Startseite
Unterricht anbieten
,
Suche in meiner Umgebung Online

Top ville

Startseite
Unterricht anbieten
Exzellente
Bewertungen

Unsere Auswahl an Lehrerinnen & Lehrern für Englisch

Mehr Lehrkräfte anzeigen

5.0 /5

Top Lehrer/innen mit einer durchschnittlichen Note von 5.0 Sternen und mehr als 1651 Bewertungen.

17 €/h

Die besten Preise: 97% der Lehrkräfte bieten die erste Stunde gratis an und der Durchschnittspreis beträgt 17€ pro Stunde.

4 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchschnittlich 4 Stunden.

Lernen war noch
nie so einfach

2. Plane Englisch-Nachhilfe Kinder

Besprich mit der gewählten Lehrkraft für Englisch Kinder Deine speziellen Bedürfnisse & Lernziele sowie Deine Verfügbarkeiten. Vereinbare Unterrichtstermine und kläre die Zahlungsmodalitäten.

3. Mache neue Erfahrungen

Unser Superprof-Pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrerinnen und Lehrern, Coaches und Crashkursen, um Neues zu lernen und Deine Ziele zu erreichen.

Was möchtest Du lernen?

Unsere Auswahl an talentierten Lehrkräften ist riesig!

Mehr Lehrkräfte anzeigen Los geht's!

Englischkurse für Kinder: Auf die persönlichen Lernbedürfnisse angepasst!

Als Kind lernt man am schnellsten und am leichtesten – das wissen wir schon lange. Mittlerweile gehen auch schon Kindergärten und KiTas dazu über, einen gezielte Sprachkurse anzubieten. Die frühe Auseinandersetzung mit einer zweiten Sprache im Elternhaus oder auch im sozialen Bereich wie im Kindergarten macht daher viel Sinn. Die Kinder sind von den kognitiven Fähigkeiten durchaus in der Lage zwei Sprachen gleichzeitig zu lernen, solange kein Druck ausgeübt wird und das Lernen mit Spaß auf einem natürlichen Weg geschieht. In den größeren Städten wie Berlin, Hamburg, Frankfurt oder München ist es recht einfach geworden, Kurse für Kinder zu finden, oder auch Kindergärten, die den Kindern einen Sprachkurs anbieten. Doch nicht nur in großen Städten kann den Kindern ein Kurs angeboten werden. Auch im Online Bereich haben sich in den letzten Jahren viele Englischkurse für Kinder und Jugendliche entwickelt.

Früh übt sich auch Englisch

In den ersten Lebensjahren sind Kinder sehr neugierig und entdecken die Welt um sich herum. Wenn hier ein spielerischer Ansatz zum Erlernen einer Fremdsprache eingebaut wird, können Kinder mit Spaß frei lernen. Kinder setzen sich dabei intuitiv und bewusst mit der Sprache auseinander und können so, anders als im starren Unterricht, andere neuronale Strukturen im Gehirn vernetzen. Im Vordergrund steht hier die Kommunikation und nicht ein stures auswendig lernen für gute Noten. Eine solche frühe Auseinandersetzung kann dabei nicht nur den Kindern zu Gute kommen. Der Preis für einen Unterricht im frühen Alter ist bedeutend günstiger, als Nachhilfeunterricht oder ein Englischkurs in der Schulzeit.

Auch abseits von Kindergarten und Grundschule gibt es viele Möglichkeiten, wie Kinder sich ganz natürlich dem Englischen nähern können. Neben einem bilingualen Haushalt kann ein Englischkurs für Kinder sehr hilfreich sein. Es gibt viele verschiedene Anbieter für diese Kurse, die speziell auf die unterschiedlichen Altersgruppen ausgelegt sind.

Wenn Eltern sich mit dem Thema auseinandersetzen, finden sie meist viele Informationen im Internet oder auch im Austausch mit anderen Eltern. Eine sehr natürliche Herangehensweise ist Englisch im Kindergarten oder in der KiTa zu lernen. Man kann sich vorab informieren, ob es bilinguale Einrichtungen gibt, oder auch, ob die aktuelle Einrichtung ein solches Programm mit aufnehmen kann.

Ein weiterer Anlaufpunkt können Sprachschulen sein. Dabei wird meist ein spielerisches Konzept erstellt, in dem die Kinder Englisch lernen. Hierbei werden die Kinder meist nach Alter getrennt, sodass man gezielt auf die Bedürfnisse eingehen kann. Viele Sprachschulen bieten dabei auch Online und Ferienangebote sowie Sprachreisen an. In kleinen Gruppen können die Kinder dabei einfach in die neue Sprache eintauchen und ihre Kenntnisse verbessern. Die größte Sprachschule ist dabei Berlitz. Hier wird den Kindern neben Englisch, Französisch oder Spanisch auch andere Sprachen angeboten, die Online oder vor Ort gelernt werden können.

Sprachschulen bringen sehr viele Vorteile für Kinder und Jugendliche, haben aber auch ihren Preis. Die Eltern sollten sich am besten über spezielle Angebote wie Ferienkurse oder Englischkurse mit Bewegung oder beim Spielen informieren. Infos dafür bieten seriöse Sprachschulen direkt online an.

Kinder können auch mit Privatlehrer*innen Englisch lernen

Aber auch Privatlehrer haben sich auf die Arbeit mit Kindern spezialisiert. Viele Lehrer und Muttersprachler bieten einen kindgerechten Unterricht an. Dabei sollte man allerdings genau hinsehen, für welches Angebot man sich entscheidet. Der Englischunterricht in der Schule fängt heutzutage viel früher an als es noch vor 10 oder 15 Jahren der Fall war.

Viele Lehrer geben deswegen an, den Unterricht ab Klasse 5 bis hin zum Business Englisch zu begleiten. Was damit jedoch ausgedrückt werden soll, ist, dass man auch den Einstieg in die Sprache begleiten kann. Oft hilft ein einfaches Gespräch mit dem Lehrer, um die genaue Einstufung der Kenntnisse zu hinterfragen.

Ähnlich wie in einem bilingualen Kindergarten können Kinder auch in Tanzgruppen, Musik- und Sportvereinen mit Muttersprachlern lernen. Hierbei gibt es spezielle Angebote von Briten und Amerikanern, die in Deutschland leben.

Was möchtest Du lernen?