Exzellente
Bewertungen

Entdecke unsere Gesangslehrer & Vocal Coaches
in Freiburg im Breisgau

Mehr Lehrkräfte anzeigen

5.0 /5

Top Gesangslehrer:innen & Vocal Coaches mit einer durchschnittlichen Note von 5.0 Sternen und mehr als 1 Bewertungen.

33 €/h

Die besten Preise: 100% der Gesangslehrer & -lehrerinnen bieten die erste Stunde gratis an und der Durchschnittspreis für eine Gesangsstunde beträgt 33€.

6 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchschnittlich 6 Stunden.

Singenlernen in Freiburg im Breisgau war noch nie so einfach!

2. Plane Deinen Gesangsunterricht in Freiburg im Breisgau

Besprich mit dem gewählten Gesangs- oder Vocal Coach Deine Bedürfnisse und Deine Verfügbarkeiten. Vereinbare Unterrichtstermine und kläre die Zahlungsmodalitäten.

3. Mache neue Erfahrungen in Freiburg im Breisgau

Unser Superprof-Pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrerinnen & Lehrern, Coaches und Crashkursen in Freiburg im Breisgau und ganz Deutschland, um Neues zu lernen und Deine Ziele zu erreichen.

Häufig gestellte Fragen:

đź’° Wie viel kosten mich Gesangsstunden in Freiburg im Breisgau?

Private Musiklehrer in Freiburg im Breisgau berechnen für Musikunterricht für Gesang durchschnittlich 33 €/Stunde.

 

Der Preis setzt sich aus unterschiedlichen Faktoren zusammen:

  • wie lange der Gesangsunterricht jedes Mal dauert und wie häufig die Gesangsstunden gebraucht werden
  • wie der Gesangslehrer ausgebildet ist bzw. welche Qualifikationen er mitbringt (Ob es zum Beispiel ein ausgebildeter Gesangslehrer ist oder er Gesangspädagogik studiert hat,...)
  • wo die Gesangsstunden abgehalten werden (online oder in Form von Direktunterricht sowie in welcher Region)

 

Der GroĂźteil der Tutoren geben die 1. Stunde umsonst.

 

Hier kannst Du die gesamten Tarife der Lehrer in Deinem Umkreis ĂĽberprĂĽfen.

 

🙋‍♀️ Wie viele Privatlehrer für Gesang sind in Freiburg im Breisgau verfügbar?

In Freiburg im Breisgau und Umgebung bieten aktuell 11 Musiklehrer Musikunterricht fĂĽr Gesang an.

 

Du kannst die Angebote der Lehrkräfte auf unserer Website ansehen und diejenigen Lehrer aus Freiburg im Breisgau aussuchen, die Deinen Wünschen am ehesten gerecht werden.

 

Wenn Du Dich für einen Gesangslehrer Deiner Wahl entschieden hast, kannst Du ihm eine Anfrage schicken. Nachdem er Deine Anfrage bestätigt hat, könnt ihr komplett nach euren Verfügbarkeiten Eure Gesangsstunden festlegen.

 

Dank unseres Nachrichtensystems kannst Du den Tutor einfach anschreiben, sodass ihr Eure Gesangsstunden in aller Ruhe ausmachen könnt.

 

Es war noch nie so leicht, einen Gesangslehrer zu finden!

 

đź–Ą Bieten die Gesangslehrer auch online Gesangsstunden an?

Bei der Mehrheit der Musiklehrer fĂĽr Gesang kannst Du auch Unterricht via Webcam nehmen.

 

Fernunterricht macht es nicht nur möglich, Gesangslehrer außerhalb von Freiburg im Breisgau zu finden, sondern ist in der Regel auch billiger und lässt sich flexibler in den Alltag integrieren.

 

Dank moderner digitaler Tools stellen Gesangsstunden online eine sinnvolle und effektive Alternative oder Ergänzung zu Face-to-Face-Gesangsstunden dar.

🎙 Warum lohnt es sich, Gesangsstunden zu nehmen?

Du träumst davon, in die Welt der Musik einzutauchen, auf die Bühne zu treten und alles mit deiner Stimme zum Brodeln zu bringen, zu singen, während du von einer Gitarre oder einem Klavier begleitet wirst oder im Internet mit Deinen eigenen Songs oder Cover-Song entdeckt zu werden?

 

Richtig singen zu können ist der Traum von vielen Menschen und privater Gesangsunterricht ist die perfekte Option, um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Zudem bringt singen viele Vorteile mit sich:

 

Genau wie Sport kann Singen Endorphine freisetzen, die Botenstoffe in unserem Gehirn, die uns gut und glücklich fühlen lassen. Außerdem haben Wissenschaftler entdeckt, dass der Sacculus, ein kleines Organ in unserem Ohr, auf die Frequenzen, die beim Singen erzeugt werden, reagiert und beim Hören ein Gefühl der Freude erzeugt.

 

Des Weiteren kann Singen Stress reduzieren. Singen löst Muskelverspannungen und senkt den Spiegel des Stresshormons Cortisol in unserem Blutkreislauf.

 

Gesangsübungen werden verwendet, um bei Alzheimer-Erkrankten unbewusste Erinnerungen zu wecken. Es wurde herausgefunden, dass der Sauerstoffaustausch, der beim Ein- und Ausatmen während des Singens auftritt, zu einer erhöhten Durchblutung führt und für einen sauertoffreicheren Blutkreislauf im Körper und im Gehirn sorgt. Dies ist jedoch nicht nur bei Menschen mit Demenz der Fall, sondern bei jedem, der sein Gedächtnis und seine Konzentration trainieren will.

 

Indem Du singst, verbessert sich Deine Haltung. Gerade dazustehen gehört zu einer richtigen Technik beim Singen. Und nach einer Weile wirst Du eine gute Haltung gewohnt sein! Denn, wenn Deine Brusthöhle ausgeweitet und Deine Schultern und Dein Rücken eine Linie bilden, wird Deine Gesamthaltung verbessert.

 

Du suchst noch mehr Gründe singen zu lernen? Dann wähle Deinen dem passenden Gesangsunterricht auf Superprof!

🌟 Wie beliebt sind unsere Privatlehrer für Gesang aus Freiburg im Breisgau bei ehemaligen Schülern?

Insgesamt wurden für Musiklehrer für Gesang in Freiburg im Breisgau 1 Bewertungen hinterlassen. Dabei haben ehemalige Schüler durchschnittlich 5.0 von 5 Punkten gegeben.

 

Wenn Fragen zu unserer Plattform, einer Unterrichtsbuchung oder unseren Lehrkräften aufkommen sollten, findet Ihr Informationen auf unserer FAQ-Seite, auf der wir Antworten auf häufig gestellte Fragen geben. Wenn Ihr uns persönlich kontaktieren möchtet, steht Euch 5 Tage in der Woche telefonisch oder via E-Mail-Austausch unser Kunden-Support zur Verfügung, um Euch bestmöglich zu beraten.

 

Auf der Suche nach Gesangsunterricht in Freiburg im Breisgau?

Unsere Auswahl an talentierten Gesangscoaches in Freiburg im Breisgau ist riesig!

Mehr Lehrkräfte anzeigen Los geht's!

Warum singen lernen in Freiburg im Breisgau?

Superprof bietet 9 Gesangslehrerinnen in Freiburg an, die alle zertifiziert sind und sich freuen vor Ort oder auch über die Kamera Gesangsunterricht zu geben. Warum sollte man nicht damit anfangen, Gesangsunterricht zu nehmen? Einfache Atemübungen, die man ebenfalls im Gesangsunterricht lernt, können dabei helfen, bewusster zu atmen und auch dadurch mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen. Viele von den auf Superprof tätigen Gesanglehrerinnen haben eine pädagogische Ausbildung oder sind noch in Ausbildung an der renommierten Hochschule für Musik in Freiburg.

Wieso eigentlich singen und was passiert beim Singen?

Beim Singen und auch beim Sprechen werden circa 100 Muskeln beansprucht. Vom Kehlkopf bis zum Bauch, beteiligt sind auch das Zwerchfell, die Lunge, die im Kehlkopf befindlichen Stimmlippen, der Rachen, Mund und Nase. Auch hier wird Stimme erzeugt. Singen ist zudem gut für den Kreislauf und ist für den Körper genauso anstrengend wie Dehnübungen oder leichter Sport. Um den Kreislauf in Schwung zu bringen, reichen 10-15 Minuten, in denen man laut singt. Die wichtigste Sache ist auch das Atmen. Professionelle SängerInnen atmen nicht in die Brust, sondern „in den Bauch“ hinein.

Beim Singen kommt eine sogenannte Tiefen-Atmung oder auch die kombinierte Bauch-Flanken-Atmung zum Einsatz. Die einströmende Luft senkt den Einatem-Muskel, das Zwerchfell drückt sich nach unten und die Lungenflügel füllen sich mit Luft. Dadurch wird der Brustkorb erweitert und die Zwischenrippenmuskeln werden in alle Richtungen aktiv ausgeweitet. Je tiefer das Zwerchfell nach unten hin absinkt, desto weiter kann die Luft in die Lungen gelangen, bis in die Spitzen der Lungenflügel. Der Bauchmuskel muss sich auch entspannen und nachgeben, damit das Zwerchfell nach unten absinkt. Das Zwerchfell drückt die Bauchorgane nach unten und es sieht so aus, als würde man auch in den Bauch einatmen, da der Bauch dadurch dicker wird. Eine richtige Atmung bedeutet auch, dass die Lunge nicht aktiv atmet, sondern beatmet wird.

Eine richtige Atmung macht die Stimme voll und laut. Bei einer richtigen Bauchatmung hebt sich der Brustkorb, aber die Schultern nicht. Bei der Zwerchfell-Flanken Atmung atmet man in die Flanken. Bei der richtigen Atmung weitet sich der Brustkorb in alle Seiten auch in die Flanken, fĂĽr Singen ist dieser Reflex sehr wichtig.

Gähnen ist ebenfalls eine Atemübung. Nach einer tiefen Einatmung, bei dem das Zwerchfell gut gespannt wird, folgt eine lange und gründliche Ausatmung. Dehne Dich, gähne, atme rhythmisch und übe täglich. Versuche auch beim Sprechen und Singen diese Atmung aktiv zu halten. Es gibt auch verschiedene Atemübungen, die man auch im Gesangsunterricht lernt und die auch für mehr Ruhe und Entspannung im Alltag sorgen. Wer durch die Nase atmet, atmet zudem ruhiger und länger. Atmet man kurz und flach, liegt es daran, dass nur der Brustkorb und die Schultern an der Atmung beteiligt sind.  Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten können Folgen dieser Atmung sein. Angst und Panik können diese oberflächliche Atmung verschlimmern. Mit der richtigen Atmung, die auch mit einem gezielten Atemtraining erzielt werden kann, kann die Atmung dauerhaft verbessert werden und man wird langfristig an innerer Ruhe und Ausgeglichenheit gewinnen.

Atemübungen sind auch die simpelsten und effektivsten Entspannungstechniken. Schon eine aufrechte Körperhaltung beim richtigen Atmen helfen. Einatmen, ausatmen, Atempause. Für eine gesunde Atmung ist dieser Dreierrhythmus des Atems wichtig, besonders an stressigen Tagen. Bewusste Atmung sorgt auch schnell für Entspannung. Stoßartiges Ausatmen kann schon entspannend wirken. Beim Einatmen bis fünf zählen und dann fünfmal stoßartig durch fünfmal hintereinander stoßartig durch den Mund wieder hinausatmen.

Singen fĂĽr das psychische Wohlbefinden?

Kaum etwas regt unser Gehirn stärker an als Musik, Melodien und das Singen selbst.
Bereits in der Antike lokalisierte man den Sitz der Seele im Zwerchfell. Es gibt auch Sprichwörter wie „Da stockt mir der Atem“ oder „Es verschlägt mir die Stimme“. Oder man merkt, dass etwas an der Stimme es Bekannten nicht passt. Wenn man entspannt ist und sich wohl fühlt, dann ist der Atem auch tief. Die Muskeln und auch das Zwerchfell sind relativ entspannt. Auch ist die seelische Verfassung für das Singen sehr ausschlaggebend, da auch die gesamte Muskulatur beeinflusst wird. Singen kann sehr befreiend sein, unabhängig davon, ob wir die richtigen Töne getroffen haben. Die körperliche und auch seelische Gesundheit profitiert vom Singen enorm. Singen fördert das Wohlbefinden, das haben zahlreiche Studien bewiesen. Die Immunabwehr wird gesteigert, das Herz-Kreislauf-System gestärkt, die Atmung intensiviert, Ängste werden gelöst und Stress abgebaut. Singen ist ein innerer Tanz des Atems, der Seele und es kann auch unsere Körper aus jeglicher Erstarrung ins Tanzen bringen und uns den Rhythmus des Lebens lehren, so lautet ein Zitat des berühmten Geigers und Dirigenten Yehudi Menuhin.
Singen kann auch als natürliches Antidepressivum bezeichnet werden. Es ist bewiesen, dass Menschen, die oft und viel singen, entspannter sind und sich insgesamt wohler fühlen. Beim Singen werden Glückshormone wie Adrenalin, Dopamin, Serotonin, Endorphin und Oxytocin ausgestoßen. Singen hat auch positive Effekte auf die Abwehrkräfte des Körpers. In einer Studie der Universität Frankfurt, wurden die Immunwerte von Chorsängern untersucht und mit den Immunwerten von Menschen verglichen, die nur passiv Musik hörten. Das Ergebnis war, dass aktive SängerInnen bessere Werte hatten als passive MusikhörerInnen. Wer beim Singen auch die Zwerchfellatmung berücksichtigt, stärkt nicht nur die Lunge, sondern bringt auch gleichzeitig die Rückenmuskulatur und das Herz-Kreislauf-System in Schwung. Mitglieder von Chören haben auch eine signifikante höhere Lebenserwartung als Menschen, die nicht singen. Zu viel Alkohol, fettes Essen und zu wenig Schlaf schaden der Stimme. Wer aber viel singt, stärkt das Immunsystem. In Hamburg haben auch professionelle Sänger von der Staatsoper Covid-19 Patienten mit Atemnot mit richtigen Atemtechniken geholfen, die Atemmuskulatur mit Hilfe von professionellen Atemtechniken wieder aufzubauen. In diese Trainings fließen auch Übungen zur Körperhaltung und Atemkontrolle ein. Es ist auch bewiesen, dass Singen bei Menschen mit chronisch respiratorischen Erkrankungen die Lungenfunktion und Lebensqualität verbessert. In England gibt es ein ähnliches Projekt, bei dem SängerInnen der English National Opera mit Long-Covid-PatientInnen zusammenarbeiten und ihnen mit Atemübungen helfen die Spätfolgen von Covid-19 zu bekämpfen. Gesangsunterricht kann also auch so etwas wie eine Therapie sein. SängerInnen sind geschult darauf, bewusst zu atmen. Schon simple Schlaflieder können dabei helfen ausgeglichener und ruhiger zu werden.

„Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.“
Franz von Assisi

Was möchtest Du lernen?