So wie sich Fridays for Future für mehr Klimaschutz einsetzt und darauf aufmerksam macht, wie unsere Gesellschaft dabei ist, unseren Planeten zu zerstören, so ähnlich hat auch die Epoche des Naturalismus auf soziale, politische und kulturelle Missstände hingewiesen aber in literarischer Form.

Der Naturalismus könnte aufgrund seiner Protestbewegung daher nicht nur für diejenigen interessant sein, die sich für Literatur und Epochen interessieren oder Germanistik studieren auch auf sozial- und politikwissenschaftlicher Ebene ist diese Epoche durchaus eine nähere Betrachtung wert.

Sagen Dir Autoren wie Émile Zola, Arno Holz und Johannes Schlaf etwas? Noch nicht? Wir wollen Dir einen kurzen Überblick über den Naturalismus geben und zeigen, welche Literatur und Merkmale ihn ausgemacht und welche Autoren diese Epoche geprägt haben.

Der Naturalismus und seine Merkmale

Bestimmt denkst Du bei dem Begriff "Naturalismus" zuerst an Natur – und damit liegst Du auch nicht ganz falsch! Denn der Begriff leitet sich von dem lateinischen Wort "natura" ab, welcher übersetzt eben wirklich Natur bedeutet.

Doch geht es beim Naturalismus nicht um Wälder, Berge oder andere Schönheiten der Natur, sondern darum die Wirklichkeit so wahrheitsgetreu wie nur möglich darzustellen, ohne dabei etwas zu verschönern – in ihrer natürlichsten Form also.

Und dass die Wahrheit nicht immer ganz so schön ist, weiß bekanntlich jeder. Der Naturalismus ist mit seiner Darstellung der sozialen Missstände genau das Gegenteil des Realismus, der aus der Realität all das Schöne herausarbeiten wollte und dem Naturalismus voranging.

Der Realismus wurde von 1880 bis 1900 in Europa geprägt. Die deutschen Zentren des Realismus waren München und Berlin.

Um zu verstehen, welche gesellschaftlichen Umstände in der Epoche gegenwärtig waren, bedarf es kurz eine zeitgeschichtliche Einordnung.

Der Naturalismus entstand zum Ende des 19. Jahrhunderts, einer Zeit, in der die industrielle Revolution, Arbeitslosigkeit, Landflucht und Verstädterung zu vielen gesellschaftlichen Umbrüchen geführt haben.

Während diese Umstände zu vielen gesellschaftlichen Problemen führten, bildete der Aufschwung in den Naturwissenschaften einen ziemlichen Kontrast: Die Erfindung des Dieselmotors, der Schallplatte und der Dampfturbine sorgten für großen Wind im Bereich des technischen Fortschritts.

Wusstest Du, dass zur Zeit des Naturalismus die Naturwissenschaften einen großen Aufschwung erlebten?
Die Erfindung der Schallplatte trug zum damaligen technischen Fortschritt bei. | Quelle: Unsplash

Personen wie Charles Darwin, Sigmund Freud und Hippolyte Taine prägten mit ihren Theorien das damalige Menschenbild.

Folgende Merkmale sind ausschlaggebend für den Naturalismus:

Verwissenschaftlichung

Die naturwissenschaftlichen Fortschritte sollten auch in der Literatur ihren Platz finden – es ging um eine wissenschaftliche und sachliche Darstellung, welche nicht mehr der ursprünglichen Form von Literatur entsprach. Somit wurde auf Subjektivität und Individualität verzichtet.

Darstellung des Hässlichen

Wie bereits erwähnt, ging es in dieser Epoche darum, die Realität darzustellen und auf soziale Missstände, wie Elend oder Krankheit aufmerksam zu machen.

Milieu und Vererbung

Dieses Merkmal beruht auf der Milieutheorie von Hippolyte Taine, welche besagt, das ein Mensch in das Milieu/Umfeld, in welchem er aufwächst, hineingeboren wird. So wird seine Entwicklung hauptsächlich durch die Einflüsse seiner Umwelt geprägt – genetischen Anlagen wurde somit keine große Bedeutung zugeschrieben. Diese Ansicht wurde auch in den literarischen Werken des Naturalismus übernommen.

Abbildung der Wahrheit

Die Abbildung der Wahrheit galt sowohl aus sozialwissenschaftlicher als auch aus naturwissenschaftlicher Sicht. So sollten die Realität in all ihrer Hässlichkeit möglichst wissenschaftlich exakt dargestellt werden.

Da Du nun im Groben weißt, welche Merkmale für den Naturalismus wesentlich waren, wollen wir Dir nun zeigen, welche literarischen Formen in dieser Epoche wichtig waren.

Literarische Formen des Naturalismus

Drama

Im Drama fokussierten sich die Autoren auf die realitätsnahe Darstellung von Figuren. So zeugt sogar die Sprache der Figuren von Dialekten und Umgangssprache. Die Handlung in den Dramen wurde durch den enormen Fokus auf die Charaktere in den Hintergrund gestellt, weshalb das naturalistische Drama mitunter kritisiert wurde. Dennoch gilt das Drama als die wichtigste Darstellungsform der Naturalisten.

Hast Du schon mal ein naturalistisches Drama gelesen?
Auch die Darstellung der Charaktere wurde möglichst realitätsnah gehalten. | Quelle: Unsplash

Epik

Von den Naturalisten wurden epische Kurzformen, wie die Skizze, Novelle oder Kurzerzählung, bevorzugt. Zudem wurde in den epischen Werken der Sekundenstil verwendet, der sich damals ganz neu entwickelte.

Der Sekundenstil sollte für eine exakte Darstellungsweise sorgen – Sekunde für Sekunde wurde Raum und Zeit geschildert. Somit waren die Erzählzeit und die erzählte Zeit deckungsgleich.

Lyrik

In den lyrischen Werken wurde revolutionär auf Reim und Metrik verzichtet. Einzig und allein durch den Rhythmus der Werke wurden dramatische Elemente betont.

Wusstest Du, dass die Lyrik im Barock die beliebteste Ausdrucksform war und auch in der Renaissance eine große Rolle spielte?

Die wichtigsten Autoren und Autorinnen und ihre Werke

Einer der literarischen Hauptvertreter des Naturalismus in Europa ist der französische Schriftsteller Émile Zola, welcher auch den zuvor erwähnten Sekundenstil entwickelte.

Doch auch viele deutsche Autoren galten als bekannte Vertreter des Naturalismus. Zu dieser Zeit betrachteten sich die Autoren und Autorinnen in Deutschland als die "junge Generation Deutschlands".

Im Folgenden wollen wir Dir eine kurze Übersicht über die wichtigsten Vertreter mit ihren bekanntesten Werken geben:

  • Gerhart Hauptmann – Deutscher Kunst- und Theaterkritiker
    "Die Ratten"
    "Die Weber"
    "Bahnwärter Thiel"
  • Hedwig Dohm – Deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
    "Der Seelenretter"
    "Schicksale einer Seele"
    "'Werde, die du bist!' Wie Frauen werden"
  • Max Bernstein – Deutsch
    "Mein neuer Hut"
    "Kleine Geschichten"
    "Blau"
  • Fjodor Michailowitsch Dostojewski – Russischer Schriftsteller
    "Schuld und Sühne"
    "Die Brüder Karamasow"
  • Arno Holz – Deutscher Dichter und Dramatiker
    "Die Familie Selicke"
    "Papa Hamlet"
  • Johannes Schlaf – Deutscher Dramatiker, Erzähler und Übersetzer
     "Meister Oelze"
    "Gertrud"
    "Junge Leute"
  • Henrik Ibsen – Norwegischer Dramatiker und Lyriker
    "Gespenster"
    "Die Frau vom Meer"
    "Wenn wir Toten erwachen"
  • Lew Nikolajewitsch Tolstoi – Russischer Schriftsteller
  • "Anna Karenina"
    "Wovon die Menschen leben"
    "Iwan der Narr"
  • Émile Zola – Französischer Schriftsteller
    "Die Freude am Leben"
    "Die Erde"
    "Die Bestie im Menschen"
  • Peter Hille
    "Die Sozialisten"
    "Des Platonikers Sohn"
  • Konrad Telmann
    "Im Frührot"
    "Götter und Götzen"
    "Dunkle Existenzen"

Hast Du nun richtig Lust bekommen, noch mehr über Literatur und die verschiedenen Epochen zu erfahren? Oder brauchst Du Nachhilfe in Deutsch? Wir zeigen Dir, wo Du einen geeigneten Nachhilfelehrer finden kannst.

Lerne auch die wichtigsten Autoren aus dem Mittelalter und der Epoche der Aufklärung kennen.

Kennst Du ein paar Autoren des Naturalismus?
Neben vielen deutschen Autoren prägten auch französische und russische Autoren den Naturalismus. | Quelle: Unsplash

Finde einen Deutsch Nachhilfelehrer auf Superprof

Brauchst Du vielleicht Hilfe dabei, naturalistische Werke zu analysieren? Möchtest Du wissen, wie Du die Dramen und Lyrik der Autoren und Dichter, wie zum Beispiel von Émile Zola, Arno Holz und Johannes Schlaf, interpretieren sollst? Willst Du noch andere Epochen, wie zum Beispiel die Romantik oder den Biedermeier kennenlernen?

Suchst Du einen Nachhilfelehrer, der Dir alles zum Thema Literatur beibringen kann?

Dann findest Du auf Superprof mit Sicherheit die passende Deutsch Nachhilfe in Deiner Nähe, um mehr zu Lyrik, Dramen, deutschen Werken und vielem mehr zu erfahren!

Alles, was Du dafür machen musst, ist auf Superprof das entsprechende Fach, wie Deutsch oder Literatur, und Deine Stadt einzugeben – und schon werden Dir die verfügbaren Lehrer und Lehrerinnen in Deiner Nähe angezeigt. Geeignet für alle Altersstufen: von Deutsch Nachhilfe Grundschule bis hin zur Abiturvorbereitung.

Suchst Du vielleicht Nachhilfe in Deutsch?
Erfahre über Superprof noch mehr über Literatur und Epochen. | Quelle: Unsplash

Auf den verschiedenen Profilen der Experten kannst Du einsehen, wo die jeweiligen Schwerpunkte liegen. Nicht jeder Nachhilfelehrer in Deutsch kann Dir auch etwas zu Émile Zola oder Johannes Schlaf erzählen. 

Außerdem kannst Du alles über Werdegang, Motivation und bisherige Erfahrungen der Lehrer und Lehrerinnen erfahren und zusätzlich noch die Bewertungen anderer Schüler einsehen. So kannst Du Dir vorab bereits ein Bild machen und schauen, ob der Nachhilfeunterricht mit Deinen Vorstellungen übereinstimmt.

Wenn Du dann jemanden gefunden hast, kannst Du die Person ganz einfach über Superprof kontaktieren. Die erste Unterrichtseinheit ist bei Superprof immer kostenlos und unverbindlich.

Der Preis für jede weitere Unterrichtsstunde kann dann zwischen 15 und 40 Euro variieren – je nach Profil des Lehrers.

Wenn kein passender Lehrer in Deiner Nähe dabei ist, kannst Du durch die Möglichkeit des Online-Unterrichts aus dem Spektrum aus ganz Deutschland auswählen. Die meisten Lehrer und Lehrerinnen auf Superprof bieten ihren Unterricht nämlich auch Online via Webcam an – flexibler geht es doch gar nicht, oder?

Wenn Du also auch außerhalb der Schule mehr über deutsche Literatur erfahren möchtest, ist Superprof die richtige Adresse für Dich! Lerne doch auch die Epoche Sturm und Drang oder die Strömung der Aufklärung kennen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Deutsch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Yeliz

Ich liebe das geschriebene Wort – es zu lesen, einfach selbst zu schreiben oder es als Gestaltungselement zu nutzen. Dazu gehört auch die Sprache: Reisen und andere Kulturen faszinieren mich.