Das Jurastudium ist lang, anstrengend und schwierig. Tatsächlich zählt es zu den schwierigsten Studiengängen an deutschen Universitäten!

Das liegt aber gar nicht mal daran, dass der Inhalt der Rechtswissenschaften so anspruchsvoll wäre. Vielmehr liegt es am großen Leistungsdruck und Konkurrenzkampf unter den Studierenden und dem gigantischen Umfang an Lernstoff.

Wusstest Du, dass im Ersten Juristischen Staatsexamen alles abgefragt wird, was Du im Laufe Deines Jurastudiums lernst? Also alles aus insgesamt 8 Semestern und mehr...

Wie soll man sich das denn alles merken? Und wie soll man die Zeit finden, gründlich auf Klausuren zu lernen, wenn man doch mit dem Besuch von Vorlesungen schon genug zu tun hat?

Keine Sorge! Wir von Superprof haben genau die richtigen Tipps für Dich, wie Du möglichst effektiv lernen kannst und welche Lernmaterialien Du dabei unbedingt nutzen solltest.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Jura
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katharina
5
5 (12 Bewertungen)
Katharina
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Chris
5
5 (11 Bewertungen)
Chris
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel
5
5 (10 Bewertungen)
Daniel
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maximilian
5
5 (6 Bewertungen)
Maximilian
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maxi
5
5 (5 Bewertungen)
Maxi
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Adam
5
5 (6 Bewertungen)
Adam
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thorsten
5
5 (6 Bewertungen)
Thorsten
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (4 Bewertungen)
Jonas
19€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katharina
5
5 (12 Bewertungen)
Katharina
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Chris
5
5 (11 Bewertungen)
Chris
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel
5
5 (10 Bewertungen)
Daniel
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maximilian
5
5 (6 Bewertungen)
Maximilian
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maxi
5
5 (5 Bewertungen)
Maxi
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Adam
5
5 (6 Bewertungen)
Adam
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thorsten
5
5 (6 Bewertungen)
Thorsten
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (4 Bewertungen)
Jonas
19€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Jura Podcasts – so macht Lernen Spaß!

Die Digitalisierung ist mittlerweile auch in der juristischen Welt angekommen. Und das nicht nur mit Blick auf rechtliche Fragen oder Kanzleien, sondern auch mit Blick auf das Jurastudium und optimale Lernmethoden.

Hast Du schon einmal einen Jura Podcast gehört?

Falls nein, dann solltest Du unbedingt damit anfangen!

Das Tolle an so einem Jura Podcast ist nämlich, dass Du ihn jederzeit hören und überall hin mitnehmen kannst. Zuhause beim Kochen, beim Joggen oder auf dem Weg zur Uni. Worauf wartest Du also noch?

Die Auswahl an juristischen Podcasts ist mittlerweile riesig und deckt Themen von aktuellen Rechtsprechungen über True Crime bis hin zu Vorlesungen ab.

Mit Jura Podcasts einfach unterwegs Jura lernen!
Mit Jura Podcasts kannst Du jederzeit und überall Jura lernen – auch unterwegs! | Quelle: Unsplash

Das sind ein paar unserer liebsten Jura Podcasts:

  • F.A.Z. Einspruch: Alles rund um die Themen Recht, Gesetz und Steuern. Genau das Richtige für Jurastudierende vom ersten Semester bis zum Staatsexamen!
  • Liberté, Egalité, BGB: Alles was Du über das Jurastudium und Deine Möglichkeiten danach wissen solltest.
  • Irgendwas mit Recht: Für angehende Juristinnen und Juristen werden hier spannende Fragen rund um Studium und Beruf beantwortet.
  • Recht so?! – Der Rechtsstaat Podcast: Hier geht es um brandaktuelle Themen wie Datenschutz, Digitalisierung, Reformen des Sexualstrafrechts und Hasskriminalität im Internet.
  • Jura Cast – Der Examenspodcast: Jede Woche ein examensrelevantes Urteil einfach und schlüssig erklärt!
  • Talking Legal Tech: Digitalisierung im rechtlichen Bereich – was für Vorteile und potentielle Gefahren gibt es, was gibt es hierbei zu beachten usw.
  • Lage der Nation: Eigentlich ein Politikpodcast, aber ein echter Allrounder, der auch regelmäßig die rechtlichen Aspekte des politischen Geschehens beleuchtet

Tatsächlich bieten mittlerweile aber auch zahlreiche Universitäten Podcasts an. Hier kannst Du in die verschiedenen Grundkurse der Rechtsgebiete Zivilrecht, Öffentliches Recht und Strafrecht reinhören, aber auch die Teilgebiete und sogar ein paar Spezialgebiete sind bei den Podcast-Folgen dabei.

Schau Dir zum Beispiel mal das Angebot der LMU München an!

Jurablogs – Lernen immer und überall

Podcasts sind nicht so Dein Fall? Du kannst Dich beim Hören nicht so richtig auf die Inhalte konzentrieren und liest deshalb lieber?

Kein Problem, denn dafür gibt es die sogenannten Blawgs!

Was ist denn das bitte?

Blawgs sind Jurablogs! Davon gibt es mittlerweile unfassbar viele und zwar zu den verschiedensten Rechtsgebieten – Schuldrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht, Strafrecht und noch vieles mehr!

Wir haben Dir mal unsere Favoriten unter den Jurablogs rausgesucht und stellen sie Dir in einem anderen Artikel ausführlich vor:

  • Steuerköpfe: Genau das Richtige für Steuerberater und Steuerberaterinnen, aber auch diejenigen die es werden wollen und alle Steuerrechts-Fans.
  • CMS Deutschland bloggt: Entdecke spannende Artikel zu aktuellen Rechtsthemen und erhalte Einblick in den Arbeitsalltag und die Tätigkeitsfelder einer internationalen Großkanzlei!
  • Verfassungsblog: Debattiere mit anderen Juristen und Juristinnen über aktuelle Themen aus Politik und Verfassungsrecht in Deutschland und Europa.
  • Kanzlei Hoenig: Strafrecht vom Feinsten – hier bloggt Strafverteidiger Carsten R. Hoenig.
  • Thorsten Blaufelder: Erhalte Einblicke in den Alltag eines Fachanwalts für Arbeitsrecht. Kann mir mein Arbeitgeber kündigen, wenn ich in COVID-19-Quarantäne muss?
Kennst Du schon Blawgs? Das sind Jura-Blogs!
Jurablogs – Spannende Jura-Artikel und Rechtsprechung immer und überall dabei. | Quelle: Unsplash
  • juraexamen.info: Examensreporte, Lerntipps und spannende Artikel zum juristischen Tagesgeschehen – genau das Richtige für die Examensvorbereitung!
  • juralernplan.de: Der Blog für Jurastudium und Referendariat! Auf jeden Fall empfehlenswert!
  • zpoblog.de: Sei immer auf dem neuesten Stand im Zivilprozessrecht!
  • Datenschutzbeauftragter: Entdecke spannende Fachbeiträge und Urteile rund um den Datenschutz.

Na, konnten wir Dich neugierig machen?

Willst Du noch mehr zu den einzelnen Blogs erfahren, dann lies unseren Artikel zu den Top 9 unter den Blawgs!

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Jura
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katharina
5
5 (12 Bewertungen)
Katharina
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Chris
5
5 (11 Bewertungen)
Chris
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel
5
5 (10 Bewertungen)
Daniel
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maximilian
5
5 (6 Bewertungen)
Maximilian
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maxi
5
5 (5 Bewertungen)
Maxi
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Adam
5
5 (6 Bewertungen)
Adam
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thorsten
5
5 (6 Bewertungen)
Thorsten
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (4 Bewertungen)
Jonas
19€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katharina
5
5 (12 Bewertungen)
Katharina
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Chris
5
5 (11 Bewertungen)
Chris
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel
5
5 (10 Bewertungen)
Daniel
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maximilian
5
5 (6 Bewertungen)
Maximilian
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Maxi
5
5 (5 Bewertungen)
Maxi
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Adam
5
5 (6 Bewertungen)
Adam
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thorsten
5
5 (6 Bewertungen)
Thorsten
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (4 Bewertungen)
Jonas
19€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Jura Bücher – welche sind die Besten?

Im ersten Semester Deines Jurastudiums werden Dir von Deinen Professoren und Professorinnen, aber auch von anderen Studierenden sofort zahlreiche Jura Bücher empfohlen.

Die Auswahl erscheint wirklich endlos und kann am Anfang ganz schön überwältigend sein. Wie soll man sich da jemals entscheiden?

Am besten ist es, wenn Du Dir die Bücher zunächst einmal in der Bib ausleihst und einfach mal reinliest. So kannst Du herausfinden, welche Bücher Dir am besten gefallen, bevor Du sie Dir selbst kaufst.

Was Deine Kommilitonen und Kommilitoninnen am besten finden, muss nicht zwingend auch für Dich die beste Wahl sein, denn jeder lernt anders.

Zusätzlich solltest Du Dir primär Bücher zulegen, die Du auch noch für das Erste Juristische Staatsexamen oder sogar im Referendariat nutzen kannst.

Die richtigen Bücher sind beim Lernen enorm wichtig.
Kommst Du mit Deinem Lehrbuch nicht klar, wirst Du Dir auch nicht viel vom Examensstoff merken können. | Quelle: Unsplash

Das Zivilrecht ist das umfangreichste Rechtsgebiet im Jurastudium und wird von vielen Studierenden auch als am schwierigsten empfunden. Umso wichtiger ist es also, Lehrbücher zu haben, mit denen Du gut arbeiten kannst.

Für Zivilrecht empfehlen wir Dir folgende Bücher:

  • Brox/Walker – Allgemeiner Teil des BGB
  • Rüthers/Stadler – Allgemeiner Teil des BGB
  • Schwabe – Lernen mit Fällen: Allgemeiner Teil des BGB

Das Öffentliche Recht ist bei den meisten Jurastudenten und Jurastudentinnen eher unbeliebt und gilt als trocken und langweilig. Mit dem richtigen Lehrbuch kannst Du Dich aber vom Gegenteil überzeugen!

Im Öffentlichen Recht sind diese Werke besonders beliebt:

  • Degenhart – Staatsrecht I: Staatsorganisationsrecht
  • Pieroth/Schlink/Kingreen/Poscher – Staatsrecht II: Grundrechte

Strafrecht ist unter Studierenden besonders beliebt. Hier geht es um Mord und Totschlag, Diebstahl und Betrug, und viele weitere strafrechtliche Vergehen und Verbrechen.

Im Strafrecht haben sich folgende Jura Bücher bewährt:

  • Rengier – Strafrecht Allgemeiner Teil
  • Wessels/Beulke/Satzger – Strafrecht Allgemeiner Teil
  • Kindhäuser/Zimmermann – Strafrecht Allgemeiner Teil

Was Du aber gleich zu beginn brauchst, sind Gesetzestexte! Die kannst Du Dir gleich zu Beginn Deines Studiums kaufen.

Jura online lernen?

Das Jurastudium ist lang und hart. Da kann es sinnvoll sein, sich professionelle Hilfe in Form von Nachhilfe oder Repetitorium zu suchen.

Das Geheimnis eines herausragenden Ergebnisses im Staatsexamen ist nämlich nicht nur Fleiß, sondern auch richtiges Lernen. Lernst Du falsch oder ineffektiv, bleibt vom Gelernten nicht viel hängen und Du wirst die Informationen in Prüfungen oder im Examen nicht abrufen können.

Das sollte auf keinen Fall passieren!

Allerdings haben nur wenige Studierende Lust, extra in den Bus zu steigen, um noch irgendwo zur Nachhilfe zu fahren. Zum Glück gibt es im digitalen Zeitalter aber mittlerweile zahlreiche Angebote für's Jura online lernen. Du musst für Deine Nachhilfe also gar nicht mehr aus dem Haus, wenn Du nicht möchtest.

Jura online lernen ... das soll funktionieren?

Ja, das tut es tatsächlich und zwar besser, als Du vielleicht denkst. Das liegt zum einen an der wirklich großen Auswahl moderner Lernmedien in der digitalen Lehre und natürlich der Flexibilität.

Neben dem Lernen aus Büchern und Skripten hast Du beim digitalen Lernen nämlich auch die Möglichkeit via Videos und Audiodateien zu lernen. Du kannst online Fälle bearbeiten und Karteikarten lernen, interaktive Lernspiele und Wiederholungsübungen absolvieren und vieles mehr!

So macht das Lernen auch gleich viel mehr Spaß und ist weniger einschläfernd.

Zusätzlich bist Du mit Jura online lernen enorm flexible, denn Du kannst jederzeit und von überall lernen. Alles was Du brauchst ist ein internetfähiges Gerät wie Smartphone, Tablet oder Laptop. Einfach auf die Webseite oder App der Plattform gehen und loslegen!

Wie wäre es mit Jura online Nachhilfe bei Superprof?
Jura online lernen macht mehr Spaß und ist sehr effektiv. | Quelle: Unsplash

Wow, das klingt toll! Wo kann ich Jura online lernen?

Neben zahlreichen kostenpflichten Angeboten, die eine monatliche Gebühr erfordern, gibt es mittlerweile auch einige kostenlose Angebote, die für Dein Studium, Staatsexamen und Referendariat durchaus sinnvoll sein können.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Juracoach
  • Juratopia
  • Die Saarheimer-Fälle
  • SEE
  • Verschiedene Jura-Podcasts (siehe Abschnitt oben)
  • Die juristische E-Learningplattform der Universität Passau
  • Die Angebote der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb)

Mit diesen kostenlosen Angeboten und Kursen kannst Du selbstständig bequem von Zuhause aus Jura online lernen.

Manchmal ist zu viel Selbstständigkeit aber auch kontraproduktiv, denn man verliert schnell mal die Motivation.

Deshalb empfehlen wir Dir insbesondere die online Nachhilfekurse bei Superprof!

Hier bist Du nicht nur genauso flexibel, Du hast aber zusätzlich einen direkten Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin, mit dem oder der Du gemeinsam einen individuellen Lernplan entsprechend Deiner Bedürfnisse und Ziele erstellen kannst.

Du kannst jederzeit Fragen stellen und Deinen Lernplan und die Inhalte des Nachhilfe-Kurses stets flexibel anpassen und überarbeiten.

Das klingt doch super, oder nicht?!

Lernmethoden – stressfrei durch's Jurastudium

Zum Abschluss möchten wir Dir noch die 5 besten Lernmethoden vorstellen, mit welchen Du garantiert stressfreier durch Jurastudium und Staatsexamen kommst.

Natürlich gibt es nicht die eine Lernmethode, da jeder eben anders lernt. Der eine muss etwas nur einmal lesen oder hören und kann es sich direkt merken, während der andere mühsam alles mehrmals wiederholen muss.

Dennoch gibt es ein paar Lernmethoden, die sich über die Jahre bewährt haben und deshalb wirklich empfehlenswert sind.

Probiere einfach aus mit welchen Methoden Du am besten klar kommst.

Hier kommen unsere fünf Favoriten:

  1. Einen Lernplan erstellen: Der Lernstoff im Jurastudium ist wirklich enorm. Immerhin wird im Ersten Juristischen Staatsexamen der Stoff aus 8 Semestern abgefragt. Deshalb ist es besonders wichtig, strukturiert an die Examensvorbereitung, aber auch jede andere Prüfungsvorbereitung zu gehen. Erstelle Dir einen gut durchdachten, strukturierten und realistischen Lernplan!
  2. Lehrbücher und Skripte nutzen: Gerade für das Erste Juristische Staatsexamen reichen Vorlesung und Repetitorium nicht aus. Du musst den Lernstoff zusätzlich selbstständig wiederholen und vertiefen. Dafür bieten sich besonders Lehrbücher und Skripte an.
  3. Zusammenfassungen schreiben: Die meisten Studierenden lernen am besten, indem sie schreiben. Schreibst Du eine Zusammenfassung musst Du das Gelernte wirklich verstehen, um es abstrahieren und in eigenen Worten kurz und knackig auf Papier bringen zu können. Darüber hinaus eignen sich Zusammenfassungen wunderbar zum Wiederholen.
  4. Karteikarten schreiben: Bei Karteikarten gilt im Prinzip das gleiche wie bei Zusammenfassungen. Zusätzlich sind sie klein und handlich, weshalb Du sie problemlos überall hin mitnehmen kannst. Du kannst den Stoff also jederzeit und überall wiederholen. Ist das nicht großartig?!
  5. Regelmäßig Klausuren schreiben: Den Stoff zu beherrschen reicht allerdings noch nicht, denn so eine Prüfungssituation, insbesondere das Staatsexamen, kann ganz schön nervenaufreibend sein. Außerdem hast Du für die Bearbeitung der Klausur nur eine gewisse Zeit. Du solltest also auch Dein Zeitmanagement trainieren. Das geht am besten, indem Du regelmäßig Übungsklausuren schreibst!

Wir hoffen sehr, dass wir Dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnten und Du jetzt richtig motiviert in das nächste Semester oder aber die Examensvorbereitung starten kannst!

Viel Glück!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Jura?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Jana

Hoffnungslose Träumerin mit einer großen Liebe zum geschriebenen Wort, gutem Essen und Musik.