Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wie ich es schaffe, fließend Spanisch zu sprechen

Von Katerina, veröffentlicht am 16/04/2018 Superprof Blog DE > Sprachen > Spanisch > Wie kann ich Spanisch Deutsch Zweisprachig werden?

Du verstehst zwar Spanisch, hast aber noch Schwierigkeiten dabei, Dich beim Sprechen wohlzufühlen?

Du hast die Sprache von Cervantes als 2. oder 3. Fremdsprache in der Schule gelernt?

Das ist ein guter Anfang, aber oft reicht es noch nicht, um eine Sprache fließend zu sprechen – leider!

Von „fließenden Sprachkenntnissen“ ist die Rede, wenn die Verständigung ohne Probleme möglich ist. (Süddeutsche Zeitung)

Die folgenden 7 Kriterien (EF) helfen es Dir, genauer zu verstehen, was es bedeutet, in einer Sprache fließend zu sein:

1. LEUTE VERÄNDERN IHRE SPRECHWEISE NICHT MEHR FÜR DICH

2. DU BELAUSCHST ANDERE GESPRÄCHE

3. EINE NEUE WELT DES HUMORS HAT SICH AUFGETAN

4. MANCHMAL LIEST UND HÖRST DU ETWAS, OHNE DIE SPRACHE „WAHRZUNEHMEN“

5. ZUR BANK (ODER ZUM ARZT, STEUERBERATER, ETC.) GEHEN MACHT DIR KEINE ANGST MEHR

6. DU WEIßT, WANN UND WIE MAN SCHIMPFWÖRTER BENUTZT

7. DIR SIND DEINE FEHLER BEWUSST

Wenn Du Dir mehrere dieser Kriterien noch nicht zuschreiben kannst, musst Du noch ein bisschen an Deinem Sprachkönnen feilen.

Spanischunterricht ist ein guter Anfang. Auch Filme, Radio, Bücher sich gute Instrumente.

Noch besser ist es, einen direkten Sprachkontakt mit Muttersprachlern zu finden.

Oder alle drei Wege miteinander zu verbinden… Und was noch?

Lass uns zusammen ansehen, welche Möglichkeiten es gibt, Spanisch fließend sprechen zu lernen…

Beim Spanisch Lernen optimistisch bleiben

Du liest weiter, also liegt es Dir am Herzen, fließend Spanisch zu sprechen.

Diese Entscheidung bedeutet auch, am Spanisch Sprechen Spaß zu haben.

Lernen soll Spaß machen und keine Folter sein. Es ist ganz wichtig, dass Du den Lernprozess mit positiven Dingen assoziierst.

Um dies erreichen, kannst Du Folgendes machen:

Eigenen Sprachführer kreieren

Nimm ein Extraheft, um Deine Begeisterung und Lernfortschritte zu notieren.

Schreibe individuelle Erfahrungen, interessante Worte und Ausdrücke, kulturelle Besonderheiten… und was Dich sonst an der Sprache überrascht und begeistert.

Formuliere zum Beispiel auch Deine Reiseberichte in dieses Heft. Beschreibe, was Du gesehen und empfunden hast; welches Wort Du dazu gelernt hast… Natürlich auf Spanisch!

Dein Sprachführer wird Dich Tag für Tag begleiten und Dir helfen, Deine Schreibkompetenz sowie Deinen Wortschatz auszuweiten.

Auf Spanisch denken

Um Fortschritte im Spanischen zu machen ist es ideal, sich täglich mit Muttersprachlern zu unterhalten.

Hast Du keinen Sprechpartner in Deiner Nähe, gibt es den kreativen Plan B!

¡Piensa en español! | Quelle: Visualhunt

Denke auf Spanisch. Rede mit Dir selbst im Kopf in der Sprache, in der Du Dich verbessern wirst.

Erstmal mag es komisch erscheinen, doch schon bald wird es zur Gewohnheit.

Und wenn es darauf ankommt, Spanisch zu sprechen oder zu schreiben, wirst Du erstaunt sein, wie viel leichter es Dir fällt, spontan Sätze auf Spanisch zu formulieren.

Denn Du hast es schon seit Langem im Kopf gemacht, nur war es unsichtbar. Wie unter dem unsichtbaren Mantel von Harry Potter, der sich nun enthüllt!

Nützliche Instrumente zum Spanisch Lernen finden

Im Netz gibt es viele Werkzeuge, um besser Spanisch zu sprechen. Ganze YouTube-Channels sind diesem Thema gewidmet.

Werkzeuge hin oder her, aber sie gehen nur mit Motivation, Überzeugung und Geduld einher.

Von nichts kommt nichts, nicht wahr?

Spanischsprachige Abteilung in der Bibliothek entdecken

Außerhalb der Schule betreten viele Schüler keine Bibliotheken.

Schade eigentlich. Denn dort gibt es vieles zu entdecken!

In der Bibliothek gibt es einiges zu entdecken Entdecke den spanischen Abteil in der Bibliothek | Quelle: Visualhunt

Unter anderem gibt es in Bibliotheken spanischsprachige Bücher, aber nicht nur.

Oft bieten Bibliotheken themen- oder fachspezifische Lesekreise, Vorlesungen, Stammtische und sonstige Veranstaltungen.

Daher ist die Bibliothek ein guter Ort, um seine Spanischkenntnisse zu verbessern, auch wenn man nicht sofort daran denkt.

Spanisch Privatunterricht nehmen

Dank Nachhilfeunterricht in Spanisch wirst Du schnell sichtbare Fortschritte machen und gleichzeitig individuelle Aufmerksamkeit bekommen, um im eigenen Lerntempo voranzuschreiten.

Sei es bei Dir zuhause oder an einem anderen ruhigen Ort: Im Spanisch Privatunterricht passt sich der Privatlehrer Deinem Niveau, Budget und Deinen Bedürfnissen an.

Du wählst aus, worauf der Schwerpunkt gelegt wird: Aussprache, Literatur, Sprechen,Grammatik oder ein bisschen von allem.

Du bist es ebenfalls, der Dir Deinen privaten Sprachlehrer aussucht, und daher kannst Du ganz einfach einen Muttersprachler aus Spanien, Argentinien oder Peru aussuchen und direkten Sprachkontakt erleben!

Sage Deinem Sprachlehrer, was Dein Lernziel ist, und los geht’s!

Spanisch Sprachkurs belegen

Auch wenn Du schon sehr gut Spanisch sprechen kannst, reicht es vielleicht noch nicht, um es als fließend zu bezeichnen.

Ein Sprachkurs kann dies ändern.

Es muss nicht immer Privatunterricht sein.

In einer Fachhochschule oder Sprachschule kannst Du davon profitieren, in einer Gruppe mit mehreren anderen Menschen zu lernen, die in etwa Deinen Kenntnissstand haben, und gemeinsam mit ihnen Fortschritte machen.

Spanische Apps aufs Handy runterladen

Mache Dein Smartphone zu Deinem Lerngefährten.

Lade Dir Spanischlern-Apps herunter und nutze sie tagtäglich! Dazu zählen zum Beispiel: Babbel, Duolingo oder auch Mosalingua.

In diesen Apps wirst Du Funktionen wie Spracherkennung zur Ausspracheschulung, Übungen in vielen Niveaus und Lernspielen begegnen.

Apps zu nutzen hat den Vorteil, dass sie immer bei Dir sind: In Bus und Bahn, in der Warteschlange und im Badezimmer, Zuhause und bei der Arbeit.

Finde Deine Lieblingsapp zum Spanisch Lernen und übe fleißig damit, wenn Du mal eine Minute frei hast und Dich anfängst zu langweilen.

Spanischsprachiges Radio hören

Bleibe auf dem Laufenden, was in der Welt passiert, höre Musik und verfolge Debatten, um Dein Allgemeinwissen zu steigern, und all dies natürlich auf Spanisch!

Gewöhne es Dir an, Radio auf Spanisch zu hören!

So hast Du einen doppelten Nutzen: die Inhalte und die Sprache!

Online oder als App, viele Radios sind frei zugänglich: Radio nacionalCadena100, Cope oder Flamenco Radio.

Welchen Sender bevorzugst Du?

Podcasts auf Spanisch hören

Podcasts kannst Du auf dem Handy, MP3 Player oder Computer anhören. Sie sind dazu da, dass man Radiosendungen auch im Nachhinein anhören kann.

Für den Lernprozess ist es besonders hilfreich, da Du einerseits direkt die Themen aussuchen kannst, die Dich interessieren, und andererseits, weil Du diese kürzeren Redebeiträge so oft anhören kannst wie Du möchtest.

Einmal kannst Du dem Podcast zuhören, um zu erfahren, worum es global geht, und das nächste Mal, um Dich mehr auf die Details zu konzentrieren und zu versuchen, die W-Fragen zu beantworten.

Wer? Wie? Was? Wo? Wann? Warum?…

Leichte Podcasts für Sprachlerner, die nach Themen (Kunst, Spiel, Gesundheit, Nachrichten,…) geordnet sind, findest Du zum Beispiel bei Coffee Break SpanishPunto y Coma, Ivoox oder bei Gente Viajera.

Suche Dir eins aus und auf geht’s!

In die Hispano-Landeskulturen eintauchen

Filme auf Spanisch ansehen

Wer seine Sprachkenntnisse verbessern will, ist mit Filmen auf der richtigen Spur.

Viele Menschen weltweit, die keinen Zugang zu Spanischkursen haben, haben fließend Spanisch gelernt, nur dadurch, dass sie sich über lange Zeit hinweg auf YouTube spanische oder lateinamerikanische Filme und Serien und vor allem die berühmten telenovelas angeschaut haben.

Es gibt so viele großartige Filme, die im Original auf Spanisch gedreht wurden – eine ganze Filmkultur, die von Hollywoodfilmen stark abweicht und einen ganz eigenen Charakter aufweist.

Jeden Monat 2-3 Filme auf Spanisch im Original anschauen und Du wirst merken, wie schnell Du Dein Hörverstehen verbessern wirst!

Auch Dein Wortschatz wird ganz natürlich zunehmen, ohne Vokabeln gepaukt zu haben!

Nimm es Dir vor, Filme von nun an, auf Spanisch anzuschauen! | Quelle: Visualhunt

Wenn Du noch nicht so viele spanische Filme kennst, kein Problem. Hier findest Du eine Auswahl der Filme, die wir Dir empfehlen, um Spanisch zu lernen und hispanische Kulturen zu entdecken.

Des Weiteren kannst Du es einfach googeln: Google spanische Filme und siehe Dir einen nach dem anderen an.

Oder bist Du eher der Serientyp? Dann probiere es doch mit den telenovelas aus.

Brieffreunde finden

Wenn Du in Deinem Umkreis keine spanischen Muttersprachler hast, kannst Du auf die klassische Option einer Brieffreundschaft zurückgreifen.

Es war mal total „in“ und ist dann wieder in Vergessenheit geraten.

Jetzt kannst Du diese Option nutzen und wiederbeleben! Alt wird neu gemacht.

Finde eine/n Brieffreund/in und kommuniziere mit ihm/ihr über Post, E-Mail, Facebook oder WhatsApp; was euch am liebsten ist.

Tauscht euch aus, worüber ihr wollt, Hauptsache auf Spanisch!

So kannst Du Spaß haben und Dein schriftliches Spanisch verbessern (Rechtschreibung, Wortschatz, Textfluss,…).

Vielleicht reist Du auch mal in das Heimatland Deines Brieffreundes? Dann könnt Ihr euch endlich sehen und auch mündlich austauschen.

So wirst Du sehen, ob Du bis dahin fließend Spanisch gelernt hast!

Über Skype Online Spanisch Lernen

Seit es Skype gibt, gibt es keine Ausreden mehr!

Du kannst online auf Spanisch reden, schreiben und den Gesprächspartner dabei sehen! Und das kostenlos und auf der ganzen Welt!

Vor 20 Jahren war dies noch nicht denkbar…

Dank diesen Funktionen kannst Du nicht nur sprechen, hören und schreiben, sondern auch Deine Gefühle mittels Mimik und Gestik ausdrücken und die Deines Gesprächspartners empfangen.

Die Gespräche gewinnen somit eine ganz andere Dimension!

Tritt Skypekonferenzen auf Spanisch bei oder entwickle eine Skype-Freundschaft.

Nnutze dieses Wunderprogramm, um auf Spanisch zu diskutieren.

In ein spanischsprachiges Land reisen

Ein Sprachbad ist immer das beste Mittel, um in eine Sprache und ihre Kultur einzutauchen.

Entdecke die spanische Sprache durch Reisen | Quelle: Visualhunt

Gehe eine Zeit lang nach Spanien oder nach Lateinamerika, sobald sich Dir eine Möglichkeit eröffnet.

…sei es für einen Monat, sechs Monate oder ein Jahr…

…für Urlaub, Sprachaustausch, FSJ, Auslandssemester oder Work&Travel…

Und wenn Du dort bist, erinnere Dich an Dein Ziel: Dein Spanisch zu verbessern.

Suche Kontakt zu Einheimischen und nicht nur zu Deutschen, die einen ähnlichen Weg hinter sich haben wie Du.

Gehe zu den lokalen Events, Treffen von Couchsurfing, traditionellen Feiern, Bars und Parks.

Lasse Dich in Konversationen verwickeln und sei offen für Neues!

Entdecke neue Menschen und Kulturen und scheue Dich nicht davor.

Und schon bald wirst Du merken, wie sehr Du es genießt und warum es sich gelohnt hat, hinzureisen!

Unentdeckte Orte haben einen magischen Hauch. Lass Dich davon verzaubern!

*

Fließend Spanisch zu sprechen ist eine Herausforderung.

Aber mit Fleiß, täglichem Lernen, Motivation, Austausch mit Muttersprachlern und weiteren richtigen Werkzeugen kannst Du es schaffen, Dein mündliches und schriftliches Spanisch Sprachniveau wesentlich zu verbessern.

Teste die verschiedenen Methoden, die in diesem Artikel vorgestellt werden, und finde heraus, was Dich am besten ans Ziel bringt, fließend Spanisch zu sprechen.

Sprachenlernen soll Dir Spaß machen!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar