Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wie kann ich mit Tanzen schlank werden?

Von Lea, veröffentlicht am 23/05/2019 Blog > Sport > Tanzen > Tanzend abnehmen und fit werden: Unser Guide!

Der ehrlichste Eindruck eines Menschen offenbart sich im Tanz und in der Musik. Körper lügen nicht. – Agnes de Mille

Muskeln aufbauen, schnell abnehmen, einen flachen Bauch haben, ein paar Kilo loswerden – habt Ihr Euch auch ein oder sogar mehrere dieser Ziele gesetzt? Dann müsst Ihr Sport machen, denn jeder weiß, dass man nur mit Diäten eigentlich kaum abnehmen kann, sondern man seinen Körper auch trainieren muss.

Sport ist für viele langweilig, anstrengend und demotivierend. Allerdings gibt es auch einige Sportarten wie zum Beispiel Tanzen, die eine gute Alternative für den Gewichtsverlust darstellen. Solche Sportarten machen Spaß und sind gleichzeitig super für Euren Körper. Kein Wunder, dass mehr als die Hälfte der Deutschen tanzt!

Aber wie kann man richtig mit Tanzen abnehmen und effizient Gewicht verlieren? Genau diese Frage möchten wir Euch in diesem Artikel beantworten.

Wie kann ich mit Zumba Fett verbrennen?

Kennt Ihr Zumba? Dieser Tanz ist eine Goldmine für jeden, der schnell abnehmen und dabei Bauch- und Pomuskeln aufbauen will. Das liegt schlicht und einfach daran, dass Zumba eigentlich alle Körperbereiche trainiert.

Egal ob Ihr am Bauch abnehmen oder am Po zunehmen wollt, mit Zumba könnt Ihr verschiedene Ziele erreichen, denn dieser Tanz kombiniert sportliche Elemente mit einer spaßigen Seite. Im Intervalltraining könnt Ihr effizient Gewicht abbauen, ohne Eure Mühen so wirklich zu merken.

Eine Zumba Session besteht meistens aus um die zehn Schritte, die man immer wieder benutzt. Auf diese Art könnt Ihr Euch auspowern und gleichzeitig Eure Muskulatur stärken. Eine Zumba Stunde dauert zwischen 45 und 60 Minuten, in denen Ihr ordentlich schwitzen und Kalorien verbrennen werdet!

Zumba ist eine Ausdauer Sportart, das heißt, dass Ihr anfangs und am Ende des Zumba Kurses Euren Körper mit Aufwärmung auf die Anstrengung vorbereitet bzw. Euch mit Dehnübungen wieder runterfahrt. So können sich Eure Muskeln leichter von Training erholen und Ihr könnt gesünder abnehmen.

Zumba ist ein Tanz und eine Sportart. Zumba eignet sich richtig gut, um abzunehmen. | Quelle: VisualHunt

Beim Zumba werdet Ihr auf jeden Fall außer Atem geraten. Lasst Euch davon aber auf gar keinen Fall einschüchtern, denn schließlich ist Euer ganzer Körper in Bewegung und Anstrengung ist normal und sogar gewollt. Das Tolle am Zumba ist, dass jeder mitmachen kann – Ihr braucht nur Motivation!

Mit Tanzen abnehmen: Wie oft trainieren?

Tanzen ist eine tolle Sportart, mit der Ihr Eure Muskulatur stärken und überflüssiges Fett loswerden könnt. Allerdings solltet Ihr darauf achten, dass Ihr regelmäßig zum Tanzkurs geht, um Euren Erfolg nicht durch Faulheit zu trüben oder irgendwann nicht mehr weiterzukommen.

Der richtige Rhythmus und damit die passende Trainingshäufigkeit hängt von Euren persönlichen Zielen ab. So könnt Ihr effizient und nachhaltig abnehmen. Zu den häufigsten Zielen von Tänzern gehören:

  • Ein flacher Bauch
  • Ein sexy knackiger Po
  • Schlanke Hüften
  • Ein paar Kilo abnehmen
  • Die Muskulatur stärken
  • Viel Fett abbauen
  • Schnell und gesund abnehmen

Mit Tanzen könnt Ihr also so einige verschiedene sportliche Ziele erreichen, und diese Ziele bestimmen, wie häufig Ihr zum Tanzkurs gehen solltet. Das variiert zwischen einer Tanzstunde pro Woche alleine zuhause und 4 Trainingseinheiten in einer Tanzschule. Wenn Ihr wirklich abnehmen wollt, empfehlen wir Euch, mindestens 3 Mal pro Woche Tanzen zu gehen.

Regelmäßiges Tanztraining ist wichtig. Mit Tanzen kann man toll abnehmen. Aber wie häufig muss man tanzen? | Quelle: Pixabay

Natürlich müsst Ihr Euer Tanz Training irgendwie in Eurem Terminkalender unterbringen und Euch organisieren. Dabei ist es wichtig, dass der Sport nicht zu einer Pflicht wird, sondern ein Vergnügen bleibt. Egal ob Ihr zuhause Tanzen trainiert, im Fitness Studio einen Tanzkurs macht oder eine Tanzschule besucht, das Wichtigste ist, dass Ihr Motivation und Spaß beibehaltet, um abnehmen zu können.

Ihr könnt offensichtlich auch Euren ganz persönlichen idealen Rhythmus finden. Vielleicht wollt Ihr abnehmen, das muss aber nicht ganz so schnell oder extrem passieren. Sprecht Euch ruhig mit Eurem Tanzlehrer ab, wenn es um die Organisation für Eure Tanzstunden geht.

Wie viele Kalorien kann ich mit Tanzen verbrennen?

Auch wenn Tanzen offensichtlich beim Abnehmen hilft, haben wir noch nicht über den genauen Effekt und wichtige Zahlen gesprochen. Für den Anfang haben wir Euch eine Tabelle zusammengestellt, die zeigt, wie viele Kalorien Ihr in einer Tanzstunde im Vergleich zu anderen Sportarten verbrennen könnt:

Sportart (1 Stunde Training) Verbrannte Kalorien (durchschnittlich)
Tanzen 350
Langsam gehen (3 km/h) 200
Schnell gehen (6 km/h) 300
Laufen (10 km/h) 600
Fahrrad fahren (20 km/h) 300
Schwimmen (25 m/min) 330
Fitness Training / Work Out 460
Krafttraining 300

Studien haben außerdem gezeigt, dass man beim Tanzen 4 Mal mehr Kalorien verbrennt, als im Normalzustand. Mit Salsa, Jive und Tango könnt Ihr also schnell abnehmen. Aber wie viele Kalorien könnt Ihr denn nun je nach Tanzart verbrennen? Das erklären wir Euch gleich.

Um erfolgreich abnehmen zu können, solltet Ihr regelmäßig Tanzen gehen, besonders, wenn Ihr eine Sportart mit so viel Disziplin gewählt habt. Eine Person, die 60 Kilo wiegt und 3 Mal die Woche Tanzen geht, kann im Monat 0,34 kg abnehmen. Jemand mit einem Gewicht von 70 kg kann auf diese Weise sogar fast ein halbes Kilo abnehmen. In einem Jahr habt Ihr nur mit Spaß also nebenbei einfach mal so 6 Kilo abgenommen!

Ihr wollt einen schlanken Bauch? Mit Tanzstunden könnt Ihr eine tolle Figur bekommen. | Quelle: Pixabay

Jetzt müsst Ihr Euch nur noch für eine Tanzart entscheiden, und das fällt Euch erstmal schwer. Wir haben für Euch Informationen dazu herausgesucht, wie viele Kalorien Ihr in einer Tanzstunde je nach Tanzart verbrennen könnt:

  • Salsa: 405 bis 480 kcal,
  • Hip Hop: 370 bis 610 kcal,
  • Zumba: 350 bis 650 kcal,
  • Country: 290 bis 420 kcal,
  • Pole Dance: 250 bis 350 kcal,
  • Swing: 300 bis 550 kcal,
  • Ballett: 380 bis 450 kcal,
  • Break Dance: 400 bis 650 kcal,
  • Samba: ca. 240 kcal,
  • Tango: ca. 240 kcal,
  • Jive: ca. 370 kcal.

Im Durchschnitt könnt Ihr mit langsamen Tänzen 150 bis 220 Kalorien in einer Stunde abnehmen, mit schnelleren sogar 250 bis 320 kcal. Allerdings dürft Ihr niemals das Aufwärmen am Anfang und das Dehnen am Ende weglassen, um Eurem Körper nicht zu schaden!

Welche Muskeln kann ich im Tanzkurs aufbauen?

Mit Tanzen könnt Ihr Eure Muskulatur stärken, einzelne Muskelgruppen aufbauen und Euren Körper straffen. Allerdings solltet Ihr Euch vorher darüber informieren, welche Muskeln Ihr im Tanzkurs trainieren könnt und wie.

Mit Tanzen könnt Ihr unter anderem Euren Oberkörper trainieren, was für viele womöglich eine Überraschung ist, da man Tanzen hauptsächlich mit den Beinen und dem Unterkörper verbindet. Allerdings könnt Ihr im Tanzkurs auch Euren Rücken, den Bauch und sogar die Arme stärken.

Mit Breakdance und Hip-Hop könnt Ihr zum Beispiel Euren ganzen Körper einsetzen, besonders die Schultern und Arme.

Der untere Teil Eures Körpers wird beim Tanzen aber auf jeden Fall beansprucht. Po, Hüfte, Beine, Waden…Sie bilden die Grundlage für jedes Tanztraining. Der Po mit den gluteus Muskeln (darunter der gluteus maximus, der größte und stärkste Muskel im menschlichen Körper) wird beim Tanzen ebenso gestärkt wie der Quadrizeps an Eurem vorderen Oberschenkel. Mit diesen Muskeln könnt Ihr Eure Beine kontrolliert bewegen.

Die Rückseite Eurer Oberschenkel ist dazu da, Eure Beine kontrolliert zu beugen und und strecken. Mit den Waden, der Rückseite Eurer Unterschenkel, kontrolliert und bewegt Ihr Euren Fuß. Diese Muskeln werden ganz automatisch aufgebaut.

Mit Tanzen könnt Ihr wunderbar Eure Muskulatur stärken. | Quelle: Pixabay

Ihr könnt Euch für eine Tanzart entscheiden, je nach der Muskelgruppe, auf die Ihr besonderen Fokus legen wollt:

  • Für den Oberkörper: Hip Hop, Bauchtanz, Ballett
  • Für den Unterkörper: Standardtänze, Rock, Zouk
  • Für den ganzen Körper: Capoeira, Tango

Euer Tanztraining müsst Ihr natürlich mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung verbinden. Nur so könnt Ihr gesund und nachhaltig Gewicht verlieren und effizient Muskeln aufbauen.

Jetzt kann es mit dem Tanzen losgehen – Ihr braucht nur noch einen guten Tanzkurs!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar