Dein Mindset entscheidet darüber, ob du eine Situation positiv oder negativ bewertest. Zwei Personen können das Gleiche erleben und es doch ganz unterschiedlich wahrnehmen und bewerten – denn letztendlich sehen wir die Welt alle durch die Brille unseres persönlichen Mindsets.

Der Begriff Mindset meint dabei die Sammlung deiner Denkweisen, Verhaltensmuster und Einstellungen. Du kannst dich mit deinem Mindset entweder blockieren und dir selbst Grenzen setzen, oder aber du blickst positiv auf die Dinge und schaffst dir Räume zur persönlichen Weiterentwicklung.

Die meisten der Menschen, die du heute als erfolgreich bezeichnen würdest, haben auf ihrem Weg viel an ihrem eigenen Mindset gearbeitet. Wie du denkst und die Welt siehst ebnet die Spielräume für dein Handeln. Somit ist auch dein Erfolg stark von deinen Denkmustern abhängig – ebenso wie deine innere Ausgeglichenheit und Zufriedenheit.

Erfahre in diesem Artikel, was es mit unterschiedlichen Mindsets auf sich hat, warum es lohnt, an diesen zu arbeiten und wie du ein positives Mindset entwickeln kannst!

Die besten Lehrkräfte für Lebenscoaching verfügbar
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
100€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (5 Bewertungen)
Daniela
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (9 Bewertungen)
A'ida
89€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
M . Sc. Sophia scheuber
5
5 (2 Bewertungen)
M . Sc. Sophia scheuber
95€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
119€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
100€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (5 Bewertungen)
Daniela
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (9 Bewertungen)
A'ida
89€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
M . Sc. Sophia scheuber
5
5 (2 Bewertungen)
M . Sc. Sophia scheuber
95€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
119€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Fixed vs. Growth Mindset

Eine der grundlegendsten wissenschaftlichen Theorien zum Thema Mindset ist die Growth Mindset Theorie. Diese wurde von der amerikanischen Psychologin Carol Dweck begründet.

Dweck unterscheidet in ihrer Theorie zwischen einem Fixed und einem Growth Mindset. Beides sind unterschiedliche Denkweisen über die eigenen Fähigkeiten und Talente eines Menschen.

Besitzt du ein Fixed Mindset, gehst du davon aus, dass sämtliche Talente angeboren sind und es für Menschen nur schwer bis gar nicht möglich ist, im Laufe ihres Lebens komplett neue Fähigkeiten zu erlernen und zu meistern.

Bist du jemand mit einem Growth Mindset, bist du hingegen der Ansicht, dass Fähigkeiten und Talente auch nach der Geburt entwickelt und ausgebildet werden können.

Was die Wissenschaftlerin mit dieser Theorie untersuchen wollte, ist, welchen Einfluss das Mindset auf die Motivation und den Leistungserfolg einer Person hat.

Wer davon ausgeht, sich ohnehin nicht großartig verbessern zu können, ist auch weniger motiviert und schneidet am Ende schlechter ab. Im Gegenzug dafür steigert sich die Motivation von einem Menschen, der daran glaubt, selbst wachsen und sich weiterentwickeln zu können.

Das Mindset hängt also stark mit dem eigenen Erfolg zusammen. Um etwas zu erreichen, musst du auch daran glauben, es überhaupt erreichen zu können und über die notwendigen Fähigkeiten zu verfügen bzw. diese erlernen zu können.

Was es braucht, um dein Mindset zu ändern

Es lohnt sich also, sich mit den eigenen Gedanken und Denkmustern näher zu befassen. Mach dir bewusst, wie du über dich und deine Umwelt denkst und wo dich deine Denkgewohnheiten vielleicht an etwas hindern.

Auch, wenn die meisten der etwa 60.000 Gedanken pro Tag unbewusst passieren, kannst du lernen, z.B. durch ein life coaching, die Kontrolle über sie zurückzugewinnen. Sobald du erkennst, welche Macht von den Gedanken und dem eigenen Geist ausgeht, wirst du nicht mehr in unbewusste Denkmuster zurückkehren wollen.

Wie beeinflussen die Gedanken das Leben?
Die Gedanken, die du tagtäglich denkst, bilden dein Mindset - und beeinflussen deine Lebensqualität | Bildquelle: Unsplash

Dein Mindset ist ausschlaggebend für deine Motivation, deine Leistungsbereitschaft, deinen Erfolg und ebenso deine persönliche Zufriedenheit und dein Lebensglück. Wie viel Freude du an den kleinen Dingen empfindest, hängt von deinem Mindset ab!

Doch wie kannst du es nun schaffen, dein persönliches Mindset zu ändern?

Wenn du diesen Artikel liest, hast du den ersten Schritt bereits hinter dir: Du bist offen für die Arbeit mit dem eigenen Mindset und gewillt, deine Denkmuster zu hinterfragen und zu ändern.

Anschließend können dir die folgenden sechs Methoden und Sichtweisen weiterhelfen:

  • Sieh Herausforderungen als Chance.
  • Vergleich dich nicht mit anderen.
  • Leiste Vergebungsarbeit.
  • Übe dich in Dankbarkeit.
  • Verlass die Opferrolle und übernimm Verantwortung.
  • Glaub an dich und deine Fähigkeiten.
Die besten Lehrkräfte für Lebenscoaching verfügbar
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
100€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (5 Bewertungen)
Daniela
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (9 Bewertungen)
A'ida
89€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
M . Sc. Sophia scheuber
5
5 (2 Bewertungen)
M . Sc. Sophia scheuber
95€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
119€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
100€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (5 Bewertungen)
Daniela
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (9 Bewertungen)
A'ida
89€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (6 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
M . Sc. Sophia scheuber
5
5 (2 Bewertungen)
M . Sc. Sophia scheuber
95€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
119€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

So entwickelst du ein positives Mindset

Von den obengenannten 60.000 Gedanken, die du täglich hast, sind zu hoher Wahrscheinlichkeit die allermeisten negativ. Zumindest ist das bei dem Großteil der Menschen der Fall.

Ein negatives Mindset hindert dich aber daran, ein positives Leben zu führen!

Wie kannst du schließlich Glück empfinden, wenn du konstant durch die schwarze Brille auf die Welt blickst?

Ein positives Mindset zu haben, heißt keineswegs, sich alles schön zu reden und in einer Traumwelt zu leben. Nein, vielmehr darfst du anerkennen, was schiefläuft und wo Verbesserungspotential herrscht.

Mit einem positiven Mindset weißt du aber, dass du in der Lage bist, mit sämtlichen Unannehmlichkeiten und Herausforderungen umzugehen. Du siehst dich selbst als Akteur des Ganzen und nicht als passives Opfer. Und du weißt, dass alles für irgendetwas gut sein kann – auch wenn du das oft erst im Nachhinein erkennst.

Was ist ein positives Mindset?
Mit einem positiven Mindset lebt es sich mit mehr Leichtigkeit! | Bildquelle: Unsplash

Wenn du ein positives Mindset hast, heißt das nicht, dass du niemals mehr Trauer oder andere negative Emotionen empfinden wirst. Es heißt aber, dass du weißt, dass alle Gefühle vergänglich sind und weiterziehen werden.

Auf dem Weg zu einer positiveren Sichtweise auf dein Leben und die Welt können dich die folgenden Tipps unterstützen:

  • Führe ein Dankbarkeitstagebuch
  • Kreiere eine Morgenroutine
  • Praktiziere Meditation
  • Befass dich mit deinem Circle of Influence
  • Stärke dein Selbstvertrauen

Mit gezieltem Training selbstbewusster werden

Selbstvertrauen wie auch Selbstbewusstsein sind Eigenschaften, die vielen Menschen fehlen und die sie gerne stärken möchten. Das ist nachvollziehbar, denn mit einem gesunden Selbstbewusstsein lebt es sich leichter und zufriedener.

Mach dir allerdings vorab bewusst, dass Schüchternheit keineswegs eine negative Eigenschaft ist! Die meisten Menschen schätzen ruhige, zurückhaltende Menschen für ihre sanfte Ausstrahlung und ihre Fähigkeit zum Zuhören.

Wie stärke ich mein Selbstbewusstsein?
Glaub an dich selbst! | Bildquelle: Unsplash

Wenn du aber unter deinem geringen Selbstbewusstsein leidest und gerne offener auf andere zugehen können möchtest, lohnt sich die Arbeit am eigenen Selbstwert.

Mittlerweile verwenden Coaches und Therapeuten gezielte Techniken, mit denen du selbstbewusster werden kannst. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, sondern dauert eine gewisse Zeit.

Eine bewährte Methode ist es, dir deine eigenen Stärken bewusst zu machen. Führe eine Liste mit all den Dingen, die du besonders gut kannst oder für die du stolz auf dich ist. Für etwas mehr Inspiration kannst du auch deine Freunde oder Familie fragen, was sie als deine Stärken empfinden.

Eine andere Möglichkeit ist es, dir täglich positive Affirmationen zuzusprechen. Beispielsweise „Ich bin gut“, „Ich bin schön“ oder „Ich schaffe das“. Auf Dauer beeinflusst du damit dein Unterbewusstsein und die Weise, wie du über dich selbst denkst.

Was ist Mentaltraining?

Die verschiedenen Techniken und Methoden, mit denen du innere Arbeit leisten kannst, lassen sich unter dem Begriff Mentaltraining zusammenfassen.

Das mentale Training dient dem Erlangen innerer Stärke. Du schulst deine kognitiven und emotionalen Kompetenzen sowie deine Belastbarkeit und deine Fähigkeiten zur Stressbewältigung.

Je nachdem, in welchem Bereich du Unterstützung benötigst, kannst du Übungen zur Entspannung, Konzentration oder Achtsamkeit durchführen.

Was ist Mentaltraining?
Mit Mentaltraining kannst du deinen Geist im Prinzip wie einen Muskel trainieren und stärken | Bildquelle: Unsplash

Ursprünglich stammt das Mentaltraining aus der Sportpsychologie. Diese hat früh erkannt, wie eng der Zusammenhang von Geist und Körper ist. Heute sind sich darüber die meisten Wissenschaftler und Psychologen einig.

Wer in der Lage ist, seinen Geist zu kontrollieren und bewusst einzusetzen, erreicht langfristig schneller seine Ziele und führt in der Regel ein zufriedeneres und glücklicheres Leben als diejenigen, die passiv der Kraft ihrer Gedanken unterliegen.

Worauf wartest du also – die Arbeit mit dem eigenen Mindset bringt dich nicht nur weiter in deiner persönlichen Entwicklung, sondern bereitet noch dazu große Freude! Such nach deinem persönlichen Lebenscoach!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Miriam

Miriam arbeitet als freie Autorin & Yogalehrerin. Getrieben von großer Neugier liebt sie es, Neues zu entdecken und zu erlernen; sich selbst weiterzuentwickeln und anderen dabei zu helfen.