Exzellente
Bewertungen

Entdecke unsere Lehrerinnen und Lehrer
für Lateinamerikanische Tänze

Mehr Lehrkräfte anzeigen

5.0 /5

Top Lehrerinnen & Lehrer mit einer durchschnittlichen Note von 5.0 von 5 Sternen und mehr als 21 Bewertungen.

35 €/h

Die besten Preise: 97% der Lehrkräfte bieten die erste Stunde gratis an und der Durchschnittspreis beträgt 35€ pro Stunde.

6 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchnittlich 6 Stunden.

Lateinamerikanische Tänze zu lernen war noch
nie so einfach

2. Plane Unterrichtsangebot für Lateinamerikanische Tänze

Besprich mit der gewählten Lehrkraft für Lateinamerikanische Tänze Deine Bedürfnisse und Deine Verfügbarkeiten. Vereinbare Unterrichtstermine und kläre die Zahlungsmodalitäten.

3. Mache neue Erfahrungen

Unser Superprof-Pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrerinnen und Lehrern, Coaches und Crashkursen, um Neues zu lernen und Deine Ziele zu erreichen.

Prüfe die Bewertungen
unserer Lehrkräfte für Lateinamerikanische Tänze

Rodrigo

Lehrkraft für Lateinamerikanische Tänze

Mit Rodrigo Salsa zu tanzen macht nicht nur super viel Spaß, sondern man lernt in kürzester Zeit wirklich sehr viel. Ich kann jedem nur empfehlen Einzelunterricht bei Rodrigo zu nehmen. Er ist sehr zuverlässig und flexibel. Ich freue mich schon...

Rodrigo

Lehrkraft für Lateinamerikanische Tänze

Gleich vorneweg: Wenn ihr Salsa lernen wollt: Macht einen Termin bei Rodrigo! Rodrigo ist ein sehr sympathischer, toller Salsalehrer! Er ist absolut zuverlässig, immer freundlich, gelassen und sehr flexibel (auch was die Tanzorte angeht und die...

Martina, vor 5 Monaten

Rodrigo

Lehrkraft für Lateinamerikanische Tänze

Rodrigo ist super nett und sehr geduldig. Der Unterricht macht wirklich viel Spaß, weil er ein humorvoller und kompetenter Tanzlehrer ist, der immer auf mich eingeht und sich die Zeit nimmt, auch die kleinsten Fehler zu korrigieren. Tanzen liegt...

Titima, vor 5 Monaten

Ege

Lehrkraft für Lateinamerikanische Tänze

Flexibel, entgegen kommend, Probleme direkt aufarbeiten, Pünktlich

Neda, vor 1 Jahr

Rodrigo

Lehrkraft für Lateinamerikanische Tänze

Der Tanzkurs mit Rodrigo macht Spaß. Er hat viel Geduld und passt sich dem Rhythmus des Schülers an. Er ist immer pünktlich.

Christelle, vor 1 Jahr

Rodrigo

Lehrkraft für Lateinamerikanische Tänze

Rodrigo ist ein super Trainer. Dank Ihm mache ich schnell viele Fortschritte und das Tanzen macht mir immer mehr Spaß. Er geht seine Stunde sehr strukturiert an, er zeigt mir die Figur, wir gehen sie genau durch, keine Frage bleibt offen und...

Michaela, vor 2 Jahren

Häufig gestellte Fragen:

💸 Was ist der Durchschnittspreis für Unterrichtsangebot für Lateinamerikanische Tänze?

Der durchschnittliche Preis für Unterrichtsangebot für Lateinamerikanische Tänze beträgt 35€.


Er hängt von mehreren Faktoren ab: 


  • der Erfahrung & der Ausbildung der Lehrer/innen für Lateinamerikanische Tänze
  • wo der Kurs stattfindet (online oder zu Hause und in welcher Stadt) 
  • der Dauer und der Anzahl der Kurse

Die Mehrheit der Lehrerinnen und Lehrer bietet die erste Stunde gratis an.


Entdecke die Tarife der Lehrer/innen in Deiner Nähe.

💡 Was spricht für Unterrichtsangebot für Lateinamerikanische Tänze bei Superprof?

Erfahrene Privatlehrer & -lehrerinnen, die sich in ihrem Fachgebiet Lateinamerikanische Tänze auskennen, können genau da ansetzten, wo Du Hilfe benötigst und auf Deine individuellen Bedürfnisse und Ziele eingehen, was in klassischen Kursen oder in der Schule so nicht möglich ist.    


Du wählst eine Lehrkraft aus, die Deinen Anforderungen am besten entspricht und ihr plant euren Kurs ganz nach euren Verfügbarkeiten! 


Über unseren Messenger kannst Du Dich direkt mit dem Lehrer oder der Lehrerin austauschen und ihr könnt völlig sicher euren Kurs organisieren.


Unsere Suchmaschine hilft Dir dabei, die Stecknadel im Heuhaufen von Millionen von Lehrerinnen & Lehrern aus ganz Deutschland und der Welt zu finden.

Starte Deine Suche ganz einfach mit nur einem Klick.

💻 Kann ich auch Online-Unterricht in Lateinamerikanische Tänze nehmen?

Die Mehrheit der Lehrer & Lehrerinnen für Lateinamerikanische Tänze bietet  Unterrichtsangebot für Lateinamerikanische Tänze auch online an.


Informiere Dich einfach auf ihrem Profil oder verwende unsere Suchmaschine mit dem Filter „Webcam", um diejenigen Lehrer/innen zu finden, die für Lateinamerikanische Tänze per Fernunterricht verfügbar sind.

🙋‍♀️ Wie viele Lehrer:innen sind verfügbar, die Unterrichtsangebot für Lateinamerikanische Tänze geben?

68 Lehrerinnen & Lehrer bieten Dir ihre Hilfe in Lateinamerikanische Tänze an.


Du kannst ihre Profile einsehen und diejenigen Lehrer/innen auswählen, die Deinen Erwartungen am besten entsprechen. 


Wähle Deine/n Lehrer/in aus 68 Profilen.

⭐️ Wie wurden unsere Lehrerinnen & Lehrer für Lateinamerikanische Tänze bewertet?

Bei insgesamt 21 Bewertungen haben ehemalige Schülerinnen & Schüler durchschnittlich 5.0 von 5 Sternen vergeben.


Im Falle eines Problems mit einem Kurs steht unserer Kundendienst zur Verfügung, um eine schnelle Lösung mit Euch zu finden (per Telefon oder Mail, von Montag bis Freitag).


Für jedes Fach kannst Du  die Bewertungen unserer ehemaligen Schüler/innen einsehen.

Auf der Suche nach Unterrichtsangebot für Lateinamerikanische Tänze?

Unsere Auswahl an talentierten Lehrkräften für Lateinamerikanische Tänze ist riesig!

Mehr Lehrkräfte anzeigen Los geht's!

Interessante Fakten über lateinamerikanische Tänze

Lateinamerika ist bekannt für seine intensiven und emotionalen Tänze. Die Musik gibt den Rhythmus vor und die Tänzer zeigen ausgefeilte Figuren auf dem Parkett. Neben den Standardtänzen Walzer und Slowfox sind die "Latin"-Tänze Samba, Cha-Cha-Cha und auch Rumba bei Turniertänzen vertreten und zeigen passionierte Figuren und Geschichten auf dem Parkett.

Wenn du auch schon immer mal so tanzen wolltest, zeigen wir dir hier lateinamerikanische Tänze, die am bekanntesten sind.

Viele lateinamerikanische Tänze stammen nicht immer aus Lateinamerika. Kompetente Lehrer wissen dies und lassen euch im Tanzkurs an ihrem Wissen teilhaben. Viele Tänze haben ihren Ursprung in Afrika und wurden im Laufe der Zeit mit der Musik aus Lateinamerika und auch den Techniken im Tanz verbunden. Ausschlaggebend für lateinamerikanische Tänze ist die Kommunikation zwischen den Partnern. Alle Tänze thematisieren sehr ausdrücklich die Beziehung zwischen den Tänzern. Dazu werden schnelle Drehungen mit teils treibenden und teils ruhigen Bewegungsphasen kombiniert. Bei diesen Tänzen steht die aufeinander abgestimmte Bewegung der Tänzer im Vordergrund und nicht die tänzerisch repräsentative Grazie wie bei den Standardtänzen Walzer oder Discofox.

Salsa

Ist der beliebteste Tanz aus Lateinamerika. Er entstand in den 1950er Jahren in New York und wurde von kubanischen Einwanderern getanzt. Der Salsa hat einen schnellen, peppigen Rhythmus und ist perfekt für alle, die gerne etwas mitreißen und feiern. Salsa ist ideal für Paare, die gerne zusammen tanzen möchten! Der Anfänger oder die Anfängerin im Salsa beginnt mit den grundlegenden Schritten der Salsa - dem "Toe Heel" und der "Conejo".

Bachata

Ist ebenfalls sehr populär und stammt ursprünglich aus der Dominkanischen Republik. Der Bachata-Tanz ist besonders sensibel und lyrisch. Viele Tänzer bezeichnen Bachata als Salsa für Anfänger, weil der Rhythmus etwas langsamer ist. Es ist ein recht einfacher Tanz mit einem schnellen Rhythmus und Einflüssen aus der Merengue-Musik. Anfangs galt der Tanz als vulgär, da er sehr eng und erotisch getanzt wird. In den 2000er Jahren erlebte der Tanz jedoch einen neuen Boom, vor allem in den hispano-karibischen Ländern und auf den Kanaren.

Mambo

Stammt aus Kuba und hat seinen Ursprung in den 1930ern. Der Mambo gilt als Salsas Vorgängertanz und erfreute sich in den USA großer Beliebtheit nachdem die Salsa berühmt wurde. Auch heute noch ist der Mambo extrem beliebt und wird überall getanzt. Da der Rhythmus und die Schrittfolgen jedoch etwas kompliziert sind, hat der einfachere Cha Cha Cha in vielen Tanzschulen den Mambo fast verdrängt. Viele Tanzkurse, gerade für Anfänger, haben ihn aber definitiv noch im Basisrepertoire.

Rumba

Stammt ebenfalls aus Kuba und ist seit den 1920er Jahren bekannt. Die Rumba gilt als der Salsatanz schlechthin und ist auch heute noch extrem populär. Der Rhythmus der Rumba ist langsam und besonders entspannend. Viele Tänzer nutzen die Rumba, um sich von dem Stress des Alltags zu erholen. Der Tanz wurde vor allem durch Afrokubaner berühmt und geprägt. Durch den Rumba wurde der Milonga und der Bolero beeinflusst. Mit dem Rumba lassen sich sehr einfach Geschichten erzählen, da hier das Flirten der Tänzer durch die abwechselnde Zu- und Abwendung zueinander mit verträumten Tanzabfolgen integriert wird.

Samba

Ist weltberühmt als der Tanz des brasilianischen Karnevals. Der Ursprung des Tanzes geht auf den Sudan, Kongo und Angola im 19. Jahrhundert zurück. In Rio de Janeiro ist der Tanz fest verwurzelt und jedes Jahr zur Karnevalszeit gibt es einen Wettbewerb zwischen den städtischen Tanzschulen. Die europäische Variante, die auch einer der fünf lateinamerikanischen Tänze im Turniertanz ist, hat jedoch mit der ursprünglichen brasilianischen Form wenig gemeinsam. mit schnellen Hüftbewegungen entsteht hierbei eine fließende Bewegung über das Parkett.

Tango

Der älteste lateinamerikanische Tanz und entstand bereits in den 1880er Jahren in Argentinien. Dieser Tanz hat einen starken afrikanischen Einfluss. Der Tango hat einen sehr emotionalen Charakter und wird oft als "wie zwei Menschen, die sich lieben" beschrieben. Tango-Tänzer sind meistens Paare oder Gruppen von Menschen, die mit ihren Augen Kontakt halten um den Tanz so authentisch wie möglich darzustellen. Die ersten Tänze des Tangos waren der "Paso", der "Milonga" und der "Tango". Viele Paare tanzen den Tango als ihre Hochzeitstanz.

Streng genommen ist der Tango, den man beim Turniertanz sieht, keine lateinamerikanische Tanzart mehr, sondern ein Standardtanz wie Walzer und Slowfox. Interessant ist daher zu wissen: Es gibt mehrere Formen des Tango - der Finnische Tango ist nicht das gleiche wie der Tango Argentino, der wiederum die Grundlage für den Tango darstellt, der sich als besagter Standardtanz - im Vergleich zum Latin - entwickelt hat.

Die Lateinamerikanischen Tänze basieren öfters auf den gleichen Techniken, sodass man schnell Gemeinsamkeiten herausfindet. In fast jeder Stadt findet man einen Tanzkurs für die unterschiedlichsten Tänze, da einige der Tänze auch beim Turniertanz vertreten sind. So manche Tanzschule hat sich speziell auf Kurse spezialisiert, in denen man Salsa oder Tango lernen lann - seltener, aber ebenfalls zu finden ist Merengue. In fast jeder Tanzschule kann man sich auch alleine anmelden und mit verschiedenen Partnern tanzen lernen, individuellen Unterricht buchen oder an Workshops teilnehmen.

Fortgeschrittene können einem Tanzlehrer auch online einen Tanzkurs buchen, um weiter Fortschritte zu machen. Dabei geht es meist darum, die Bewegungen zu analysieren und einfach zu verfeinern. Ein guter Lehrer wird auch per Webcam immer die Haltung im Auge behalten und auch korrigieren.

Wir wünschen dir viel Spaß beim tanzen!

Was möchtest Du lernen?