Es ist eine wesentliche Aufgabe des Lehrers, die Freude am Arbeiten und am Lernen zu wecken. - Albert Einstein

Nachhilfeunterricht wird oftmals mit einem Studentenjob verbunden, da er es ermöglicht, das Einkommen ein wenig aufzubessern und schwierige Monatsenden zu überwinden. In Wirklichkeit handelt es sich aber um einen echten Beruf, der wesentlich komplexer ist, als er zunächst erscheinen mag.

Der Grundgedanke beim Unterrichten besteht darin, Wissen an einen Schüler weitergeben zu wollen. Ja, Privatunterricht online, wie einen Mathekurs zu erteilen ist gut, aber aus Leidenschaft zu unterrichten ist noch besser! Wenn Eltern von Schülern einen Privatlehrer für ihre Kinder einstellen, ist die Herausforderung im Unterricht groß!

Die Zahlen sprechen für sich: Jeder fünfte Mittelstufenschüler und jeder dritte Gymnasiast nimmt zu Hause Privatunterricht.  Darüber hinaus haben 43% der Eltern bereits akademische Unterstützung für ihre Kinder (im Alter von 10 bis 16 Jahren) in Anspruch genommen, davon 28% über Nachhilfe zu Hause.  (TNS-Sofrès Umfrage)

Ein schnell wachsendes Berufsfeld, das durchaus interessant ist!

Private Institute, um Nachhilfe zu geben!

Privatlehrer sind häufig auf Unterstützung angewiesen, um sich bekannt zu machen. Sei es, um den Stundensatz zu bestimmen, interessierte Schüler zu finden oder um einfach nur Bekanntheit zu erlangen.

Nachhilfeplattformen sind eine effektive Alternative, wenn es beispielsweise um Hausaufgabenhilfe, Intensivkurse in Chemie oder Physik, Prüfungsvorbereitung oder einfach Privatnachhilfe in Mathematik geht!

Verbinde Lernen und ein entspanntes Miteinander mit einem Privatlehrer. | Quelle: Pexels via Pixabay

Unter den privaten Instituten, die es erlauben, einfach zu unterrichten, kann man einige Nachhilfeanbieter aufzählen, die eine gute Alternative zum Klassenlehrer bieten:

  • Schuelerhilfe,
  • Abacus,
  • die Überflieger,
  • Studienkreis,
  • Abicrash,
  •  Superprof.

Denn ja, vergessen wir nicht, Superprof ist auch und vor allem eine Plattform von Kursen, auf der dir unsere leidenschaftlichen Lehrer zur Verfügung stehen, um die Kunst der Dissertation zu unterrichten, einen Französischkurs zu geben oder sogar einen Auffrischungskurs, um Lücken in der Geographie oder Geschichte zu schließen.

Generell sind Nachhilfeportale eine gute Möglichkeit, die, wenn der Lehrer über pädagogisches Feingefühl verfügt, den Fortschritt der Schüler fördern. Es handelt sich dabei um Unterricht, der von qualifizierten, dynamischen und engagierten Lehrern vermittelt wird, deren Hauptziel darin besteht, ein bestimmtes Wissen zu lehren und zu vermitteln.

Von Videokursen über Chat bis hin zu Videokonferenzen gibt es viele Möglichkeiten, Privatunterricht zu gestalten und zu erteilen.  Es liegt an dir zu entscheiden, welche Art des Unterrichts am besten zu dir passt. Ganz je nach deinen Wünschen, Bedürfnissen, Mitteln und Erwartungen.

Darüber bietet diese Art von Instituten  viele konkrete Vorteile, darunter die Ausstellung eines Dienstleistungsschecks oder auch Steuerermäßigungen. Das sind kleine Vorteile, die es, auch wenn sie nicht entscheidend sind, etwas einfacher machen, sich dieser Art von Unterricht zuzuwenden.

Einige Lehrer sehen Nachhilfe jedoch als ein einfaches Hobby, einen einfachen Wunsch, Wissen zu teilen, fast wie eine Art persönlichen Service In diesem Fall wenden sie sich oftmals an Vereine, die es ermöglichen, dank ehrenamtlicher Nachhilfe kostenlose Kurse in allen Fächern, für alle Stufen anbieten!

Katinka
Katinka
Lehrer für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (17) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrer für Klavier
50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrer für Personal Trainer
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrer für Programmierung
5.00 5.00 (24) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrer für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.83 4.83 (4) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrer für Schwimmen
5.00 5.00 (23) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrer für Spanisch
4.92 4.92 (38) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrer für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrer für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrer für Gitarre
5.00 5.00 (16) 40€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrer für Gesang
5.00 5.00 (3) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrer für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrer für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrer für Mathematik
4.91 4.91 (56) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrer für Spanisch - Hörverständnis
5.00 5.00 (41) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrer für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Privatunterricht im Verein geben

Für mich ist ein Lehrer ein Schleuser, denn er führt seine Schüler zu Ufern, die ihnen vollkommen fremd sind. - Jean-Pierre Géttagno

Und ja, das ist der Beweis dafür, dass Wissen nicht immer Geld kosten muss. Die Vereine sind ein Teil unserer Gesellschaft und ermöglichen einen Zugang zum Wissen, ohne einen Cent bezahlen zu müssen.

Ein Berufsfeld, in dem sich jeder einen Platz sichern möchte. | Quelle: Sasin Tipchai via Pixabay

Kurz gesagt ist ein Verein ein Zusammenschluss von zwei oder mehr Personen, die beschlossen haben, sich für ein gemeinsames Projekt zusammenzutun, ohne davon profitieren zu wollen. Diese Freiheit zur Verteidigung einer Idee wird durch das "Gesetz von 1901" geregelt, das von Waldeck-Rousseau geschaffen wurde.

Ehrenamtlich Nachhilfe in einem Verein zu geben ist daher eine ähnliche Tätigkeit wie ein Nachhilfelehrer in einem Unternehmen, mit einigen wenigen Unterschieden.

Tatsächlich wird die Beziehung, die zwischen dem Lehrer und dem Schüler hergestellt wird, wenn der Unterricht nicht über eine Plattform stattfindet, lebendiger, menschlicher und ermöglicht so eine andere Herangehensweise.

Ein Spanischkurs via Videokonferenz ist somit nicht mit einem Privatkurs bei einem Lehrer im Verein gleichzusetzen. Im Vereinsbereich werden vor allem Kurse zu Hause erteilt, wodurch der Unterricht in allen Punkten besser auf den Schüler abgestimmt werden kann.

Es entsteht ein entspannteres Verhältnis, das sich ganz einer pädagogischen Herangehensweise und dem Lernen verschreibt und somit bestmögliche Fortschritte im eigenen Bereich ermöglicht. Es handelt sich dabei auch um eine Belohnung für den Lehrer: was gibt es Schöneres, als zu sehen, dass der eigene Schüler Erfolg hat?

Denn ja, wenn ich Kurse anbiete oder gebe, möchte ich automatisch wie ein erfahrener Lehrer wirken, um am schulischen Erfolg des Schülers teilzuhaben, und möchte auch, dass meine Hilfe und Leistungen vom Schüler als die eines echten Lehrers anerkannt werden.

Ich möchte, dass mein Schüler von jedem Kurs profitiert, sodass sein Fortschritt zum Beispiel in der modernen Literatur konkret sichtbar wird.

Der Einzelunterricht im Verein ist daher viel mehr als eine einfache Tätigkeit, er trägt kostenlos zum schulischen Erfolg eines Schülers bei. Neben dem finanziellen Aspekt bringt die Gemeinschaft des Vereins das Beste aus dem Privatlehrer zu Hause heraus.

Dennoch können einige Menschen nicht so einfach von einem Ort zum anderen gelangen und somit nicht "körperlich" beim Unterricht anwesend sein. Oder sie brauchen einfach Geld, um am Ende eines schwierigen Monats über die Runden zu kommen. In diesem Fall können einige Alternativen wie etwa Nachhilfeplattformen sinnvoll sein.

Nachhilfeplattformen, um Unterricht zu geben!

Das Internet ist eine Welt voller Ressourcen und Reichtümer, wenn es darum geht, Schüler aller Niveaus zu unterrichten und zu finden. Mit der fortschreitenden Digitalisierung dieser Art von Inhalten ist das Web zu einem echten digitalen Schaufenster geworden, in dem es zur Selbstverständlichkeit geworden ist, Kurse für alle Arten von Schülern anzubieten.

Es gibt alles, von Mathematik-, über Musik oder Biologiekurse und es steht jedem frei, sich dort Unterstützung für den schulischen Erfolg zu suchen.

Der Erfolg des Internets ist vor allem auf seine leichte Zugänglichkeit und seine einfache Nutzung zurückzuführen. In der Tat kann jeder, unabhängig davon, ob er einen Abschluss hat oder nicht, über Skype, von zu Hause aus, via Chat, über eine Nachhilfe App usw., in die Welt des Unterrichtens einsteigen.

Sich darauf vorzubereiten, sein Wissen an Schüler zu übermitteln, ist eine echte Herausforderung! | Quelle: Pixabay

Die mehr oder weniger erfahrenen Lehrer zögern nicht, ihre Zeit zu opfern, um die Schüler über Einzelunterricht online bei der Prüfungsvorbereitung zu unterstützen, sei es für die Mittelstufe, das Abitur oder das Studium.

Mit einem geschätzten Umsatz von 2 Milliarden Euro explodiert der Nachhilfemarkt von Jahr zu Jahr, und die Nachfrage wächst jedes Jahr um 1 bis 2%.

Aber wo soll man sich anmelden, an wen kann man sich wenden, um seine Dienstleistungen anzubieten und sein Wissen so gut wie möglich zu verbreiten?  Es gibt zahlreiche Plattformen, aber wir haben hier eine kleine Auswahl zusammengestellt:

  • Superprof, die Qualitätsreferenz für Online-Kurse,
  • Learnattack, eine zahlungspflichtige Plattform mit spannenden Erklärvideos und Übungen nach Lehrplan,
  • Lernwerk, wo Du vorab ein Beratungsgespräch in Anspruch nehmen kannst,
  • Sofatutor, wo Du mit verständlichen Lernvideos auch komplexe Themen gute erfassen und anhand von Arbeitsblättern und Übungsklausuren wiederholen kannst,
  • Easy-Tutor: über 100 durch den Anbieter getestete und geschulte Online-Nachhilfelehrer unterrichten hier in rund 20 Fächern.

Kurz gesagt, es gibt viele Nachhilfeagenturen, um Lehrer zu finden. Der Schlüssel liegt darin, denjenigen zu kennen und zu finden, der am besten zu einem passt. Dies fördert das Lernen, ermöglicht eine entspanntere Schüler-Lehrer-Beziehung und macht die Kurse wesentlich angenehmer.

Das Internet kann es einem ermöglichen, durch eine große Reichweite innerhalb kürzester Zeit große Bekanntheit zu erlangen. Der Zugang zur Bildung ist zwar ausgesprochen einfach geworden, hat aber den Nachteil, dass spezialisierte Webseiten das Ganze auch begrenzen.

Grenzen, die nicht immer eingehalten werden oder eine zu limitierte Basis bilden, sind der Grund, weshalb man sich manchmal einen einfacheren Weg sucht, um Bekanntheit zu erlangen: die Mundpropaganda.

Mundpropaganda, um Privatunterricht zu geben!

Und ja, man denkt immer weniger daran, aber das Internet hat kein Monopol auf Dienstleistungen und Privatkursen. Ganz im Gegenteil.

In der Tat ist es nicht ungewöhnlich, dass man sich immer noch auf die Mundpropaganda verlässt, um die berufliche Tätigkeit als Privatlehrer aufrechtzuerhalten oder gar aufzubauen.

Es geht ganz einfach darum, sein Netzwerk von mehr oder weniger guten Bekannten dazu zu bringen, über sich und seine Tätigkeit zu sprechen. Eltern, Freunde, Bekannte und sogar lokale Unternehmen, alles ist recht, wenn es darum geht, den eigenen Bekanntheitsgrad weiterzuentwickeln.

Es geht darum, Werbung für Privatunterricht zu gestalten, deren Wortgewandtheit und Verbreitung zum Erfolg der eigenen Bekanntheit beitragen Es steht jedem frei, seine Angehörigen, Freunde und Bekannten über die Privatstunden zu informieren, oder auch nicht. Die Mundpropaganda für den Privatunterricht scheint daher eine einfache, aber nicht risikofreie Lösung zu sein.

Wenn Unterricht mit Vollzeitarbeit zusammenpasst. | Quelle: Анастасия Гепп via Pixabay

Der Vorteil eines Privatlehrers besteht vor allem in seiner Flexibilität und seiner ständigen Verfügbarkeit, sei es während der Schulzeit oder während der Schulferien. So ist es dank des Privatunterrichts sehr einfach, einen Schullehrer, Physikkurs, Kurs für Musiktheorie zu Hause oder in einer kleinen Gruppe zu finden, der sich nach dem persönlichen Zeitplan richtet.

Man spart also Zeit und ist sich zudem sicher, einen qualitativ hochwertigen Unterricht angeboten zu bekommen. Somit ist die Mundpropaganda besser, als ein paar Meinungen von Unbekannten, die ja auch von subjektiven Faktoren beeinflusst werden kann. Mundpropaganda bietet also viele Vorteile, um seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Der Nachteil für einen Lehrer besteht einfach darin, seine Tätigkeit langfristig aufrechterhalten zu können. In der Tat ist es aufgrund des eher unsicheren Status als Freiberufler und der mangelnden Gewissheit über die zukünftigen Beschäftigungsaussichten ratsam, vor dem Eintritt in diesen wunderbaren Beruf einen akzeptablen Lebensstandard aufzubauen.

Eine ernüchternde Sichtweise, wenn man bedenkt, dass sich die meisten Lehrer inzwischen an Webplattformen gewandt haben, die zumindest den Vorteil haben, dass sie den ihnen ein wenig Stabilität (insbesondere finanziell) bieten.

Wie dem auch sei, wir können nicht oft genug betonen, dass es sich um einen der schönsten und wichtigsten Berufe der Welt handelt!

Auf der Suche nach einem Lehrer für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5.00/5, 1 votes
Loading...

Stefanie

Sprachen sind meine große Leidenschaft! Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, habe ich mich schon früh für Sprachen und Kulturen interessiert. Ich liebe Reisen und entdecke gerne neue Länder.