Exzellente
Bewertungen

Entdecke unsere Lehrer & Lehrerinnen
fĂŒr Arabisch in Dortmund

Mehr LehrkrÀfte anzeigen

5.0 /5

Top Arabischlehrer & -lehrerinnen mit einer durchschnittlichen Note von 5.0 Sternen und mehr als 1 Bewertungen.

14 €/h

Die besten Preise: 100% der PrivatlehrerkrĂ€fte bieten die erste Stunde gratis an und der Durchschnittspreis fĂŒr eine Arabischstunde betrĂ€gt 14€.

2 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchschnittlich 2 Stunden.

Arabischlernen in Dortmund
war noch nie so einfach

2. Plane Deinen Arabischkurs in Dortmund

Besprich mit der gewĂ€hlten Arabisch-Privatlehrkraft Deine BedĂŒrfnisse und Deine VerfĂŒgbarkeiten. Vereinbare Unterrichtstermine und klĂ€re die ZahlungsmodalitĂ€ten.

3. Mache neue Erfahrungen in Dortmund

Unser Superprof-Pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschrÀnkten Zugang zu allen Lehrerinnen und Lehrern, Coaches und Crashkursen in Dortmund und ganz Deutschland, um Neues zu lernen und Deine Ziele zu erreichen.

HĂ€ufig gestellte Fragen:

đŸ’” Wie viel kostet Arabisch-Privatunterricht in Dortmund?

In Dortmund betrĂ€gt der Durchschnittstarif fĂŒr Arabisch-Privatunterricht 14 €.

 

Die Tarife können entsprechend der Qualifikation des Arabischtutors, der Art & dem Ort des Unterrichts (per Webcam oder zu Hause und in welcher Stadt) sowie dem zeitlichen Umfang und der HÀufigkeit der Unterrichtseinheiten variieren.

 

Bei Superprof bekommst Du die 1. Kurseinheit bei ĂŒber 97% der Tutoren gratis.

 

Weiter zu den Tarifen der Sprachlehrer in Deiner Umgebung.

 

 

đŸ‘© Wie viele Sprachlehrer, die Arabischunterricht in Dortmund geben, sind verfĂŒgbar?

In Dortmund und Umkreis erteilen derzeit 17 Tutoren Arabisch-Sprachkurse.

 

Du kannst ihre Anzeigen vergleichen und diejenigen Lehrer aus Dortmund auswÀhlen, die dem, wonach Du suchst am besten gerecht werden.

 

Finde unter 17 zur VerfĂŒgung stehenden Lehrern Deinen optimalen Unterricht in Arabisch in Dortmund.

đŸ–„ Kann man Arabisch-Unterricht auch online nehmen?

NatĂŒrlich!

Bei der Mehrheit der Arabisch-Privatlehrer kannst Du auch Video-Unterricht in Anspruch nehmen.

 

Durch Unterricht per Webcam hast Du nicht nur die Möglichkeit, ortsunabhÀngig Arabisch zu lernen, sondern kannst auch Zeit und Geld sparen und bist flexibler.

 

Arabischkurse online stellen dank unterschiedlicher digitaler Tools eine sinnvolle und effektive Alternative oder ErgĂ€nzung zu Face-to-Face-Nachhilfe dar. Außer einem GerĂ€t mit Webcam und einer Internetverbindung benötigt man keine besondere Technik oder Computerkenntnisse.

 

🖍 Welche durschschnittliche Kundenbewertung haben unsere Arabisch-Tutoren in Dortmund bekommen?

Durchschnittlich haben unsere Arabisch-Tutoren bei einer ÜberprĂŒfung von 1 Noten 5.0 von 5 Punkten bekommen.

 

Unsere Kundenberatung ist fĂŒr Euch erreichbar, um eine schnelle Lösung mit Euch zu finden (per Telefon oder ĂŒber E-Mail, montags-freitags), falls Probleme mit einem Kurs aufkommen sollten.

 

Noch mehr Fragen?

 

 

🏁 Warum sollte ich Arabisch-Einzelunterricht in Dortmund nehmen?

Durch Nachhilfeunterricht in Arabisch mit kompetenten Sprachlehrern wirst Du schneller Deine Lernziele erreichen.

 

Ein privater Arabisch-Sprachlehrer geht auf Dein individuelles Niveau ein, was in klassischen Kursen so nicht möglich ist.

 

Bei Superprof entscheidest Du Dich einfach fĂŒr einen Tutor, der Deinen Lernzielen am besten entspricht und sendest ihm eine Anfrage. Nachdem Deine Anfrage akzeptiert wurde, vereinbart ihr euren Arabisch-Nachhilfeunterricht komplett unabhĂ€ngig und flexibel!

 

Dank unseres Messengers kannst Du die Lehrkraft einfach anschreiben, sodass ihr euren Arabischkurs völlig sicher ausmachen könnt.

 

Die arabische Sprache zu entdecken ermöglicht es Dir, Dich mit großen Denkern wie al-KindÄ« oder al-Idrisi zu beschĂ€ftigen.

 

Unsere Suchmaschine hilft Dir dabei, unter 17 Lehrern fĂŒr Arabisch in Dortmund den passenden zu entdecken.

 

Es war noch nie so leicht, einen Lehrer zu finden!

Du willst in Dortmund Arabisch lernen?

Unsere Auswahl an talentierten ArabischlehrkrÀften in Dortmund ist riesig!

Mehr LehrkrÀfte anzeigen Los geht's!

Finde einen Arabischkurs in Dortmund

Arabisch erfreut sich nicht nur in Dortmund wachsender Beliebtheit. Es ist eine ziemlich einzigartige Sprache mit Besonderheiten aller Art, außergewöhnlichen Formulierungen und Verbreitung. Die Nachfrage nach Arabisch Unterricht steigt weltweit höher und rasanter denn je. Dies hatte zur Folge, dass auch die Qualität der Sprachkurse verbessert wurde.

Arabisch weist Laute, Betonungen, Denkstrukturen und ein markantes Schriftsystem auf. Um es zu lernen, muss es Sprachverständnis und -gefühl entwickelt werden. Da es sich so sehr von unseren europäischen Systemen unterscheidet, ist Arabisch jedem empfohlen, der oder die eine Herausforderung liebt.

Eine weitere Sprache zu meistern und sich fließend unterhalten zu können, bereichert das Leben in jeder erdenklichen Weise und macht sich hervorragend im Lebenslauf.

Arabisch als Sprache

Die Arabische Hochsprache steht auf Platz 5 der mächtigsten Sprachen der Welt laut dem PLI (Power Language Index) nach Chan. Das ist nicht allzu verwunderlich, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um eine der weitverbreitetsten Sprachen handelt. Schließlich spricht man es in 22 Ländern amtlich: Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Katar, Komoren, Kuwait, Libanon, Libyen, Mali, Marokko, Mauretanien, Niger, Oman, Palästinensische Autonomiegebiete, Saudi- Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tschad, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate und Westsahara.

Dazu kommen noch die angrenzenden Ländern, in denen es einen großen Anteil an Sprechern gibt. Alle zusammen genommen kommt man auf bis zu mehr als 420 Millionen Menschen, die die Arabische Sprache aktiv im Alltag anwenden. Nicht jeder davon redet die Standard Sprache und mittlerweile gabelt es sich in über dreißig Varianten und hunderte regionaler Dialekte.

Was wird Dir auffallen?

Auch die Sprechweise unterscheidet sich sehr von der Deutschen Version. So werden nur wenige Laute mit den Lippen gebildet. Das Arabische kennt nur drei. Die Laute „m“, „b“, „f“, „p“ und „v“ fehlen komplett. Vielmehr werden Laute durch die Zähne oder im Kehlraum erzeugt, was die Sprache ziemlich charakteristisch macht. Demnach muss man sich beim Lernen an neue Konsonanten gewöhnen und die Aussprache trainieren.

Zum Ausgleich hat das Arabische nur drei Vokale: a, i, und u, sowie zusätzlich ai und au. Sie können kurz oder lang betont werden.

Was ist der Reiz daran, eine fremde Schrift zu lernen?

Als erstes bemerkt man, dass die 28 Buchstaben anders aussehen, als die lateinischen, welche wir benutzen. Auch werden die Wörter gegen unsere Gewohnheit von rechts nach links gelesen. Die Wörter werden mit Ausnahmen miteinander verbunden.

Man leitet sich den Ursprung der Kalligraphie, also die Formen der Schönschriften, aus dem arabischen Raum her; dass man versuchte die Schönheit und Herrlichkeit der Dinge in den anmutigsten Lettern einzufangen.

Arabisch als Kultur

Bis zum heutigen Tag existieren schriftliche Überlieferungen wie die Gedichtsammlungen von Mu'allaqat, die belegen, dass es sich bei Arabisch um eine reichhaltige Dichtersprache handelt, und viele Menschen lernen auch losgelöst vom religiösen Glauben immer noch alte Texte auswendig, um sie sich zu bewahren.

Jemandem in dessen Muttersprache zu begegnen und für dessen Kultur offen zu sein, wird allgemein als sehr höflich und schmeichelnd empfunden. Wenn man in den Nahen-, Mittleren Osten und nach Nordafrika reist, trifft man viele herzensgute Menschen. Die Gemeinden legen großen Wert auf die Gastfreundschaft und ehrliche Freundlichkeit. Dafür sind sie bekannt. Ein freundlicher Plausch mit Besuchern ist gebräuchlich und gerne wird man auf einen Tee eingeladen.

Wie lerne ich denn Arabisch in Dortmund?

Sprachkurse in Dortmund mit Arabisch zum Thema werden oft besucht. Zahlreiche Universitäten und gemeinnützige Weiterbildungseinrichtungen bieten Kurse als Fremdsprache an. Es ist Gegenstand in Teilen in der Orientalistik, Theologie, oder direkt in der Arabistik. An einigen Schulen wird Arabisch neben Englisch, Französisch, Russisch oder Niederländisch als Schulfach angeboten.

Um es zu lernen empfiehlt sich der aktive Kontakt zu Sprechern und Lernpartnern. Lerngruppen bieten sich an, um innerhalb der Gruppe seine Kenntnisse zu stärken und Aussprache zu festigen. Fragen können schnell geklärt werden und die Begeisterung hält lange an.
Lern-Apps eignen sich eher für das Vokallernen, als für das Verinnerlichen. Sprachen zu lernen und Kulturen zu begreifen, ist ein lebendiger Prozess, der sich viel besser im direkten Austausch erleben lässt.

Wenn man sich durch einen Kurs mit Arabisch in Dortmund auseinandersetzt, kommt man automatisch mit anderen Personen in Kontakt. Auf diese Weise lernt man schnell gute, neue Freunde kennen. Sollte man das Eigenstudium gewählt haben oder hat weniger die Option, einen Kurs vor Ort in Dortmund zu besuchen, dann kann privater Unterricht oder ein Tandemprogramm sinnvoll sein.

Dafür muss man noch nicht einmal lange suchen. Online präsentieren vermittelnde Seiten wie Superprof zum Beispiel passende Lehrer vor Ort in Dortmund oder der umliegenden Region. Die qualifizierten Lehrkräfte schulen jeden erfolgreich in dessen eigenem Tempo. Der Lehrplan und die Einheiten richten sich nach dem Schüler (jeden Alters und Niveau) und löst die Motivationsfrage auf sympathische Manier.

Warum sollte man alleine lernen müssen, wenn man Teil eines Teams sein kann. So wird die nächste Reise voller freudiger Offenbarungen stecken.
Wissen Sie, wie viele arabische Wörter in der deutschen Sprache benutzt werden und umgekehrt? Sie werden es erfahren, wenn Sie den Schritt wagen!

Was möchtest Du lernen?