Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Sushi Kochkurs gesucht? Entdecke die japanische Küche!

Von Florence, veröffentlicht am 27/11/2018 Blog > Sonstige > Sushi Kochkurs gesucht? Entdecke die japanische Küche!

Die Bewohner Japans gehören zu den Menschen mit der längsten Lebenserwartung weltweit. Japan, Hong Kong, San Marino und Monaco teilen sich regelmäßig die Spitzenplätze der Statistik der durchschnittlichen Lebenserwartung.

Eine wichtige Ursache für diese lange Lebenserwartung, Männer werden im Schnitt 81,7 und Frauen 88,5 Jahre alt, ist die gesunde japanische Küche.

Aber was essen die Japaner eigentlich?  Hauptsächlich Getreide in Form von Reis, Brot und Nudeln. An zweiter Stelle steht das Gemüse. Fisch, Fleisch und Eier, sowie Milchprodukte kommen seltener auf den Tisch.

Die japanische Küche ist aber nicht nur gesund, sondern auch absolut köstlich. Im Fokus steht das Produkt an sich, Gewürze und Öl werden weniger benutzt.

Und wer kennt nicht Sushi? Für einen gemütlichen Abend Zuhause mit Freunden, bei einer Betriebsfeier, oder romantisch zu zweit im Restaurant, Sushi passt immer!

Du möchtest in Zukunft auch selbst diese kleinen kulinarischen Wunder zubereiten? Hier findest Du eine Liste der besten Kochkurse für Sushi und japanische Küche in Deutschland und in Japan.

Sushi: Die besten Kochkurse in Deutschland

In Berlin kannst Du die Kunst der Sushi Herstellung bei einer wahren Meisterin erlernen: Kaoro Iriyama. Gelernt hat sie bei einem der besten Köche der Welt, der ebenfalls für die Kaiserfamilie kocht: Hirohisa Koyama. Bei ihr lernst Du technische Aspekte, wie auch kulturelle Hintergründe zur japanischen Kochkultur. In ihrem Kurs „Sushi-Werkstatt“ wirst Du die meisterhafte Zubereitung von Maki und Nigiri lernen. Preis: 99 €.

Sushi + Soul in München ist ein Sushirestaurant und eine Cocktailbar zugleich. So wird Dir in dem Sushikurs für 99 € nicht nur beigebracht, wie man Temakisushi (Handrollen) und Makisushi (einfache Sushirollen) herstellt, sondern bei gleichzeitiger Weinverkostung auch gezeigt, welcher Wein zu welchen Sushi passt. Im Anschluss an den beschwingenden Kurs wirst Du nicht nur eine Menge Information, sondern auch genug Sushi mit nach Hause nehmen, um Zuhause mit Deinen Freunden noch eine Sushi-Party zu veranstalten.

Weißt Du wie man Lachs filetiert? Bei einem guten Sushi Kurs lernst Du wie man Fisch filetiert. | Quelle: Pexels

In Hamburg kannst Du für 99 € einen Sushi Kochkurs bei der Kochschule OneKitchen machen. Du wirst mit einem Aperitif begrüßt, alkoholisch oder nicht, und erfährst dann in den kommenden 4 1/2 Stunden alles darüber, wie Du Deine Sushi Rollen perfekt zubereitest. Anschließend wird das selbst gekochte Menü zu einem Bier oder Wein gemeinsam genossen.

Wenn Du in Frankfurt bist, dann solltest Du unbedingt einen Sushi Kurs bei LIMORI machen. Es gibt eine LIMORI Bar und eine LIMORI Konditorei. Der Sushi 1 und der Sushi 2 Kurs kosten mittags 70 € und abends 80 €. Makiba und Azko Limori strahlen gute Laune und ein feines Gespür für Ästhetik aus und sind ein unglaublich starkes Team! Toller Pluspunkt: Es gibt auch einen Sushi Kurs für Veganer. Yum yum!

In Köln kannst Du bei Kintaro einen kurzen, knackigen und günstigeren Sushi Kurs machen: In zwei Stunden bringt Dir dort Sushi-Meister Takusaburo Arakawa bei, wie man den Fisch filetiert und Nigiri und Maki formt. Das Ganze für nur 45 €! Anschließend werden die Kreationen natürlich direkt verspeist. Wer könnte so viel Köstlichkeit auch widerstehen?

Außerdem gibt es natürlich auch immer tolle Kurse bei der Volkshochschule. Dort kannst Du in fast jeder Stadt einen Sushi Kurs finden. Bei der VHS Freiburg kannst Du z.B. für 38 € einen 3 1/2 stündigen Kurs machen, bei dem Du von der Reisherstellung, über die Maki Formung bis zur Miso-Suppe alles selbst machst. Nicht schlecht sagen wir!

Und wenn Du etwas ganz Besonderes magst, kannst Du Dich natürlich auch auf Superprof anmelden und schauen, ob es Lehrer in Deiner Nähe gibt, die japanische Kochkurse anbieten.

Der Account ist kostenlos und Du brauchst nur einmalig 29 € für den Superprof Pass zu bezahlen, mit dem Du dann ein Jahr lang alle Lehrer auf Superprof kontaktieren kannst. Die Preise werden von den Lehrern selbst bestimmt und sind sehr attraktiv, da wir keine Kommission verlangen.

Sushi direkt vor Ort lernen: Kochkurse in Japan

Dein Traum ist endlich in Erfüllung gegangen, Du hast Deine Flugtickets gebucht, hast das Flugzeug genommen und bist gerade in Tokio angekommen. Du bist müde, der Hunger meldet sich aber schon wieder. Gut! Denn Du bist jetzt in Japan, dem Land der kulinarischen Wunder!

Wenn Du erstmal mit schon Bekanntem anfangen möchtest, solltest Du es mit Sushi probieren. Bei Mayuko’s Little Kitchen kannst Du in knapp 3 Stunden Deine Sushi Basics erlernen. Mayuko ist außerdem sehr nett und lädt Dich in ihre kleine heimische Küche ein. Dort lernst Du auch alles über japanische Tischmanieren und kulturelle Eigenheiten. Der Kurs kostet nur 70 €, Getränke und Leihschürze mit inbegriffen. Ein perfekter Start für Deinen Japan Urlaub!

Wenn Du Deine Reise weiter südlich fortsetzt, findest Du in der Präfektur Kanagawa den Sushi Meister Hide. Bei seiner Sushi Making Experience lernst Du die Basics, und auch wie man California Rolls, Decorative Rolls und 7 Sorten Nigiri Sushi macht. Für nur knapp 60 € ist das ein tolles Angebot. Im Preis inbegriffen ist außerdem ein anschließender Tee mit traditionellen japanischen Süßigkeiten. Du bist im Himmel angekommen!

Noch weiter südlich, in der Stadt Kyoto, bietet die Kyoto Umemori Sushi School ein ganz besonderes Erlebnis an: Du wählst ein Kostüm, Dein Lieblingssushi und lernst in 1 1/2 Stunden, wie man alles von A bis Z zubereitet. Das ist besonders für Familien ein schönes Erlebnis! Der Kurs kostet in etwa 93 €, wird im Angebot aber auch öfter mal für den halben Preis angeboten.

Wenn Du ganz in den Norden, nach Hokkaido in die Gebirgsstadt Sapporo gehen willst, wird Dich ebenfalls ein wahres Sushi Wunder erwarten. Der Sapporo Sushi Insider Workshop bei Sushi Mafia ist bei einem Preis von 145 € schon etwas teurer. Allerdings dauert der Workshop auch 4 Stunden und vor der Sushi Zubereitung gehst Du erstmal auf den Sapporo Fisch Markt. Dort lernst Du alles über den Fischeinkauf und verschiedenste Fischsorten. Ein echter Einblick in die japanische Fischkultur!

Ist Dir auch schon aufgefallen, das Sushi Reis eine bestimmte Konsistenz hat? Die Reiszubereitung ist das A und O der Sushi Kunst. | Quelle: Pexels

Sushi selbst zubereiten ist zwar nicht einfach, es gibt aber viele Sushi Meister, die Dir ihre Kunst weitergeben möchten. Jetzt ist es an Dir den perfekten Sushi Kurs für Dich auszusuchen!

Japanische Spezialitäten

Vielleicht bist Du schon einmal einem Japaner begegnet, der bei der Erwähnung von Sushi nur mit den Augen rollt? Oder Du bist selbst so?

Das ist verständlich. Denn manchmal wird die so vielseitige japanische Küche auf Sushi reduziert. Wir haben hier eine kleine Liste mit japanischen Spezialitäten angefertigt und auch die passenden Kurse dazu gefunden. Viel Spaß beim Entdecken!

  • Rundkornreis nach japanischer Art. Bei Kaoru Iriyama in Berlin.
  • Miso-Suppe. Bei Kaoru Iriyama in Berlin.  Bei Ayana und Maki von Ma petite Cuisine in Hannover, bei Gourmie in Berlin.
  • Teriyaki. Bei Kaoru Iriyama in Berlin, bei Gourmie in Berlin.
  • Soba. Bei Kaoru Iriyama in Berlin, bei Gourmie in Berlin.
  • Gyoza. Bei Azko Limori in Frankfurt.
  • Tempura. Bei Azko Limori in Frankfurt, bei Mika Morita im Morita in Saarbrücken. Bei Ayana und Maki von Ma petite Cuisine in Hannover.
  • Edaame. Bei Azko Limori in Frankfurt. Bei Ayana und Maki von Ma petite Cuisine in Hannover.
  • Die Bento Box. Bei Kaoru Iriyama in Berlin, bei Mika Morita im Morita in Saarbrücken.

Kennst Du andere japanische Gerichte außer Sushi? Die japanische Küche ist unglaublich vielfältig. | Quelle: Pexels

Japanische Küche ist berühmt dafür „clean“ zu sein. Das heißt, dass sie besonders reich an Gemüse und damit Vitaminen, leicht verdaulich und wenig fett ist. Außerdem ist die japanische Küche auch besonders edel und raffiniert.

Manchmal schafft man es aber einfach nicht zu einem Kurs, oder hat gerade ein knappes Budget. Keine Sorge, dafür gibt es auch eine Lösung!

Japanische Rezepte Online

Im Internet gibt es viele, meist sehr kostengünstige oder sogar kostenlose Angebote, um Japanisch Kochen zu lernen. Sushi und mehr!

Das Lachs Nigiri ist der Liebling vieler Sushi Fans. Was ist Dein Lieblingssushi? | Quelle: Pexels

Wir haben für Dich die besten Anbieter und Adressen herausgesucht, um Online Japanisch Kochen zu lernen:

  • Webseiten mit japanischen Rezepten: Lecker.de hat eine beeindruckend große Auswahl an japanischen Rezepten, von Klassikern wie Gyoza bis zu japanischem Käsekuchen, hier findest Du alles! Bei essen-und-trinken.de findest Du viele Rezepte, aber auch Informationen zur japanischen Esskultur. Auf reishunger.de findest Du viele tolle japanische Rezepte und schöne Fotos noch dazu!
  • Japanische Kochblogs: Auf uchigohan.de sammelt der 2005 nach Deutschland ausgewanderte japanische Webentwickler Takuto Kojima Lieblingsrezepte aus seiner Heimat. Dank ihm kannst Du in die Welt der authentischen japanischen Hausmannskost eintauchen. Matthias und Ryusei haben den Blog ryukoch.com zusammen gegründet. Ihr Ziel ist es, den Deutschen die japanische und koreanische Küche näher zu bringen. Das gelingt ihnen gut, denn Du findest auf ihrem Blog nicht nur Rezepte, sondern auch Produkttests, Informatives zu Tischregeln und kulturelle Bedeutung von Gerichten! Wenn Englisch für Dich kein Problem ist, raten wir Dir den sehr erfolgreichen Blog justonecookbook.com von Namiko Chen. Die Rezepte-Auswahl ist enorm und die Anleitungen sind unglaublich klar und detailliert!
  • Youtube Channels mit japanischen Rezeptenyamyamfoods, KaitenSushiTV, JapaneseCooking101.

Nun bist Du für Deinen ersten Ausflug in die japanische Küche gewappnet. Wir wünschen Dir viel Erfolg! Aber vor allem…

Itadakimasu, guten Appetit!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar