„Ist der Pianist einmal gegangen, erinnert sich kein einziges Klavier der Welt mehr an das gegebene Konzert.“ Stephen King

Über eine Million Menschen lernen zurzeit in Deutschland ein Instrument an einer Musikschule. Die Schüler*innen verteilen sich auf viele freie und 930 Schulen, die dem Verband der deutschen Musikschulen angehören.

Das Klavier ist eines der bekanntesten und auch beliebtesten Instrumente. Ob Konzertflügel, E-Piano oder Keyboard, es ist in unterschiedlichsten Variationen in allen möglichen Musikrichtungen vertreten.

Klavier zu lernen heißt auch, sich in der Musikkultur weiterzubilden. Es ist nichts anders, als wenn man sich für die Kultur eines anderen Landes interessiert und deswegen die Sprache lernt.

Ich lade Dich ein, die bedeutendsten Pianisten aller Zeiten, die schönsten Klavierstücke und ihre Komponisten zu entdecken.

Konstantin
Konstantin
Lehrerkraft für Klavier
5.00 5.00 (3) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
Christoph
Lehrerkraft für Klavier
5.00 5.00 (6) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Frederik
Frederik
Lehrerkraft für Klavier
20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
Christian
Lehrerkraft für Klavier
30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marina
Marina
Lehrerkraft für Klavier
35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Madlen
Madlen
Lehrerkraft für Klavier
5.00 5.00 (2) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Antonio
Antonio
Lehrerkraft für Klavier
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
Laura
Lehrerkraft für Klavier
25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Die besten Pianisten der Musikgeschichte

Es wird Dich wahrscheinlich nicht überraschen, dass die meisten großen Pianisten aus der klassischen Musik kommen. Sonate, Konzert, Solo oder Präludium – renommierte Pianisten verzaubern uns mit magischen, beruhigenden, betörenden Werken.

Im Laufe der Musikgeschichte und über alle Stile hinweg gab und gibt es so viele Klaviervirtuos*innen, dass es unmöglich ist eine vollständige Liste zu präsentieren, die jedem Geschmack gerecht wird.

Hier eine Auswahl von 8 Pianist*innen aus unterschiedlichen Epochen und Musikrichtungen:

  • Frédéric Chopin: Eine unvergleichliche Musikalität, eine überdurchschnittliche Begabung zur Improvisation und eine fast schon wissenschaftliche Spielweise – Chopin verzaubert durch seine Virtuosität!
  • Ludwig van Beethoven: Als Repräsentant der Wiener Klassik schuf Beethoven Werke von ausgeprägter Harmonie. Vielleicht der Größte unter den Großen.
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Wie kein anderer spielte er die größten Werke der Klavierliteratur auf seine Art und schuf eigene, einmalige Kompositionen; und das alles schon ab frühster Kindheit.
  • Peter Bence: Ein Experte der Spieltechnik; laut dem Guinnessbuch der Rekorde der schnellste Pianist der Welt, mit 765 Anschlägen pro Minute!
  • Martha Argerich: Sie spielte schon mit zweieinhalb Jahren Klavier, war früh von den großen Meister*innen des Fachs umgeben und gewann mit 16 innerhalb von zwei Wochen zwei wichtige Wettbewerbe.
  • Art Tatum: Ganz sicher einer der wichtigsten Jazzpianisten aller Zeiten; er war mit einem unglaublichen musikalischen Gehör gesegnet.
  • Sonya Belousova: Eine junge außerordentlich talentierte Künstlerin, die sowohl für ihre Kompositionen als auch für ihr Klavierspiel mehrfach ausgezeichnet wurde.
  • Yiruma: Spielt Klavier seit er fünf Jahre alt ist; dem großen Publikum ist sein Stück River flows in you dank dem Film Twilight bekannt geworden.

Um doch noch ein paar weitere Namen zu nennen: Thomas, genannt Fats, Waller, Haydn, Gluck und Prokofjew. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Entdecken…

Bekannte Klavierstücke

Wenn Du Klavier spielen lernst, willst Du vielleicht nicht immer nur technische Übungen machen. Es macht viel mehr Spaß Lieder zu lernen, die Dir und vielleicht auch Deinen Freunden gefallen. Das Klavier kann hervorragend Emotionen und Energien transportieren.

Ich stelle Dir einige Lieder vor, in denen das Klavier eine wichtige Rolle spielt. Sie sind auf jeden Fall hörenswert. Zum Nachspielen eignen sich einige davon sehr gut für Anfänger*innen, andere werden für fortgeschrittene Spieler*innen eine willkommene Herausforderung sein.

  • „Türkischer Marsch“ von Mozart: Ein Klassiker der klassischen Musik; für Klavierneulinge ist er möglicherweise noch etwas zu schwierig.
  • „Für Elise“ von Beethoven: Eines der ersten Stücke, die Anfänger*innen lernen; schaffst Du es die Melodie nach Gehör nachzuspielen?
  • „Mistral gagnant“ von Renaud: Eines der beliebtesten französischen Chansons der letzten Jahrzehnte; unvorstellbar ohne das unverkennbare Intro und die Klavierbegleitung.
  • „Divenire“ von Lucovico Einaudi: Der Soundtrack des Films „Ziemliche beste Freunde“ lässt kaum jemanden kalt; warum also nicht mal versuchen ein Stück von Einaudi zu spielen?
  • „Hit the Road Jack“ von Ray Charles: Um Rhythmik zu üben, eignen sich Jazz-Songs besonders gut; das Tempo ist auch für Anfänger*innen erreichbar – also: viel Spaß!
  • „Hold the Line“ von Toto: Hier ist es schon etwas schwieriger mitzuhalten; vor allem das Zusammenspiel von rechter und linker Hand braucht viel Übung. Wenn Du Herausforderungen magst, nur zu!
  • „If I Ain’t got You” von Alicia Keys: Was muss man groß vom Talent von Alicia Keys sprechen; perfekt bringt sie Klavier und Stimme zusammen.
  • „Someone Like You“ von Adele: Ein weiteres sehr bekanntes Beispiel aus der Popmusik und es würde noch viele mehr geben.
  • „Comptine d’un autre été, l’après-midi“ von Yann Tiersen: Die einfachen und doch berührenden Balladen des französischen Komponisten wurden durch den Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“ bekannt; Yann Tiersen gibt auch regelmäßig Konzerte.
  • „Imagine“ von John Lennon: Einer der Songs, ohne den die Musikwelt nicht dieselbe wäre; die weltbekannte Klavierbegleitung hat ihren Teil dazu beigetragen.

Besonders im Klassik- und Jazzrepertoire wirst Du viele weitere tolle Klavierstücke entdecken, die Dich so schnell nicht mehr loslassen werden.

Das Klavier ist vielseitig, es verbindet sich hervorragend mit anderen Instrumenten.
Bekannte Klavierstücke gibt es in unterschiedlichen Musikstilen. | Quelle: Jake Noren via Unsplash
Konstantin
Konstantin
Lehrerkraft für Klavier
5.00 5.00 (3) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
Christoph
Lehrerkraft für Klavier
5.00 5.00 (6) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Frederik
Frederik
Lehrerkraft für Klavier
20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
Christian
Lehrerkraft für Klavier
30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marina
Marina
Lehrerkraft für Klavier
35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Madlen
Madlen
Lehrerkraft für Klavier
5.00 5.00 (2) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Antonio
Antonio
Lehrerkraft für Klavier
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
Laura
Lehrerkraft für Klavier
25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Komponisten bekannter Klavierstücke

Wenn man über Klavier spricht, kommt man um manche Komponist*innen nicht herum. Oft sind sie auch selbst großartige Pianist*innen.

Unter den besten Komponist*innen für Klavierstücke werden also auch welche auftauchen, die bereits für ihre Virtuosität am Piano gepriesen wurden.

  • Johannes Brahms: Ein Dirigent und Komponist mit einer eigenwilligen Vorgehensweis; zu seinem Missfallen wurde er oft mit Beethoven verglichen.
  • Ludwig van Beethoven: Mit 12 fing er an zu komponieren; sein Werk entwickelte sich mit den Veränderungen in der Musik seiner Zeit.
  • Joseph Haydn: Er wird als Vater der Symphonie gesehen; er ist auch ein Drahtzieher im Übergang vom Barock in die Klassik.
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Frühreife und Genie in einer Person; bei seinem frühen Tod hinterließ er mehr als 600 Stücke.
  • Robert Schumann: Einer der Pioniere bei der Gedichtvertonung, dem „Lied“; er hat diese neue Gattung der Romantik mitgeprägt.
  • Frédéric Chopin: Außergewöhnlicher Pianist, aber auch ein Komponist von spontaner Kreativität; laut seiner Frau George Sand schloss er sich zum Komponieren stundenlang in sein Zimmer ein.
  • Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Unter den besten Komponisten kamen einige aus Russland; Tschaikowski ist eine der Säulen der Romantik und ist bekannt für seine Vielseitigkeit.
  • Guiseppe Verdi: Auch Italiens Komponisten haben die klassische Musik geprägt; Verdi hat Opern hinterlassen, die heute noch regelmäßig gespielt werden; obwohl sie keine Zeitgenossen waren, hatte er einen großen Einfluss auf Wagner.
  • Ludovico Einaudi: Ein zeitgenössischer Komponist darf in dieser Liste nicht fehlen; auch er ist Italiener und geschätzt für seine minimalistischen Melodien; er hat unter anderem die Filmmusik für Ziemlich beste Freunde und Mommy

Weitere bekannte Namen sind Igor Strawinsky, Dmitri Schostakowitsch, Sergei Prokofjew und Sergei Rachmaninow.

Über die Tasten werden die Noten zu Musik.
Viele bekannte Komponisten waren selbst große Pianisten. | Quelle: Matthew T Rader via Unsplash

Die besten Deutschen Pianisten

Auch in Deutschland gab und gibt es viele begabte Pianist*innen; in der Klassik- wie in der Jazz- und Unterhaltungsmusik. Hier findest Du eine Liste, die im 19. Jahrhundert anfängt und mit einer Künstlerin, die in den 1990er Jahren geboren wurde endet. Bestimmt wird sie schon bald durch neue Talente zu ergänzen sein.

  • Clara Schumann: Ein Wunderkind, das sich nicht nur als Pianistin, sondern auch als Komponistin einen Namen machte; sie prägte maßgeblich das Konzertrepertoire ab dem späten 19. Jahrhundert.
  • Fanny Hensel: Da sie nur selten öffentlich auftreten durfte, ließ sie ihre Virtuosität in über 450 Kompositionen einfließen; die meisten ihrer Werke wurden erst posthum veröffentlicht.
  • Wilhelm Backhaus: Einer der bedeutendsten klassischen Pianisten des 20. Jahrhunderts; viele klassische Werke hat er als Erster auf Schallplatte aufgenommen.
  • Fritz Schulz-Reichel: „Der schräge Otto“ spielte populäre Songs im Ragtime-Rhythmus an einem leicht verstimmten Klavier; im Ausland galt er als bester deutscher Swing-Pianist.
  • Grete Sultan: Eine großartige Bach-Interpretin, die auch viel Neue Musik spielte; viele von John Cages Werken sind ihr gewidmet und von ihr uraufgeführt worden.
  • Paul Kuhn: hioEin leidenschaftlicher und sehr begabter Jazzpianist; viel bekannter ist er als Fernsehbandleader und für Schlager wie „Es gibt kein Bier auf Hawaii“.
  • Dieter Zechlin: einer Einer der bekanntesten Klassikpianisten der DDR; er bekleidete zudem einige Ämter, durch die er Einfluss auf die DDR-Kulturpolitik hatte.
  • Ulrich Gumpert: Er hat mit seinen Formationen wie dem Zentralquartettden Free-Jazz in die DDR gebracht; aufsehenerregend sind auch seine Satie-Interpretationen.
  • Joja Wendt: Ein unglaublich vielseitiger zeitgenössischer Pianist; entdeckt wurde er von Joe Cocker und begleitete einige internationale Stars als Jazzpianist.
  • Michael Wollny: Einer der besten Jazzmusiker seiner Generation; seine Inspirationen kommen von Schubert genauso wie von japanischen Gangsterfilmen.
  • Martin Stadtfeld: Ein klassischer Pianist, der seine Karriere sehr jung gestartet hat; er bietet eine neue Hör- und Sichtweise auf bekannte klassische Werke.
  • Alice Sara Ott: Eine große Virtuosin unserer Zeit; ihre bemerkenswerten künstlerischen Zusammenarbeiten mit internationalen Musiker*innen waren in den letzten Jahren sehr erfolgreich.

Wenn Du Dich für Blues und Boogie-Woogie interessierst, kannst Du Dir auch mal was von Henning Pertiet oder Christian Willisohn anhören. Weitere bekannte klassische Pianist*innen sind zum Beispiel Friedrich Kalkbrenner, Christian Zacharias und Ellie Ney.

Klavier Wortschatz

Was bedeutet Allegro?

Allegro (ital. für munter, fröhlich) ist eine musikalische Vortragsbezeichnung. Das heißt, wenn am Anfang eines Musikstücks Allegro steht, heißt das, dass es eher rasch und fröhlich gespielt werden soll.

Was ist Homophonie?

Homophonie bedeutet bei einem Akkordsatz, dass alle Stimmen rhythmisch gleich gebildet sind. Die Musik erklingt dann im Wesentlichen als Aufeinanderfolge von Akkorden. Bei einem Melodiesatz heißt Homophonie, dass eine melodische Hauptstimme von einem Akkordgefüge begleitet wird.

Hast Du Lust auf Klavierunterricht bekommen, findest Du auf Superprof den passenden Kurs.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für de Klavier?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Chantal

Die Entdeckungsreise des Lebens führte mich von Bern über Berlin in die Bretagne. Theater und Musik sind mein Zuhause, Neugier und Leidenschaft mein Antrieb.