Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Leitfaden zum Englischlernen im Kindesalter

Von Christiane, veröffentlicht am 03/10/2017 Superprof Blog DE > Sprachen > Englisch > Englisch Lernen für Kinder

Auch ein Kind kann Fremdsprachen lernen. Ein Kind ist sogar viel aufnahmebereiter dafür als ein Erwachsener, und das sollte ausgenutzt werden.

Du möchtest, dass Dein Kind eine Zweitsprache wie seine Muttersprache spricht? Dass es im Deutschen und Englischen zweisprachig wird?

Hier einige Tipps, wie man seinem Kind Englisch beibringt!

Ab welchem Alter kann man Englisch lernen?

Wenn Du Dich fragst, ob Dein Kind reif genug fürs Englischlernen ist, dann lies unseren Artikel über das ideale Alter zum Englischlernen.

Das Erlernen einer Fremdsprache ist eine Investition für das ganze Leben!

Für Kinder bildet eine Zweitsprache eine Bereicherung und zweifellos auch eine Horizonterweiterung:

  • Sie werden weltoffener.
  • Sie sind empfänglicher für fremde Kulturen.
  • Ihnen fällt es leichter, andere Sprachen zu erlernen.
  • Sie besitzen später einen großen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt.

Englisch-Lernmethoden für Kinder

Es gibt unzählige kindgerechte Methoden zum Erlernen einer Sprache.

Wie bringt man seinem Kind Englisch bei? Es muss in erster Linie seinen Spaß machen.

Beginne damit, Deinem Kind auf unterhaltsame Weise englische Wörter beizubringen, die es auch nachsprechen soll. Das alles natürlich im Rahmen pädagogischer Spiele, die unterhaltsam sind.

Oder bringe ihm die englischen Buchstaben bei, z.B. mit dem Alphabet Song.

Solange Dein Kind noch in die Grundschule geht, sollte es Englisch mit Spielen lernen, um sich die Wörter und Sätze „spielend“ einzuprägen.

Kinder wie auch Erwachsene müssen sich zunächst einmal an den Klang des englischen Akzents, an die englische Rechtschreibung und die neuen Sprachregeln gewöhnen. Ein Kind muss sich amüsieren und darf sich nicht bewusst sein zu arbeiten!

  • Englische Zeichentrickserien

Wie wäre es, wenn Du mit Deinem Kind einen englischen Zeichentrickfilm in Originalversion schaust? Das ist effektiv und kostenlos!

  • Englische Lieder

Wenn Dein Kind noch sehr klein ist, sind Englischkurse nicht gerade angebracht.

Auf petralingua.com findest Du Videos, Lieder und interaktive Spiele, die das Englischlernen unterhaltsam gestalten.

  • Kinderbücher

Die klassische Lernmethode!

  • Internetseiten und Anwendungen

Auch ohne viel Geld auszugeben kann man Englisch lernen. Es gibt zahlreiche kostenlose Lernmöglichkeiten im Internet, darunter englischelernspiele.de und duolingo.com.

Daneben gibt es auch Pili Pop, eine Lernmethode, die auf Immersion und Sprachpraxis basiert. Die Übungen machen Spaß und ermöglichen Deinem Kind schnelle Fortschritte.

Wenn Du noch nicht sicher bist, kannst Du zunächst einmal eine kostenlose Testversion anfordern.

Im Internet gibt es also die unterschiedlichsten Englischübungen, die die Sprachkenntnisse von Kindern und Erwachsenen erweitern.

Wenn Ihr einen iPad besitzt, dann ladet Euch kostenlose Anwendungen im App Store hinunter. So kann Dein Kind auf einfache Weise Englisch lernen und dabei Textverständnis und Aussprache üben.

Und Spracherkennungssysteme machen den mündlichen Ausdruck zum Kinderspiel!

  • Englischunterricht

Es gibt bestimmt auch in Eurer Umgebung  Englischunterricht für Kinder ab drei Jahren.

In für Kinder konzipiertem Englischunterricht wird der Spaß groß geschrieben. Englischunterricht für Kinder ist effektiv und macht Spaß! | Quelle: visualhunt

In solchen Einrichtungen werden Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter auf spielerische Weise in Fremdsprachen eingeführt.

Ob in Sprachschulen, mit Nachhilfe oder im Urlaub in einem englischsprachigen Land, es gibt viele Möglichkeiten, um die Sprachkenntnisse Deines Kindes zu perfektionieren.

Halte dabei einen regelmäßigen Rhythmus ein, z.B. eine Unterrichtsstunde und ein Lernspiel pro Woche. Vergesse jedoch nicht, dass einem Kind das Englischlernen Spaß machen muss!

Die Vorteile des Englischlernens für Kinder

Kindern Englisch beizubringen hat eigentlich nur positive Aspekte.

Kinder können in jedem Alter Englisch lernen, schon von Geburt an. Denn ein Säugling ist durchaus fähig, deutsche und englische Wörter abzuspeichern. Spreche mit ihm also in beiden Sprachen!

Die Vorteile:

  • In der Schule wird er seinen Klassenkameraden sprachlich voraus sein.
  • Seine intellektuellen Fähigkeiten werden gefördert.
  • Sein Interesse an Kulturen wird geweckt.

Wähle für das Englischlernen spielerische Methoden, denn es muss Spaß machen, so z.B. englische Filme, amüsante englische Geschichten, Spiele und Lieder.

Mit anderen Worten, wechsle interaktive Lernmethoden miteinander ab!

Tipps, wie man Kindern Englisch beibringt

Um mit Kleinkindern schon frühzeitig Englisch zu üben, gibt es vielerlei hilfreiche Tricks.

  • Regelmäßig Englisch sprechen

Je mehr sich Dein Kind an englische Wörter und Klänge gewöhnt, desto schneller lernt es neues englisches Vokabular und entwickelt eine gute Aussprache.

  • Spielerische Englisch-Lernmethoden wählen

Damit Dein Kind keine Schwierigkeiten mit dem Englischlernen hat, solltest Du spielerische Übungen wählen.

Bringe ihm z.B. englische Kinderlieder bei und macht gemeinsame Rollenspiele oder pädagogische Spiele auf Englisch, damit es neues englisches Vokabular lernt.

Oder wie wäre es mit einem englischen Kinder-Pop-Song, um seinen mündlichen Ausdruck singend zu üben?

Oder mit einer englischen Gute-Nacht-Geschichte?

  • Ein englischer Babysitter

Wenn Dein Kind regelmäßig mit englischen Menschen in Kontakt ist, wird es sich die englische Sprache rasch aneignen.

  • Reisen in englischsprachige Länder

Ein Sprachbad ist noch immer die beste Methode, um eine Sprache zu lernen.

Wie wäre es mit einer Sprachreise? Oder mit Urlaub in einem englischsprachigen Land?

Auf Reisen taucht man in die Sprache des Landes ein. Reisen werden durch erfolgreiche Spracherlebnisse versüßt! | Quelle: visualhunt

  • Zweisprachige Kindergärten und Schulen

Englisch im Kindergarten oder in der Schule bringt den Vorteil, dass Dein Kind vollständig ins Englische eintaucht und die Sprache spielend lernt.

In einsprachigen Schulen findet der Unterricht nur ein bis fünf Mal die Woche statt, je nach Klassenstufe und Bundesland. Dieser wird am besten mit außerschulischen Englischkursen und Aktivitäten vervollständigt.

So hat Dein Kind die besten Chancen, zweisprachig zu werden!

Später kann es dann Englischzertifikate wie den TOEIC oder TOEFL ablegen, die ihm in beruflicher Hinsicht nützlich sein werden. Es wird ohne Schwierigkeiten mit englischsprachigen Kunden sprechen und Besprechungen auf Englisch folgen können!

Wie lernen Kinder mit Legasthenie Englisch?

Einem Menschen mit Lese-Rechtschreibschwäche Englisch beizubringen ist keine einfache Sache.

Legasthenische Kinder erleiden oft schulische Misserfolge und lehnen die Schule demnach ab.

Wenn sie nun Englisch oder eine andere Fremdsprache lernen sollen, müssen sie ihre kognitive Störung überwinden.

Wie geht man dabei vor?

  • Suche einen privaten Englischlehrer

Diesen Lehrer solltest Du mit viel Bedacht auswählen.

Erkläre ihm im Vorhinein die Probleme Deines Kindes, damit er im Unterricht Geduld aufbringt und eine passende Lehrmethode wählt (unterhaltsame Übungen, Assoziierung von Wörtern mit Farben…).

Kurz: Lernaktivitäten, die dem Schüler ermöglichen, die Wörter und Sätze und deren Rechtschreibung zu erlernen.

  • Es gibt spezielle Einrichtungen für legasthenische Kinder.
  • Wechsle zwischen den verschiedenen Lernmedien: englische Filme mit Untertiteln, englische Texte und Hördateien.
  • Unternehmt gemeiname Reisen!

Eine Sprachreise ist bei weitem die beste Übung, denn ein Sprachbad ermöglicht einem schnelle Fortschritte im Englischen. Ob England, Australien oder die USA, Ihr habt die Qual der Wahl!

Wenn das Kind mit anglofonen Menschen in Kontakt kommt, hat es keine andere Wahl als Englisch zu sprechen, zu hören und zu verstehen!

Ein Spiel in Lebensgröße, bei dem es kulturell bereichert wird und dabei die englische Sprache lernt.

Englisch-Lernmethoden für Kinder

Soll Dein Kind Englisch lernen? Dann suche ihm die beste Methode heraus! Für jedes Alter gibt es Englisch-Lernmethoden, vom Säuglings- bis ins Rentenalter. | Quelle: visualhunt

Wenn Dein Kind ohne Schwierigkeiten schnelle Fortschritte im Englischen machen soll, kannst Du ihm speziell für Kinder konzipierte Englisch Lernmethoden beschaffen.

Von diesen gibt es unzählig viele, die auf Unterhaltung basieren und Kindern Spaß machen.

  • Englisch mit Musik

Du erinnerst Dich bestimmt noch an einige englische Lieder aus Deiner Kindheit. Der Gesang fördert das Auswendiglernen!

Verwebe also grammatische Regeln mit einer Melodie (so lernt Dein Kind sie schneller auswendig) und gib ihm kontinuierlich englische Lieder zu hören.

  • Englisch mit Spielen

Es gibt zahlreiche Internetseiten und Anwendungen, mit denen Dein Kind ganz leicht Englisch lernen kann und dabei das Gefühl hat, gar nicht zu lernen sondern zu spielen.

  • Englisch im Internet

Unzählige Webseiten sind aufs Englischlernen spezialisiert. Sie sind didaktisch aufgebaut und ermöglichen Deinem Kind, mit Methodik zu lernen.

LOI English gibt Kindern via Skype Englischunterricht, die Helen Doron Learning Centres organisieren kindgerechte Lern-Workshops, und die Webseiten petralingua und Little Pim bringen Kleinkindern Englisch mit Lernvideos bei.

So lernt Dein Kind auf Englisch zählen, lesen und sprechen!

Ob am PC oder mit dem Tablet, Dein Kind wird die Englischlektionen als Spiel ansehen und dabei ohne Mühe Vokabeln und Grammatik in seinem Gedächtnis aufnehmen.

Der beste Weg zur Zweisprachigkeit!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar