Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Außerschulische Nachhilfe zu Hause: Wenn sich der Lehrer dem Schüler anpasst…

Von Melanie, veröffentlicht am 05/07/2017 Superprof Blog DE > Privatunterricht > Nachhilfe suchen > Nachhilfe Privat: eine Betreuung für Schüler nach Maß

Wenn außerschulische Nachhilfe bei Eltern immer beliebter ist, kann das wohl nicht daran liegen, dass sie standardisiert ist.

Um ehrlich zu sein ist sie das auch nie. Warum sollten Privatlehrer auch jedem Schüler den gleichen Unterricht anbieten, wenn jedes Kind ein anderes Persönlichkeitsprofil hat?

Wir sprechen hier von der Persönlichkeit und der Art, an neue Dinge heranzugehen und diese zu lernen.

Es gibt verschiedene Lerntypen:

  • Auditiv
  • Visuell
  • Kommunikativ
  • Motorisch

Zu welchem Lerntyp gehört Euer Kind? Nimmt der Klassenlehrer darauf Rücksicht? Nein, wie soll er auch, bei den Klassengrößen heutzutage…

Das Schlüsselwort lautet hier: maßgeschneiderter Einzelunterricht.

Aber wie findet man den richtigen Lehrer für Privatunterricht? Wo sollte man suchen? Welche Fragen sollte man sich für eine gute Begleitung stellen?

Wie sucht man den passenden Privatlehrer aus?

Wenn Ihr als Eltern merkt, dass Euer Kind Nachhilfe braucht, ist es Zeit zu handeln.

Es ist wichtig, dass Ihr Euch erstens den passenden Nachhilfelehrer aussucht, und zweitens, dass die Qualität stimmt.

Ob Euer Kind in der Grundschule, in der Sekundarstufe I oder II oder auf der Universität ist, ihr werdet schon Euer Glück finden.

Beispielsweise könnt Ihr in unserer Privatlehrer-Datenbank auf Superprof den/die perfekte/n Lehrer/in für Euer Kind finden!

Wo findet man denjenigen, der Eurem Kind Nachhilfeunterricht geben kann?

Jetzt, wo Ihr den Bedarf identifiziert habt und die Lösung der Probleme Eures Kindes in Sicht ist, stellt sich die Frage: Wo findet man den richtigen Privatlehrer?

Wenn man diesen Beruf nicht kennt, sind die Antworten nicht immer einfach.

Wir raten Euch, erst einmal in Eurer Nähe zu suchen: In Eurem Viertel, Dorf oder Stadt verstecken sich sicherlich viele autodidaktische oder professionelle Lehrer, die motiviert sind, Privat Nachhilfe zu geben.

Um diese zu finden, reicht es manchmal aus, in der Apotheke, im Supermarkt, beim Bäcker oder am Schwarzen Brett an Eurer Schule zu schauen.

Wo finde ich Nachhilfelehrer? Quelle: visualhunt | Vielleicht findet Ihr in Eurem nächsten Supermarkt nicht nur Bananen, sondern auch Euren Nachhilfelehrer auf einem Klebezettel. Ziemlich oldschool, oder? Versucht es doch lieber mit Superprof!

Entweder schaut Ihr Euch die anderen Anzeigen an oder hängt Eure eigene Anzeige auf. Nichts einfacher als das, um mit Nachhilfeunterricht zu Hause anzufangen!

Natürlich empfehlen wir Euch auch, ins Internet zu gehen. Den richtigen Privatlehrer für guten Nachhilfeunterricht oder professionelle schulische Begleitung zu finden ist so einfach!

Mit nur ein paar Klicks findet Ihr auf Superprof dutzende Privatlehrer in Eurer Nähe.

Welche Fragen sollte man dem Privatlehrer stellen?

Wenn Ihr erst einmal Eure Recherche hinter Euch habt, solltet Ihr die Privatlehrer auf Eurer Favoritenliste befragen, um herauszufinden, welcher von Ihnen am geeignetsten ist, um Eurem Kind den individuell benötigten Nachhilfeunterricht zu geben.

Dieses „Interview“ ist sehr wichtig, da jeder Privatlehrer seine eigenen Stärken hat. Und auch seine eigene Erfahrung, beispielsweise als verbeamteter Lehrer oder Dozent an einer Weiterbildungseinrichtung.

Welche Fragen sollte man sich also stellen, wenn man sichergehen will, dass man den/die perfekte/n Lehrer/in engagiert?

Hier sind einige Beispiele:

  • Welche Fächer lehren Sie?
  • Haben Sie ein bestimmtes Fachgebiet?
  • Wie sind Sie Lehrer geworden?
  • Welche Erfahrungen haben Sie mit außerschulischer Nachhilfe, schulischer Unterstützung und Hausaufgabenhilfe?
  • Welche sind Ihre spezifischen Erfahrungen mit privater Nachhilfe zu Hause?
  • Was bringt außerschulische Nachhilfe Ihrer Meinung nach wirklich?
  • Wie ist Ihre Pädagogik für akademische Nachhilfe?
  • Mit welchen Materialien arbeiten Sie?
  • Was ist Ihr Tarif pro Stunde?
  • Können Sie mein Kind regelmäßig begleiten und unterstützen?
  • Sind Sie bereit, für den Nachhilfeunterricht zu uns nach Hause zu kommen?
  • Fühlen Sie sich in der Lage, den Notendurchschnitt meines Kindes zu verbessern?

Das Ziel dieses kleinen Fragebogens ist einfach: Schnell verstehen, mit welchem Typ Nachhilfelehrer man es zu tun hat. Passt er/sie zu den Bedürfnissen unseres Kindes?

Wird er/sie in der Lage sein, die Mathe-Nachhilfe so zu gestalten, dass es unserem Kind hilft? Kann er/sie wirtschaftliche Zusammenhänge, Grammatik, Physik- und Chemieformeln oder biologische Vorgänge erklären?

Und vor allem: Wie kommen wir als Eltern mit ihm/ihr klar? So solltet Ihr eines nie vergessen: Private Nachhilfe kann nur dann erfolgreich sein, wenn ein Vertrauensverhältnis zwischen Lehrer, Schüler UND den Eltern besteht.

Das Vorgespräch vor Beginn des Nachhilfeunterrichts: Unverzichtbar!

Nicht schlecht, in der Rolle des Interviewers zu sein, oder? Jetzt seid Ihr aber an der Reihe.

Wenn der Privatlehrer, den Ihr engagiert habt, seinen Job gut macht, sollte er zuallererst ein Gespräch führen.

Idealerweise setzt er sich im Rahmen einer Art Vorgespräch mit Euch und mit Eurem Kind zusammen, um die gegenseitigen Erwartungen und Bedürfnisse festzustellen und seinen Kurs dementsprechend anzupassen. Diese Etappe ist absolut obligatorisch.

Die Zauberwörter an dieser Stelle lauten: Anpassung und Individualisierung.

Gemeinsam werdet Ihr auf ein gestecktes Ziel hinarbeiten, ob es nun das Erreichen des Klassendurchschnitts, die Versetzung in die nächste Jahrgangsstufe oder ein besonders guter Notendurchschnitt fur ein Medizinstudium (Stichwort: Numerus Clausus) ist.

Das Wichtigste ist die Kommunikation, damit der Kurs passend gestaltet werden kann.

Wie passe ich mich als Lehrer am besten den Bedürfnissen des Schülers an? Quelle: visualhunt | Ein guter Privatlehrer muss flexibel sein. Namasté…

Welche Fragen wird der Privatlehrer stellen?

Hier sind einige Fragen, die der Privatlehrer stellen kann, bevor er mit dem Kurs anfängt:

  • Wie läuft das Schuljahr Ihres Kindes ab?
  • Was ist sein Notendurchschnitt?
  • Darf ich seine Noten und die Kommentare der Lehrer ansehen?

Bei Schwierigkeiten in der Schule (Vorschule, Grundschule, Unterstufe, Oberstufe, Abitur):

  • Wie lange hat Ihr Kind schon Schwierigkeiten in diesem Fach?
  • Seit wann sind sie aufgetaucht?
  • Liegt eine psychologische Blockade vor oder handelt es sich einfach nur um ein Verständnisproblem?
  • Welchen Notendurchschnitt streben Sie für das nächste Zeugnis an?

Im Falle einer einfachen Wiederholungseinheit:

  • Welche Teile des Lehrplans stellen ein Problem dar?
  • Ziehen Sie eine einmalige und einfache Hausaufgabenhilfe oder eine regelmäßige Betreuung für die schulische Begleitung vor?
  • Muss das Kind neue Arbeits- und Lernmethoden erlernen, um weiterzukommen?
  • Möchten Sie, dass ich ihm neue Methoden vermittle?
  • Welchen Durchschnitt sollen wir anvisieren?

Wenn der Schüler bereits gute Noten hat:

  • Welche Teile des Lehrplans sind noch zu verbessern?
  • Welche Studien- oder Ausbildungsgänge interessieren ihn?
  • Handelt es sich um klassischen Nachhilfeunterricht oder eher um eine Hilfe zur Vorbereitung auf eine Prüfung?

Ihr habt es verstanden, das Vorgespräch vor Beginn der außerschulischen Nachhilfe ist dazu da, die Bedürfnisse des Schülers Punkt für Punkt zu besprechen, um schließlich effiziente Lösungen anzubieten.

Nachhilfeunterricht, der zu den Stärken und Schwächen Eures Kindes passt

Kurse je nach Bedürfnis des Schülers

Der Fall, den man am meisten beobachten kann, ist Nachhilfe für Schüler mit Lernschwierigkeiten.

Eltern sind zwar an das bekannte Szenario während des Schuljahres gewöhnt, aber dennoch oft überfordert, wenn das Kind plötzlich eine Blockade zeigt.

Besonders sitzt das Risiko des Sitzenbleibens im Nacken. Und jeder versucht, diese schmerzhafte Situation zu vermeiden.

Der Lehrer muss also seinen Unterricht an die individuellen Bedürfnisse des Schülers anpassen.

Der psychologische Aspekt ist in dieser Sache unverzichtbar. Er muss intensiv und offen besprochen werden.

Man muss herausfinden, wo genau diese oder jene Blockade herkommt, und die „Schlüssel“ finden, um den Schüler wieder daraus zu befreien.

Aus der einfachen Mathe Nachhilfe kann also auch mehr werden als nur ein Fachkurs, indem nämlich alternative Lernmethoden trainiert werden; ein Englisch Konversationskurs kann so auch das freie Sprechen ganz allgemein üben; ein Deutsch Intensivkurs bringt eine Rechtschreibschwäche zu Tage und hilft, dieser effizient entgegenzuwirken; und und und…

Ganz egal, für welches Fach ursprünglich Private Nachhilfe gesucht wurde: Der Lehrer kann so ein bisschen tiefer graben und allgemeine Herausforderungen im Schulalltag angehen.

An die Persönlichkeit des Schülers angepasste Nachhilfe Kurse

Was tun gegen schüchterne Schüler? Quelle: visualhunt | Gerade für zurückhaltende Schüler ist privater Unterricht ideal.

Das Maßgeschneiderte bekommt auch eine andere Dimension, wenn man von der Persönlichkeit des Schülers redet.

Wenn nicht alle das gleiche Bedürfnis haben, kann man auch nicht sagen, dass alle den gleichen Charakter haben!

Bei Nachhilfe Unterricht zu Hause, der oft wie eine Bestrafung erlebt wird, ist es wichtig zu wissen, wie man die Atmosphäre entspannt.

Sonst haben viele Schüler überhaupt keine Motivation, sich anzustrengen, und zeigen sich sehr pessimistisch. Die Rolle des Lehrers ist es dann, sich an solche Fälle anzupassen.

Andere sind sehr schüchtern. Aber sie können sich beim Unterricht zu Hause nicht so schüchtern zeigen, wie sie es im Unterricht in der Klasse machen.

Privatunterricht lebt davon, dass sich der Schüler proaktiv zeigt, Fragen stellt und mit dem Lehrer diskutiert.

Nun ja, die Profile sind nun einmal sehr verschieden. Und das ist auch die Vielfalt, die außerschulische Nachhilfe bietet.

Jede Nachhilfestunde ist unterschiedlich und, vor allen Dingen, maßgeschneidert für die jeweilige Zielgruppe.

Außerschulische Nachhilfe zu Hause, das ist auch eine Begleitung auf lange Sicht

Akademische Nachhilfe ist kein One-shot. Es geht nicht nur um ein paar Nachhilfestunden vor der Prüfung, um bessere Noten zu haben.

Private Nachhilfe kann auch auf lange Sicht angelegt sein. Damit der Lehrer den Schüler langfristig während des Schuljahres begleitet.

Wir können außerschulische Nachhilfe oder schulische Begleitung wie folgt verallgemeinern: Eine dauerhafte Begleitung, die dem Lehrer die Möglichkeit gibt, sich vollständig als „Privatlehrer“ zu positionieren.

Ein privater Nachhilfelehrer, der nach und nach die Stärke und Schwächen Eures Kindes besser kennt, sich ihm anpasst, damit jener Schritt für Schritt die Notenleiter hinaufklettern und ein erstklassiges Abitur hinlegen kann… Wäre doch toll, oder?

Quelle: visualhunt | Nachhilfe ist eine Investition auf lange Sicht. Wer weiß, wo sie einen noch so hinführt?

Zumal ein Privater Nachhilfelehrer sich dank seiner pädagogischen Freiheit ganz individuell auf seine Schüler einstellen kann.

Schluss mit Träumen, jetzt ist Superprof da.

Ist außerschulische Nachhilfe im Internet effizient?

Bei Superprof fördern wir aber auch Private Nachhilfe Online.

Wieso und Wie?

Lehrer und Schüler können nicht immer für das gerade passende Fach, den passenden Zeitraum in der gleichen Stadt oder dem gleichen Dorf zusammenkommen.

Durch Online-Nachhilfe vervielfältigen sich die Möglichkeiten: Ein Schüler aus Hamburg kann mit einem Lehrer aus München seine Prüfung in Chinesisch vorbereiten, weil es vielleicht in Hamburg gerade keine verfügbaren Chinesisch-Lehrer gab…

Die Lösung ist also Privatunterricht per Webcam, beispielsweise per Skype oder einem anderen Videokonferenz-Programm, mit dem der Lehrer und der Schüler während des Kurses kommunizieren können.

Diese Methode mag zunächst etwas unpersönlich erscheinen, ist aber auf den zweiten Blick mindestens genauso gut und oft auch deutlich günstiger.

Probiert es doch einfach aus! Viele Lehrer bieten Ihren ersten Kurs kostenlos an.

 

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar