In Deutschland geben Eltern immer mehr Geld für die Nachhilfe außerhalb des Unterrichts aus. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zunächst wünschen sich alle Eltern, dass ihre Kinder es einmal besser haben werden, und Bildung ist in Deutschland dafür der Schlüssel. Darüber hinaus sind in den letzten Jahren immer mehr neue Themengebiete in den Unterricht aufgenommen worden, die von den Eltern nicht erklärt werden können.

Das fängt an beim Geschichtsunterricht, der stetig fortschreitet und geht bis zu neuen oder anderen Sprachen, die unterrichtet werden.

Zusätzlich dazu gab es in den letzten Schuljahren mit dem Umbruch auf Home Schooling viel Unterricht, der ausfallen musste. In der Schule war weniger Zeit, den Lehrinhalt zu erklären und Schüler sowie Lehrer mussten sich auf neue, digitale Methoden einstellen.

Nachhilfe in Dresden hilft, Wissenslücken zu schließen
Durch mehr Lerninhalt und den Ausfall von Unterricht sind Wissenslücken entstanden, die durch Nachhilfeunterricht ausgeglichen werden müssen. | Quelle: pixabay.com

Dadurch sind bei vielen Schülern Wissenslücken entstanden, die die Schüler in Eigenregie schließen müssen. Hier setzt der Nachhilfeunterricht an.

Das Klischee, dass bei der Nachhilfe nur Problemschüler oder generell schlechter Schüler sind, ist aber nicht erst seit kurzem überholt. Durch die Lebensumstände mit beiden Elternteilen in einer Vollzeitanstellung ist wenig Zeit für die Hausaufgabenbetreuung oder auch das Erklären von komplexen Themengebieten geblieben.

Studien der Bertelsmann Stiftung zufolge gaben Eltern fast 900 Millionen Euro jedes Jahr für die außerschulische Nachhilfe aus. Durch die Entwicklung mit der Pandemie und der Umstellung auf das Home Schooling sind allerdings gravierende Wissenslücken entstanden, sodass in Zukunft mit 1,5 Milliarden Euro pro Jahr für den Nachhilfeunterricht zu rechnen sei.

Aus der Studie geht auch hervor, dass den Großteil der Nachhilfeleistungen für Schüler am Gymnasium erteilt wird.

Die Nachhilfe als Beruf und eigener Wirtschaftszweig hat sich in Deutschland etabliert. Insgesamt gibt es über 4.000 Nachhilfeinstitute bundesweit und unzählige private Nachhilfelehrer. Entdecke hier zum Beispiel Nachhilfe Gießen.

Die Aufarbeitung des Unterrichts und die private Vorbereitung der Schüler ist in den letzten Jahren unverzichtbar geworden. Dabei sind eigenständige Lernmethoden genauso wichtig wie der Gruppenunterricht und die Einzelbetreuung.

Die besten Lehrkräfte verfügbar
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (135 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
36€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (135 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
36€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Welche Nachhilfemethode ist die beste Form?

Es gibt verschiedene Modelle der Nachhilfe, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Bei der Wahl des richtigen Formats geht es daher auch darum, wo Schwächen bestehen und wie diese am besten ausgeglichen werden können.

Sehr weit verbreitet und oftmals auch umsonst von karitativen Verbänden angeboten ist die Hausaufgabenbetreuung. Hierbei geht es in erster Linie nicht um die fachliche Verbesserung, sondern um die soziale Komponente.

Hier steht ein Lehrer zur Verfügung, um den Sachverhalt in Fragestellungen aufzuklären und den Schüler die Wichtigkeit der Rückfragen und Vorbereitung beizubringen. Dadurch kann die Mitarbeit im Unterricht verbessert werden und auch das kritische Denken kann angeregt werden.

Die Hausaufgabenbetreuung findet normalerweise in der Gruppe statt und das Lehrpersonal muss dabei nicht unbedingt fachliche Kompetenzen für die bestimmten Schulfächer mitbringen.

Eine weitere Form der Nachhilfe ist der Gruppenunterricht. Hier steht den Schüler fachlich kompetentes Lehrpersonal zur Verfügung, um die Themengebiete aus dem Unterricht zu wiederholen und zu festigen. In der Oberstufe kann dies ein gutes Mittel für die Prüfungsvorbereitung sein.

Sehr gut ist diese Methode auch für Sprachen geeignet. In der Gruppe können die Schüler Aussprache und Betonung in verschiedenen Szenarien üben und so ihren Wortschatz auch erweitern. Darüber hinaus wird die Hemmung abgelegt, in einer anderen Sprache zu reden, da es hinreichend geprobt wurde.

Welche Nachhilfemethode in Dresden ist die beste?
Die Gruppennachhilfe ist sehr gut geeignet um Sprachen zu lernen und seinen Wortschatz durch Gespräche zu erweitern. | Quelle: pixabay.com

Die meistgewählte Form der Nachhilfe ist der Einzelunterricht. Man kann dabei auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler eingehen und auch die Lehrmethoden entsprechend anpassen. So können Wissenslücken schnell geschlossen werden.

Dabei kann auch das Selbstbewusstsein gesteigert und Methoden zum eigenständigen Lernen vermittelt werden.

Neben diesen Formen des klassischen Nachhilfeunterrichts hat sich die Online Nachhilfe immer weiter etabliert. Profitieren können davon nicht nur die Lehrer, sondern auch die Schüler und die Eltern.

Multimediale Inhalte und Lehrmittel sind leichter abrufbar und können komplexe Sachverhalte einfacher und anschaulicher erklären. Die Schüler können dabei in einer vertrauten Umgebung lernen und sind so keinem Druck oder Zwang einer ungewohnten Umgebung ausgesetzt.

Für die Lehrer bringt es den Vorteil, dass sie keine Fahrtzeiten mehr in Kauf nehmen müssen und auch überregional unterrichten können. Der Unterricht kann einfacher vorbereitet werden und neue Schüler finden schneller zu einem passenden Angebot.

Verbunden damit sinken auch die Preise für den Nachhilfeunterricht und die Verfügbarkeit erhöht sich enorm.

Was kostet Nachhilfe?

Die Preise für die Nachhilfe variieren sehr stark. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 20€ je Unterrichtsstunde und bereits 2010 lagen die durchschnittlichen Ausgaben für den Nachhilfeunterricht bei bis zu 200€ pro Jahr je Schüler. Der tatsächliche Preis für die Nachhilfe hängt jedoch von vielen unterschiedlichen Faktoren ab.

Thema

Das Fach und das Thema sind für den Preis sehr entscheidend. Die günstigsten Fächer sind Mathe, Deutsch, Englisch, Bio, Chemie und Physik. Für diese Fächer gibt es die meisten Lehrer und so ist der Preis geringer. Für spezielle Fächer, wie Rechnungswesen oder Latein gibt es nur wenige Nachhilfelehrer, weswegen die Preise wieder ansteigen.

Niveau

In der Grundschule ist der Unterricht am günstigsten und am teuersten ist die Nachhilfe in der Oberstufe. Das hängt damit zusammen, dass die Themen komplexer und anspruchsvoller werden.

Standort

Auch der Standort spielt eine wichtige Rolle. In der Stadt ist der Unterricht teurer als auf dem Land. Hier kann man durch Online Nachhilfe jedoch stark profitieren. Endecke hier zum Beispiel auch Nachhilfe Chemnitz oder Nachhilfe Tübingen.

Methode

Einzelunterricht ist am teuersten, verspricht aber auch sehr gute und schnelle Ergebnisse. Gruppenunterricht ist günstiger, ist jedoch nicht immer die beste Wahl.

Menge

Je nachdem wieviel Stunden man kauft, kann der Preis variieren. Größere Institute aber auch private Nachhilfelehrer bieten einen Rabatt an, wenn man sich im Vorfeld bereits für eine gewisse Mindestmenge an Unterrichtseinheiten verpflichtet.

Wie finde ich einen Nachhilfelehrer?

Einen Nachhilfelehrer zu finden ist nicht schwierig – die richtige Wahl dabei zu treffen allerdings schon. Der wichtigste Faktor bei der Wahl ist die Sympathie zwischen Lehrer und Schüler. Wenn sich die beiden gut verstehen, ist der Lernerfolg bedeutend höher und die Motivation für den Unterricht kann enorm gesteigert werden.

Lehrer für Nachhilfe in Dresden finden
Sympathie kann entscheidend sein, wenn man den richtigen Nachhilfelehrer sucht. | Quelle: pixabay.com

Ein weiterer Punkt, auf den man achten sollte, ist die Qualifikation. Zeugnisse und Referenzen sind dabei eine gute Basis. Einige Qualifikationen können aber auch anders erlangt worden sein; durch die berufliche Laufbahn oder auch die Muttersprache. Muttersprachler in einer anderen Sprache eignen sich hervorragend, um Aussprache und Grammatik in einer Fremdsprache zu verbessern.

Die meisten Nachhilfelehrer sind Privatpersonen, die sich mit einem Themengebiet sehr gut auskennen. Darunter befinden sich auch sehr viele Studierende. Durch die Universität Dresden gibt es hier besonders viele kompetente Nachhilfelehrer, die ihr Wissen anbieten.

Wer sich auf die Suche für Nachhilfeunterricht begibt, wird zunächst in der Schule nach Empfehlungen fragen. Diese arbeiten meist mit den bundesweit vertretenen Instituten Studienkreis, Schülerhilfe oder Abacus zusammen.

Diese Institute haben eine weit verzweigte Struktur und können ihren Nachhilfelehrer Zugriff auf aktuelle Lehrbücher und Lehrpläne gewähren. Man erhält dabei ein Angebot für alle Fächer und Stufen, meistens wird der Unterricht in kleinen Gruppen dabei favorisiert.

Um Einzelunterricht zu erhalten, muss man eine explizite Anfrage stellen und dieser ist meist teurer als die beworbenen günstigen Preise.

Lokale Vereine & Institute

In Dresden gibt es auch lokale Institute für Nachhilfe. Angebote und Leistungen verhalten sich ähnlich zu den bundesweiten Instituten, jedoch haben sich einige auch spezialisiert.

Nachhilfeschulen in Dresden
In Dresden gibt es viele lokale Nachhilfeschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. | Quelle: pixabay.com

Der LernKompass bietet neben der Nachhilfe für Schüler auch Kurse für Student an und das spezialisiert auf Mathematik. Neben der Prüfungsvorbereitung werden Crash-Kurse, Online-Nachhilfe und die individuelle Einzelnachhilfe angeboten.

Der Studiertreff bietet Nachhilfe in den üblichen Schulfächern an. Neben Mathe, Physik, Chemie, Deutsch und Englisch gibt es hier aber auch Nachhilfe in Latein und Sprachkurse für Englisch, Französisch und Deutsch als Fremdsprache. Das Institut bietet neben der Gruppen- und Einzelnachhilfe auch die Online Nachhilfe an. Die Kurse richten sich an Schüler von der Grundschule bis zum Abitur.

Der Lernbund Dresden bietet die Nachhilfe für alle Schulfächer von der Grundschule bis zum Abitur an. Dabei setzt man hier auf geschultes Personal und den Einzelunterricht. Dieser kann auch Online abgehalten werden und die Schüler können in vertrauter Umgebung lernen.

Die Alpha Lernhilfe hat sich auf die LRS-Förderung und das Lerntraining spezialisiert. Dabei wird den Schülern beigebracht, selbstbestimmt zu lernen und so Motivation und Selbstvertrauen zu stärken.

Private Nachhilfe

Neben den wirtschaftlich-orientierten Unternehmen gibt es auch private Nachhilfelehrer. Die Anzeigen dafür findet man oft am schwarzen Brett im Supermarkt oder im Internet.

Auf den bekannten Portalen und Gruppen für Kleinanzeigen findet man im Internet viele Annoncen für den privaten Nachhilfeunterricht. Leider hat man dabei Schwierigkeiten Erfahrungen oder Qualifikationen einzuholen.

Bei Superprof findet man für den Raum Dresden über 300 Nachhilfelehrer. Das Portal bietet eine transparente Übersicht zu den einzelnen Lehrern und man kann sich einfach einen Überblick schaffen.

In dem Profil kann man die verifizierten Qualifikationen und Zeugnisse sehen, aber auch die Kommentare anderer Schüler, die bereits Kurse gebucht haben. Durch diese Bewertungen erhält man einen sehr guten Einblick in die Arbeit der Lehrkraft.

Mit einer kostenlosen ersten Stunde kann man darüber hinaus noch das Angebot unverbindlich testen. So lässt sich sehr einfach feststellen, ob eine Sympathie besteht. Viele der Lehrer bieten auch Online Nachhilfe an, sodass man auch überregional nach einem passenden Angebot Ausschau halten kann.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...