“Scheitern sollte man einfach als Chance für einen Neubeginn sehen, bei dem man intelligenter beginnt als beim letzte Mal.”

– Henry Ford

In Deutschland stieg der prozentuale Teil der Schulabbrecher im Jahr 2019 innerhalb eines Jahres von 5,7 auf 6,3 Prozent. Das ist ziemlich alarmierend, wenn man bedenkt, wie schwierig es ist, Arbeit ohne Schulabschluss zu finden!

Bereits in der Grundschule können sich Kinder mit dem Lernen schwer tun. Sobald sich schon die ersten Anzeichen solcher Schwierigkeiten sichtbar machen, sollten Eltern nicht zögern und nicht zu viel Zeit vergehen lassen, um nach der richtigen Hilfe für sein Kind zu suchen. Es kann jederzeit private Nachhilfe genommen werden, mit der Schülerinnen und Schülern in jedem Alter geholfen werden kann.

Wie oft Nachhilfeunterricht benötigt wird, hängt stark von dem Alter und dem Niveau des Schülers ab.

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (23) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Algebra
4.94 4.94 (95) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (33) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Nachhilfe für Grundschulkinder

Schülerinnen und Schüler können schon früh Probleme mit dem Lernen in der Schule haben. Wenn sich Kinder bereits in der Grundschule schwer tun, ist es naheliegend dass während der gesamten folgenden Schulzeit ein immer größeres Defizit entsteht und es am Ende soweit kommt, dass sie versuchen, die Schulzeit so schnell wie möglich hinter sich zu bringen und diese so früh wie möglich zu beenden. Viele fühlen sich verloren, finden keinen sozialen Anschluss und haben das Gefühl, sich keinem Lehrer oder Erwachsenen anvertrauen zu können.

Du bist auf der Suche nach der passenden Nachhilfe?
Bereits in der Grundschule kann Nachhilfeunterricht entscheidend zur Entwicklung Deines Kindes beitragen. | Quelle: Anita Jankovic (Unsplash)

Wie kann dieses Problem angegangen werden, bevor es sich weiter verschlimmert?

Zunächst muss der Ursache des Problems auf den Grund gegangen werden. In der Grundschule leiden Schüler, die häufig Probleme in er Schule haben, möglicherweise unter Legasthenie, Dyspraxie, Dysorthographie, Dyskalkulie oder ADHS. Wenn die Schüler Anzeichen von Lernschwierigkeiten aufweisen, sollten psychologische und medizinische Hilfe in Anspruch genommen und Lösungen erarbeiten werden, die dem Kind helfen.

Privater Nachhilfeunterricht ist eine dieser Lösungen. Wenn Schüler Schwierigkeiten haben zu lernen, kann ein Privatlehrer ihnen helfen. In jedem Fall muss die Methodik  des Nachhilfelehrers an den zu unterrichtenden Schüler angepasst werden. Dazu gibt es viele verschiedene Möglichkeiten von Nachhilfeunterricht (einschließlich Online Nachhilfe per Webcam).

Du willst wissen, wie oft dein Kind Nachhilfe nehmen sollte?
Regelmäßige Nachhilfe hilft bei Lernschwierigkeiten. | Quelle: Jerry Wang (Unsplash)

Die Häufigkeit des Nachhilfeunterrichts sollte mit dem Nachhilfelehrer festgelegt werden. Zuerst sollte mit dem Kind gesprochen werden, die Schwierigkeiten analysiert und ein Nachhilfeprogramm ausgearbeitet werden, welches ihnen hilft, besser zu lernen.

Eine halbstündige Nachhilfestunde reicht jedoch in der Regel für Grundschüler mit Lernschwierigkeiten aus. Nach und nach und mit ein paar Sitzungen pro Woche wird sich schnell zeigen, wie sich die Fortschritte mit der Zeit abzeichnen.

Bei jüngeren Kindern sollte die Nachhilfe in der Regel nicht länger als eine halbe Stunde dauern, da die Aufmerksamkeitsspanne noch recht kurz ist und die Aufmerksamkeit des Schülers nach dieser Zeit schnell abnimmt.

Nachhilfeunterricht bringt viele Vorteile mit sich. Dabei ist regelmäßig stattfindender Unterricht weitaus sinnvoller als lange Unterrichtsstunden. Für die Schüler ist es schwierig, Fortschritte zu machen, wenn sie mit neuen Informationen überhäuft werden. Oftmals können sie sich auch nicht mehr daran erinnern, was sie das letzte Mal gelernt haben, wenn die vorherige Nachhilfestunde ewig her ist. Privater Nachhilfeunterricht muss überschaubar sein und regelmäßig stattfinden, damit die Schüler Fortschritte machen können. Ebenso ist es wichtig, dass die Nachhilfeschüler im Unterricht nicht den Anschluss verlieren und sich aktiv in den Unterricht einbringen können, um auch hier weitere Lernerfolge erzielen zu können.

Nachhilfe für Schüler der Sekundarstufe

Ein Rückstand in der Grundschule kann Auswirkungen auf die weitere Schullaufbahn haben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Schüler, die in der Grundschule mit einem Rückstand zu kämpfen hatten, diesen in der weiterführenden Schule nicht nachholen könnten.

Wie oft musst du Nachhilfe nehmen, um dich gut auf dein Abitur vorzubereiten?
Nachhilfeunterricht verschafft Dir das nötige Selbstbewusstsein für aktive Mitarbeit im Unterricht. | Quelle: javier trueba (Unsplash)

Sei es die Pubertät, neue Lehrer, Schüchternheit, der Wunsch, sich anzupassen oder Ähnliches. Es gibt viele Dinge, die sich auf die Schulbildung eines Schülers in der weiterführenden Schule auswirken können. Eltern sollten darauf achten, ihr Kind im Auge zu behalten, damit bei Bedarf frühzeitig die passenden Maßnahmen ergriffen werden können. Nachhilfeunterricht kann Schülern helfen, wieder den Anschluss zu finden, wenn sie bereits Schwierigkeiten in einigen Fächern haben oder auch schon vorbeugend stattfinden, damit es erst gar nicht so weit kommt.

Jeder Schüler benötigt, je nach Defizit, unterschiedlichen Nachhilfeunterricht. Für viele Kinder ist der Übertritt in die weiterführende Schule und der neue Schulalltag ohnehin schon stressig genug, sodass der Nachhilfeunterricht im Einklang mit dem Stundenplan festgelegt werden sollte und die Schülerinnen und Schüler nicht vom Schultag schon zu erschöpft sind, um sich danach noch auf die Nachhilfe zu konzentrieren.

Es ist auch wichtig, die gesamte Arbeitsbelastung aller Fächer, die das Kind sonst so zu erledigen hat, im Auge behalten. Es wäre ungünstig, wenn das Kind dann keine Zeit mehr für andere Fächer hat und sich in diesen aufgrund der Nachhilfe verschlechtert. Wenn ein Kind beispielsweise Probleme mit Mathematik hat, sollte der Nachhilfeunterricht an einem Tag geplant werden, an dem der Schüler keinen Mathematikunterricht in der Schule hat. Das gleiche gilt für Physik, Chemie, Englisch usw. Außerdem muss der Nachhilfeunterricht zu dem Niveau passen, welches von der Schule, dem Lehrer und der Klassenstufe vorgegeben wird.

So ist es auch möglich, Regelmäßigkeit in das Lernen des Schülers zu bekommen, denn Routine ist für Kinder und Jugendliche sehr wichtig. Natürlich ist nichts in Stein gemeißelt. Wenn beispielsweise eine Prüfung nicht bestanden wurde, kann jederzeit eine weitere Nachhilfestunde genommen werden, um die Nachprüfung erfolgreich zu bewältigen. Unabhängig davon, ob die Probleme bei Mathematik, Englisch, Französisch oder anderen Naturwissenschaften liegen, sollten die Dauer und die Häufigkeit der Nachhilfe während des Schuljahres nicht zu intensiv sein. Höchstens ein paar Stunden pro Woche sollten für die meisten Schüler ausreichen. In den Ferien können es durchaus auch mehrere Stunden sein, wenn die Kinder nicht zusätzlich in die Schule müssen. Schließlich ist es viel einfacher, sich auf die Trigonometrie zu konzentrieren, wenn man sich um nichts anderes kümmern muss.

Es ist sicher eine gute Idee, im August mit einem Privatlehrer in Kontakt zu treten, damit das Kind alles für den Schulbeginn im September vorbereiten kann. Es ist immer eine gute Idee, das Schuljahr ohne Rückstand aus dem Vorjahr zu beginnen. Falls ein Defizit besteht, kann dieses also perfekt zwischen zwei Schuljahren ausgeglichen werden. Ohnehin ist es sinnvoll, schon für das kommende Schuljahr vorzuarbeiten, damit dann während des Schuljahres weniger Stress besteht.

Nachhilfe egal, wo Du wohnst. Jetzt auch Nachhilfe Berlin.

Nachhilfe für Abiturienten oder Studenten

Wenn Schüler Prüfungen ablegen müssen und Nachhilfeunterricht als Prüfungsvorbereitung genutzt werden soll, ist es von Vorteil, den Nachhilfeunterricht regelmäßig und immer an den selben Wochentagen zu nehmen. Routine ist für Jugendliche sehr wichtig, vor allem beim Lernen.

Du bist auf der Suche nach der richtigen Nachhilfe, bei der das Lernen Spaß macht?
Mit dem richtigen Nachhilfelehrer macht das Lernen auch für das Abitur oder die Hochschule Spaß. | Quelle: Priscilla Du Preez (Unsplash)

Viele Teenager empfinden die Vorbereitung auf die mittlere Reife, das Abitur oder Klausuren in der Hochschule als äußerst stressig. Prüfungen zu bestehen und das bestenfalls auch mit guten Noten ist für sie ein allgegenwärtiges Thema und eine sie immer begleitende Herausforderung. Sie verbringen viel Zeit damit, sich auf ihre Prüfungen vorzubereiten. So müssen Schüler von der mittleren Reife bis zum Abitur oder auch danach in der Hochschule regelmäßig in jedem Fach Prüfungen ablegen.

Schüler müssen ihre Arbeit organisieren und über die richtigen Lerntechniken verfügen, um das Beste aus ihrer Wiederholung der Unterrichtsstunden und des Lerninhaltes herauszuholen. Wie das genau geht und wie hierbei die beste Vorgehensweise ist, wissen aber wohl die wenigsten Schüler.

Genau hier kann ein Nachhilfelehrer ansetzen, indem er erst herausfindet, welcher Lerntyp sein Nachhilfeschüler ist, um ihm dann individuell angepasste Lerntechniken zu lehren. So wird sich das Lernen mit jeder Nachhilfestunde immer effektiver gestalten. Auch wenn es schwer fällt und die Lust sich in Grenzen hält, ist es sinnvoll, in den Ferien am Ball zu bleiben und weiter daran zu arbeiten. Beispielsweise können in den Sommerferien Inhalte aus den vergangenen Jahren wiederholt oder etwas für das kommende Jahr vorgearbeitet werden. Nachhilfe von geprüften und qualifizierten Nachhilfelehrern ermöglicht es Grundschülern und Schülern aller weiterführenden Schulen, das Beste aus ihrem Lernen herauszuholen und so mit weniger Aufwand bessere Ergebnisse zu erzielen.

Intensivkurse bieten sich während der Semester- und der Sommerferien besonders an. Dies ist beispielsweise vor allem für die Schüler sinnvoll, die sich auf ihren Hauptschulabschluss, ihre mittlere Reife oder ihr Abitur vorbereiten müssen. Wer früh genug anfängst, prokrastiniert weniger und muss dann nicht ein paar Wochen vor den Abschlussprüfungen von morgens bis abends jeden Tag pausenlos durchpauken, um den Lernstoff noch irgendwie auf den letzten Drücker reinzuprügeln. 

Sicher eignen sich ein paar Sitzungen zur Prüfungsvorbereitung  und zum Aneignen neuer Lern-Skills. Schüler, die große Schwierigkeiten in der Schule haben, können von Nachhilfeunterricht mit einem geprüften und akademisch qualifizierten Nachhilfelehrer profitieren. Allerdings sollten es dann nicht mehr als etwa 2 bis 3 Nachhilfestunden pro Woche sein.

Auf Superprof gibt es eine große Auswahl an erfahrenen Nachhilfelehrern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Kindern unter die Arme greifen und ihnen dabei zu helfen, ihre Schwierigkeiten zu überwinden. Egal, wie groß die Lerndefizite sind und auf welchem Niveau sich ein Kind befindet, Superprof macht es möglich, das jeder den passenden Nachhilfelehrer findet, der zu einem passt.

Wie viele Nachhilfestunden pro Woche sind sinnvoll?

Eine Antwort auf diese Frage erhält man am besten in einem direkten Gespräch mit einem Nachhilfelehrer bei einem ersten persönlichen Treffen oder im Fall von Nachhilfe online via Webcam mit einem Online-Nachhilfelehrer über Skype. Nachhilfeunterricht wird nämlich in verschiedenster Art und Weise angeboten.

Es kann sein, dass Nachhilfelehrer für Naturwissenschaften einen ganz anderen Weg einschlagen, um ihren privaten Unterricht zu erteilen, als Nachhilfelehrer für Sprachen, die möglicherweise ganz andere Ansätze verfolgen. Wichtig ist, dass unabhängig davon, ob ein Schüler Einzelunterricht von einem Französischlehrer oder einem Physiklehrer erhält, der Einzelunterricht auf ihn individuell zugeschnitten ist.

Du bist auf der Suche nach der richtigen Online Nachhilfe?
Nachhilfe kann dazu beitragen, dass das Lernen Spaß macht! | Quelle: Mimi Thian (Unsplash)

Egal, in welchem Fach man Hilfe benötigt oder welche Fähigkeiten man erlernen möchte, auf Superprof findest Du erfahrene und talentierte Privatlehrer. Unabhängig vom Thema stehen drei Haupttypen von Nachhilfeunterricht zur Verfügung: persönliche Einzel-Nachhilfe, online stattfindende Einzel-Nachhilfe und Gruppen-Nachhilfe. Alle genannten Arten des Nachhilfeunterrichtes haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, wobei sich einige Arten für bestimmte Unterrichtsinhalte und Fächer besser eignen als andere. Auch die Kosten für Nachhilfeunterricht können je nach Art der Nachhilfe variieren.

Persönlicher Einzelunterricht findet zwischen dem Schüler und dem Nachhilfelehrer statt. Der Unterricht wird auf den Schüler, seine Ziele und seinen eigenen Lernstil individuell zurechtgeschnitten. Da dies eine Menge Mehrarbeit außerhalb des Unterrichts für den Nachhilfelehrer mit sich bringt, wird wahrscheinlich ein zu zahlen sein. Mit jeder Nachhilfestunde, die der Schüler wahrnimmt, zeigt sich aber auch, dass diese sehr effektiv sind und somit wohl weniger Stunden als bei den anderen Nachhilfearten benötigt werden, was diese Art von Nachhilfe schlussendlich ingesamt gar nicht unbedingt so viel teurer macht.

Online stattfindende Einzel-Nachhilfe ähnelt privatem Einzelunterricht, da sie ebenfalls zwischen einem einzelnen Schüler und einem Nachhilfelehrer stattfindet. Der Unterschied ist, dass der Nachhilfelehrer sich jedoch nicht physisch mit im Raum befindet, sondern den Schüler stattdessen über eine Webcam per Fernzugriff unterrichtet. Diese Art von Nachhilfe ist kostengünstiger, da der Lehrer keine Anfahrt hat und somit weniger Zeitaufwand. So kann der Nachhilfelehrer weniger pro Nachhilfestunde berechnen.

Gruppen-Nachhilfe besteht schließlich darin, dass mehrere Schüler von einem Privatlehrer in einer Art Klasse unterrichtet werden. Diese Schüler sind sich häufig fremd oder kennen sich vielleicht sogar manchmal schon, da sie zusammen in einer Klasse sind und sich gemeinsam auf die Suche nach einem Nachhilfelehrer gemacht haben, um sich die Kosten zu teilen. Im Gegensatz zu Privatunterricht hat hier nicht ein einzelner Schüler die ungeteilte Aufmerksamkeit des Lehrers, doch gibt sich der Lehrer natürlich dennoch alle Mühe, jedem seiner Schützlinge bestmöglich gerecht zu werden. Ein eindeutiger Vorteil ist hier, dass die Kosten für die Nachhilfestunden auf alle anwesenden Schüler aufgeteilt werden, wodurch es für jeden Schüler und pro Stunde preiswerter wird.

Viele der geprüften und qualifizierten Nachhilfelehrer bieten die ersten Stunde Nachhilfeunterricht kostenlos an, um herauszufinden, ob Lehrer und Schüler zusammen harmonieren. Am besten ist es, einfach ein paar Nachhilfelehrer auf Superprof zu testen, welche Art von Nachhilfe für das Kind die am besten geeignet ist.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Leah

studiert in Hamburg den Master klinische Psychologie & Psychotherapie, reist gerne in nahe & ferne Länder, liebt es mit Freunden Zeit zu verbringen, sei es bei gutem Essen, zusammen wegzugehen oder gute Gespräche zu führen.