Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

So lernen Kinder Französisch mithilfe des Internets

Von Anna, veröffentlicht am 27/06/2018 Blog > Sprachen > Französisch > So können Kinder Französisch Online Lernen

Schon wieder möchte Euer 6-Jähriger das Smartphone haben?

Gebt es ihm doch, denn mit den richtigen Apps und Internetseiten macht sich Euer Kind sogar schlau.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, Eurem Kind Französisch beizubringen.

Eine besteht darin, eine französische Sprachumgebung zu schaffen und mit ihm Französisch zu sprechen, ihm Bücher auf Französisch vorzulesen und Spiele in der Sprache zu spielen.

Ergänzend dazu könnt Ihr Euch an der Vielfalt an Angeboten im Internet bedienen und Eurem Kind Französisch Online beibringen.

Ein perfektes Alter um Französisch zu lernen gibt es nicht. Vielmehr wird dazu geraten, ab Geburt Französisch zu sprechen.

Doch ab welchem Alter darf sich mein Kind überhaupt intensiv mit Computer, Smartphone & Co. beschäftigen?

Smartphone & Co. aber ab welchem Alter sind sie auch für Kinder ein geeignetes Lernmittel? Ab welchem Alter ist die moderne Technik für Kinder geeignet? | Quelle: Pexels

Schau Hin! – eine Initiative des Bundesfamilienministerium und von ARD und ZDF geben Tipps für den Umgang mit Medien für Kinder.

Allgemein findet man fast überall das Mindestalter von 3 Jahren, auch wenn es Apps bereits für Kinder ab 2 Jahren gibt.

Schau Hin weist in der ersten Regel darauf hin, dass man nicht zu früh mit Online-Medien beginnen sollte.

Gerade Kleinkinder brauchen ganzheitliche Erfahrungen wie gemeinsame Spiele in der Familie, Entdeckungen in der Natur und Sport.

Auch ein fester Zeitrahmen je nach Altersstufe sollte festgelegt werden:

3 bis 5 Jahre: nicht länger als eine halbe Stunde pro Tag.

6 bis 7 Jahre: nicht länger als eine Stunde pro Tag.

Wir bringen Licht ins Dunkel und zeigen Euch, welche Apps und Internetseiten für welches Alter Eurer Kinder geeignet sind, um ganz nebenbei Französisch zu lernen.

Kindgerechte Apps, um Französisch Online zu Lernen

Kinder werden magisch angezogen von unserer Technik.

Jeder kennt es sicherlich, wie bereits die Kleinsten nach dem Smartphone oder Tablet fragen.

Immerhin sehen sie ja, wieviel Zeit auch Eltern davor verbringen.

Es gibt Eltern, die ihrem Kind keine Smartphones oder Tablets in die Hand geben wollen.

Doch Verbote bewirken oft nur, das Verbotene noch reizvoller zu machen.

Eine andere Variante als das Verbieten wäre, die Nachfrage des Sprösslings zu nutzen, um ihm interessante Dinge wie Sprachen beispielsweise mithilfe von kindergerechten Apps näher zu bringen.

Im Kindesalter Französisch zu lernen hat nur positive Aspekte.

Sind damit nicht gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen?

Nun ist allerdings das Angebot an Lernapps fast so groß wie das in einem Spielwarenladen.

Eltern benötigen eine Auswahl der richtigen Apps für das richtige Alter, am besten werbefrei.

Wir haben recherchiert und geben Euch eine Liste gut entwickelter Apps, um Französisch Online zu lernen.

Eli Explorer – Sprach-Lernspiel App für kleine Kinder

  • Lernapp für die Kleinsten von 3-5  Jahren
  • Für Tablet und Smartphone
  • Kinder begleiten Eli auf ihren Abenteuern und entdecken über 100 Wörter und Sätze
  • Gewinner des „Best App Awards“ 2014
  • 2,29€ im App Store

Elli Explorer ist eine Sprachlern App für Französisch für die Jüngsten. Die App für die Kleinsten zum Französisch Online Lernen: Elli Explorer. | Quelle: Applestore

Fun French: Französisch lernen

  • Fremdsprachen App für Kinder 3-10 Jahre
  • Für Tablet und Smartphone
  • Französisch Sprachkurs mit verschiedenen Themen: Zahlen lernen bis zu Lernspielen
  • 2 Gratis Lektionen – danach Abo-Möglichkeit

Storytoys: Berühren, sehen, hören

  • App für Kinder 4+
  • Diese Leseapp liest sich wie ein Pappbuch – zur gemeinsamen Verwendung von Eltern und Kind
  • Mit der Möglichkeit Wörter in französisch anzeigen zu lassen, können Kinder neben deutschen Wörtern auch Französisch lernen
  • 2,29€ç

Gus on the Go: Französisch

  • App für Kinder 4+
  • Für Tablet und Smartphone
  • Ähnlich wie Eli Explorer lernt Euer Kind der Reise der kleinen Eule Gus neues Vokabular kennen
  • Jede beendete Lektion entsperrt neue Spiele
  • 4,99€ im App Store

LinguPinguin Deutsch Französisch

  • Fremdsprachen App für Kinder 4+
  • Für Tablet und Smartphone
  • Ideal für Vorschulkinder, da die App komplett ohne Text und nur über das Zusammenspiel von Bild und Sprache funktioniert
  • Gratis und Bezahlversion (2,29€)

Pili Pop kommt als Sprachlern-App bei den Kinder an. Eine schöne Sprachlern-App für Kinder mit ansprechenden Animationen. | Quelle. Applestore

Pili Pop Français

  • Fremdsprachen App für Kinder 4+,  bis 6-8 Jahren geeignet
  • Für Tablet und Smartphone
  • Bildungsinitiative von Sprachlernexperten mit 2-minütigen Lerneinheiten
  • kostenlose Themen, danach Abo-Möglichkeit

Lini – Französisch lernen Wörter

  • Fremdsprachen App für Kinder 4+
  • Für Tablet und Smartphone
  • Vokabeltrainer für Kinder, um spielerisch neues Vokabular zu lernen (42 Themen, 1000 Wörter)
  • Gratis App

Lauras Stern Sprachen lernen App – Französisch

  • Für Kinder von 4-8 Jahre
  • 4 Sprachen (u.a Französisch) – jederzeit durch Klicken auf den Bären zu wechseln
  • Für jede Altersstufe die richtige Herausforderung
  • Gewinner des Pädi Awards 2015 (beste Kinderapp)
  • Für 3,49€ im App Store

MosaLingua Französisch lernen

  • App für ältere Kinder ab 12 Jahren
  • Kurze Lerneinheiten von 10 Minuten pro Tag
  • Gratis App

Worddive kann zum Französisch Online lernen kostenlos getestet werden. Worddive ist eine gut bewertet Sprachlern App für Französisch. Geeignet für größere Kinder. | Quelle: Applestore

Worddive

  • Geeignet für Kinder ab 4 Jahren, aber auch für Erwachsene, Anfänger wie Fortgeschrittene
  • Französisch Online lernen über Hören, Sehen, Schreiben und Sprechen
  • 2 Wochen Gratis testen – danach Abo-Möglichkeit

Andere Apps wie Memrise, Babbel, Busuu und Mondly bieten ebenfalls wie Worddive umfassende französische Onlinekurse für alle Altersstufen an, beginnend ab 4 Jahren bis hin zu erwachsenen Anfängern und Fortgeschrittenen.

Internetvideos für Kinder, um Französisch Online zu Lernen

Das Tolle am Internet: Es gibt keine Ländergrenzen.

Das heißt, Ihr könnt auch auf die französischsprachigen Angebote für französische Kinder zurückgreifen.

Ideal auch für Kinder, die zweisprachig mit Französisch aufwachsen.

Auf Plattformen wie YouTube, Vimeo und anderen Internetseiten könnt Ihr Lernvideos auf Französisch abrufen.

Ob französische Kinderlieder, Zeichentrickfilme oder eigens konzipierte Lernvideos … – die Auswahl ist riesig!

Einziger Nachteil: Meist sind sie nicht werbefrei.

Und auch hier gilt natürlich: nicht übertreiben und eine altersgerechten Zeitrahmen festlegen.

Für französische Kinderlieder gibt es folgende Seiten:

Die ersten kurzen Zeichentrickserien, um das Französischlernen Eures Kindes zu unterstützen, könnten zum Beispiel sein (auf YouTube zu finden):

  • Petit Ours Brun
  • Bonne nuit les petits
  • Trotro
  • T’choupi
  • Caillou

Für die etwas Größeren gibt es natürlich auch Serien wie „Sam le pompier“ (Feuerwehrmann Sam), „Le livre de la jungle“ (Das Dschungelbuch) oder „La Pat‘ Patrouille“ (Paw Patrol) in Französisch auf YouTube.

Weiterhin gibt es tolle Angebote außerhalb der bekannten Videoplattform.

Der Sender WDR bietet zum Beispiel „Die Sendung mit der Maus International“ auch auf Französisch an.

Der WDR Kinderradiokanal (KiRaka) hat deutsch-französische Nachrichten für ältere Kids, welche entweder immer sonntags um 14 Uhr angehört oder auf der Internetseite abgerufen werden können.

Auch der deutsch-französische Fernsehsender ARTE bietet einen großen Fundus an Sendungen, Serien und Dokumentationen, auch für Kinder ab ca. 9 Jahren.

Immerhin werden alle Produktionen auf Deutsch und Französisch eingesprochen.

In der ARTE Mediathek könnt Ihr nach Kinderprogrammen suchen und wer regelmäßig etwas schauen möchte, kann sich ARTE Junior sonntags live oder aber im Internet auf Französisch anschauen.

Wem das Französische Vokabular noch zu schwer ist, der kann auch immer wieder auf die deutsche Version umswitchen.

Damit größere Kinder mehr über die Unterschiede in der deutsch-französischen Kultur erfahren können, können wir Euch Karambolage ebenfalls von ARTE ans Herz legen.

Fernsehen als Bildungsmedium. So lernt Euer Kind ganz nebenbei Französisch. Den vielleicht sonst verteufelten Fernseher nutzen, damit Euer Kind Französisch ganz nebenbei lernt – warum eigentlich nicht? | Quelle: Unsplash

Auf der Seite von Neanderpeople findet Ihr viele Episoden der Sendung „Viens jouer avec nous“ aus einer Zeit, als das Bildungsfernsehen noch Vorrang hatte.

Mit dem Namen „Komm, spiel mit uns – wir sprechen Französisch, machst Du mit?“ richtete sich die Sendung an Kinder ab 5 Jahren.

In der Sendung aus den 80er Jahren entdeckt Euer Kind französische Lieder zum Mitsingen, leicht zu verstehende Geschichten mit Marionetten, Zeichentrickfiguren und „echten“ französischen Kindern zur Annäherung an die französische Sprache.

Webseiten, die Französisch Onlinekurse für Kinder anbieten

Es gibt mehrere Seiten, die sich speziell mit dem Französischlernen für Kinder auseinandersetzen oder Französisch-Onlinekurse für Kinder anbieten.

Petra Lingua ist solch eine Seite.

Sie richtet sich an Kinder von 3-12 Jahren.

Es gibt 21 Unterrichtsstunden, um die Grundlagen im Französischen zu lernen, aber auch ein Dutzend Lieder, 80 Lehrvideos, 140 Übungen, ein Miniwörterbuch und viele andere Dinge.

Das jährlich Onlineabo kostet um die 50€.

Wer sein Kind nicht vor den Computer setzen möchte, kann sich auch das komplette Lernset auf Französisch nach Hause schicken lassen.

Damit kann Euer Kind ganz ruhig in seinem eigenen Tempo Französisch lernen.

Ob es eine passende Lernmethode für Euer Kind ist?

Das könnt nur Ihr selbst herausfinden, da jedes Kind anders ist und unterschiedlich damit umgeht.

Mit dem richtigen Sprachniveau auf Französisch kann Euer Kind die Sprache und die Kultur vollkommen aufsaugen. Mit einem Online Französischkurs wird auch Euer Kind noch besser Französisch können. Vielleicht schon so gut, dass der Jugendreise nichts mehr im Weg steht | Quelle: Unsplash

Dinolingo.com, mit seinem Dinosaurier als Maskottchen, ist ebenfalls eine auf Kinder spezialisierte Online Seite zum Sprachenlernen.

Französisch ist auch im Angebot und kann mit Online-Büchern, DVDs und verschiedenen kindergerechten Lektionen erlernt werden.

Das Onlineabo kostet jährlich ca. 100€.

Dinolingo richtet sich an Kinder im Alter von 2 bis 7 Jahren und nebem dem Onlinepaket gibt es auch ein Set aus 5 DVDs, 150 Karten, Postern und Malvorlagen.

Sprachenlernen24 bietet einen Online Videosprachkurs Französisch für Kinder für 50€ an.

Zusätzlich gibt es auch ein Familienpaket zum Französischlernen für 2 Erwachsene und 3 Kinder.

Für weitere Links und Ideen zum Online Französisch lernen für Kinder klicke Dich einmal bei Internet-ABC rein.

Online Französisch Sprachkurs für Kinder

Neben allen Medienangeboten und interaktiven Spielen, kann Euer Kind auch so richtig interaktiv werden und zwar mit einem französischen Privatlehrer.

Dabei klingt „Lehrer“ gleich so streng.

Die Beschreibung, dass Euer Kind mit einem Muttersprachler in Kontakt kommt, der ihm die französische Sprache spielerisch beibringt, trifft es wohl eher.

Bei Superprof kann Euer Kind auch Französisch Online lernen!

Wie?

Über Skype beispielsweise mit einem Kenner der Französischen Sprache.

Das können Muttersprachler, Französische Schullehrer, Professoren oder Studenten der französischen Sprache sein.

Online Französisch lernen kann Spaß und Freude am Sprachenlernen bringen- Wenn Ihr Möglichkeiten heutiger Onlinemedien nutzt, um Euer Kind mit Spaß und Freude an die Französische Sprache heranzuführen, wird es bald ein Überflieger in Französisch sein. | Quelle: Unsplash

Bei Eurer Auswahl des Lehrers solltet Ihr lediglich darauf achten, dass kindgerechte Inhalte vermittelt werden, und nachfragen, welche Altersklassen er vorzugsweise unterrichtet.

Keine andere Lehrmethode ist so nachhaltig, als mit einem Gegenüber auf Französisch zu kommunizieren und sich auszutauschen!

Macht gern den Test: Die meisten Französischlehrer/innen auf Superprof bieten ihre erste Unterrichtseinheit gratis an!

Fazit:

Welche App, Internetseite oder Online Lehrmethode bei Kindern für Begeisterung sorgt, kann sehr unterschiedlich sein.

Während das eine Kind mit Freude bei einem Online Französischkurs dabei ist, ist das andere schnell gelangweilt und bevorzugt vielleicht den direkten Kontakt mit einem Lehrer.

Probieren geht also über studieren.

Ihr müsst gemeinsam mit Euren Sprösslingen austesten, welche Methode und welches Onlinemedium das Richtige ist, um mit Spaß und Freude Französisch zu lernen.

Wenn Ihr wissen wollt, welche Hilfsmittel es außerhalb der Onlinemedien noch gibt, um Kindern Französisch beizubringen, geht es hier entlang.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar