Unser Schulsystem steht momentan konstant unter Kritik. Eltern sind unzufrieden, Experten*innen melden sich zu Wort und Lehrer*innen feuern zurück.

Die Ergebnisse der Schulbildung lassen zu wünschen übrig. Die Klassenräume sind überfüllt, wenn es überhaupt angemessene Klassenräume gibt, es gibt Personalmangel,  und Lehrer*innen haben nicht immer eine angemessene Ausbildung, um auf die neuen Herausforderungen zu antworten....

All das hat Konsequenzen, die schon in der Grundschule anfangen. Experten*innen warnen vor einer schlechten Alphabetisierung. So können z.B. rund 19 Prozent aller Kinder in Deutschland nach der Grundschule nicht ausreichend lesen und schreiben.

Doch selbst wenn die Schulen etwas verändern wollen würden, könnten sie es nicht. Vor allem der akute Personalmangel ist nämlich ein Problem. Und hier braucht die Schule Unterstützung seitens der Politik.

Viele Eltern verzweifeln an der Situation und wenden sich dem privaten Nachhilfeunterricht zu.

Im Nachhilfeunterricht erfährt ihr Kind in aller Ruhe die nötige pädagogische Unterstützung und kann seine Lernlücken wieder füllen. Es macht übrigens Sinn sich auf eine externe Person zu verlassen und nichts selbst seine Kinder zu unterrichten.

Wenn es auch Dir so geht und Du Deinem Kind alle Chancen auf den Weg mitgeben willst, ist Nachhilfe in Deutsch, Mathe oder einer Fremdsprache sicherlich eine gute Idee!

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (23) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Algebra
4.94 4.94 (92) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (33) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Nachhilfe schon in der Grundschule

Die Grundschule legt die ersten Bausteine für die Schulkarriere Deines Kindes.

Hier lernt es wichtige soziale Kompetenzen, Kulturtechniken, Grundwissen, auf das sich all sein späteres Wissen aufbauen wird. Lesen, Schreiben, Diskutieren, Mathematik, all das steht auf dem Programm!

Viele Eltern sind jedoch mit dem, was ihre Kinder in der Grundschule lernen und erleben, unzufrieden. Aber was kannst Du als Elternteil für Dein Kind tun?

Die Verwirrung ist ganz verständlich, denn auch von Seiten der Kritikern*innen kommen widersprüchliche Informationen.

Wie gut wird Dein Kind gefördert?
Jedes Kind hat Potenzial, aber nicht jedes Kind wird angemessen gefördert. | Quelle: Unsplash

Einige Experten*innen, wie z.B. der Hirnforscher Gerald Hüther, sind der Meinung, dass jedes Kind fast alles lernen kann, wenn es das mit Begeisterung tut. Sie sind gegen Frontalunterricht und starre Lehrpläne.

Andere, wie der Publizist Michael Felten wiederum, berufen sich auf die Hattie Studie, und fordern eine Rehabilitierung des*r dominanten Lehrers*in. Dieser Lehrertyp leitet seine Schüler*innen direkt an, ist anregend, dabei aber auch geduldig und ermutigend. Diese Lehrform hat sich besonders bei Schüler*innen bewährt, die aus bildungsfernen Milieus kommen, sowie bei Kindern, die emotional instabil sind.

In der Zwischenzeit kannst Du eine*n kompetente*n Nachhilfelehrer*in für Dein Kind engagieren. Damit der*die kleine Schüler*in mit Begeisterung bei der Sache bleibt, sollte der*die Nachhilfelehrer*in ihm*ihr das Gefühl geben, dass es sich selbst sein Wissen aneignet.

Du findest Nachhilfe für alle Fächer, die in der Schule unterrichtet werden, und sogar mehr:

  • Mathe Nachhilfe,
  • Deutsch Nachhilfe,
  • Englisch Nachhilfe,
  • Spanisch Nachhilfe,
  • Französisch Nachhilfe,
  • Latein Nachhilfe,
  • Physik Nachhilfe,
  • Chemie Nachhilfe,
  • Biologie Nachhilfe,
  • Geschichte Nachhilfe,
  • Geographie Nachhilfe,
  • Politik Nachhilfe,
  • Philosophie Nachhilfe.

Wenn Dein Kind vom Grundschulalter an Nachhilfe erhält, stehen die Chancen gut, dass es auch als Teenager*in noch Hilfe annehmen wird (wenn es denn nötig ist).

Desto früher, desto besser!

Finde den optimalen Kurs für Dein Kind auf Superprof  und lass Dich von dem umfänglichen Angebot an Kursen und Lehrern überzeugen. (Z.B. Nachhilfe München)

Nachhilfe im Fach Deutsch: Mach Goethe stolz

Grundschüler*innen der vierten Klasse können deutlich schlechter schreiben und zuhören als noch vor fünf Jahren. Das hat ein bundesweiter Vergleichstest des IQB, dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen, im Jahre 2016 ergeben.

Ob das an der neuen Nutzung der Handys und Smartphones liegt, der "SMS-Sprache", der verkürzten Aufmerksamkeitsspanne, die mit einem übergroßen Verbrauch von sozialen Medien einhergeht oder einer Methodenschwäche seitens der Lehrer*innen...

Eines ist klar: Wenn Du willst, dass Dein Kind nicht unter dieser negativen Entwicklung leidet, dann solltest Du ihm frühzeitig unter die Arme greifen.

Denn die deutsche Sprache und die damit verbundenen Kompetenzen, Lesen, Schreiben, mündliches und schriftliches Verstehen, sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen Schulkarriere.

Wie gut beherrscht Dein Kind Deutsch?
Die deutsche Sprache ist der Schlüssel zur deutschen Kultur. | Quelle: Pexels

Vor allem bei der Rechtschreibung verfehlen viele Kinder, bis zu 22 %, die Mindeststandards. Eine schlechte Rechtschreibung kann in allen anderen Fächern zu schlechteren Noten führen, außer vielleicht in den naturwissenschaftlichsten.

Und auch später spielt die Rechtschreibung noch eine wichtige Rolle. Bei einem Bewerbungsschreiben kann eine schlechte Rechtschreibung schnell zu einer Ablehnung führen. Es lohnt sich also hier früh zu investieren.

Egal wie viele Praktika Dein Kind gemacht, wie sehr es durch seine Persönlichkeit und andere Kompetenzen überzeugt, die Rechtschreibung bleibt nach wie vor ein Prüfstein, der leider von vielen zu oft unterschätzt wird.

Der*die Deutsch Nachhilfe Lehrer*in kann Deinem Kind dabei helfen, entstandene Wissenslücken wieder zu füllen, Spaß beim Lernen zu haben und wieder Vertrauen in seine eigene Fähigkeiten zu fassen.

Übrigens gibt es auch Online Nachhilfe per Webcam! Falls Dein Kind sehr internetaffin ist oder der*die passende Nachhilfelehrer*in nicht in Deiner Stadt wohnt, ist das eine gute Option für Nachhilfe Berlin!

Nachhilfe hilft auch dabei, den Rollentausch zwischen Eltern und Lehrern*innen zu verhindern. Eltern sollten Kindern nicht konstant über die Schulter schauen.

Egal ob Dein Kind sich mehr für Naturwissenschaften, für künstlerische Aktivitäten oder für andere Sprache interessiert: Deutsch Nachhilfe ist immer sinnvoll!

Wenn Deutsch nicht die Muttersprache Deines Kindes ist, gibt es übrigens Lehrer*innen die sich speziell auf Deutsch als Fremdsprache (DaF) spezialisiert haben. Diese Nachhilfelehrer*innen haben spezifische pädagogische und didaktische Kenntnisse, die Deinem Kind sehr helfen können!

Nachhilfe in Mathe: Auch Einstein hatte Spaß

Auch der Matheunterricht lässt in den letzten Jahren zu wünschen übrig.

2017 haben 130 Professoren*innen und Mathelehrer*innen einen Brandbrief an den Bildungsminister geschrieben. Der Matheunterricht wurde reformiert, anwendungsorientierter gestaltet. Leider ist dadurch viel Stoff überhaupt nicht vermittelt worden. Viele Schüler*innen scheitern sogar schon an Bruchrechnung sowie Potenz- und Wurzelrechnung. "Den Studienanfängern fehlen Mathematikkenntnisse aus dem Mittelstufenstoff", so das Fazit des Schreibens.

Das führt leider dazu, dass viele Schüler*innen kein ausreichendes Wissen für ein technisches, naturwissenschaftliches, betriebswirtschaftliches oder mathematisches Studium mehr haben.

Die Mathematik ist in den letzten Jahren an vielen Schulen einfach zu kurz gekommen.

Wenn Du willst, dass Deinem Kind auf jeden Fall immer noch alle Türen offen stehen, kannst Du etwas dafür tun: Engagiere einen Mathecoach!

Ein*e Mathe Student*in, ein*e ausgebildete*r Mathelehrer*in, es gibt viele Didaktiker*innen, die Deinem Kind wichtige theoretische Inhalte vermitteln können, die in der Schule verpasst werden.

Und wie gesagt, auch Theorie kann Spaß machen! Wenn die Beziehung zwischen Schüler*in und Lehrer*in stimmt, richtige Rahmenbedingungen bestehen und der*die Nachhilfelehrer*in kompetent ist, steht den Mathefortschritten Deines Sprösslings nichts mehr im Weg.

Wie gut kann Dein Kind rechnen?
Früh übt sich: Das gilt auch für die Mathematik. | Quelle: Pexels

Wenn Dein Kind von Anfang an gut in Mathe ist, stehen die Chancen hoch, dass sein Selbstbewusstsein für dieses Fach im Laufe der Jahre nur noch wachsen wird. So entsteht eine wirkungsvolle Aufwärts-Spirale.

Deutsche Schüler*innen werden oft als Mathemuffel bezeichnet. Das ist falsch! Mit der richtigen Methode kann auch Dein Kind zum Mathefan werden.

Ein*e gute Nachhilfelehrer*in kann mit den richtigen pädagogischen und didaktischen Mitteln viel bei seinem*r Schüler*in erreichen:

  • Regelmäßiges Wiederholen der Mathe Lektionen,
  • Wiederholen und Verstehen der Mathe Formeln,
  • Die Möglichkeit abends oder auch mal in den Ferien für die Schule zu üben,
  • Intensivkurse, um schnell viel zu lernen,
  • Die Grundlagen der Mathematik festigen (Rechnen, Algebra, Geometrie...),
  • Neue Merktechniken (Apps, Online Spiele, Wiederholkalender …),
  • Bestimmung der besten Lernzeiten und der optimalen Arbeitsatmosphäre für den*die Schüler*in,
  • Prüfungsvorbereitung, usw.

Regelmäßiges Üben wird zu besseren Noten und einem besseren Selbstvertrauen seitens des*der Schüler*in führen. Dein Kind kann sein Wissen sogar vertiefen und einen Vorsprung erlangen! Und wer weiß, vielleicht wird Mathe ja sogar zu seinem neuen Lieblingsfach?

Der*die Nachhilfelehrer*in hilft dabei den aktuellen Matheunterricht zu bewältigen, dient aber auch als Stütze für die Zukunft. Wenn sich Dein Kind mehr und mehr für Mathe interessiert, kann der Mathe Coach bei der Orientierung in eine naturwissenschaftliche Richtung behilflich sein.

Nachhilfe in Fremdsprachen: Do you speak English?

Englisch ist die Weltsprache Nr.1. Muss man die Wichtigkeit dieser Sprache noch betonen?

Mehr als 400 Millionen Menschen weltweit benutzen Englisch als ihre Muttersprache. Hinzu kommen etwa eine Milliarde Menschen, die es als Fremdsprache sprechen. Englisch ist die wesentliche Sprache für Politik, Handel, Diplomatie, Wissenschaft und Technologie.

Und doch soll der Englischunterricht ab der ersten Klasse – den es nun seit gut 15 Jahren in Deutschland gibt, wieder abgeschafft werden.

Viele Didaktiker*innen und Experten*innen warnen davor, den Englischunterricht wieder zurückzuschrauben.

Denn der Fremdsprachenunterricht im Allgemeinen- nicht nur Englisch- fördert Kinder auf unterschiedlichsten Ebenen. Sie lernen nicht nur früh schon eine andere Sprache, sondern entwickeln auch andere Fähigkeiten: besseres Hören, aber auch überdurchschnittlich gutes monologisches und dialogisches Sprechen, sowie erstaunlicher Weise bessere Ergebnisse in Mathematik zeichnen bilinguale Kinder aus. So der Didaktik-Professor Jörg Keßler im Interview beim Deutschlandfunk.

Da bleibt vielen Eltern nur eine Möglichkeit: Ihren Kindern privaten Fremdsprachenunterricht geben.

Wie gut spricht Dein Kind Englisch?
Mit Englisch kommt Dein Kind nicht nur nach England, sondern um die ganze Welt! | Quelle: Pexels

Viele Eltern lassen sich von diesen Debatten kaum noch berühren. Sie verstehen, denn sie erleben es selbst im Arbeitsleben, wie wichtig Englisch, aber auch andere Sprachen wie Spanisch, Französisch oder gar Chinesisch geworden sind.

Deswegen geben sich Eltern meist oft nicht mehr mit dem Fremdsprachenunterricht an der Schule ihrer Kinder zufrieden. In Deutschland lernen 94,7 % der Schüler*innen der Sekundarstufe II Englisch. Das klingt wie viel, wir stehen damit in der EU aber an 18. Stelle, weit hinter Schweden, Malta, den Niederlanden oder Rumänien.

Eltern können die Englisch-Skills ihrer Kinder auf folgende Weise fördern:

  1. Sie zu einer privaten Fremdsprachenschule schicken,
  2. Für sie einen Englisch Kurs an einer Volkshochschule buchen,
  3. Englisch Nachhilfe Unterricht bezahlen, z.B. bei Superprof,
  4. Lernbücher für das Fach Englisch bereitstellen,
  5. Eine Englisch Lern-App kaufen,
  6. Eine Englisch-Lernwebseite heraussuchen,
  7. Englische Filme und Serien für Kinder oder Jugendliche kaufen.

Nicht jede*r kann sich natürlich den Unterricht an einer privaten Schule leisten.

Deswegen kann es erstmal Sinn machen, mit weniger kostenaufwendigen Mitteln anzufangen. YouTube Videos sind eine Option, öffentliche Hilfe und Vereine eine andere.

Bei Superprof ist die erste Stunde übrigens meistens kostenlos, da sie als Probestunde gilt. So kannst Du nach der ersten Stunde immer noch entscheiden, ob Privatunterricht eine Möglichkeit darstellt, ohne gleich einen ganzen Kurs zu buchen und Dich in Unkosten zu stürzen. Auch als Online Nachhilfe verfügbar!

Bei der Suche nach einem*r Fremdsprachenlehrer*in solltest Du darauf achten, dass er*sie Muttersprachler*in ist. So wird der*die Lehrer*in nicht nur akzentfrei sprechen, sondern außerdem auch noch viel Kulturwissen mitbringen.

Vergiss die Schulkrise! Mit dem*der richtigen Nachhilfelehrer*in werden Deinem Kind in Zukunft alle Türen weit offen stehen.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Florence

Meine Städte sind Berlin und Paris, aber mein Herz gehört der Welt, den Menschen und unterschiedlichen Kulturen: Ich reise und übersetze leidenschaftlich gerne. Meine Neugier und mein Wissensdurst kennen keine Grenzen!