„Fehler sind der Beweis dafür, dass man es versucht.“ - anonymes englisches Zitat

Einer Umfrage zufolge verbrachten 2018  rund 15.900 Schüler einen Teil ihrer Schulbildung, nämlich mindestens drei Monate an einer Schule im Ausland. Und immer mehr Schüler und Studenten entscheiden sich dafür, eine Zeit lang im Ausland zu leben.

Aber seid ihr bereit, auf Englisch zu kommunizieren? Wie kann man sich auf seine Abreise vorbereiten?

Für berufliche Ziele (Jobsuche, Praktikum, etc.) oder einfach um sich aus Spaß mit dem Schreiben auf Englisch vertraut zu machen…hier kommen unsere Tipps, wie man lernt, auf Englisch zu schreiben und die größten Fehler zu vermeiden.

Höfliche Formulierungen, Anschreiben, Abschlussarbeiten, Motivationsschreiben, hier lernt ihr, wie man all das auf Englisch schreibt.

Liam
Liam
Lehrerkraft für Englisch
4.91 4.91 (33) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sonja m.
Sonja m.
Lehrerkraft für Englisch
4.94 4.94 (21) 22€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lisa
Lisa
Lehrerkraft für Englisch
4.95 4.95 (20) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
Mia
Lehrerkraft für Englisch
5.00 5.00 (22) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
Anna
Lehrerkraft für Englisch
5.00 5.00 (3) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Joseph
Joseph
Lehrerkraft für Englisch
5.00 5.00 (7) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mihaela
Mihaela
Lehrerkraft für Englisch
5.00 5.00 (8) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Susanne
Susanne
Lehrerkraft für Englisch
5.00 5.00 (5) 40€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Wie schreibt man ein Bewerbungsschreiben auf Englisch?

Zu wissen, wie man Englisch schreibt und Englisch spricht, ist eine Fähigkeit, die in der Berufswelt gefragt ist. Daher kann es sein, dass euch ein Personalvermittler dazu auffordert, ein Bewerbungsschreiben in englischer Sprache zu schreiben, um euer Sprachniveau zu beurteilen.

Keine Panik!

Ein Bewerbungsschreiben zu schreiben, ist ein schrittweiser Prozess, und es gibt viele Tipps, die euch beim Schreiben helfen können. Einen englischen Text zu schreiben, muss also nicht unbedingt eine Schwierigkeit sein.

Bewerbt euch auf Englisch für euren Traumjob.
Bereitet euch auf euren Traumjob vor! |Quelle: Unsplash

Zuerst solltet ihr eine Tabelle erstellen, in der ihr die verschiedenen Teile eures Anschreibens notieren könnt: Einleitung, Absatz über eure Motivation, Absatz über eure Fähigkeiten. Sobald diese Tabelle erstellt ist, könnt ihr alles Aspekte sammeln, die ihr unbedingt in dem Anschreiben nennen möchtet, sowie bestimmte englische Ausdrücke, die dazu passen. 

Wenn ihr diese Vorbereitungen getroffen habt, kann es mit dem Schreiben losgehen. Denkt dabei daran, die Sätze kurz und prägnant zu halten, haltet euch nicht mit komplizierten Sätzen auf, die aus grammatikalischer Sicht zu komplex sind.

Kommt zur Sache!

Zeigt eure Fähigkeiten auf und nennt wichtige Erfahrungen für die gewünschte Position. Euren englischen Wortschatz solltet ihr im Gegensatz zu grammatikalischen Strukturen voll ausschöpfen. Ziel ist es, einen leicht lesbaren und fehlerfreien englischen Text zu schreiben. Versucht nicht zu zeigen, dass ihr ein Level habt, was ihr eigentlich gar nicht habt.

Wenn ihr das Anschreiben geschrieben habt, bittet Leute mit guten Englischkenntnissen, den Brief zu korrigieren. Dies ist der beste Weg, um zu sehen, ob euer Bewerbungsschreiben klar und effektiv ist. So könnt ihr auch die letzten Fehler korrigieren.

Wenn ihr euch noch nicht wohl genug fühlt, selbst ein Anschreiben auf Englisch zu schreiben, könnt ihr euren Englischlehrer um Hilfe bitten. In einer Sprachschule oder als Privatlehrer kann er euch in die richtige Richtung lenken.

Er oder sie kann euch Beispiele für Formulierungen geben und das Anschreiben durchgehen, um sicherzustellen, dass euer Brief konsistent ist. Ein Lehrer kann euch auch dabei helfen, eure Stärken und Schwächen zu ermitteln und zu Papier zu bringen. Zögert also nicht, um Hilfe zu bitten!

Wie schreibt man einen Aufsatz auf Englisch?

Bevor man in der Lage ist, eine Bewerbung auf Englisch zu schreiben, muss man einige Englischkurse besucht haben. Die englische Sprache wird in Unter-, Mittel- und Oberstufen an deutschen Schulen unterrichtet.

Grammatik-, Konjugations- und Syntaxübungen vertiefen dann das Erlernen der Sprache.

Damit die Schüler lernen, kompliziertere Texte zu schreiben, fangen sie mit Hausarbeiten und Essays auf Englisch an.

Ihr solltet eure englische Hausarbeit auf jeden fall korrigieren.
Vergesst nicht, eure englische Hausarbeit Korrektur zu lesen. |Quelle: Unsplash

Wenn ihr an euren Schreibfähigkeiten arbeitet, steht euch für eine gute Note im Abitur nichts mehr im Wege.

Die Essay-Übung beinhaltet die Entwicklung von Ideen und Argumenten zur Unterstützung eurer These. Die Übung ermöglicht es euch nicht nur, neue Vokabeln zu erwerben, sondern auch zu lernen, sich mit ausgefeilteren Sätzen auszudrücken.

Zu lernen, wie man den Satzbau und die Argumentation perfektioniert, kann ein großer Vorteil sein, wenn man Debatten auf Shakespeares Sprache führen will.

Aber bevor man mit dem Schreiben des Essays beginnen kann, ist der erste Schritt, die Struktur des Essays aufzubauen, genau wie auf Deutsch.

Einen Schreibplan mit Einführung, Schlussfolgerung und verschiedenen Absätzen vor dem Schreiben aufzustellen,  ist eine Möglichkeit, um sicherzustellen, dass euer englischer Text kohärent ist, damit ihr nicht vom Thema abkommt. Diesen Entwurf könnt ihr dann verwenden, um sich selbst durch den Schreibprozess zu führen.

Denn beim Schreiben ist es am wichtigsten, sich auf Rechtschreibung, Grammatik und englische Konjugation zu konzentrieren. Und vergesst nicht, den gesamten Text noch einmal Korrektur zu lesen, sobald ihr den Aufsatz geschrieben habt. Einige Fehler sind erst sichtbar, wenn man sie noch einmal liest.

Baut eure wissenschaftliche Arbeit auf Englisch so auf, dass sie für den Leser angenehmen zu lesen ist. Vermeidet dabei Wiederholungen durch Synonyme und Pronomen.

Wenn Sie den Aufsatz zu Hause schreiben dürft, legt ein deutsch-englisches Wörterbuch und Lehrbücher daneben. So könnt ihr immer wieder die englische Grammatik und Rechtschreibregeln überprüfen oder nach Vokabeln suchen, die ihr in eurem Aufsatz hinzufügen könnt.

Jetzt solltet ihr bereit sein und könnt endlich mit dem Schreiben beginnen!

Unsere Tipps für eine englische Brieffreundschaft!

Um im Englischen noch schneller voranzukommen, ist es manchmal nicht notwendig, ein Vermögen für den Englischunterricht in Sprachschulen auszugeben. Es gibt einen komplett kostenlosen Weg, eure Fähigkeiten in Shakespeares Sprache zu verbessern: Kommuniziert mit einem englischsprachigen Brieffreund auf Englisch.

Neben der Tatsache, dass man neue Leute kennenlernt und eventuell Freundschaften knüpfen kann, hilft euch das regelmäßige Gespräch mit einem Brieffreund, ein Ziel zu setzen und motiviert zu bleiben, die Sprache zu lernen.

Je mehr Briefe von eurem Freund ihr lest, desto mehr typische Ausdrücke und englische Wörter werdet ihr finden und verinnerlichen.

Oft entwickeln sich echte Freundschaften aus einer Brieffreundschaft.
Aus einem Brieffreund kann ein Freund fürs Leben werden. |Quelle: Unsplash

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man den passenden Brieffreund finden kann. Beispielsweise könnt ihr über die sozialen Netzwerke oder über die Partnerstellen in eurer Stadt suchen. Oder ihr bittet euren Englischlehrer um Hilfe, euch mit englischsprachigen Menschen in Kontakt zu setzen.

Wenn ihr einen passenden Brieffreund gefunden habt, dann geht es nur noch darum, wie häufig ihr euch schreiben möchtet. Anfangs empfehlen wir einen wöchentlichen Austausch, aber das ist natürlich von eurem Zeitplan und vom Alltag abhängig.

Um schnell Fortschritte zu erzielen und sich einfacher unterhalten zu können, könnt ihr Vokabelblätter erstellen und an der Konjugation arbeiten.

Und denkt euch immer: je häufiger ihr in einer fremden Sprache kommuniziert, desto schneller kommt ihr in der Sprache voran.

Ihr könnt sogar einen Sprachaufenthalt planen, um euren Brieffreund zu treffen, sein Land und seine Lebensweise zu entdecken und vielleicht vorzuschlagen, dass er ein paar Tage bei euch zu Hause verbringt.

Nehmt euch die Zeit, das Alltagsenglisch zu entdecken, indem ihr euch unterhaltet und die schönsten Orte in den jeweiligen Ländern besucht.

Ein Auslandaufenthalt hilft euch dabei, in die Verwendung der Sprache einzutauchen. Es gibt nichts effektiveres, um Englisch zu lernen (British English, American English oder andere).

Wie vermeidet man false friends im Englischen?

Um zu lernen, wie man einen guten Text auf Englisch schreibt, ist es vor allem wichtig, gut Englisch zu lernen. Für ein Auslandspraktikum, eine Bewerbung für einen Sommerjob oder eine Stelle werdet ihr oft von der Personalvermittlung um schriftliche Unterlagen in englischer Sprache gebeten.

Empfehlungsschreiben, Spontanbewerbung, egal welches Dokument geschrieben werden soll, es ist wichtig, Fehler zu vermeiden. Und auch wenn Rechtschreibfehler oft recht leicht zu erkennen sind, gibt es eine weitere Fehlerquelle: falsche Freunde.

Wörter in Deutsch und Englisch können sich zwar ähneln, aber andere Bedeutungen haben.
Nur weil Wörter im Englischen und im Deutschen ähnlich klingen, haben sie nicht automatisch die gleiche Bedeutung. |Quelle: Unsplash

Es gibt einige englische Wörter, die eine große Ähnlichkeit zu deutschen Wörtern haben, aber eine ganz andere Bedeutung besitzen. Dann tappt man schnell in die Falle…

Aber wie vermeidet man die Fehler der false friends auf Englisch?

Zunächst einmal geht es darum, sie zu identifizieren und gut zu lernen. Sobald ihr die wahre Bedeutung des Wortes erkannt und verinnerlicht habt, ist es eher unwahrscheinlich, dass ihr noch einmal den gleichen Fehler macht. Wie wäre es mit einer Tabelle mit den wichtigsten false friends?

Diese Hürden verstecken sich überall in der englischen Sprache. Und seit nicht eifersüchtig, für Englischsprachige ist das Problem das gleiche, wenn sie Deutsch lernen wollen. Diese Wörter können Verben, gewöhnliche Substantive, Adverbien, etc. sein.

Der beste Weg, Fehler zu vermeiden, ist, in einem englischsprachigen Land Englisch zu lernen. Wenn ihr eine Weile in einem Land lebt, in dem die Leute Englisch sprechen, werdet ihr wahrscheinlich einige Fehler machen, aber meistens macht man sie nur einmal! 

Wie heißt es so schön: Übung macht den Meister!

Und die false friends auf Englisch können euch in lustige Situationen bringen. Es wird also immer genug lustige Anekdoten geben, die man beim nächsten Familienessen erzählen kann!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für d'Englisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.