Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Das sind die besten Apps & Tools zum Italienisch Online Lernen

Von Tobias, veröffentlicht am 28/10/2018 Blog > Sprachen > Italienisch > Italienisch Lernen App: Die besten Anwendungen für Android & iOS

Italienisch Lernen ist in jederlei Hinsicht eine gute Sache.

Nicht nur kommt Ihr damit in Eurem Italienurlaub gut zurecht und könnt Euch eine Pizza Margherita oder ein Hotelzimmer ohne Probleme selbst organisieren. Ihr lernt auch viel über Land, Leute und Geschichte des Landes.

Außerdem sind Italienisch-Kenntnisse auf jedem Lebenslauf ein klares Plus. Denn immerhin 70 Millionen Menschen auf der Welt haben Italienisch als Muttersprache!

Wie Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Rumänisch zählt auch Italienisch zu den romanischen Sprachen. Falls Ihr eine dieser Sprachen bereits sprecht, wird das Italienischlernen für Euch stark erleichtert.

Wenn nicht, kein Problem! Es gibt viele Möglichkeiten, Italienisch zu lernen.

Viele Menschen entscheiden sich heutzutage für einen privaten Italienisch-Lehrer. Das ist aber gar nicht unbedingt nötig und kostet Euch unter Umständen ein kleines Vermögen.

Dank des Internets und Smartphone (bzw. Tablet) haben sich heute neue Möglichkeiten aufgetan, um Italienisch schnell und effizient zu erlernen. Die Rede ist von Apps!

Mit Apps könnt Ihr bequem von überall aus Eure italienische Grammatik, Wortschatz und Aussprache verbessern. Und häufig sogar ganz kostenlos!

Laut einer Umfrage des Forums Mobile Ecosystem Forum laden 17% der weltweiten Nutzer Apps mit Lerninhalten herunter.

Das Unternehmen Technavio wiederum prognostiziert, dass diese neuen Lernmethoden zwischen 2015 und 2019 fast 22 Milliarden Dollar generieren werden.

Wir zeigen Euch in diesem Artikel, welche Apps und Tools Euch beim Italienisch Lernen Online unterstützen können!

Die besten Italienisch-Apps – eine kurze Zusammenfassung

Italienisch lernen mit Mondly

Diese App gibt es für Euer iPhone oder Android Gerät. Sie beruht auf dem Prinzip des spielerischen Lernens und erfreut sich bei tausenden Nutzern großer Beliebtheit.

Mit Bildern, nachgestellten Dialogen oder Grammatik-Übungen kommt hier jeder auf seine Kosten, der die Sprache Dantes bequem von zuhause oder unterwegs lernen will.

Die Vollversion ist kostenlos, allerdings kann man sich für wenig Geld auch bestimmte Zusatzpakete kaufen, falls man mit den ursprünglichen Übungen schon durch ist.

Duolingo Italienisch

Duolingo ist ein absoluter Klassiker unter den Sprach-Apps der heutigen Zeit. Die App ist komplett kostenlos und bietet doch ein sehr umfassendes Angebot an verschiedenen Sprachen und unterschiedlichen Übungen.

Seit 2012 gibt es auf Duolingo auch Italienisch. Die App macht Spaß, weil sie sich an Eure Vorlieben, Eure individuellen Stärken und schwächen und Eure Lernziele anpasst. So habt Ihr Euren persönlichen Italienischlehrer immer in der Tasche dabei!

Außerdem könnt Ihr Eure Freunde hinzufügen und Euren aktuellen Leistungsstand mit ihnen vergleichen. Das motiviert und macht Spaß!

Die einzelnen Lektionen sind in mehrere kleine Abschnitte unterteilt und können problemlos auch mal zwischendurch erledigt werden.

Wer unterwegs ist, sollte dafür aber seine Kopfhörer nicht vergessen, denn auch Audio-Übungen mit Aussprachetraining sind fester Bestandteil der App!

Ladet Euch die besten Italienisch-Apps aufs Handy! Auf dem Tablet könnt Ihr zuhause auf dem Sofa Italienisch mit App lernen | Quelle: Pixabay

Der Fortschritt wird jederzeit gespeichert, außerdem sammelt man Punkte, die den Lernfortschritt anzeigen – wer wenig Fehler macht, schneidet hier natürlich besser ab.

An Duolingo führt unserer Meinung nach fast kein Weg vorbei!

Mit Babbel zum Italienisch-Experten

Neben Duolingo ist auch Babbel eine feste Größe auf dem Sprachen-App-Markt. Die App wird gefördert mit Mitteln des EU Fonds für regionale Entwicklung und kann es sich dadurch leisten, gänzlich kostenlos zu sein.

Spielerisch wird hier Italienisch gelehrt. Ihr seht Beispielsweise eine Frau, die aus dem Fenster grüßt und sollt zwischen zwei Möglichen Antworten entscheiden: „Ciao“ oder „Tutto bene!“.

Das ist natürlich für absolute Einsteiger gedacht, in Deutschland ist Ciao ja inzwischen ebenfalls geläufig geworden. Die richtige Antwort wird dann von einem Italienisch-Muttersprachler laut vorgelesen, sodass Ihr gleich auch an Eurer Aussprache feilen könnt!

Ihr könnt aber auch angeben, dass Ihr schon Fortgeschrittener Sprecher der Sprache seid und bekommt dann natürlich folgerichtig auch schwerere Aufgaben.

Außerdem müsst Ihr am Anfang Euer Alter eingeben. Die App liefert dann entsprechend Eurer Altersklasse auch andere Inhalte.

Klickt Euch doch einfach einmal durch ein Paar Aufgaben, Ihr werdet sehen, das macht Spass und man lernt nebenbei auch noch spielerisch Italienisch!

Italienisch-Deutsch-Übersetzer als App

Die oben genannten Apps helfen Euch dabei, nach und nach Italienisch zu lernen.

Was aber, wenn Ihr in Italien seid und akut ein Wort benötigt, das Euch einfach nicht einfallen will? Früher hatte man zu diesem Zweck meist ein kleines Wörterbuch dabei.

Durch die Digitalisierung ist das aber heute nicht länger nötig! Ihr könnt Euch nämlich Italienisch-Deutsch-Übersetzer-Apps einfach auf Euer Handy laden.

Wörterbücher gibts heute kostenlos als App Heutzutage muss man kein schweres Wörterbuch mehr mit sich herumschleppen | Quelle: Pixabay

Aber welche sind die besten Tools?

Google-Translator

Die Übersetzungsmaschine von Google ist zweifelsohne die bekannteste ihrer Gattung. Hier könnt Ihr bis zu 103 Sprachen übersetzen lassen!

Außerdem bietet die App viele weitere nützliche Funktionen. Ihr könnt zum Beispiel ein Foto von einem Schriftzug oder Text machen und der Google Translator übersetzt es euch in wenigen tausendstel Sekunden von Italienisch nach Deutsch!

59 Sprachen – darunter auch Italienisch – könnt Ihr außerdem auch ohne Internetverbindung übersetzen lassen! So könnt Ihr Euch verständigen, egal wo Ihr gerade seid und nebenbei noch neue Wörter und Ausdrücke der italienischen Sprache kennen lernen!

Wer längere Texte in den Translator eingibt, der erhält ebenfalls meist ein gutes Ergebnis, auch wenn die Übersetzungsleistung (noch) nicht ganz perfekt ist! Im Großen und Ganzen können wir Euch den Google-Translator durchaus empfehlen!

Dict.Leo – die App mit dem Löwen

Das Online-Wörterbuch von Leo ist eines der bekanntesten überhaupt. Und es ist völlig kostenlos und dazu noch nahezu werbefrei! Neben dem umfassenden Wörterbuch findet Ihr hier auch ein Sprach-Forum, in dem sich Italienisch-Schüler austauschen und über bestimmte Formulierungen diskutieren können.

Die meisten Ausdrücke könnt Ihr Euch von der App auch direkt vorsprechen lassen, so dass Ihr sicher seid, dass Ihr die richtige Aussprache habt.

Wer Italienisch kann, der kann eintauchen in die Welt der italienischen Küche Sicher, dass Ihr beim Italiener immer in korrektem Italienisch bestellt? | Quelle: Pixabay

Anders als bei Übersetzungsmaschinen wie Google Translator könnt Ihr hier jedoch keine ganzen Sätze eingeben und übersetzen lassen.

Das kann man aber auch positiv sehen, denn wer sich seinen Satz selbst konstruieren muss, der wird auch einen größeren Lerneffekt haben!

An einem Tag Italienisch lernen – ist das möglich?

Im Internet kursieren immer wieder Geschichten von Apps oder Online-Kursen, mit denen man angeblich innerhalb von 24 Stunden Italienisch lernen kann. Ist da wirklich was dran?

Nun ja, man wird bestimmt keine Romane schreiben können oder sich akzentfrei in Süditalien durchschlagen können. Dennoch ist es wahr, dass es bestimmte Apps gibt, mit denen man die wichtigsten Italienisch Grundlagen innerhalb kürzester Zeit kennen lernt.

Ihr plant eine Reise nach Italien und wollt Euch vor Ort in der Landessprache verständigen? Dann müsst Ihr natürlich kein halbes Jahr vorher schon mit dem Lernen anfangen.

Schauen wir uns die Apps doch einmal an, die versprechen, Euch an einem Tag das Italienisch Lernen beizubringen!

In 24 h kann man wohl kaum gut Italienisch sprechen lernen Manche Apps versprechen Euch das Blaue vom Himmel | Quelle: Pixabay

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar