Programmierer oder Computerentwickler zu werden, in verschiedenen Sprachen programmieren zu können oder zumindest einfach nur die Grundlagen der Programmierung zu verstehen - das sind Fähigkeiten, die auf dem Arbeitsmarkt immer gefragter sind.

Du möchtest Anwendungen oder Benutzeroberflächen programmieren können?

Hier ist unser Mini-Guide, um alles übers Programmieren zu erfahren!

Die besten Lehrkräfte verfügbar
Katinka
5
5 (27 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (27 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Der Ursprung der Computerprogrammierung

Wusstest du schon dass der allererste Entwurf eines Programmiermodells aus dem Jahr 1842 stammt und  von einer Frau entwickelt wurde?

Ist Programmierer ein Männerberuf?
Frauen spielten bei der Entwicklung der Informatik eine ganz entscheidende Rolle! | Unsplash

Die Geschichte der Informatik geht dem digitalen Zeitalter voraus und ist das Ergebnis der kolossalen Arbeit von Wissenschaftlerinnen wie zum Beispiel Ada Lovelace (1814-1852). Es gelang ihr, in einer einzigen ausgeführten Operation eine große Anzahl aufeinanderfolgender Iterationen zusammenzuführen. Sie nennt dieses Verfahren "Algorithmus", eine Hommage an den syrischen Wissenschaftler Al Khawarizmi (780-850), der die Algebra in Europa eingeführt und die Algorithmen nach ihren Endungen klassifiziert hat. Ada Lovelace gelang es, eine Methode zur Berechnung von Bernoulli-Zahlen auf einem Lochkartensystem zu beschreiben, auf dem eine große Datenmenge kodiert ist.

Es ist das allererste Computerprogramm der Welt. Erst in den 1940er Jahren wurden die ersten Computer entwickelt, mit ENIAC, für Electronie Numerical Integrator and Computer. Doch damals mussten Wissenschaftler Programme und Maschinensprache noch von Hand schreiben! Stell Dir nur die Länge der Berechnungsseiten und die auf Papier geschriebenen Zeilen des Computercodes vor!

Programmiersprachen wurden in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts geboren. Die ersten Maschinen wurden entwickelt, um Rechenprobleme, die das menschliche Gehirn nicht bewältigen konnte, schnell zu lösen.

Die verschiedenen Computersprachen wurden mit dem Schreiben der Fortran-Sprache (Formula Translator) in den 1950er Jahren geboren: Fortran war die erste Hochsprache, die von IBM für wissenschaftliches Rechnen verwendet wurde. Die zweite Sprache, die die Entwicklung der Informatik stark geprägt hat, ist COBOL, die für die Entwicklung von Verwaltungsanwendungen entwickelt wurde. Fortan und Cobol dominierten die Weiterentwicklung der Computer und waren die Sprachen der ersten Transistorcomputer. In den 1960er bis 1980er Jahren entstanden viele Computercodes, darunter:

  • Simula 67 (1967)
  • C (1969-1973),
  • Pascal (1970),
  • SQL (1974),
  • C++ (1983)

Etwas später kamen dann die Sprachen Dbase, Eiffel, Mathematica, Perl und Tcl/Tk.

Im Jahr 1990, als Programmiersprachen die Möglichkeiten des Programmierens weiterentwickelten und ständig verbesserten, befanden wir uns dennoch erst in der „neolithischen Ära der Informatik“.

In den 1990er Jahren entstand ein revolutionäres Instrument, das insbesondere entwickelt wurde, um Informationen kostenlos und für alle zugänglich zu machen: das Internet. Auf das Erscheinen von Webservern folgt das Schreiben neuer Websprachen, während die Realwirtschaft und bestimmte Denker der Zeit (Ökonomen, Philosophen usw.) ihre Zweifel äußern und das Potenzial der digitalen Technologie noch nicht sehen. Die kompilierte Sprache wird nach und nach verbessert, andere Skripte werden erstellt, insbesondere codiert, um in Webseiten integriert zu werden und auf einfachen und kleinen Programmen zu laufen:

  • Python wurde 1991 erfunden,
  • PHP, JavaScript und Java wurden 1995 geschrieben,
  • Rubin wurde 1993 erfunden,
  • C# wurde im Jahr 2000 geschrieben.

Heute, im Jahr 2020, gehören die Sprachen Python, PHP, Java und JavaScript zu den am weitesten verbreiteten Sprachen. JavaScript zum Beispiel ist derzeit die am weitesten verbreitete Sprache der Welt! Und das, obwohl es sie seit bereits 25 Jahren existiert und das Internet zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen steckte!

Die Geschichte des Programmiercodes ist ein bisschen so, als hätten die alten Römer bereits Technologien zur Gewinnung von Öl und Gas geschaffen, weil sie sich damals schon dachten, dass die im 20. und 21. Jahrhundert zu den meistgenutzten Ressourcen werden würden.

Warum solltest Du Programmieren lernen?

Es gibt viele gute Gründe, Programmieren zu lernen. Programmierer sind heute gewissermaßen die Könige des Arbeitsmarktes: Programmieren lernen und eine Computersprache beherrschen, ermöglicht es, in die Top 10 der bestbezahlten Jobs der Welt aufzusteigen.

Programmieren kann man relativ einfach Schritt für Schritt lernen.

Finden Programmierer leicht einen Job?
Jobmarkt - hier bin ich! Programmierer haben eher die Qual der Wahl... | Unsplash

Egal, ob es um die Entwicklung einer Benutzeroberfläche, die Programmierung von Videospielen, die Erstellung von Web- und mobilen Anwendungen oder die Programmierung der CNC-Maschine eines Unternehmens geht, Programmieren ist zunehmend eine absolute Notwendigkeit. Immer mehr Güter und Dienstleistungen stehen aufgrund von Algorithmen zur Verfügung, auch bekannt als „künstliche Intelligenz“.

Kein Wunder also, dass das Erlernen des Programmierens ein mächtiges Werkzeug für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn ist. Softwareentwickler verdienen durchschnittlich 63.262 Euro im Jahr. Mit einem Bachelorabschluss kannst du mit einem Einstiegsgehalt von 42.000 Euro rechnen. Noch beeindruckender sind die Zahlen für die besten Programmierer in den USA, Japan oder Australien ... Für die Besten kann der Jahresumsatz sechsstellig werden! Dieser Bereich ist einer der wenigen, in dem Du sicher nie Probleme haben wirst, einen gut bezahlten Job zu finden. 

Und das Beste ist: Wenn Du genugMotivation mitbringst, kannst Du online kostenlos selbst lernen, wie Programmieren funktioniert oder Deine vielleicht schon vorhandenen Programmierkenntnisse perfektionieren! Entscheidend für die Arbeitnehmer ist heutzutage die Fähigkeit, sich flexibel an permanente Veränderungen anpassen zu können. Warum also nicht selbstständig Coden lernen? 

Ob in HTML und CSS, in C-Programmierung oder Python (vergleichsweise leicht zu erlernen), in JavaScript oder Java - das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich eine Programmiersprache anzueignen.

Das Erlernen einer Programmiersprache ermöglicht Dir, die digitale Umgebung des Webs zu verstehen: Das Ziel ist es, einen Code zu schreiben, der für den Benutzer und für den kleinen Roboter von Webservern entwickelt wurde, der Deine Webseiten indiziert.

Programmieren dient dazu, die Operationen zu beschreiben, die der Computer ausführen muss: Es ist daher notwendig, eine Maschinensprache zu schaffen, die von der Maschine interpretiert und aus der menschlichen Sprache übertragen wird. Das Erlernen des Programmierens kann die Türen zu mehreren anderen Web-Berufen öffnen: Content-Manager und SEO-Texter (erfordert Programmierkenntnisse in HTML und CSS), SEO-Berater (beinhaltet Kenntnisse der Grundlagen der Webentwicklung) oder auch Forscher oder Ingenieur (die oft mit Python arbeiten).

Die Sprachauswahl ermöglicht die Programmierung verschiedener Projekte: JavaScript für die Entwicklung von Websites, C++ für die Programmierung eines Videospiels, Java für eine mobile Anwendung auf Android, Swift oder Objective-C für eine iOS-Anwendung, C# für Windows Mobile, usw.

Kurzum: Computercodierung ist kein Kauderwelsch, sondern eine an die menschliche Sprachmaschine angepasste Übersetzung. Und das eröffnet viele Möglichkeiten!

Noch mehr gute Gründe dafür, Programmieren zu lernen gibt es hier.

Welche Programmiersprache sollte ich wählen?
Die Programmiersprache, für die Du Dich entscheidest, hängt von Deinem Projekt ab. | Unsplash

Welche Programmiersprache sollte ich lernen?  

Wie wählst Du eine Programmiersprache aus, die Deinen Zielen entspricht? Da es insgesamt mehr als 7000 Programmiersprachen gibt, reicht es völlig aus, nur die am weitesten verbreiteten Sprachen zu beherrschen, um eine qualitativ hochwertige Programmierung zu erstellen.

Die gewählte Art der Programmierung führt zu unterschiedlichen Programmiersystemen und ermöglicht es (logischerweise), den Benutzern unterschiedliche Lösungen anzubieten. Wenn Du Anfänger bist oder über Grundkenntnisse verfügst, wird oft empfohlen, mit HTML-Code zu beginnen. Die Tags sind leicht verständlich und vor allem ist HTML die Grundsprache, sie ist überall zu finden! Ergänzend zu HTML wurde CSS (für Cascading Style Sheets) entwickelt, das es ermöglicht, dem Computer anzugeben, wie sich die Webseite verhalten soll (Stil, Farben, Größe der Zeichen, Typografie, Position der Bilder usw.). Es ist daher für jeden Webentwickler unerlässlich!

Wenn Du Anwendungsentwicklung erlernen möchtest, solltest Du stattdessen Java lernen. Java ermöglicht Dir, native mobile Anwendungen auf Android zu programmieren. Java ist bekanntermaßen recht schwierig zu programmieren, aber die Sprache dominiert die digitale Welt.

Die andere am weitesten verbreitete Sprache der Welt ist JavaScript: Sie bietet eine qualitativ hochwertige Programmierung, indem sie die Programmierung von Benutzeroberflächen ermöglicht. Sie beschreibt das Gesamtverhalten der Website, wird clientseitig aktiviert und dient der Optimierung der User Experience (UX).

JavaScript eignet sich also perfekt für die Entwicklung von Websites und für die auf Natural Referencing (SEO) ausgerichtete Benutzererfahrung (SXO).

Die anderen beliebtesten Sprachen sind:

  • PHP, um Seiten insbesondere unter WordPress zu erstellen,
  • C, Low-Level-Sprache für Videospiele,
  • C++,
  • Python,
  • SQL für Datenbanken.

Was sind die verschiedenen Phasen der Computerprogrammierung?

Du hast ein Webprojekt und möchtest wissen, in welcher Reihenfolge vorzugehen ist? Du hast niemanden, der Dir beim Programmieren Deiner Software hilft? Du bist freiberuflicher Entwickler und suchst nach Möglichkeiten, Kundenbeziehungen zu verwalten?

Zunächst solltest Du die verschiedenen Phasen der Computerprogrammierung kennen! Dafür erstellst Du am besten ein Lastenheft, das das Projekt von A bis Z in deutscher Sprache beschreibt (Nutzung, Arbeitsweise, Präsentation, Zweck, Art, Zielsetzung). Dieser Leitfaden dient als Rahmen, um die Beziehungen zwischen den Daten und dem Benutzer zu definieren. Daher musst Du auch eine Art des Hostings, eine Netzwerkkonfiguration und Protokolle (HTTP oder HTTPS) auswählen.

Während der Entwicklung des Programms, schreibst Du zunächst den Quellcode: Das sind die Texte, die in einem Texteditor (Typ Sublime Text) kodiert werden sollen. Dafür musst Du Dich für eine Sprache entscheiden. Die gewählte Sprache ermöglicht Dir, eine bestimmte Art von Werkzeug zu entwickeln. Als nächstes muss der geschriebene Quellcode kompiliert werden, um den ausführbaren Code zu bilden. Der Assembler sammelt alle Daten, indem er sie nach Segmenten gleicher Art (Code, Links usw.) gruppiert. Welche Lösung auch immer programmiert wird, es muss immer eine Testphase geben, um Probleme zu debuggen und zu lösen! Dieser Schritt ist in der Webentwicklung unerlässlich, um Fehler im Code zu testen, um Funktionsstörungen zu untersuchen.

Schaue Dich im Internet nach den besten kostenlosen Kursen um und suche Dir unter Umständen Hilfe, bevor Du mit dem Programmieren loslegst!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.