B. Drops oder Mirai Japanese.

Ihr habt nicht viel Zeit? Heutzutage kann man auch online Japanisch lernen. | Quelle: Pixabay

Am besten lernt man aber dennoch mit einem richtigen Japanisch Lehrer. Doch auch das geht inzwischen online! Bei Superprof findet Ihr eine große Auswahl an Japansichlehrern, die einen Sprachkurs per Webcam anbieten. Ihr könnt per Skype mit Eurem Lehrer in Kontakt treten und er kann Euch übers Internet Materialien zusenden.

Die perfekte Mischung aus Flexibilität und Privatunterricht!

Wir hoffen, dass Ihr jetzt besser darüber Bescheid wisst, wie Ihr persönlich in Köln Japanisch lernen wollt. Jetzt liegt es nur noch an Euch, Euren Japanisch Sprachkurs in Köln zu organisieren.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (durchschnittlich 5,00 von 5 bei 1 Bewertungen)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar