Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wie finde ich den richtigen Japanisch Sprachkurs?

Von Lea, veröffentlicht am 14/05/2019 Blog > Sprachen > Japanisch > Wo kann ich Japanisch lernen?

Japan ist ein Land, das immer mehr Deutsche in seinen Bann zieht. Schon seit vielen Jahren gehören japanische Restaurants ins Stadtbild und überall findet man Sushi und Ramen.

Doch auch die japanische Kultur, Gesellschaft und Sprache nehmen einen immer größeren Teil in unserem Alltag ein. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Leute dazu, Japanisch zu lernen.

Aber wo kann man in Deutschland am besten Japanisch lernen?

Die grobe Antwort lautet erst einmal: Es gibt viele Möglichkeiten! Wir möchten Euch mit diesem Artikel dabei helfen, aus der großen Auswahl von Japanisch Sprachkursen in Sprachschulen, VHS, Japanisch Privatunterricht und Online Japanischkursen die richtige Lernmethode für Euch zu identifizieren.

So könnt Ihr schon bald mit dem Japanisch Lernen loslegen!

Die japanische Community in Deutschland

In ganz Deutschland leben mehr als 30.000 Japaner. Ungefähr ein Viertel davon wohnen in Düsseldorf, der Stadt mit der größten japanischen Community in Deutschland.

Schon seit dem 17. Jahrhundert bestehen zwischen Deutschland und Japan traditionell freundschaftliche Beziehungen. Im Zweiten Weltkrieg gehörten Japan und Deutschland gemeinsam mit Italien dem Dreimächtepakt an. Nach dem Zweiten Weltkrieg erholten sich beide Nationen sowohl politisch als auch wirtschaftlich vergleichsweise schnell von ihrer Niederlage und gehören heute zu den führenden Weltmächten.

2011 wurde der 150. Geburtstag des Freundschafts- und Handelsvertrags zwischen Deutschland und Japan gefeiert. Wusstet Ihr außerdem, dass die japanische Verfassung auf der preußischen Verfassung von 1848 beruht?

Doch nicht nur politisch sind die beiden Nationen eng miteinander verbunden. Deutschland ist für Japan der wichtigste Handelspartner in Europa. Heute haben fast 2.000 japanische Unternehmen einen Sitz in Deutschland, das sind knapp doppelt so viele wie im Vereinigten Königreich.

2017 belief sich das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Japan auf 42,4 Milliarden Euro.

Japans Kultur hat sich bei uns durchgesetzt. Auch in vielen deutschen Städten blüht inzwischen die japanische Kirschblüte. | Quelle: Pixabay

Um die Verbreitung der Kultur und Sprache Japans in Deutschland zu fördern wurden verschiedene Deutsch-Japanische Zentren und Kulturinstitute in den verschiedenen Großstädten in Deutschland gegründet. Diese organisieren japanische Festlichkeiten, den Japan Tag in Düsseldorf und sogar häufig Japanisch Sprachkurse.

Es gibt also sehr viele gute Gründe, die dafür sprechen, als Deutscher Japanisch zu lernen. Zunächst einmal erhöht Ihr Eure Karrierechancen für die Zukunft, zum einen, da es in Deutschland sehr viele japanische Unternehmen gibt, zum anderen aber auch besonders dann, wenn Ihr eine internationale Karriere in Japan anstrebt.

Darüber hinaus habt Ihr mit Japanisch Kenntnissen aber auch die Möglichkeit, Euch mit einem Großteil der Touristen in Deutschland zu unterhalten (und ggf. auch im Tourismus zu arbeiten!) und in Deutschland in die japanische Kultur einzutauchen.

Am besten lernt man Japanisch natürlich, indem man für eine Weile nach Japan reist und dort z.B. ein Auslandssemester oder einen anderweitigen Auslandsaufenthalt macht. Schließlich lernt Ihr dort auch die authentische japanische Küche und die japanische Kultur bis ins Detail kennen und sammelt einzigartige Erfahrungen für Euer ganzes Leben.

Aber keine Sorge, falls es Euch gerade nicht möglich ist, mal eben nach Japan auszuwandern. Auch in Deutschland habt Ihr die Möglichkeit, in einem guten Japanisch Sprachkurs die japanische Sprache zu lernen. Jetzt braucht Ihr nur noch einen geeigneten Japanischlehrer…

Die besten Sprachschulen für Japanisch in Deutschland

In ganz Deutschland gibt es viele Sprachschulen, die Japanisch Unterricht anbieten.

In einer Sprachschule lernt Ihr meistens in kleinen Gruppen von bis zu 10 Schülern und profitiert von qualifizierten Japanisch Lehrern, die einem erprobten Programm folgen und ihren Unterricht strukturiert gestalten.  Dabei gibt es verschiedene Arten von Japanischkursen:

Wir haben Euch die besten Sprachschulen in den deutschen Großstädten mit dem breitesten Angebot für Japanischkurse in Sprachschulen herausgesucht.

Japanisch Sprachkurse in Berlin

In Berlin gibt es eine große Auswahl an Japanisch Sprachschulen. Schließlich ist die Hauptstadt die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands, in der es für alles ein riesiges Angebot gibt!

Ein Standard Japanisch Sprachkurs in Berlin kostet Euch für eine Dauer von 10 Wochen meistens zwischen 160 und 275 Euro. Diese Sprachschulen gehören zu den bekanntesten Sprachschulen in Berlin, die einen Japanisch-Sprachkurs anbieten:

  • GLS Sprachenzentrum Berlin
  • Zentrale Schule für Japanisch e.V.
  • Sprachenatelier Berlin
  • Berlindaisuki
  • Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

Japanischkurse in Hamburg

Auch in Hamburg könnt Ihr an gleich mehreren Sprachschulen die Kanji, Hiragana und Katakana (die drei japanischen Schriften) lernen. Die besten Japanisch Sprachkurse in Hamburg findet Ihr hier:

  • Linghan Sprachen Asiens: klassischer Abendkurs Japanisch für Anfänger in 11 Sitzungen für 295
  • Colon Language Center: Japanisch Kurs mit 15 Terminen für 345€
  • Volkshochschule Hamburg: Japanisch Sprachkurs für 204€ mit 17 Terminen

Japanisch ist eine beliebte Fremdsprache in Deutschland. Es gibt viele Sprachschulen in Deutschland, die Japanischkurse anbieten. | Quelle: Pixabay

Japanisch Unterricht in München

München ist die Stadt mit der zweitgrößten japanischen Community in Deutschland, denn hier leben um die 5.000 Japaner. Es wird also nicht schwierig, einen japanischen Muttersprachler zu finden, der in einer Sprachschule Japanisch unterrichtet.

So gibt es auch in München einige sehr renommierte Sprachschulen für Japanisch Unterricht:

  • Hanabi Sprachschule am Sendlinger Tor: 10-wöchiger Japanisch Sprachkurs für 295€
  • Sprachschule Aktiv: Japanisch lernen in 8-12 Wochen für 279€
  • Münchner VHS: unterschiedliche Gebühren je nach Kurs, sehr große Themenauswahl

Japanisch lernen in Köln

In Köln merkt man den japanischen Einfluss dem Stadtbild an, denn auch hier gibt es Kirschblütenbäume, japanische Restaurants und sogar den Hiroshima-Nagasaki-Park neben dem japanischen Kulturinstitut.

Kein Wunder, dass es so gute Japanisch Sprachkurse in Köln gibt:

  • Japanisch Sprachkurse im Japanischen Kulturinstitut: 30 Unterrichtseinheiten à 2 Stunden für 240€
  • Japanisch lernen an der VHS Köln
  • Japanisch Unterricht für Kinder an der japanischen Schule zu Köln

Japanisch Sprachschulen in Düsseldorf

Düsseldorf ist die japanische Stadt Deutschlands schlechthin. Mehr als 8.000 Japaner leben in Düsseldorf und haben unter anderem im Japan Viertel die Möglichkeit, ihre Kultur in Deutschland auszuleben.

Zu den bekanntesten Japanisch Sprachschulen in Düsseldorf gehören:

  • Sprachschule MANABI
  • NIHON Dialog Japanischkurse
  • Ekô Haus Düsseldorf
  • Miki Service

Internet & Kleinanzeigen: Wo finde ich Private Sprachkurse für Japanisch?

Natürlich bringt Japanisch Unterricht in einer Gruppe und in einer Sprachschule auch Nachteile mit sich.

Stellt Euch zum Beispiel vor, Ihr sitzt im Japanischkurs und kommt irgendwann überhaupt nicht mehr mit den anderen mit. Oder aber Ihr habt alles sofort verstanden und müsst auf Eure Mitschüler warten, deren Lerntempo viel langsamer ist, als Eures.

Außerdem könnt Ihr natürlich nicht genau die Aspekte der japanischen Sprache lernen, die Euch wirklich interessieren und nützen. Ein Japanisch Lehrer in einer Sprachschule muss sich immer an ein bestimmtes Unterrichtsprogramm halten und kann nur wenig Rücksicht auf Extra-Fragen nehmen.

Es gibt eine Lernmethode, mit der sich diese Probleme in Luft auflösen und die Euch zusätzlich Zeit und Geld einsparen kann: Japanisch Privatunterricht!

Zeit spart Ihr auf jeden Fall schon mal dadurch, dass ein Japanisch Privatlehrer meistens zu Euch nach Hause kommt. So müsst Ihr Eure Zeit nicht in nervigen Transportmitteln vergeuden. Das spart natürlich auch Geld!

Hinzu kommt aber, dass Ihr auf jeden Fall schneller Japanisch lernen werdet, als in einer Gruppe! Schließlich müsst Ihr Euch mit den Fragen der anderen nicht mehr aufhalten und Ihr lernt viel effizienter genau das, was Euch interessiert. Eure Aufmerksamkeit ist die ganze Stunde gefragt, was dazu führt, dass Ihr im Schnitt weniger Unterrichtsstunden brauchen werdet, um richtig Japanisch zu lernen.

So spart Ihr Geld für ewig lange, nichts nützende Japanisch Sprachkurse, die Euch nur langsam weiterbringen.

Sucht Euch einen Japansich Privatlehrer. Mit einem privaten Japanischlehrer lernt Ihr die Kultur Japans noch besser kennen. | Quelle: Pixabay

Und auch der private Japanisch Unterricht selbst bringt viele Vorteile mit sich:

  • Euer Lehrer kann sich nur auf Euch konzentrieren.
  • Eure persönlichen Ziele stehen im Vordergrund.
  • Der Unterricht wird auf Euch zugeschnitten.
  • Die Unterrichtsinhalte können an Eure Wünsche angepasst werden.
  • Jeder Eurer Fragen wird beantwortet.

Um einen guten Privatlehrer zum Japanisch Lernen Berlin, in Hamburg, München, Köln, Düsseldorf oder jeder anderen deutschen Stadt zu finden, könnt Ihr Superprof nutzen!

Superprof ist eine Plattform, die genau dem Zweck dient, Lehrer aus allen Bereichen mit potenziellen Schülern zu vernetzen. Ihr müsst dazu nur Eure Stadt eingeben und nach einem Kurs für Japanisch suchen – schon könnt Ihr aus den Ergebnissen den Lehrer Eurer Wahl aussuchen.

Dazu solltet Ihr Euch sein Profil genauer anschauen und auch die Bewertungen ehemaliger Schüler durchlesen. Die erste Probestunde ist übrigens meistens gratis! Im Durchschnitt kostet eine Stunde Japanischsprachkurs bei Superprof 19€.

Schaut Euch also am besten gleich nach einem privaten Japanisch Sprachkurs in Eurer Nähe (z.B. Japanisch Lernen Hamburg) um!

Japanisch Online Lernen: Anfänger bis Fortgeschrittene

Wenn bisher noch immer nicht das Richtige für Euch dabei war, dann lautet unser letzter Vorschlag: Online Japanisch Sprachkurs!

Schließlich bleibt Ihr auf diese Weise zeitlich und örtlich komplett flexibel und könnt immer und überall Japanisch lernen. Am mobilsten seid Ihr sicherlich mit einer App zum Japanisch Lernen fürs Handy oder Tablet. Da gibt es zum Beispiel Babbel, Rosetta Stone, Drops oder Mirai Japanese.

Es gibt außerdem auch bezahlte und z.T. sogar kostenlose Japanisch Lernprogramme im Internet oder für den PC. Diese sind spielerisch gestaltet und entsprechen einem Online Japanisch Lehrbuch.

Der perfekte Einstieg gelingt Euch sicherlich mit YouTube Video Tutorials für Japanisch. So könnt Ihr nicht nur die japanische Kultur kennenlernen, sondern bekommt auch ein Gefühl für die japanische Aussprache und den richtigen Akzent.

Im Internet findet Ihr Japanisch Sprachkurse. Heutzutage kann man natürlich auch online sehr gut Japanisch lernen. | Quelle: Pixabay

Am besten lernt man eine Sprache aber wirklich mit einem richtigen Lehrer.

Über Superprof könnt Ihr Japanisch Lehrer finden, die Euch per Webcam online Japanisch beibringen!

Bei Skype könnt Ihr Euren Lehrer kontaktieren und müsst Euch dazu nicht von Eurem Computer wegbewegen. Ihr seid außerdem unglaublich flexibel, was Euren Wohnort bzw. den Eures Lehrers (z.B. Japanisch Lernen München) betrifft.

Wir hoffen, dass Ihr jetzt einen besseren Eindruck davon bekommen habt, wie Ihr am besten in Deutschland Japanisch lernen könnt. Schaut Euch jetzt nach einem geeigneten Japanisch Lehrer um!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar