Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Französische Unistädte: Wo studiert es sich im „Hexagone“ am besten?

Von Tobias, veröffentlicht am 01/10/2018 Blog > Sprachen > Französisch > Studieren in Frankreich: Die TOP 5 Studentenstädte

Ihr habt Euch also dazu entschieden, ein Studium in Frankreich anzutreten und so Eure Französischkenntnisse schnell und effizient zu verbessern? Eine sehr gute Entscheidung!

Nun stellt sich aber die nächste Frage: Wohin soll es gehen?

Wie in Deutschland gibt es auch in Frankreich in nahezu jeder größeren Stadt eine Universität, in manchen sogar mehrere!

Wenn man an Frankreich denkt, dann hat man meist Städte wie Paris, Lyon oder Marseille vor Augen. Dabei gibt es aber noch eine ganze Reihe weiterer Städte, die für ein Studium in Frage kommen.

Vorher solltet Ihr wissen, ob Ihr gerne am Meer, in den Bergen oder vielleicht sogar in einer Weinregion leben wollt.

Natürlich spielt auch die jeweilige Universität eine große Rolle. So sind manche Unis eher für naturwissenschaftliche Studien bekannt, andere für humanistische oder politische.

In diesem Artikel stellen wir Euch fünf „Klassiker“ unter den französischen Universitätsstädten vor, die alle in Frage kommen, um in unserem schönen Nachbarland ein Studium anzutreten.

Studieren unter der Sonne: Montpellier

Montpellier liegt in Südfrankreich, direkt am Mittelmeer in der Region Languedoc-Roussillon, dem größten zusammenhängenden Weingebiet der Welt!

Hier könnt Ihr das französische Savoir-Vivre bei Rotwein und tollem Essen so richtig auskosten. Das meist gute Wetter tut sein Übriges.

Montpellier ist eine klassische Studentenstadt, die auch viele ausländische Studenten anzieht. So werdet Ihr schnell Anschluss finden und viele Menschen aus der ganzen Welt kennenlernen.

Mit rund 280.000 Einwohnern gehört Montpellier zwar nicht zu den größten französischen Städten, das Freizeitangebot ist jedoch sehr attraktiv und Euch wird sicher nicht langweilig werden.

In Montpellier gibt es ein tolles Freizeitangebot Montpellier, die Perle Südfrankreichs | Quelle: Pixabay

Durch die gute Anbindung mit dem TGV, dem französischen Hochgeschwindigkeitszug, seid Ihr außerdem im Nu in anderen tollen französischen Städten wie Marseille oder Paris.

Während des Semesters ist Montpellier eine quirlige Studentenstadt gefüllt mit Aktivität und einem unvergleichlichen südfranzösischen Flair. Eine Universität, deren Gebäude sich über die gesamte Stadt erstrecken, eine schier unendliche Anzahl kultureller Veranstaltungen und moderate Mieten vereinen sich mit den niemals endenden Sommern zu einem erstklassigen Gesamtpaket für ERASMUS-Studenten.

Seit dem 9. Juni 2009 haben sich die Universität Montpellier 1, Montpellier 2 und Montpellier 3 zu der „Université Montpellier Sud de France“, kurz UMSF, zusammengeschlossen.

In Montpellier habt Ihr außerdem die Möglichkeit, an einer der berühmten „Grandes Ecoles“ zu studieren. Jedoch werden nur die Bereiche des Ingenieurswesens sowie Management abgedeckt.

Studium in der Bretagne: Rennes

Rennes ist die nächste Studentenstadt, die auf keiner Liste für Frankreich fehlen sollte.

Rennes ist die Hauptstadt der Bretagne, einer Region an der Nordwestküste Frankreichs. Mit seinen 210.000 Einwohnern, darunter 63.000 Studenten, besitzt Rennes alle Vorteile einer Großstadt und bietet gleichzeitig den Lebensstandard einer Stadt übersichtlicher Größe.

Die Stadt liegt rund eine Autostunde vom Meer entfernt, was heißt, dass Ihr im Sommer schnell einmal einen Ausflug an die Küste machen könnt. In Paris seid Ihr mit dem TGV in rund 1,5 h, was heißt, dass Ihr auch nah am Drehkreuz Frankreichs lebt.

Ein weiterer Vorteil an Rennes ist, dass die Mieten und Lebenshaltungskosten im Allgemeinen viel niedriger sind als in Großstädten wie Paris oder Lyon. Ein Zimmer im Studentenwohnheim bekommt Ihr oft schon für unter 200 €/Monat!

Rennes ist bekannt für seine Galettes, ein aus der Bretagne stammender Buchweizenpfannkuchen. Sie sind die herzhafte Variante der im deutschen Sprachraum bekannteren Crêpe. Auch der leckere Apfelwein Cidre stammt aus der Bretagne.

Ein Ausflug zum Mont St. Michel ist eine tolle Sache Auch der beeindruckende Mont St. Michel liegt in der Bretagne | Quelle: Pixabay

In Rennes studieren auf 3 separat gelegenen Campusgelände etwa 22.000 Studenten, von denen 2000 aus dem Ausland kommen. Eine sehr internationale Universität also!

Das kulturelle und sportliche Angebot der Uni Rennes ist riesig und wird von der Studentenschaft sowie der Lehrerschaft ständig weiterentwickelt.

Auch Deutsch-Französische Doppelstudiengänge der DFH (Deutsch-Französische Hochschule) werden in Rennes angeboten, zum Beispiel Deutsch-Französisches Management mit der Partner-Universität Augsburg.

Ein Studium in Rennes ist sicherlich keine schlechte Idee!

Französisch Studieren in Grenznähe: Straßburg

Straßburg ist die Hauptstadt der Region Elsass und liegt unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze. Näher an Deutschland könnt Ihr in Frankreich fast gar nicht studieren.

Das ist natürlich praktisch, wenn Ihr vorhabt, zwischendurch mal zuhause vorbeizuschauen. Auch an andere Großstädte wie Paris oder Lyon ist Straßburg per TGV exzellent angebunden.

Wenn Ihr unter 27 seid, solltet Ihr Euch dafür in jedem Fall einmal mit der „Carte Jeune“ der französischen Bahn auseinandersetzen.

Straßburg ist in jederlei Hinsicht eine attraktive Stadt. Die Altstadt wird als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet. Sie ist durchzogen von Prunkhäusern und Fachwerkbauten und ein echter Touristenmagnet.

In Straßburg gibt es eine große Universität, die im Januar 2009 durch den Zusammenschluss von 3 Universitäten entstanden ist. Auf der Universität von Straßburg studieren ca. 42 000 Studenten, wovon 21 % ausländische Studenten sind.

In Straßburg genießt die medizinische Fakultät Weltruhm. Hier arbeiten derzeit drei Nobelpreisträger.

Die Universität Straßburg bietet außerdem frankreichweit einzigartige Studiengänge wie z. B. Umweltberatung an. Weiterhin findet Ihr hier einige bedeutende Grandes Écoles wie die Nationale Hochschule für Verwaltung ENA, Spitzenhochschulen für Architektur, Kunst oder Ingenieurwissenschaften sowie eine in der Universität integrierte Business School!

Auch Deutsch-Französische Studiengänge werden hier vermehrt angeboten. So könnt Ihr zum Beispiel in Dresden und Straßburg Architektur studieren oder in Kooperation mit der Uni Freiburg ein deutsch-französisches Journalistenstudium antreten.

Also, beschäftigt Euch doch einmal mit dem Studienangebot in Straßburg!

Studium in einer bekannten Französischen Weingegend: Dijon

Dijon ist die Hauptstadt von Burgund. Und die Region ist vor allem für ihre erstklassigen Weine bekannt! Einige der besten Weine Frankreichs kommen aus dem Umland von Dijon.

Das ist aber natürlich nur einer der Gründe, warum ein Studium in Dijon eine tolle Sache ist.

Dijon ist kulturell in jeder Hinsicht interessant! Die Stadt wurde 2013 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt. Zahlreiche Museen, Ausstellungen, Kinos und Festivals haben Dijon diesen Titel verschafft.

An der Hochschule Dijon selbst gibt es die üblichen Studiengänge, doch besonders einer Sticht heraus: Weinkunde und Önologie. Falls Ihr Euch für Wein begeistert, ist Dijon wirklich eine exzellente Adresse.

Auch in kulinarischer Hinsicht hat Dijon einiges zu bieten. Das berühmte Bœuf Bourgignon stammt von hier. Und wer es auch mal etwas exotischer mag: Die besten Schnecken Frankreichs kommen ebenfalls von hier!

Die Universität zählt heute ungefähr 25.000 Studenten und umfaßt elf Fach- und Forschungsbereiche. Damit zählt sie zu den größten Universitäten Frankreichs.

Pinot Noir - der Schatz Burgunds Weltberühmte Weine kommen aus Dijon | Quelle: Pixabay

Dijon ist innerhalb Frankreichs mit dem Zug sehr gut angebunden. So seid Ihr im Handumdrehen in Paris oder Lyon. Auch Deutschland liegt nicht weit entfernt.

Dijon kooperiert intensiv mit der Uni Mainz. Über die Dachorganisation der DFH  könnt Ihr hier Rechtswissenschaften, Lehramt oder European Studies studieren.

Wie Analysen ergeben haben, sind die Mietpreise in Angers, Dijon und Clermont Ferrand am niedrigsten. Ein Studium in der Hauptstadt von Burgund wird Euch also nicht in den Ruin treiben, wie das in Paris durchaus der Fall sein könnte.

Also, auf zum studieren nach Dijon!

Studentenleben in Frankreichs Süden: Toulouse

Toulouse ist die drittgrößte Studentenstadt nach Paris und Lyon und besticht durch exzellente Universitäten und Hochschulen.

Die Stadt liegt im Südwesten Frankreichs am Canal du Midi, einem malerischen Kanal der die Region wirtschaftlich über Jahre geprägt hat.

Auch Toulouse besticht durch exzellente Küche. Von hier stammt das Cassoulet, eine Art Eintopf mit weißen Bohnen und Fleisch. Auch die Gänsestopfleber („Foie Gras“) hat hier ihren Ursprung (auch, wenn die Herstellung heute etwas umstritten ist).

In Toulouse gibt es drei Universitäten (Toulouse I-III), an denen Ihr so gut wie alle Studiengänge studieren könnt.

Eine besondere Rolle spielen Studiengänge, die sich mit dem Bereich Luftfahrt beschäftigen. Nicht ohne Grund, denn der größte europäische Flugzeughersteller Airbus hat hier seinen Hauptsitz!

Falls Ihr Euch für eine Karriere in diesem Bereich interessiert, solltet Ihr ein Studium in Toulouse auf jeden Fall in Betracht ziehen.

In Toulouse boomt die Luftfahrt-Industrie Airbus hat seinen Hauptsitz in Toulouse | Quelle: Pixabay

Toulouse liegt am Rande der Pyrenäen. Für Wanderfreunde oder Ski- und Snowboardfahrer ist die Stadt also perfekt gelegen.

Auch Höhlenerkundungen, Gleitschirmfliegen oder Klettern steht hier hoch im Kurs. Und sogar ein Ausflug nach Barcelona lohnt sich, denn die Stadt ist mit dem Zug perfekt angebunden.

Falls Ihr einen Deutsch-Französischen Studiengang anstrebt, gibt es ebenfalls verschiedene Möglichkeiten für ein Studium in Toulouse. So gibt es z.B. den Studiengang Deutsche und Französische Philosophie in Kooperation mit der Uni Wuppertal.

Also, informiert Euch doch mal über die verschiedenen Möglichkeiten, in Toulouse zu studieren. Es lohnt sich wirklich!

Natürlich gibt es auch noch weitere tolle Städte in Frankreich, wie z.B. Nizza, Nantes, Angers oder Lille. Wir können hier nicht auf jede ins Detail eingehen, aber mit ein wenig Recherche werdet Ihr sicher die wichtigsten Infos erhalten!

Viel Spaß bei Eurem Studium in Frankreich!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar