Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Die besten Tanzstile für Pärchen: Eine Auswahl!

Von Florence, veröffentlicht am 29/07/2019 Blog > Sport > Tanzen > Die besten Tanzstile für Pärchen: Eine Auswahl!

„– Warum ist das Leben der anderen Paare so einfach wie ein Walzer?

– Die Antwort ist einfach Schatz: Wir beide tanzen einen Tango.“ – Desperate Housewives

Eine SINUS und YouGov Umfrage zeigt, dass die meisten Deutschen höhere Ansprüche an ihre/n potentiellen Partner/in als an sich selbst stellen: Nur 17% halten sich für sehr gute oder eher gute Tänzer/innen, dabei finden es 28% der Deutschen wichtig, dass der/die Partner/in gut tanzen kann. Tanzen hat also definitiv großes Flirt-Potential.

Salsa, Kizomba, Zouk, Argentinischer Tango…entdecke die besten Tanzstile für Pärchen.

Salsa: der beliebteste Paartanz

Du möchtest zu lateinamerikanischer Musik tanzen?

Die Salsa ist ein sehr sinnlicher Tanz. Sie gehört auch zu den beliebtesten lateinamerikanischen Tanzstilen hierzulande. Wenn Du in einer deutschen Stadt wohnst, wirst Du problemlos einen Salsa Kurs oder eine Bar finden, die Salsa Abende organisiert.

Warst Du schon einmal bei einem Salsa Abend? Das Tolle an diesen Events ist, dass meist gleich zu Beginn ein kleiner kostenloser Kurs angeboten wird. Probier’s mal aus!

Hast Du schon einmal Salsa getanzt? Die Salsa ist ein sehr dynamischer Tanz! | Quelle: Visualhunt

Aber Achtung! Selbst wenn Du mit Deinem/r auserwählten Partner/in hingehst: Die Partner/innen werden gewechselt! Im Salsa Kurs gibt es fast immer einen Moment, in dem der/die Lehrer/in euch dazu auffordert, die Runde etwas aufzumischen.

Sei also nicht enttäuscht, wenn Du nicht den ganzen Abend lang mit Deinem/r Seelenverwandten tanzt. Dir bleibt sicherlich auch noch genug Zeit am Ende des Kurses, um noch ein paar Tänze mit Deinem/r Lieblingspartner/in zu machen.

Die Salsa kommt ursprünglich aus Kuba. „Salsa“ bedeutet „Sauce“ auf Spanisch, aber auf Cuba heißt es auch so viel wie „sinnlich„. Die Tänzer und Tänzerinnen werden „salsero“ undsalsera“ genannt.

Der Tanz ist rhythmisch und dynamisch und wird im 4/4-Takt getanzt. Allerdings wird nur auf  auf 3 der 4 Zeiten ein Schritt gemacht.

Das Salsa Repertoire ist breit gefächert. Es gibt die unterschiedlichsten Themen und Lieder. Du findest also in jedem Fall etwas, das zu Dir passt!

Tanze Bachata in die Nacht hinein

Bei einem Salsa Abend werden oft auch andere Tänze getanzt. Einer davon ist der Bachata.

Dieser Tanz kommt ursprünglich aus der Dominikanischen Republik und wurde lange von höheren Gesellschaftsschichten verpönt. Er wurde von den Ärmeren getanzt.

Heute ist der Bachata Tanz jedoch genauso wie die Dominikanische Republik in aller Munde. Der Bachata Tanz meist in einem Salsa Kurs mit angeboten.

Beim Bachata machst Du immer wieder abwechselnd kleine Schritte nach vorne und nach hinten. Die Musik entspricht einer Mischung aus latein-amerikanischen und afrikanischen Klängen, und entspricht somit der kulturellen Landschaft der Dominikanischen Republik. Gitarren, Percussions, und Bässe gehören bei den schönsten Bachata Stücken einfach dazu.

Der Bachata ist sinnlich wie der Salsa, und definitiv körperbetonter. Die Körper der Tänzer/innen berühren sich, und die Hüftbewegungen sind ausgeprägter als beim Salsa.

Mit diesem Tanz ist ein sinnlicher Abend vorprogrammiert. Vielleicht lernst Du den Tanz ja, um Deine/n zukünftige/n bessere Hälfte zu verführen?

Tanze Rumba in Kuba

Wir sind schon wieder zurück in Kuba! Warum? Auf dieser Insel ist nicht nur die beliebte Salsa entstanden, sondern auch die Rumba. Die „Rumba“, oder auch der „Tanz der Liebe“, ist ein langsamer und sinnlicher Tanz mit hohem Verführungsfaktor.

Beim Rumba Tanzen geht es um Flirt und Anziehungskraft und gleichzeitiges Wegdrücken des/r Partners/in. Ein bisschen so wie bei der Balz. Für die, die Verführungsspiele genießen, ist dieser Tanz perfekt. Du wirst ausgiebig Zeit haben, Deine/n Partner/in zu beobachten und kannst die Stimmung langsam steigen lassen.

Warst Du schon einmal in Cuba? Die Rumba kommt aus Cuba, genauso wie der Salsa Tanz. | Quelle: Visualhunt

Die Rumba hat sich aus kubanischen Volkstänzen, wie dem Habanera und dem Guajira, weiterentwickelt. Rumba kommt vom Wort „rumbar“ was im kubanischen Dialekt „tanzen“ heißt. Wenn Du gerne wissen willst, zu welcher Musik man Rumba tanzt, kannst Du Dir den Song Guantanamera anhören.

Wenn Du die Rumba tanzen lernen willst, kannst Du zusammen mit Deinem/r Partner/in zu einer Tanzschule gehen, die sich auf lateinamerikanische Tänze oder Gesellschaftstänze spezialisiert hat. Dann lernst Du erst einmal die Grundschritte und fängst langsam mit dem regelmäßigen Üben an.

Um regelmäßig auch außerhalb Deines Rumba Kurses zu tanzen, kannst Du z.B. in Tanzbars gehen. Und wie wäre es mit einem kleinen Trip nach Kuba? Dort kannst Du zurück zu den Ursprüngen des Tanzes finden und einige sinnliche Abend auf der Tanzfläche verbringen.

Du suchst noch einen Tanzkurs in Berlin?

Tanze den Kizomba, mit einem Fuß in Afrika und dem anderen in Lateinamerika

Zu allererst muss gesagt werden, dass die Kizomba auch eine Musikrichtung ist. Wir reden hier aber vom Tanz. Er stammt aus Angola und ist in den 2000er Jahren nach Europa gekommen. Die Kizomba hat sich seitdem konstant weiterentwickelt.

Die Kizomba (was auf Kimbundu „Feier“ heißt) ist ein Tanz bei dem schnelle Schritte auf langsame folgen. Die Körper der Tänzer/innen sind fest aufeinander gedrückt und die Hüften schwingen im Rhythmus der Musik.

Ohne Zweifel: Selbst wenn Du den Kizomba Tänzern/innen nur zuguckst, Dir wird auf jeden Fall heiß werden!

Wenn Du mit Deinem/r Partner/in kommst, solltest Du sie/ihn vielleicht nicht zu viel mit anderen tanzen lassen… Du könntest eifersüchtig werden! 

Dieser Tanz kommt ursprünglich aus Angola, hat sich aber schnell auch in Ost-Afrika verbreitet, wie z.B. in Guinea-Bissau oder in Mosambik. Die Kizomba hat sich jedes Mal den neuen Einflüssen geöffnet. So sind unterschiedliche Kizomba Arten entstanden.

Der Kizomba wurde auch von mehreren lateinamerikanischen Tänzen beeinflusst: Merengue, Bachata, Tango. Schau Dir einmal einen Kizomba Tanz an, Dir werden sofort die unterschiedlichen Tanzstile auffallen.

Wenn Du einen Kizomba Tanzkurs Hamburg nehmen willst, solltest Du wissen, dass es unterschiedliche Stile gibt.

Paare sind beim Kizomba tanzen meist eng miteinander verschlungen und bevorzugen eher die langsamen Schritte. Du kannst aber auch energischere Dynamiken und etwas mehr Distanz zu Deinem/r Tanzpartner/in wählen.

Wenn Du afrikanische Klänge und lateinamerikanische Einflüsse suchst, ist der Kizomba Kurs genau das Richtige für Dich.

Wie wäre es mit einem Zumba Kurs Online?

Zähme den Tango Argentino

Der Tango ist ein Paartanz, der im 19. Jahrhundert in Argentinien entstanden ist. Der Tango erfüllt die Argentinier/innen mit Stolz und lässt so manche Herzen höher schlagen.

Beim Tango tanzen, und das wissen viele nicht, geht es um Improvisation. Der Mann leitet meist die Frau und entscheidet über die Richtung, während die Frau ihre Schritte zum Rhythmus der Musik anpasst.

Hast Du schon eine/n Tango-Partner/in? Beim Tango müssen die Tanzpartner einander zuhören. | Quelle: Pixabay

Dieser Tanz ist besonders schwer, weil Du nicht einfach den Regeln folgen kannst. Du musst Dich in die Musik herein spüren und sehr aufmerksam den Bewegungen Deines/r Tanzpartners/in folgen. Deswegen ist dieser Tanz auch so besonders gut für verliebte Paare geeignet.

Wusstest Du, dass Tango früher nur unter Männern getanzt wurde? Damals lebten die befreiten Sklaven und europäischen Immigranten unter sehr armen Verhältnissen im Boca Viertel in Buenos Aires. Bei den dort stattfindenden Feiern, bei denen kaum Frauen anwesend waren, ist der Tango entstanden.

Heute wird der Tango bei Milonga Abenden getanzt. Milongas sind Bars, oder eben speziell organisierte Events bei denen Tango getanzt wird. Auch in Deutschland gibt es die! Eine Milonga ist die perfekte Möglichkeit, um Deinem/r Tanzpartner/in zu Bandoneon Klängen auf der Tanzfläche etwas näher zu kommen.

Du suchst Zumba Kurse?

So lernst Du Merengue Tanzen

Der Merengue Tanz ähnelt der Salsa und Bachata sehr. Beim Merengue macht ihr kleine Schritte und dreht euch in Uhrzeigerrichtung. Einige Salsa Figuren kommen auch vor.

Der Merengue Tanz ist in der Dominikanischen Republik entstanden und wird seit Beginn des 20. Jahrhunderts getanzt. Die Merengue Musik ist jedoch schon viel älter und war Mitte des 19. Jahrhunderts schon unter der Landbevölkerung zu Hause.

Der Unterschied des Merengue zu den bisher angesprochenen Tänzen ist, dass hier die Hüften noch viel mehr zum Einsatz kommen.

Der Merengue ist zwar nicht ganz so bekannt in Deutschland, Du hast aber bestimmt schon einmal von ihm gehört.

Auch in Deiner Nähe gibt es sicherlich eine Tanzschule, die die unterschiedlichsten Tanzkurse anbietet (Paartanz, Gesellschaftstanz, Afrikanischer Tanz, Flamenco, Paso Doble, Stepptanz, Zumba, Wiener Walzer, Dancehall, Keltischer Tanz, usw.)

Ein Tanzworkshop, Gruppenkurse, Abendkurse, wöchentliche Kurse oder Einzelunterricht… finde die passende Formel für Dich!

Such Dir den perfekten Zumba Kurs Online aus, um Dich einmal so richtig auszupowern!

Tanze den Zouk auf den Antillen

Vergiss den Orientalischen Tanz, den Walzer, die Zumba, den Swing oder Rock ’n’Roll und tanze mit uns den Zouk!

Warst Du schon einmal auf den Antillen? Du kannst auch auf den Antillen tanzen lernen! | Quelle: Pixabay

Und warum nicht auch einmal ein Zumba Kurs?

Der Zouk Tanz ist in den 70er Jahren auf den Antillen (Guadeloupe und Martinique) entstanden. Diesen Tanz kannst Du recht schnell lernen, die Tanzpartner/innen machen nämlich die gleichen Schritte. Du verlagerst Dein Gewicht auf ein Bein und dann auf das andere, immer abwechselnd.

Du bist Deinem/r Tanzpartner/in recht nah, machst langsame Bewegungen mit dem Becken.

Es gibt den Zouk, aber auch den Zouk Love, der langsamer und sinnlicher ist. Du wählst selbst, was besser zu Dir passt. Und welche Musik Dir dazu gefällt ebenfalls!

Wenn Du etwas traditioneller bist, ist ein Walzer Kurs vielleicht das Richtige für Dich.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar