Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Einige Ratschläge, wie Du Dein Mathematik Verständnis schnell verbesserst

Von Katerina, veröffentlicht am 18/12/2017 Blog > Nachhilfe > Mathe > Tipps für Schnelle Fortschritte in Mathematik

Mathe plagt Dich? Vieles verstehst Du nicht, Du hast den Faden verloren, siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr oder gar den Sinn der Mathematik vor lauter Zahlen…

Und doch willst Du es besser machen!

…Vielleicht, weil Mathe ein Pflichtfach im Abitur ist?

…Oder, weil mathematisches, logisches & strukturiertes Denken und Problemlösefähigkeit trotz der Hassliebe wichtige Instrumente im Leben sind?

…Oder aber, weil Du weißt, dass Du die Mathematik für Deinen Traumberuf brauchst?

Was zählt, ist nicht Begabung, sondern Motivation. Wer fest daran glaubt und übt, kann in Mathe besser werden. Superprof will Dir helfen, schnell Fortschritte in Mathematik zu machen.

Unsere Ratschläge sind dazu da, um Dir zu illustrieren, was die Knackpunkte, blinden Stellen und Herausforderungen der Mathematik sind. Und natürlich sollen sie Dir zeigen, wie Du diese überwinden kannst!

Wie werde ich gut im Kopfrechnen?

Eine der Grundlagen der Mathematik neben dem Satz des Pythagoras, geometrischen Figuren, Wahrscheinlichkeitsrechnung, rechten Winkel, Gleichungen, Primzahlen, Brüchen, Wurzeln und Potenzen… ist das famose Kopfrechnen!

Der Taschenrechner, schön und gut, aber wenn Du in Deinem Kopf nicht weißt, was Du eintippen sollst, bringt dieses nette Hilfsmittel Dir auch nichts…

Das arme Kopfrechnen leider oft unter einem schlechten Ruf. Schade, denn es ist ein superhilfreiches Mittel für den Matheunterricht – und nicht nur!

Kopfrechnen bringt so viele Vorteile!

Kopfrechnen ist Kopfsache Kopfrechnen: Wie viele Köpfe kannst Du sehen? | Quelle: VisualHunt

Wer Kopfrechnen kann, profitiert auch enorm davon im Alltag: beim Einkaufen, Nähen, Computernutzen und bei vielem anderen.

Zurück zum Matheunterricht: Kopfrechnen

  • erleichtert viele Operationen,
  • hilft Dir die Mengen besser abzuschätzen
  • daher die Aufgaben besser einzuschätzen
  • Proportionen zu berechnen
  • Dein Gehirn aktiv zu halten

Das Ziel jeden Schülers, der in Mathe besser werden will, ist es, das Kopfrechnen soweit zu beherrschen, dass viele Rechnungen und Ergebnisse automatisiert werden.

Dafür ist es notwendig regulär, täglich mindestens zehn Minuten Kopfrechnen zu üben und ein Grundinventar an Mathekenntnissen drauf zu haben.

Hast Du seit Langem Baustellen an der einen oder anderen Stelle, kann Dir ein Mathe Nachhilfelehrer auf die Sprünge helfen.

Mehr Möglichkeiten, die Dir das Kopfrechnen erleichtern, indem sie zum Beispiel den Rechenweg visualisieren oder abkürzen, findest Du unter: Wie kann ich Kopfrechnen Üben?

Wie kann ich schneller rechnen als ein Taschenrechner?

In der Mathe Nachhilfestunde, bei den Hausaufgaben oder im Matheunterricht hat man viele Gelegenheiten zu rechnen. Aber wie macht man es am schnellsten und verliert dabei keine Zeit?

Fange damit an, die Grundlagen des Kopfrechnens zu wiederholen: Multiplikation, Addition, Subtraktion und Divisionstabellen, Wurzeln, Potenzen,…

Hier ist Auswendiglernen Pflicht! Das ist die Voraussetzung für alle weiteren Schritte.

Ein Lehrer für Mathe Nachhilfe kann Dir dabei helfen.

Mit ihm kannst Du es schaffen, diese Basics im Kopf „upzudaten“ und zu automatisieren.

Unser Gehirn ist voller Geheimnisse. | Quelle: A Health Blog via Visual Hunt

Eine amerikanische Studie (2017) des Salk Institutes zeigt, dass die Speicherkapazitäten des menschlichen Gehirns den Speicher des gesamten Internets übersteigen.

Die Frage ist nur, ob und wie man davon Gebrauch nimmt.

Wenn man das Gehirn nicht fördert, neigt es dazu, diese fantastischen Kapazitäten nach und nach abzubauen. Also halte Dich ran. Trainiere Deinen Kopf. Übe etwas Kopfrechnen!

Suche Dir verschiedenste Übungen heraus, spiele Rechenspiele und bediene Dich Deines „inneren Rechners“.

Mehr zu der neurologischen Studie sowie zu praktischen Rechentricks findest Du unter: Rechentricks für superschnelles Kopfrechnen.

Wie lange brauche ich, um gut in Mathe zu werden?

Nachdem die Wichtigkeit des Kopfrechnens geklärt wurde, empfehlen wir Dir, die Mathematik global anzugehen. Schritt für Schritt.

Denn der schulische Matheunterricht ist wie ein Turm, der aus einzelnen Bausteinen besteht, die alle aufeinander aufbauen.

Wie baue ich einen stabilen Turm? Oder auch: Wie viele Nachhilfestunden brauche ich, um gut in Mathe zu werden?

Die Frage ist sehr subjektiv. Denn jeder hat bereits andere Bausteine gesammelt und eventuell individuelle Lücken frei gelassen, die gefüllt werden müssen.

Manch einer wird in wenigen Stunden schon fit in Mathe sein, während ein anderer das ganzen Jahr über unterrichtsbegleitend Mathe Privatunterricht braucht, um die Inhalte wirklich nachvollziehen und verstehen zu können.

Zeige Stabilität mit dem Turm Deiner Mathekenntnisse. Baue Deinen Matheturm gerade und stabil! | Quelle: Visualhunt

Die Mathematik erfordert viel Disziplin. Organisiere Dich gut.

Wer die Mathethemen getrennt und chaotisch im Kopf rumfliegen hat, wird Schwierigkeiten haben, weiterzumachen.

Finde den Sinn und die Zusammenhänge der einzelnen Matheeinheiten und ordne sie netzwerkartig in Deinem Kopf an. Die Art und Weise, wie man lernt, ist höchst relevant.

Nimm Dir dieses Motto zu Herzen: „Erst verstehen, dann auswendig lernen.“

Im gegenteiligen Fall kannst Du das Auswendiggelernte nicht nutzen. Damit wird es zu unnützer Arbeit.

Ebenfalls raten wir Dir ab, in die Lösungen zu spicken. Löse erst die Aufgabe und überprüfe dann die Lösung.

Vielleicht ist der Muster-Rechenweg anders. Dann profitierst Du umso mehr. Brauchst Du länger, um die Aufgabe zu knacken, ist der Aha-Moment umso motivierender.

Mathe besteht aus vielen Aha-Momenten. Sie geben Kraft, wenn Du Dich auf die Suche nach ihnen einlässt und nicht zu früh aufgibst.

Außerdem ist es wichtig, im Unterricht konstant aktiv zuzuhören und Fragen zu stellen. Klingt banal, aber ohne geht es nicht. So gewinnst Du ein wahres mathematisches Verständnis und Struktur.

Vermeide Flüchtigkeitsfehler, indem Du Dir die Aufgabenstellung konzentriert durchliest. Einmal global, um das Grundproblem zu erkennen, und dann nochmal detailliert, um die Teilaufgaben, Schlüsselwörter und weitere wichtige Informationen zu entnehmen.

Gehe den typischen Denkfehlern aus dem Weg: Zu viel in Deine Intelligenz oder in den Taschenrechner vertrauen, Matheunterricht vernachlässigen oder am Abend vor der Prüfung anfangen zu lernen wird Dir keinen Gefallen tun.

All diese Faktoren und ihre Umsetzung tragen dazu bei, wie lange Du tatsächlich brauchst, um in Mathe gut zu werden.

Welche Strategien gibt es, um die Mathe Note zu verbessern?

Der Matheunterricht mal genauer betrachtet… | Quelle: Visualhunt

Wir zoomen mal vom Allgemeinen zum Spezifischen: Wozu nützen Studien, Nachhilfestunden und Tipps?

Natürlich, um bessere Noten in Mathe zu haben.

Und wie stelle ich das genau an? Die Grundvoraussetzungen sind Mut, Fleiß und Motivation.

Hast Du sie bereit, dann versuche es mal mit den 7 Strategien zum mathematischen Erfolg:

  1. Beherrsche ein Thema, bevor Du Dir das nächste vornimmst
  2. Trainiere Dein Gedächtnis
  3. Notiere Deinen Gedankenweg
  4. Finde die richtige Lernumgebung
  5. Probiere kooperatives Lernen aus
  6. Erst der Entwurf, dann ins Reine
  7. Lerne nicht spätabends

Was wurde Dir im Matheunterricht vorenthalten?

Mathelehrer können ganz schön fies sein. Sie kennen viele Wege zur Lösung, bringen Euch aber meist nur einen davon bei – und nicht immer den leichtesten.

Obwohl sie viele mathematische Anwendungen kennen, die man im Alltag wirklich gebrauchen kann, lehren sie sie nicht ihren Schülern.

Folge dem Link und wir zeigen Dir 5 ultimative Tricks, die Dir nicht nur im Matheunterricht helfen werden.

Dort erfährst Du nämlich, wie man…

  1. die Temperatur von Fahrenheit in Celsius umwandelt
  2. den Wochentag vom Datum ableitet
  3. blitzschnell mit der 11 multipliziert
  4. das Brutto-Monatsgehalt in einen Stundenlohn umwandelt
  5. welche Vorteile die Kenntnis der Vielfachen bringt

*

Wir hoffen, dass Dir all diese Tipps von Nutzen sein werden, und laden Dich dazu ein, Dich mittels der jeweils verlinkten Artikel noch genauer mit den einzelnen Themen zu beschäftigen!

Und wenn das alles noch nicht genug war, keine Sorge: Auf Superprof findest Du eine Menge kompetente und verfügbare Mathe Nachhilfelehrer, die nur darauf warten, Dich beim Mathematik Lernen zu unterstützen!

Egal ob klassische Mathe Hilfe in Form von Nachhilfeunterricht von Angesicht zu Angesicht beim Lehrer oder ganz bequem Mathe Lernen Online per Webcam von zu Hause aus – die Auswahl auf Superprof ist groß und Du wirst sicherlich den perfekten Mathelehrer für Dich finden!

Viel Erfolg 🙂

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar