Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Unsere Tipps für die Suche nach dem perfekten Fitness Coach

Superprof Blog DE > Sport > Personal Trainer > Wie finde ich den idealen Personal Trainer?

Sport treiben trägt zum Fit Bleiben und zum physischen wie mentalen Wohlbefinden bei. Manchen Menschen fällt es allerdings schwer, sich zum Sport bzw. Training zu motivieren.

Ein Personal Trainer kann Dir dabei helfen!

Mit seiner Unterstützung kannst Du Deine Ziele realisieren und sogar Ziele erreichen, die Du Dir nie zugetraut hättest.

Auf SuperProf hast Du eine große Auswahl an Personal Trainern.

In diesem Artikel präsentieren wir die entscheidenden Kriterien für die Wahl eines Personal Trainers, der sich genau an Deine Bedürfnisse und Erwartungen anpasst.

Ein Fitness Trainer, der Dich individuell betreut

Immer mehr Menschen auf der ganzen Welt treiben Sport. Sogar die Gesundheitsbehörden empfehlen, sich regelmäßig körperlich zu betätigen, um fit zu bleiben und Gesundheitsproblemen vorzubeugen.

Heute besteht die Möglichkeit, in Begleitung eines Personal Trainers Sport zu treiben. Dieser Trend ist mittlerweile weit verbreitet und er ist nicht mehr nur einer kleinen Elite vorbehalten (reiche Leute, Profisportler…).

Du musst Deine Ziele definieren

Bei SuperProf hast Du die Möglichkeit, einen Personal Trainer zu wählen, der den Trainingsplan genau auf Deine Bedürfnisse und Erwartungen zuschneidet.

Wir verfolgen alle unterschiedliche Ziele, aber mit Hilfe unserer Trainer können wir garantieren, dass die jeweiligen Ziele erreicht werden und die angebotenen Leistungen voll und ganz den jeweiligen Ansprüchen gerecht werden.

Ein Personal Trainer stimmt das Training individuell auf Dich ab. Der Vorteil des Personal Trainings: Maßgeschneiderte Trainingsprogramme | Quelle: Pixabay

Das Leistungsangebot, die Berufserfahrung, der Lebenslauf und die angebotenen Workshops der Personal Trainer, die bei SuperProf eingeschrieben sind, werden auf unserer Plattform detailliert dargestellt.

Yohann, Personal Trainer, der in Paris und Umgebung Personal Training zu Hause und Outdoor-Training anbietet, erklärt:

„Du kannst Deinen Lebensstil und Deinen Körper verändern und wieder Selbstvertrauen zurückgewinnen, wenn Du Sport treibst und beim Trainieren von einem Personal Trainer begleitet wirst. Unabhängig von Deinem Alter, Deinem Geschlecht und Deiner körperlichen Verfassung. Ich kann Dich motivieren und Dir beim Erreichen Deiner Ziele helfen.“

Die Leistungsangebote vergleichen

Auf der Plattform von SuperProf ist für jeden etwas dabei. Du findest Trainer, die auf Fitness, Gewichtsreduktion, Muskelaufbau usw. spezialisiert sind.

Manche Trainer haben sogar mehrere Spezialgebiete. Einige bieten auch Spezialprogramme an, zum Beispiel für Senioren, für Behinderte oder Schwangerschaftsrückbildung.

Der Personal Trainer bietet Dir ein individuelles Trainingsprogramm und passt es an Deine Wünsche an.

Interessant ist, dass Du Dein Vorhaben frei gestalten kannst, Du wählst den Personal Trainer aus, der Dir geeignet erscheint und mit dem das Feeling stimmt.

Aufgrund seiner Erfahrung und Ausbildung kann Dir der Personal viele Übungen zeigen, die auf Dich persönlich abgestimmt sind. Du erhältst also eine individuelle Beratung und Betreuung.

Zusätzlich kann er Dir zahlreiche Tipps geben, Dir zum Beispiel die besten Lauf-Apps vorstellen.

Du kannst wählen!

Bei SuperProf legen wir besonderen Wert darauf, dass unsere Personal Trainer qualitativ hochwertige Leistungen anbieten.

Damit Du keine Zeit verlierst, ist es für uns extrem wichtig, dass die Trainer schnell auf die Anfragen antworten.

Bei Superprof findest Du bestimmt einen geeigneten Personal Trainer für Dich! | Quelle: Unsplash

Um Dir Entscheidungshilfe zu geben, empfehlen wir allen Personal Trainern, eine kostenlose Probestunde anzubieten.

Das Beste für Dich ist auch das Beste für uns! Wähle Deinen individuellen Personal Trainer entsprechend der unterschiedlichen Tarife und Deines Wohnsitzes aus.

Entdecke auch noch weitere Möglichkeiten, Deinen perfekten Personal Trainer online zu finden!

Welche Diplome muss ein Personal Trainer vorweisen?

Bevor man Personal Trainer wird, sollte man unbedingt einige Lizenzen aufweisen können, um ein sicheres Training anbieten zu können und bei seinen zukünftigen Kunden Vertrauen zu erwecken.

Heutzutage bieten immer mehr Leute Personal Training an. In Deutschland ist die Berufsbezeichnung „Personal Trainer“ nicht gesetzlich geschützt. Das bedeutet, dass man sich auch ohne jegliche Ausbildung Personal Trainer nennen kann.

Daher sollte man bei der Wahl seines Personal Trainers auf dessen Ausbildung, Diplome, Lizenzen oder Zertifizierungen achten.

Das Berufsbild des Personal Trainers

Ein Personal Trainer sollte Kenntnisse in folgenden Bereichen aufweisen können:

  • Anatomie, Physiologie (Grundlagen)
  • Biomechanik
  • Spezielle Sportschäden
  • Spezielle Sportverletzungen
  • Allgemeine Sporttraumatologie
  • Diagnose und Therapie ist medizinischem Fachpersonal vorbehalten (z.B. Physiotherapeuten, Ärzten und Heilpraktikern)
  • Bewegungstherapie, funktionelles Training
  • Trainings- und Ernährungslehre
  • Sportwissenschaftliche Messmethoden
  • Konstitutionslehre und Körpertyp-Bestimmung
  • Fitness-Tests und ihre Auswertung
  • Training im Fitnesscenter: Cardio-, Geräte- und Freihanteltraining, Krafttraining, Group Training
  • Training im Büro, Outdoor Training, Fitness im Alltag
  • Training in Perfektion, Training unter Zeitdruck und Risikogruppentraining
  • Körperwahrnehmung z.B.: Yoga, Pilates, Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
  • Entspannungstechniken z.B.: Progressive Muskelrelaxation (PMR), Entspannungsmassagen
  • Massage- und Wellnessanwendungen zur Gesundheitsförderung (Prävention)
  • Gesundheitsberatung und Nahrungsergänzungen
  • Rückenschule, Stabilisationstraining
  • Kundenpsychologie, Motivationstechniken
  • Massage- und Wellnessanwendungen
  • Sportanimation

Aber wie wird man Personal Trainer?

Wie bereits erwähnt, gibt es in Deutschland keine staatlich anerkannte Ausbildung. Privatakademien bieten Ausbildungen an, an denen man entsprechende Lizenzen oder Zertifizierungen erwerben kann (Personal-Trainer-Lizenz, Fitnesstrainer-A-Lizenz, Fitnesstrainer-B-Lizenz).

Egal ob Personal Trainer oder Fitnesstrainer im Studio: Die meisten Vollzeittrainer sind in Netzwerken wie dem Bundesverband Personal Training organisiert.

Sie haben in der Regel neben einem Hochschulstudium oder einer Grundausbildung mehrere Zusatzausbildungen und Weiterbildungen absolviert.

Der Bundesverband Personal Training hat einen Kriterienkatalog für in Deutschland angebotene Personal Trainer-Ausbildungen erstellt.

Es sollen einheitliche Standards gesetzt werden, um die Qualität der angebotenen Leistungen zu sichern und zu vereinheitlichen.

Die Liste der Institute, die vom Bundesverband Personal Training geprüfte Ausbildungen anbieten, findet man auf der Webseite des BDPT.

Seit 2013 gibt es sogar ein TÜV-Siegel für Personal Trainer. Hierfür ist die Absolvierung einer Theorie- & Praxisprüfung nötig.

Sicher Sport treiben

Bei SuperProf legen wir, wie bereits gesagt, besonderen Wert auf die Qualität der von unseren Personal Trainern angebotenen Leistungen.

Ausbildungsnachweise, Lizenzen und Zertifizierungen sind Voraussetzung für diesen Qualitätsanspruch. Sie sind für uns ein Muss, damit Du beruhigt Deinen idealen Trainer auswählen kannst.

Die Tatsache, dass der Personal Trainer eine gute Ausbildung und Lizenzen nachweisen kann, ist die Garantie, dass Du sicher trainieren kannst.

Sicheres Training ist entscheidend! Um sicher Sport zu treiben und Verletzungen zu vermeiden, muss man das Training mit einer Aufwärmphase beginnen. | Quelle: Pixabay

Der Trainer weiß, welche Geräte und Übungen für Dich geeignet sind.

Die Geräte sind nicht alles. Es ist sehr wichtig, dass Du die Ratschläge des Trainers befolgst und die Übungen richtig ausführst, damit Du Dich nicht verletzt.

Der Vorteil beim Personal Training ist, dass Du Deine Leidenschaft ganz sicher ausüben kannst.

Bei SuperProf achten wir ganz besonders auf die Überprüfung der von den Personal Trainern gemachten Angaben. Alle Diplome, Lizenzen, Zertifizierungen werden sorgfältig überprüft.

Dieser in unseren Augen entscheidende Aspekt beruhigt alle Beteiligten. Wir möchten Dich bei der Wahl des Personal Trainers unterstützen und die bestmöglichen Leistungen im Bereich des Personal Trainings sicherstellen.

Die Trainingsmethode wählen, die am besten zu Dir passt

Jeder Personal Trainer hat seine eigene Arbeitsweise, um das Training auf Dich zuzuschneiden und nach Deinen Vorstellungen zu gestalten. In der Regel sind die Trainingseinheiten jedoch alle gleich aufgebaut.

Sie beginnen mit einem Aufwärmprogramm, das Dich gut auf die anschließenden Übungen vorbereiten soll.

Danach geht es richtig los, der Trainer erstellt einen Trainingsplan, der im Laufe der Zeit progressive weiterentwickelt wird, damit Du Deine Ziele realisieren kannst.

Das Training endet in der Regel mit einer Regenerierungsphase, in der die Muskeln gedehnt und andere entsprechende Übungen angeboten werden.

Die Bedeutung der Aufwärmphase

Die Personal Trainer bei SuperProf möchten Ihr Wissen teilen und sind sehr motiviert, ein effizientes und ein für alle geeignetes Aufwärmprogramm anzubieten.

Die Aufwärmphase ist das A und O eines jeden Trainings. Ohne Aufwärmen geht gar nichts! | Quelle: Pixabay

Jedes Training, egal, um welche Sportart es sich handelt, muss immer mit einer Aufwärmphase beginnen.

Das Aufwärmen ist unverzichtbar, um die Muskeln, Gelenke, das Herz sowie den Geist auf die anschließenden Anstrengungen vorzubereiten.

All diese Körperteile werden beansprucht und es ist wirklich wichtig, die unterschiedlichen Aufwärmübungen zu beachten.

Mit einem guten Aufwärmprogramm kannst Du jegliche Verletzungen und andere Unannehmlichkeiten vermeiden.

Du bereitest Deinen Körper nicht nur auf die anschließenden Übungen vor, Du wirst auch weniger Muskelkater nach dem Training haben. Manche Trainer beginnen das Training mit einer Laufeinheit.

Gutes Aufwärmen ist der Schlüssel zum Erfolg, davon sind die Personal Trainer bei SuperProf überzeugt! Mit einer guten Vorbereitung kannst Du Dich besser bewegen, egal für welchen Trainer Du Dich entscheidest.

Das eigentliche Training

Dieser Teil des Trainings sollte individuell auf Dein Profil und die Ziele, die Du erreichen möchtest, zugeschnitten werden. Diese Phase zeigt, welche Beziehung Du zu Deinem Trainer hast.

Wenn er Dein Programm nicht befolgt, oder der Trainingsrhythmus für Dich ungeeignet ist, dann ist er nicht der Richtige für Dich und Du musst Dir einen neuen suchen.

Um den richtigen Trainer aussuchen zu können, ist es wichtig, ihm klare Ziele zu setzen. Er muss Übungen für Dich aussuchen, die auf Dich abgestimmt sind.

Wenn Du abnehmen willst, zeigt er Dir Übungen, bei denen man viele Kalorien verbrennt.

Wenn Du Muskeln aufbauen möchtest, zeigt er Dir Übungen, die Deine Muskeln stärken.

Wenn Du wieder fit werden möchtest, knüpft er an Deine sportliche Vergangenheit an. Er erstellt ein progressives Workout mit aufeinander aufgebauten Übungen.

Jeder Trainer verfügt über seine eigenen Techniken, eine origineller als die andere, um Deine Ziele zu erreichen und Deine Motivation aufrecht zu erhalten.

Lass Dich gerne auch von diesen 6 Kultfilmen für Personal Training & Coaching inspirieren!

Egal, welchen Trainer Du wählst, Dein Trainer wird alles daransetzen, Dir abwechslungsreiche Übungen zu zeigen, damit Du nicht aufgibst.

Er versucht, das Training mit Geräten bzw. Übungen, spielerisch zu gestalten und Ihr solltet eine gegenseitige Beziehung aufbauen.

Die Idee ist, Dir Wissen zu vermitteln, das Dich bei allen weiteren sportlichen Betätigungen in Deinem Leben unterstützt.

Das Ende des Trainings: Wie kann ich regenerieren?

Nach jeder körperlichen Anstrengung fühlst Du Dich zunächst kraftlos, aber Du hast auch das Gefühl, etwas geleistet zu haben.

Wenn Du einen Personal Trainer suchst, ist es sehr wichtig, dass Du am Ende des Trainings genau dieses Gefühl hast.

Bevor das Training beendet ist und bevor Du einen Termin für die nächste Trainingsstunde ausmachst, muss Dir der Personal Trainer unbedingt Übungen zum Regenerieren und Abkühlen zeigen.

Auch, wenn es nur einige Minuten sind, diese Phase ist extrem wichtig!

Dehnübungen gehören zum Regenerieren dazu. Am Ende des Trainings müssen die Muskeln gedehnt werden! | Quelle: Pixabay

Dein Trainer begleitet Dich progressiv beim Regenerieren. Dein Körper und Deine Muskeln müssen sich nach der schweren Anstrengung wieder erholen und abkühlen können.

Einfaches Gehen oder Entspannungsübungen reichen oft schon aus, aber jeder Personal Trainer verfügt über seine eigenen Techniken, um Dein Befinden nach dem Training zu verbessern und Deine Herzfrequenz zu verlangsamen.

Die Regenerierungsphase hängt von Deinen Zielen ab, Du solltest aber wissen, dass egal, welchen Trainer Du bei SuperProf wählst, alle Dir ein gutes Training anbieten können.

Erfahre noch mehr über die Voraussetzungen für effektives Personal Training.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar