"Es ist besser der letzte seiner Klasse zu sein, als der erstbeste Dummkopf." Robert Sabatier

Sicherlich werden nicht alle Eltern mit dieser Aussage einverstanden sein!

Aber wie wäre es, wir verzichten auf Beides? Wer kein Dummkopf ist, muss nicht unbedingt Klassenletzte*r sein. Nachhilfe hilft! Nachhilfe kann jedem*r Schüler*in helfen und der Preis hängt zum Glück nicht von den Noten des*r Schülers*in ab. Schüler*innen mit Schwierigkeiten, die wirklich Nachhilfe brauchen, müssen also nicht mehr zahlen.

Einer Bertelsmann Studie aus dem Jahr 2016 zufolge, geben Eltern jährlich 900 Millionen Euros für die Nachhilfe ihrer Kinder aus. Das Einkommen der Eltern oder die Noten des Kindes sind definitiv nicht die wichtigsten Faktoren, immer mehr Eltern der Mittelschicht und auch Schüler*innen mit guten Noten nehmen Nachhilfeunterricht (zB. Nachhilfe Berlin). Der Durchschnittspreis für eine Stunde Nachhilfeunterricht beträgt in etwa 20 €.

Der Preis hängt jedoch von vielen unterschiedlichen Kriterien ab. Wieviel kostet Nachhilfeunterricht denn nun wirklich?

Die besten Lehrkräfte verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Der Preis der Nachhilfe hängt vom Niveau des Schülers ab

Der Durchschnittspreis für Nachhilfe beträgt zwar 20 €, dieser Preis beinhaltet aber viele verschiedene Variablen. Die erste wäre das Niveau des*r Schülers*in.

Eine private Unterrichtsstunde für ein*e Grundschulschüler*in kostet im Schnitt zwischen 14 und 20 € und für Schüler der Sekundarstufe 1 steigt der Preis ein wenig auf 16 bis 22 € die Stunde.

Weißt Du wieviel der Unterricht für junge Schüler*innen kostet?
Der Unterricht für jüngere Schüler*innen ist meist etwas günstiger. | Quelle: Pexels

Für Gymnasialschüler*innen wird die Nachhilfe ca 20 bis 25 € die Stunde kosten. Für die Vorbereitung auf spezielle Prüfungen, oder sogar Zulassungsprüfungen für Hochschulen z.B. kann es Zuschläge geben.

Diese Preisstaffelung ist sinnvoll, denn desto älter und höher das Niveau des*der Schülers*in ist, desto mehr Wissen und Kompetenzen muss auch der*die Lehrer*in haben.

Das sind die Preise für privaten Einzelunterricht, bei dem der*die Lehrer*in in der Regel nach Hause kommt. Bei professioneller Nachhilfe, wenn Du also über ein Institut oder eine Privatschule gehst, sind die Preise etwas höher, da das Vermittlungsinstitut ja auch noch etwas dazu verdienen möchte.

Der Preis der Nachhilfe hängt auch von der Erfahrung des*der Lehrer*in ab

Die Qualifikation und die Erfahrungen des*r Lehrers*in haben natürlich ebenfalls einen Einfluss auf den Preis der Unterrichtsstunde.

Andrea bietet auf Superprof Nachhilfe für Mathematik, Physik, Stochastik, Informatik und verwandte Fächer auf Bachelor und Masterniveau an. Er ist Hochschuldozent, Diplomphysiker und angehender Dr. der Mathematik und hat schon 20 Jahre Unterrichtserfahrung. Seine Schüler*innen sind sehr zufrieden mit ihm und beschreiben ihn als einen sehr kompetenten und didaktisch versierten Lehrer. Aufgrund dieser Qualifikationen und seiner großen Erfahrung kann er einen Stundenpreis von 50 € verlangen.

Malte hat den Mathe-Leistungskurs besucht und studiert seit Oktober 2017 Wirtschaftsmathematik. Er unterrichtet auf Superprof Mathematik via Webcam für Schüler*innen ab der 7. Klasse bis zum Abitur. Er hat schon ein wenig Erfahrung im unterrichten, aber doch noch viel weniger als Andrea. Deswegen und weil er noch Student ist, bietet er seinen Nachhilfeunterricht für 15 € die Stunde an.

Der Preis schwankt auch von Fach zu Fach

Ein anderer wichtiger Faktor, der in den Preis der Nachhilfe mit einfließt, ist das gewählte Fach.

Aufgrund der Schwankungen in Sachen Nachfrage und Angebot, kostet nicht jedes Fach gleich viel. Eine Stunde Mathe hat nicht immer den gleichen Preis wie eine Stunde Englisch oder eine Stunde Chinesisch. Die Art des Unterrichts spielt ebenfalls eine Rolle.

Hast Du schon einmal Matheaufgaben vorbereitet?
Die Vorbereitung der Matheaufgaben braucht viel Zeit. | Quelle: Pexels

Was für eine Nachhilfe suchst Du? Es gibt:

  • Hausaufgabenhilfe,
  • Privater Matheunterricht bei Dir zu Hause,
  • Französischunterricht,
  • Geschichtsunterricht,
  • Physikunterricht,
  • Biologieunterricht,
  • Englischunterricht,
  • Spanischunterricht,
  • Deutschunterricht,
  • Methodencoaching,
  • Examensvorbereitung...

Musischer, künstlerischer oder technischer Unterricht (Klavier, Gesang, Kochen, usw.) kostet meist ebenfalls mehr als Sprachunterricht oder Geografieunterricht.

Hausaufgabenhilfe wird etwas günstiger sein als klassische Nachhilfe. Im ersten Fall muss der*die Nachhilfelehrer*in dem*r Schüler*in nur bei den Hausaufgaben helfen und bei Bedarf die Aufgaben noch einmal erklären. Beim zweiten Fall geht es eher darum bestimmte Unterrichtsinhalte noch einmal didaktisch komplett aufzuarbeiten und zu vermitteln. Das erfordert viel mehr Vorbereitung!

Hausaufgabenhilfe kann auch ein etwas ältere*r Schüler*in geben, während Nachhilfe in sagen wir Biologie, Mathe oder Physik spezifische Kenntnisse erfordert, die eine bestimmte Ausbildung voraussetzen.

Die besten Lehrkräfte verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Der Preis der Nachhilfe variiert von Stadt zu Stadt

Der Nachhilfemarkt ist von Stadt zu Stadt und Region zu Region mitunter etwas unterschiedlich.

In der Hauptstadt oder in großen Städten wie München, Hamburg oder Frankfurt kostet der Nachhilfeunterricht meist etwas mehr. Das ist normal, denn die Lebenshaltungskosten sind dort ja auch höher. Ein weiterer Faktor ist, dass die Entfernungen größer und die Anfahrtswege wegen größerem Traffic Jam im Allgemeinen auch länger sind. Da brauch ein*e Nachhilfelehrer*in schon einmal etwas mehr Zeit, um zu euch zu kommen.

In manchen kleinen Städten oder ländlichen Regionen wirst Du vielleicht etwas Schwierigkeiten haben, Lehrer*innen für spezifische Fächer zu finden. In diesem Fall solltest Du vielleicht die Option Onlineunterricht via Webcam ausprobieren!

Wieviel kostet die Anmeldegebühr bei professionellen Nachhilfeanbietern?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um bei Problemen in der Schule eine*n passenden Nachhilfelehrer*in zu finden. Wenn Du eine*n Nachhilfelehrer*in über einen professionellen Nachhilfeanbieter finden willst, musst Du in der Regel eine Anmeldegebühr zahlen. Das Nachhilfeinstitut sucht dann nach einem*r passenden Nachhilfelehrer*in für den*die Schüler*in.

Bei der Schülerhilfe beträgt diese Anmeldegebühr z.B. 49 €, beim Studienkreis ebenfalls, bei Abacus entfällt sie, bei Superprof sind es auch 49 € pro Jahr.

Hast Du schon einmal Nachhilfe in einer Bibliothek erhalten?
Eine Bibliothek ist ein guter Ort für Nachhilfeunterricht. | Quelle: Unsplash

Die erste Unterrichtsstunde ist meist kostenlos, da sie als Probestunde gilt. Dann wird nicht wirklich unterrichtet, sondern es geht eher darum, dass sich Schüler*in und Lehrer*in kennenlernen. Der*die Lehrer*in kann dann besser seine*ihre Methodologie an die Schwierigkeiten des*der Schüler*in anpassen.

Denn beim Nachhilfeunterricht geht es ja nicht nur darum, dass dem*der Schülerin adäquater Lernstoff vermittelt wird, sondern auch darum, dass ein*e kompetente*r Pädagoge ihm*ihr beisteht. Die Beziehung zwischen dem*r Schüler*in und dem*r Nachhilfelehrer*in sollte deswegen positiv und konstruktiv sein. Wenn sich die Beiden von Grund auf nicht verstehen, macht die Nachhilfe wenig Sinn.

Die Anmeldegebühr unterstützt das Nachhilfeinstitut oder die Internetplattform und ermöglicht somit den reibunglosen Ablauf der Vermittlung.

Die Anzahl der gebuchten Unterrichtsstunden hat auch einen Einfluss auf den Stundenpreis

Desto mehr Unterrichtsstunden gebucht werden, desto weniger kostet meist die einzelne Stunde. Dieses Kostenmodell bieten Privatlehrer*innen sowie Nachhilfeinstitute an.

Wenn Du weißt, dass Du die Nachhilfe etwas länger benötigen wirst, solltest Du gleich etwas mehr Stunden buchen.

Anna ist Englischlehrerin auf Superprof. Sie hat einen Masterabschluss in englischer Sprache und Kultur und unterrichtet in Berlin. Für die Anfahrtskosten berechnet sie 6 €. Desto mehr Stunden Du bei ihr buchst, desto günstiger wird es:

  • Preis für Online-Unterricht per Webcam : 15€/St.
  • Preis für 5 Unterrichtseinheiten (Paket) : 65€ (also 13€/St.),
  • Preis für 10 Unterrichtseinheiten (Paket) : 125€ (also 12,5€/St.).

Überlege Dir nach der ersten Stunde, wie viel Nachhilfe im Hinblick auf Deine Probleme in der Schule Du nehmen willst und ob Du gerne ein größeres Stundenpaket bei ihr buchen möchtest. Finanziell gesehen ist das sehr vorteilhaft! Wie viel Nachhilfe für Schüler mit Schwierigkeiten sinnvoll ist, erfährst Du auch bei uns.

Wie findest Du besonders günstigen Nachhilfeunterricht?

Wenn Dein Budget gerade etwas knapp ist, Du aber trotzdem unbedingt Nachhilfe für Dein Kind finden willst, gibt es auch die Möglichkeit kostenlosen (oder sehr günstigen) Nachhilfeunterricht zu nehmen.

Zuerst kannst Du Dich an die Schule Deines Kindes wenden. Die Schulen können bei Bedarf im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets mit Privatschulen zusammen arbeiten und somit für Dein Kind nach dem regulären Unterricht an der Schule kostenlosen Nachhilfeunterricht anbieten. Frag doch vielleicht mal herum, ob noch andere Schüler*innen daran interessiert wären.

Hast Du schon einmal Nachhilfe in der Gruppe erhalten?
Gruppenunterricht ist günstiger. | Quelle: Unsplash

Kostenlose Nachhilfe ist in Deutschland nicht wirklich üblich, es gibt jedoch auch hier einige Stiftungen und Vereine, die kostenlose Nachhilfe anbieten. In folgenden großen Städten gibt es sehr günstigen oder kostenlosen Nachhilfeunterricht:

  • Die Volkshochschule (nicht kostenlos, aber günstig),
  • Stadtteil- und Familienzentren,
  • Stadtbibliotheken,
  • Schülerpaten Berlin e.V. in Berlin,
  • Das ASB Löwenhaus in Hamburg,
  • Der Solibund e.V. in Köln-Porz
  • Studenten bilden Schüler e.V.,
  • Kinderhaus Sachsenhausen in Frankfurt,
  • Chancenwerk e.V. in Stuttgart...

Ansonsten können wir Dir noch mehrere Tipps geben, mit denen Du den Preis des Nachhilfeunterrichts etwas drücken kannst:

  • Buche ein "Paket" (5, 10, 20 Stunden) so profitierst Du von günstigeren Stundenpreisen,
  • Wähle den Gruppenunterricht und nicht den Einzelunterricht, vielleicht können mehrere Geschwister gleichzeitig Nachhilfe nehmen? Oder in der Klasse finden sich mehrere Schüler*innen, die Interesse am Unterricht haben? Sprich am besten mit den Eltern der anderen Kinder,
  • Entscheide Dich für den Intensivkurs: Wenn Du es Dir nicht leisten kannst, Deinem Kind regelmäßigen Nachhilfeunterricht zu geben, kannst Du auch einmalig einen Intensivkurs buchen, in den Ferien oder vor einer Prüfungsphase z.B.,
  • Nimm Nachhilfeunterricht via Webcam: So sparst Du eventuell anfallende Anfahrtskosten des*r Nachhilfelehrers*in.

Die Nachhilfe für Schüler*innen mit Schwierigkeiten sollte nicht mehr kosten, als die für Schüler*innen, die gute Noten und keine Probleme in der Schule haben. Der Preis hängt jedoch von vielen anderen Faktoren ab, die es zu bedenken gibt. Viel Erfolg bei der Suche!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Florence

Meine Städte sind Berlin und Paris, aber mein Herz gehört der Welt, den Menschen und unterschiedlichen Kulturen: Ich reise und übersetze leidenschaftlich gerne. Meine Neugier und mein Wissensdurst kennen keine Grenzen!