Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Sich selbst das Kochen beibringen – so geht’s

Von Bertine, veröffentlicht am 27/11/2018 Blog > Kunst & Freizeit > Kochen > Die besten Hilfsmittel zum Kochen lernen

Seit die UNESCO deutsches Brot als Weltkulturerbe klassifiziert hat, erlebt auch die deutsche Gastronomie im Allgemeinen einen gewissen Aufwind.

Der deutsche TV-Star-Koch Tim Wälzer präsentiert die Klassiker der deutschen Küche in seinem Kochbuch „Heimat“, Alfons Schuhbeck in „Deutschland – das Kochbuch“ und ganz Deutschland kocht.

Während allerdings laut einer Studie der Alltagskoch, in erster Linie aufgrund von Zeitmangel im Alltag, einen rasanten Abstieg erfährt, gibt es immer mehr Wochenend-Köche oder gar Edelköche.

Die Deutschen nehmen sich zwar nicht oft, aber dafür immer mehr Zeit fürs Kochen und Geniessen.

Auch aufgrund des Erfolgs von TV-Kochshows entscheiden sich viele Menschen dafür, endlich selbst Kochen zu lernen.

Wie steht es um das Kochverhalten der Deutschen? Deutsche kochen weniger, aber wenn, dann richtig. | Quelle: Pixabay

Wenn Du dazu gehörst, hast Du nun verschiedenen Optionen: Du kannst einen Kochkurs oder einen kulinarischen Workshop besuchen oder aber Dich dafür entscheiden, alleine vorm Herd zu stehen, wenn Du autodidaktisches Lernen bevorzugst.

Wir von Superprof bringen Dir die frohe Botschaft: Es ist durchaus möglich, ganz alleine kochen zu lernen!

Um Dein Können zu vervollkommnen, gibt es bereits viele Medien im Internet oder auch in der Food-Abteilung unserer Buchhandlungen.

Um Dir dabei zu helfen, das zu finden, was Dich vielleicht zum nächsten Paul Bocuse macht, teilt Superprof seine besten Tipps mit Dir!

Die besten Bücher zum Kochen lernen

Wir alle erinnern uns an Kochbücher, die von Generation zu Generation weitergereicht werden.
Unsere Großmutter, die einem bestimmten Rezept für Roastbeefs folgt, unsere Mutter, die ihren traditionellen Apfelkuchen macht will …

Grossmutter? Mutter? Ja, seufz!, laut des Ernährungsreports des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, kochen Frauen heute nach wie vor mehr als Männer.

Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Frauen in Deutschland steht jeden Tag am Herd. Bei den Männern ist es nur jeder Dritte (31 Prozent).

Drei von 20 Männern gaben sogar an, niemals zu kochen. Bei den Frauen lag der Anteil bei nur 3 Prozent.

Männer sieht man in Restaurant-Küchen, aber leider selten zu Hause am Herd. | Quelle: Pixabay

Aber egal ob Mann oder Frau, jung oder alt, hier sind die besten Kochbücher, um Kochen lernen:

  • Ich helf‘ Dir kochen

„Ich helf‘ Dir kochen“ ist seit 1955 der Klassiker unter den deutschen Grundkochbüchern und nicht umsonst seit Jahrzehnten ein Bestseller. Der treue Helfer in der Küche bietet über 1.000 Rezepte, die zuverlässig gelingen und viele praktische Küchentricks.

  • Crashkurs Kochen

„Crashkurs Kochen“ ist ein nützliches Grundkochbuch. Auf 192 Seiten wird Schritt für Schritt erklärt, wie du Nudeln, Fleisch und Fisch kochst. Die Bilder sind appetitlich und die Anleitungen „idiontensicher“. Trotzdem sind die Rezepte nicht nur für Einsteiger lohnenswert.

  • Jamies Kochschule

Jamie Oliver darf auf keiner Liste für Kochbücher fehlen! Er findet: Jeder kann kochen. So lautet folglich auch der Untertitel des Kochbuchs. Auf allen 360 Seiten legt Jamie Oliver Wert auf Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Sein gewagter Anspruch ist, Anfängern in 24 Stunden das Kochen beizubringen. Wenn das nichts ist!

  • Vegetarisch! Das Goldene von GU

Du willst vegetarisch kochen,  hast aber keine Ideen? Dieses Kochbuch liefert sie Dir. Über 400 Rezepte für jeden Anlass warten darauf, von Dir zubereitet zu werden. Damit Du keine Zeit beim Suchen verlierst, sind die Rezepte in einem Quickfinder zusammengefasst.

  • „Simplissime – Das einfachste Kochbuch der Welt“

Du glaubst, für ein richtig gutes Essen stundenlang den Kochlöffel schwingen zu müssen? „Simplissime – Das einfachste Kochbuch der Welt“ beweist Dir das Gegenteil. Ein französischer Koch hat beliebte Klassiker so vereinfacht, dass sie sich für die schnelle Alltagsküche eignen. Statt vielen Zutaten benötigst Du nur etwa eine Handvoll – das schont nicht nur Dein Portemonnaie sondern auch Dein Zeitbudget. Wenn Du auf der Suche nach absolut gelingsicheren und leckeren Rezepten für Bœf Bourguignon, Ratatouille und anderen Leckereien bist, ist dieses Bestsellerkochbuch die Lösung!

Die besten Videos zum Kochen lernen

YouTube hat unsere Art zu lernen, grundlegend verändert und den Austausch von Wissen revolutioniert.

Wir alle haben mindestens ein Video auf YouTube gesehen, um irgendetwas zu lernen, sei es im Bereich Wissenschaft, Heimwerken oder Geschichte. Viele Autodidakten entscheiden sich dafür, ein Instrument, eine Sprache oder einen Sport mit Videos zu lernen.

Warum also nicht auch kochen? Mittlerweile hat man auch bei den Food-Channels eher die Qual der Wahl.

  • Sallys Welt

Der bekannteste Koch-Channel Deutschlands mit fast 1, 5 Millionen Abonnenten. Angefangen hat Sally mit Backen, doch neben aufwendigen Torten präsentiert sie jetzt auch herzhafte Gerichte und typisch Traditionelles aus der Türkei.

  • Felicitas Then

Die deutsche Journalistin und Fernsehköchin hat 2013 die Koch-Castingshow „The Taste“ gewonnen. Auf ihrem YouTube-Kanal präsentiert sie Rezepte aus aller Welt.

  • BakeClub/MealClub

Von Torten, Cupcakes und Cookies über Pizza und Burger bis hin zu Pausensnacks: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mira und Doro laden wöchentlich auf beiden Kanälen tolle neue Rezeptideen hoch, darunter nicht nur einheimische Lieblingsgerichte, sondern auch Neues aus aller Welt.

Youtube ist jedoch nicht die einzige Plattform, auf der Du Kochvideos finden kannst.

Auch auf Facebook tummeln sich kulinarische Videos wie die von Tasty, Einfach Tasty oder Leckerschmecker.

Das Internet ist ein Paradies für Rezepte-Jäger | Quelle: Pixabay

Diese Videos dauern meistens weniger als zwei Minuten.
Zentriert von oben gefilmt, untermalt mit eingängiger Musik, sind sie ideal für leicht zuzubereitende Kochideen.

Die besten Webseiten zum Kochen lernen

Wenn Du ein Meister der Lammkeule werden willst, musst Du trainieren: Das Internet kann dabei zu einem echten Spielplatz für Kochlehrlinge werden.

Hier gibt es viele Webseiten, mit denen man kochen lernen kann.

Stelle Deine Kochutensilien zusammen, schalte Deinen Computer ein und surfe im Internet, auf der Suche nach Rezepten, die Dir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Erfahre, wie man Tapas zubereitet, wie man ein Brathähnchen macht oder entdecke die Geheimnisse eines nicht-brüchigen, nicht-klebrigen Keksteigs: Das Internet ist ein wahres Paradies für alle Köche und die, die es werden wollen.

Zu unseren Lieblingsseiten gehören:

  • Chefkoch.de mit seinen mehr als 300.000 Rezepte und über 5000 Videos – hier wirst Du sicher fündig
  • kochbar.de mit über 400.000 kostenlosen Rezepten eine der  größten Rezepte-Sammlungen im deutschsprachigen Internet
  • kuechegoetter.de vereint die besten Rezepte des GU -Verlags, immerhin 50.000
  • daskochrezept.de bietet über 87.000 Rezepte, Videos, Artikel, Tipps und Demo-Vorschläge
  • Und viele kulinarische Blogs wie Ye Olpe Kitchen, Eat this!, Veggies, Haut Gout oder Frau Herzblut, die allesamt vor allem durch ihre originellen und detaillierten Rezepte bestechen.

Die Gründe, weshalb wir lernen sollten, wie man richtiges Essen kocht, sind nicht nur kulinarische, sondern auch gesundheitliche Gründe.

Im Rahmen einer Studie der Techniker Krankenkasse (TK) und der Organisation, antworteten 45 Prozent der Befragten auf die Frage, worauf es ihnen bei ihrer Ernährung ankommt, dass sie vor allem gesund essen möchten.

Dabei steht erstmals das Kriterium „gesund“ vor dem Kriterium „lecker“ – immerhin an zweiter Stelle mit 41 Prozent.

Was auch immer der Grund ist, warum Du selber kochen möchtest, Du hast jetzt alle Karten, beziehungsweise Zutaten, in der Hand, um loszulegen.

Und wenn auch Dein erster kulinarischer Versuch fehlschlägt, lass Dich nicht entmutigen: Kochen erfordert Geduld, und wir lernen aus Fehlern!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar