Do Re Mi” ist nicht nur ein Kinderlied aus dem Film „The Sound of Musik“ mit Julie Andrews, auch bekannt als Mary Poppins.

Das Lied geht einem zwar nicht mehr aus dem Kopf, wenn man es einmal zu Gehör bekommt, doch hierbei handelt es sich um die Sprache bzw. die Kodifizierung der Musik!

So wie Buchstaben uns ermöglichen, Bücher, Magazine und Zeitungen zu lesen, so ermöglichen uns die Noten Do, Re, Mi, Fa, Sol, La, Si, Do oder auch c, d, e, f, g, a, h, c, Musikpartituren zu lesen, zu schreiben und zu spielen.

Damals betrachtete man das Solfeggio für jeden Musikanfänger, der ein Instrument spielen wollte, als absolutes Muss.

Insbesondere in der klassischen Musik ist die Notenlehre für Musiker, Sänger und Dirigenten unverzichtbar.

Heute haben sich die Dinge geändert, inzwischen gibt es andere Methoden, um Musik zu lernen.

Mehr und mehr professionelle Musiker ziehen die Praxis der Musiktheorie vor, das heißt Schulung des Gehörs statt Notenlesen und schöpferische Freiheit statt schulische Notenlehre. So stellt sich natürlich die Frage, warum so viele Musiklehrer, Sänger und Pianisten dem Solfeggio so viel Bedeutung beimessen und was das für einen Klavieranfänger bedeutet.

Setzen wir nicht mit dem Verzicht auf die Notenlehre die musikalische Bildung einer Gefahr aus?

Notenlehre Klavier: Kann man sie alleine lernen?

Manche Musiklehrer, die Klavierunterricht geben, sowie klassische Musiker raten davon ab, das Solfeggio alleine zu lernen.

Möchtest Du Solfeggio lernen?
Notenlehre lernen - mit oder ohne Lehrer? | Quelle: Unsplash

Risikoarme Fälle

Die autodidaktische Lernmethode ist in einigen Fällen berechtigt, zum Beispiel...

  • ...bei Musikern, die bereits mehrere Jahre Erfahrung mit dem Klavier gesammelt haben. Sie haben sich schon die Grundtechniken des Klavierspielens angeeignet und ihr Gehör geschult, so dass sie durchaus in der Lage sind, die Notenlehre alleine zu lernen und ihr Kompetenzniveau zu steigern. Sehr sinnvoll vor allem, wenn sie Profimusiker werden möchten.
  • ...wenn man schon in der Musikschule oder mit einem privaten Musiklehrer Unterricht hat. Das autodidaktische Lernen der Notenlehre ist eine gute Ergänzung zum Klavierunterricht München beispielsweise und ermöglicht Dir, Deine erworbenen Kenntnisse zu vertiefen sowie Dich mit anderen Musikstilen zu beschäftigen wie dem Jazz, dem Soul oder dem Blues.

Das Risiko beim autodidaktischen Lernen des Solfeggio besteht darin, dass man...

  • ...sich falsche Gewohnheiten aneignen könnte
  • sich falsche Informationen merken könnte
  • ...ohne motivierenden Lehrer schnell entmutigt werden könnte

Alleine Musiknoten lesen lernen kann also riskant sein, muss es aber nicht. In den erstgenannten Fällen brauchst Du keine Angst zu haben, wenn Du alleine Klavier spielen lernen möchtest.

Piano: Wie lange braucht man, um Solfeggio zu lernen?

Bevor Du die Notenlehre und Klavier lernst, musst Du Dir über den Arbeitsaufwand im Klaren sein...

Wie das Erlernen einer Fremdsprache erfordert die Notenlehre Zeit, Motivation und Konzentration. Man wird nicht in wenigen Stunden und ohne einen Auslandsaufenthalt zweisprachig.

Die Kodifizierung der Musik, durch die wir Noten, Rhythmen und Akkorde einer Partitur lesen, schreiben und interpretieren können, darf man also nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Viele Musikanfänger, vor allem Kinder, haben bei den ersten Schwierigkeiten mit der Notenlehre wieder kehrtgemacht.

Magst Du auch den Klang des Klaviers?
Klavierunterricht muss Spaß machen, damit er auf fruchtbaren Boden fällt. | Quelle: Unsplash

Es war übrigens ein italienischer Mönch namens Guido d´Arezzo, der im 11. Jahrhundert die Sprache der Musik erfand, um den Zugang zur Musik zu erleichtern, welche bis dahin den gehobenen Schichten vorbehalten war.

Schade für alle Kinder, die von ihren Eltern gezwungen werden und alle Erwachsenen, die schlechten Solfeggio-Unterricht hatten und deren musikalische Fähigkeiten unterschätzt wurden.

Da man in der Notenlehre eigentlich nie auslernt, gibt es keine festgesetzte Lerndauer. Für die Einarbeitung, Perfektionierung und vollkommene Beherrschung braucht man im Allgemeinen mehrere Jahre.

Um also durch alle Andeutungen und Teilkonzepte zu blicken, die im traditionellen Unterricht oft vernachlässigt werden, muss man mit noch mehr Zeit rechnen.

Das erklärt, warum zahlreiche Künstler ohne jegliche Kenntnisse des Solfeggio Karriere gemacht haben und warum die Klavier-Lernmethoden ohne Solfeggio im Aufschwung sind.

Kann man Klavier spielen lernen ohne Notenlehre?

Klavier spielen lernen ohne Solfeggio zu lernen ist ein ehrgeiziges, jedoch auch realisierbares Projekt.

Auch wenn es kaum zu glauben ist, aber ein großer Teil der Pianisten, Musiker und Pop-Künstler von heute besitzt keine Kenntnisse der Notenlehre, wie schon im Artikel „Ist Klavier lernen ohne Solfeggio möglich?“ erwähnt.

Natürlich sind sie oft von Musikern, Musiklehrern und Gesangslehrern umgeben, die sich in der Notenlehre gut auskennen, doch es ist scheinbar auch nicht abwegig, sich nicht darin auszukennen.

Alles ist möglich, außer in der klassischen Musik, der „ernsten Musik“. Hier bilden Hartnäckigkeit, Opferbereitschaft und Arbeit die Leitwörter. Mozart ist das unangefochtene Klavier-Wunderkind dieser Musik, welche sich nur schriftlich mit Hilfe von Partituren weitergeben lässt.

Möchtest Du wie Mozart Klavier spielen?
Steckt in Dir auch ein kleiner Mozart? | Quelle: Visualhunt

Wenn man also ohne Notenlehre Klavier spielen lernen möchte, muss man sich anderen Musikgenres wie dem Jazz, dem Soul und dem Pop zuwenden.

Die Lernmethode ohne Solfeggio besitzt auch ihre Vorteile, wie zum Beispiel die Freisetzung der Kreativität und einen Freiraum bei der Komposition für alle Pianisten, die davon träumen, Virtuosen zu werden.

Doch diese Methode erfordert ein ausgesprochen gut entwickeltes Gehör, denn es muss dem Pianisten ermöglichen, ein Musikstück auf dem Klavier ohne Partitur nachzuspielen.

Bei dieser Arbeit der Musikinterpretation bedarf es an Talent sowie an einer hohen Dosis Gedächtnisübung und Neugier für das Instrument, seine Tasten und seine Pedalen.

Auch ohne Noten lesen lernen ist die moderne Musik also allen zugänglich, und bereits mit einigen Akkorden kann sich der Musiker voll und ganz der Musik hingeben.

Diese weniger konventionelle Musik, die mündlich oder per Aufnahme weitergegeben wird, steht heute im Trend, insbesondere bei den „Beatmakers“, sprich Komponisten, die Klavier mit Elektromusik verbinden, wie Ryan Leslie, Pharrell und Dany Synthé.

In der heutigen Musik ist es also nicht ungewöhnlich, auf Pianisten zu treffen, die keine Kenntnisse in Notenlehre haben. Daneben gibt es natürlich auch Musiker, die nur von der Partitur spielen können.

Ein moderner Vollblut-Künstler ist fähig zu beidem!

Klaviernoten lernen: Auch im Internet möglich?

Notenlehre ist unabdingbar, wenn man...

  • ...mit Partituren arbeiten möchte
  • ...Noten, Rhythmen und Harmonien lesen möchte, um sich bestimmte Passagen einzuprägen
  • ...Partituren und ihre Noten lesen möchte
  • ...von einer Partitur spielen möchte, zum Beispiel auf Symphoniekonzerten
Möchtest Du Partituren lesen lernen?
Notenlehre ist sinnvoll, wenn Du vom Blatt spielen möchtest. | Quelle: Unsplash

Die Frage, ob das Lernen der Notenlehre die Mühe wert ist, geht mit der Frage einher, ob man später Profimusiker in einem Orchester werden möchte.

Mit Notenlehre lernt man eine Menge, ob man nun Klavier spielen, Gitarre spielen oder singen möchte:

  • Das Notensystem und die Taktarten
  • Den Violin- und Bassschlüssel und ihre Funktionen
  • Die verschiedenen Noten und ihre Längen innerhalb eines Musikstücks
  • Die Pausen

Ohne diese Grundlagen der Notenlehre gleicht das Lesen einer Partitur dem Entziffern von Hieroglyphen auf Papyrus!

Ohne Kenntnisse der Notenlehre ist es einfach nicht möglich, von der Partitur zu spielen. Das Notenlesen kann zwar mühsam sein, doch es ist das einzige Mittel, das Kodifizierungssystem der Musik zu verstehen.

Im Internet findest Du eine Menge Online-Kurse über Notenlehre wie Youtube-Videos sowie Podcasts auf Deutsch und Englisch.

Die beste Lernmethode, auf die auch die meisten Musiklehrer schwören, besteht jedoch im Spielen. Learning by doing! Indem Theorie und Praxis miteinander verbunden werden, macht man die schnellsten Fortschritte.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Klavier?

Dir gefällt unser Artikel?

4,50/5 - 2 vote(s)
Loading...

Christiane

Kinder und Bücher - was braucht man mehr zum Glücklichsein?