Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Das beste Tool für Online Russisch Übersetzung ist …

Von Franziska, veröffentlicht am 29/01/2019 Blog > Sprachen > Russisch > Die besten Russisch Deutsch Übersetzer Online im Überblick

Einen Text vom Russischen ins Deutsche von einem Profi übersetzen lassen kostet pro Zeile im Schnitt 1,30 €. Wenn Ihr aber im Geschäftsleben einen Dolmetscher braucht, liegt der Tagessatz schon bei 500 € …

Warum also nicht lernen, ganz alleine zu übersetzen?

Ein Übersetzungsservice wird sicher von besserer Qualität sein, wenn man ein bisschen Arbeit investiert und außerdem eine Übersetzungssoftware benutzt. Und so kann man auch ein wahres Ass in der Russisch-Deutsch-Übersetzung werden. Es gibt allerdings viele Stützen zum Russisch Lernen.

Im Folgenden findet Ihr einen Vergleich verschiedener Online-Übersetzer und Ratschlägen, wie man zum Profi-Übersetzer wird – zumindest fast.

Wie wählt man den besten Russisch-Deutsch Übersetzer online?

Die Online-Übersetzer haben sich seit ihrem Entstehen vor ein paar Jahren ganz deutlich verbessert. Und auch wenn Sprachlehrer davon abraten oder sogar ihre Benutzung verbieten, erlauben solche Softwares, wenigstens eine Idee davon zu bekommen, was der Text enthält.

Einen Text übersetzen kann man selbstverständlich nur, wenn man schon gewisse Kenntnisse in einer Sprache besitzt. Wir raten an dieser Stelle ganz klar davon ab, einen Text vom Russischen ins Deutsche zu übersetzen, wenn man gar kein Russisch kann. Das Ergebnis wird höchstwahrscheinlich nicht akkurat sein.

Und wichtig ist auch das Wissen, dass die Bandbreite der Qualität von Online-Übersetzern sehr groß ist. Manche Systeme begnügen sich immer noch damit, einfach Wort für Wort zu übersetzen, was Tür und Tor z.B. für zweifelhaften Satzbau öffnet. Andere widmen sich hingegen einer globalen Analyse des Textes.

Um den besten Online-Übersetzer zu wählen, solltet ihr euch nach zwei Kriterien richten:

  1. Eine einfache Handhabung: klar, schnell und ohne Werbung
  2. Die Qualität der Übersetzung: Diese berücksichtigt Rechtschreibung, idiomatische Ausdrücke, den Satzbau, Wortabwandlungen, Eigennamen etc.

Während die Mehrheit der Tools für Online-Übersetzung den respektablen Richtigkeitswert der eingegebenen Texte von 50 bis 60 % erreichen, hat Google Translate mit 80 % dennoch eindeutig die Nase vorn.

Obwohl die Übersetzer ganz sicher die Arbeit schrumpfen lassen, ersetzen sie nicht das menschliche Gehirn. Es braucht immer eine Person, die Fehler korrigieren kann und wacklige Sätze verbessern kann.

Wenn ihr mehr Vokabeln im Russischen braucht, könnt ihr auch russische Videos ansehen!

Warum statt in der Bibliothek nicht ein bisschen im Internet stöbern für Hilfe beim Übersetzen? Gerade, wenn man die Sprache noch nicht so gut beherrscht, ist es perfekt, sich für Übersetzungen online Hilfe zu suchen. | Quelle: sik-life via pixabay

Ganz oben auf dem Siegertreppchen: Google Translate

Das kyrillische Alphabet kompliziert die Übersetzung für Russischlernende, die Deutsch als Muttersprache haben.

Der beste russisch-deutsche Übersetzer ist ganz ohne Frage Google Translate. Ein schlichter Stil, eine einfache Handhabung, Klarheit und natürlich das Wichtigste bei Übersetzungen: Er erzielt die besten Werte in puncto Richtigkeit.

Ganz ohne ein professioneller Übersetzer zu sein, stützt sich Google Translate auf eine kolossale Datenbank und durchforstet Tausende von Übersetzungsmöglichkeiten, um die beste herauszupicken.

Zudem erlaubt Google Translate den Usern, Feedback zu hinterlassen, um sich konstant verbessern zu können. Das „Werkzeug“ ist also auch partizipativ ausgelegt und macht Fortschritte mithilfe der Nutzer. Mehrere Funktionen sind sehr praktisch, vor allem, wenn man gerade in der ehemaligen Sowjetunion unterwegs ist.

  • La traduction à partir d’une photo/image : il suffit de sélectionner la langue dans laquelle vous souhaitez traduire le texte pris en photo, de surligner ce texte et Google s’occupe du reste,
  • Übersetzung von einem Foto/ Bild: Es reicht, die Sprache auszuwählen, in der sich der Text auf einem Bild befindet, diesen dann zu unterstreichen und Google kümmert sich um den Rest.
  • Man kann die Google Translate-App auch herunterladen, damit man überall und ohne Internetverbindung nach Übersetzungen suchen kann.
  • Man kann seine Aussprache mit der Sprachintelligenz des Tools üben.

Und das ist nicht genug: Der Übersetzer ist im Google Chrome-Browser schon integriert und erlaubt so die Übersetzung einer ganzen Webseite in eure Muttersprache, wenn nötig.

Vergesst auch nicht die guten alten Bücher auf Russisch, um euren Wortschatz zu vergrößern.

Russisch-Deutsch Übersetzer: DeepL, der sichere

DeepL ist sozusagen der deutsche Mini-Konkurrent für Google Translate. Mini ist zwar leider auch die Sprachauswahl (neben Russisch stehen hier acht weitere Sprachen zur Verfügung), aber die App punktet mit vielen anderen Features – u.a. besticht sie durch akkurate und flüssige Übersetzungen.

Erstens ist die App genau wie beim großen amerikanischen Konzern kostenlos. Zudem kann man nicht nur Wörter oder Texte ins Suchfeld eingeben, sondern auch Word- und PowerPoint-Dokumente direkt im Browser.

Das echte Alleinstellungsmerkmal zeigt sich aber bei einem Doppelklick auf ein Wort: Dann gibt es eine Erklärung inklusive Variationen und Beispielsätze.

Wenn man auf ein Wort aus dem Text klickt, öffnet sich außerdem ein Dropdown-Menü mit mehreren Synonymen, unter denen man direkt eines aussuchen und mit dem Original austauschen kann.

Bis zu 5000 Zeichen können die Texte oder Dokumente lang sein, die man bearbeiten möchte.

Aber vergesst bei all den Übersetzer-Angeboten nicht andere Möglichkeiten, Russisch im Web zu lernen!

Warum nicht mal eine Alternative zum allmächtigen Google Translate ausprobieren? DeepL könnte ein bisschen frischen Wind in die Welt der Online Übersetzer bringen.

Russisch-Deutsch Übersetzung mit Babylon: für den Gebrauch in einem Spezialgebiet

Babylon wird euch helfen, Russisch zu lernen und vor allem, euer Russischvokabular und Wortschatzkenntnis in bestimmten Kontexten zu verbessern. Das Tool stellt eine kostenlose Übersetzung von Spezialbegriffen zur Verfügung, die an bestimmte Bereiche geknüpft sind:

  • Technische Übersetzung,
  • Rechtliche Übersetzung,
  • Medizinische Übersetzung,
  • Marketing Übersetzung,
  • Kommerzielle Übersetzung von technischen Dokumenten etc.

Der Babylon Online-Übersetzer ist effektiv, weil er den Kontext des eingegebenen Texts berücksichtigt, um dem User die bestmögliche Übersetzung anzubieten.

Übrigens können auch Podcasts auf Russisch dabei helfen, eure Sprachkenntnisse zu verbessern.

Wenn Ihr unsicher seid, ob der Übersetzer Recht hat, probiert am besten noch einen zweiten aus. Online Übersetzer können beim Russisch Lernen schnelle Hilfe bedeuten. Man sollte sie jedoch mit Bedacht auswählen.

Online-Wörterbücher

Die automatische Übersetzung von Online-Übersetzern weist (auch) im Russischen einige Lücken auf. Es ist immer notwendig, den neuen Text noch einmal zu lesen und für eine Übertragung in die deutsche Sprache genügt es nicht, das russische Alphabet zu kennen und alles wörtlich zu übersetzen.

Wir empfehlen wärmstens ein russisch-deutsches Wörterbuch, wenn man sich an der Kunst der Übersetzung versuchen will, z.B. um sich auf einen Aufenthalt in St.Petersburg oder eine Karriere im slawischen Sprachbereich vorbereiten will.

Auch wenn GoogleTranslate, DeepL und Babylon einige korrekte Elemente für die Übersetzung in slawischen Sprachen bieten können, ersetzen sie nicht die Qualität und die Vollständigkeit eines russisch-deutschen Wörterbuchs.

Um gleich im digitalen Feld zu bleiben: Etwas moderner und vor allem bei jüngeren Generationen beliebter sind natürlich Online-Wörterbücher. Außerdem nehmen die auch viel weniger Platz im Regal weg als die physischen …

Der beste in seiner Kategorie – ob es nun eine Übersetzung ins Englisch, Spanische, Französische oder Deutsche ist – ist ohne Zweifel WordReference. Allerdings braucht man Englischkenntnisse, denn er erlaubt nur russisch-englische und englisch-russische Übersetzungen.

Es gibt zwar keine Übersetzung auf Deutsch, aber wenn man sich ein bisschen im Englischen auskennt, ist es machbar. Im schlimmsten Fall könnt Ihr das Wörterbuch auch benutzen, um vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen.

Der Hauptvorteil dieses Wörterbuchs ist die sehr gute Übersetzung je nach Kontext. Wenn ein Wort zum Beispiel mehrere Übersetzungen hat, sind sie alle je nach Kontext und manchmal nach Ausdrücken, in denen das Wort auftauchen kann, aufgeschlüsselt.

Wenn Ihr euer Glück damit nicht findet (und immerhin kann das passieren), dann könnt Ihr euch auch an das Forum wenden. Das kann man entweder durchstöbern oder direkt eine Frage stellen.

Für eine Wort-für-Wort-Übersetzung vom Russischen ins Deutsche könnt Ihr euch auch an dict.com wenden. Hier ist auch die Wortübersetzung detailliert und nach Kontext geordnet. Nur um ein Beispiel zu geben: Das russische Wort für „trinken“ kann im Deutschen auch „Säge“ bedeuten.

Ein deutsch-französisches Wörterbuch ist unumgänglich!

Braucht Ihr für eine Russisch Übersetzung Hilfe, reicht oft eine kurze Internetrecherche. Wenn Ihr Expertenrat beim Russisch Lernen braucht, schaut doch mal im Forum von dict.com vorbei.

6 Schritte, die man für eine gute russisch-deutsche Übersetzung beachten sollte

Vielleicht macht man gerade einen Russischkurs mit einem Lehrer, um zum Beispiel auch mehr über russische die Kultur zu erfahren. Wenn das aber nicht der Fall ist und man sich einfach so in die russisch-deutsche Übersetzung stürzen will, sollte man Einiges beachten:

  1. Mehrmals den Originaltext in der Quellensprache lesen. Auch wenn man nicht alles versteht, ist es eine gute Methode, eine allgemeine Ahnung davon zu bekommen.
  2. Die Trichtermethode benutzen: Im Groben heißt das, vom Allgemeinen zum Spezifischen zu gehen. Man fängt damit an, eine Art allgemeine Vorübersetzung zu machen und verfeinert diese dann Schritt für Schritt während des nochmaligen Überarbeitens
  3. Unbekannte Ausdrücke ausfindig machen und unterstreichen. Es ist möglich, dass man sie aufgrund des Kontexts doch versteht.
  4. Anachronismen vermeiden
  5. Ein Online-Wörterbuch benutzen für die schwierigsten Wörter, deren Sinn man gar nicht erkennt.
  6. Die eigene Übersetzung nochmal genau überprüfen, um Konjugations-, Grammatik- und Syntaxfehler ausfindig zu machen.

Ein automatischer Übersetzer kann euch tatsächlich erst einmal viel helfen. Um aber zu trainieren und weiterzukommen, braucht es vor allem Arbeit an den eigenen Kenntnissen. Nur so kann man erreichen, die Online-Hilfsmittel zukünftig möglichst wenig zu benutzen.

Entdeckt hier auch unseren Online-Russisch Kurs …

Russisch-deutsche Übersetzung: Fehler, die zu vermeiden sind!

Pour une traduction assermentée, rien ne vaut l’intervention humaine.

Bei der Bearbeitung von russischen Texten läuft man Gefahr, allzu häufige Fehler zu machen. Hier sind die Klippen, die es zu umschiffen gilt:

  • Wort für Wort vorgehen: Dies versteht sich eigentlich von selbst. Die russische Sprache ist komplex und enthält eigene Ausdrücke, die sich nicht korrekt wiedergeben lassen, wenn man sie zerstückelt in die eigene Sprache übersetzt.
  • Über- oder untertreiben: Der deutsche Text sollte nicht mehr und nicht weniger aussagen als der Originaltext. Man muss dem russischen Text sozusagen treu bleiben. Ein literarischer Text muss z.B. in einer gewählteren Sprache übersetzt werden als ein Zeitungsartikel.
  • Nonsens aufschreiben: Ertappt man sich dabei, einen Satz oder einen Ausdruck zu notieren, der überhaupt nichts aussagt, sollte man sich zuerst noch einmal ganz genau die Übersetzung ansehen.
  • Eine Fehlübersetzung machen: das heißt, ein Wort mit einem anderen zu verwechseln.
  • Widersinn zu übersetzen: das heißt, das Gegenteil vom wahren Sinn des Wortes zu übersetzen. Das kann vor allem bei einer medizinischen oder juristischen Übersetzung problematisch werden.
  • Etwas auslassen: Einen ganzen oder sogar einen Teilsatz weglassen. Das kann die Bedeutung des Satzes oder eines Absatzes radikal verändern.
  • Rechtschreib-, Zeit- oder Satzbaufehler

Um noch schneller Fortschritte im Russischen zu machen, denkt auch an Apps für das Smartphone!

Die Zusammenfassung :

  • Google Translate und DeepL sind sehr gute Tools, um vom Russischen ins Französische zu übersetzen
  • Nichts ersetzt allerdings die menschliche Überprüfung nach einer „maschinellen Übersetzung“. Nur so kann Qualität garantiert werden.
  • Mit der Hilfe eines russisch-deutschen Wörterbuchs ist es möglich, mit einer gewissen Sprachkenntnis eine semi-professionelle Übersetzung zu erlangen. Allerdings müsst Ihr dafür sorgen, am besten schon vorher einen Russisch Anfängerkurs zu machen. So vermeidet man Fehlübersetzung, Unter- und Übertreibung oder sogar die Übersetzung des Gegenteils.
Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar