Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Tipps & Tricks, wie Ihr Euch in Englisch verbessern könnt

Von Anna, veröffentlicht am 22/11/2017 Superprof Blog DE > Sprachen > Englisch > Wie kann ich mein Englisch Verbessern?

„Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.“  (Albert Einstein)

Die am dritthäufigsten gesprochene Sprache der Welt ist die Englische Sprache. Auf Reisen oder auf der Arbeit ist sie nicht mehr wegzudenken.

Anstatt sich mit mäßigen Englischkenntnissen zufriedenzugeben, möchten heutzutage viele unserer Landsleute mit ihren Sprachkenntnissen glänzen, unter anderem auch, um dadurch bessere Jobaussichten zu haben. 

Egal, ob Ihr Student, Erwachsener oder junger Schüler seid, es ist nie zu spät, eine Fremdsprache zu lernen bzw. Eure Englisch Sprachkenntnisse zu verbessern.

Hier erfahrt Ihr, wie Ihr ein Sprachgenie in der von mehr als 1,4 Milliarden Menschen gesprochenen Sprache werdet!

Das Mündliche Englisch verbessern

Mit einem Klick den Englischen Ausdruck perfektionieren 

Die Aussprache einer Fremdsprache zu verbessern, scheint schwierig bis unmöglich, da wir sie in unserem täglichen Leben nicht nutzen.

Die moderne Technik macht es jedoch möglich, seinen Ausdruck im Englischen zu verbessern, ohne auch nur einen Schritt vor die Tür zu setzen.

Um fließendes Englisch zum Beispiel in Eurem Lebenslauf angeben zu können, müsst Ihr wissen, dass eine perfekte mündliche Kommunikation ebenso dazugehört. Während eines Vorstellungsgesprächs kann der Personalvermittler also schnell einmal ins Englische switchen, um Eure Sprachkenntnisse zu testen.

Die Kommunikation auf Englisch ist genauso wichtig wie die Schriftsprache. Für ein besseres mündliches Englisch ist aktives Sprechen das A&O. | Quelle: Pixabay

Deshalb ist es notwendig, sowohl ein gutes Niveau in der gesprochenen Englischen Sprache als auch einen tadellosen Akzent zu haben!

Um Euer mündliches Englisch zu trainieren, könnt Ihr:

  • Serien und Filme in OV und OmU schauen,
  • Podcasts auf Englisch hören,
  • Audio-Zeitungen hören,
  • Hörbücher auf Englisch hören,
  • Mündliche phonetische Transkriptionen anhören,
  • Videotheken von Englischkursen durchschauen.

Mit diesen Medien lernt Ihr das umgangssprachliche und verbreitete Englisch. So schafft Ihr die beste Grundlage für ein Gespräch mit einem Englischen Muttersprachler.

Um die Aussprache und den Britischen Akzent zu trainieren gibt es noch vielfältige andere Möglichkeiten.

Erfahrt auch mehr über den Unterschied zwischen British English und US English.

Eine Sprachreise ins englischsprachige Ausland unternehmen 

Eine Sprachreise ist DIE Lösung, um Euer Englisch zu perfektionieren!

Schätzungsweise haben seit Beginn des Erasmus-Programms im Jahre 1987 mehr als 3 Millionen Erasmus-Studenten die Möglichkeit genutzt, ins Ausland zu gehen und eine Sprache zu lernen. 

Um einen Sprachaufenthalt zu organisieren, stehen Euch verschiedene Lösungen zur Verfügung:

  • nehmt als Student am Erasmus-Programm teil,
  • macht einen Auslandsaufenthalt mit einer Sprachschule,
  • macht einen Auslandsaufenthalt an einer Universität / High School,
  • macht einen Sprachaustausch mit einem Englisch Muttersprachler,
  • absolviert ein Praktikum im Ausland (Erasmus Praktikum),
  • lebt in einer Gastfamilie,
  • geht als Au-pair (Babysitter) ins Ausland,
  • arbeitet mit einem Arbeitsvisum im Ausland,
  • geht während der Ferien oder des Urlaubs auf eine lange Reise.

Am besten ist es natürlich, in einer Gastfamilie zu wohnen. Ihr hört und sprecht täglich Englisch und seid bemüht, mit einem guten Akzent zu sprechen, damit Euch Euer Gegenüber versteht.

Eine Sprachreise ist der Schlüssel zum Erfolg, um eine Sprache wirklich zu lernen. Geht auf Reisen, um Fremdsprachen zu lernen. | Quelle: Pixabay

In nur wenigen Monaten ist Eure Aussprache schon so gut, so dass es schon einmal vorkommen kann, dass man Euch für einen Einheimischen hält.

Außerdem ermöglicht Euch solch ein Aufenthalt, die nicht-touristischen Seiten englischer, amerikanischer oder australischer Städte zu entdecken und wirklich in die Kultur des Landes einzutauchen.

Einen Englischen Muttersprachler als Sprachpartner suchen

Eine Sprachreise ist eine tolle Sache, doch hat nicht jeder die Möglichkeit, für mehrere Monate zu verreisen!

Um mit einem Englischen Muttersprachler in Kontakt zu kommen,  könnt Ihr Online-Kleinanzeigen schalten oder z.B. in speziellen Gruppen auf Facebook nach Tandempartnern schauen.

Die besten Seiten, um mit einem Muttersprachler in Kontakt zu kommen, sind:

  • Conversation Exchange,
  • Mosalingua,
  • Mylanguageexchange,
  • Tandempartners,
  • Couchsurfing.

Um auf einfache Art und Weise Englisch zu lernen, gibt es nichts Besseres, als sich mit einem Englischen Freund im Pub oder Café zu treffen.

Der Austausch mit einem Muttersprachler hat auch noch andere Vorteile: Neben dem Erlernen neuer Englischer Wörter kommt Ihr mit der Umgangssprache und mit Ausdrücken in Kontakt, die Ihr in keinem Englischkurs lernen würdet.

Fehler gehören dazu!

Um sich im Englischen zu verbessern, sollte man geduldig sein und nicht zu hart mit sich ins Gericht gehen. 

Nur wer Fehler macht, kann erfolgreich eine Sprach lernen. Das wichtigste ist, dass Ihr keine Angst habt eine Sprache zu sprechen. Habt keine Angst Englisch zu sprechen, dann werdet Ihr auch Erfolg haben. | Quelle: Pixabay

Um perfekt Englisch zu lernen, wird man Fehler nicht vermeiden können.

Aber das sollte Euch nicht aufhalten: Sprecht weiterhin mit Muttersprachlern und zögert nicht, die Bedeutung dieses oder jenes Wortes zu erfragen. Seht es als Euren Vorteil, dass es nicht Eure Muttersprache ist, denn Fehler und Nachfragen sind somit erlaubt!

Wenn Ihr einen Englischen Brieffreund habt, bittet Ihn darum die Fehler zu korrigieren.

Im Englischen ist die Aussprache die wohl größte Hürde. Jede Silbe eines Englischen Worts muss richtig akzentuiert sein, da man Euch ansonsten nicht verstehen kann.

Manchmal kann das frustrierend sein, aber die mündliche Kommunikation ist ein guter Weg ist, um Englisch auf natürliche Art und Weise zu lernen und Eure Aussprache zu verbessern, ohne gleich diverse Englisch Phonetik Wörterbücher wälzen zu müssen.

Das Schriftliche Englisch verbessern 

Grundlagen mit Online-Englischkursen wiederholen

Um Euer Englisch zu verbessern, sollte Ihr zunächst die Grundlagen perfekt beherrschen.

Heutzutage ist dank digitaler Dienste Englisch Kostenlos Lernen möglich: Englischtests, Online-Englischkurse oder lustige Spiele für Kinder. Für jeden ist etwas dabei!

Wusstet Ihr schon, dass es ratsam ist, vor dem 10. Lebensjahr eine Fremdsprache zu lernen, um mehrsprachig zu werden? Online-Englischübungen können daher eine guter Weg sein, schon Kinder für die Sprache Shakespeares zu begeistern.

Onlinedienste bieten Englischkurse für jedermann, ob Groß oder Klein. Englisch könnt Ihr dank der modernen Technik von überall aus lernen. | Quelle: Pixabay

Für die Grundlagen im Englischen empfehlen wir:

  • Webseiten, um Englisch online zu lernen: Britishcouncil, Englisch Lernen Online, Sprachheld…,
  • Online-Übungen: Ego4u, Dalango…,
  • Apps fürs Smartphone : Babbel, Duolingo, Wilingua…,
  • Softwareprogramme um Englisch zu lernen,
  • Schullehrbücher,
  • Workbooks.

Mit diesen kostenlosen Englischübungen könnt Ihr Grammatikübungen wiederholen und das Anfängerniveau nochmals zur Übung durchlaufen.

Festigt also nochmals Euer Grundlagenwissen im Englischen, bevor es „ernst“ wird.

Englisch Privatunterricht nehmen 

Um sein Englisch zu verbessern, gibt es auch die Möglichkeit, individuellen Unterricht bei einem kompetenten Englisch Privatlehrer zu nehmen.

Der Vorteil des Privatunterrichts ist natürlich die 1:1 Betreuung des Englisch Nachhilfelehrers. Mit einem privaten Englischkurs erhöht man in den meisten Fällen sein Niveau erheblich und verbessert so sein Englisch in nur wenigen Monaten.

Englisch Nachhilfelehrer bieten verschiedene Kurse an, die auf die Erwartungen und Themen der Schüler zugeschnitten sind:

  • Unregelmäßigen Verben,
  • Englische Zeitformen (present perfect, past perfect, conditional I & II…),
  • Englischer Wortschatz,
  • Englische Aussprache (mit verschiedenen Akzenten),
  • Englische Phonetik,
  • Englische Grammatik,
  • Vorbereitungskurs für TOEIC oder TOEFL,
  • Prüfungsvorbereitungskurs (Abitur, Universität …).

Es ist auch möglich, aus der Ferne Englisch lesen und schreiben zu lernen!

Superprof bietet zum Beispiel Englischkurse über Webcam. Damit steht Euch ein Pool aus Nachhilfelehrern aus ganz Deutschland oder sogar der ganzen Welt zur Verfügung. 

Genau das Richtige für diejenigen, die beispielsweise mit einem Briten Privatunterricht in Englisch nehmen wollen.

Die Preise für privaten Unterricht sind moderat und Ihr könnt Euren Englischen Wortschatz im besten Fall mit einem Muttersprachler bereichern.

Entdeckt die Englische Umgangssprache 

Keine Lust mehr auf das hochtrabende Englisch Vokabular, was in den Schulen unterrichtet wird?

Warum nicht einfach das umgangssprachliche Englisch lernen?

Erst das Beherrschen der alltäglichen englischen Sprache macht einen wirklich zweisprachig. Das Englisch, was auf Londons Straßen gesprochen wird, lernt man nicht im Lehrbuch. | Quelle: Pixabay

Um zum Sprachspezialisten in der Englischen Sprache zu werden, kann man Lehr- und Wörterbücher nutzen, die sich dem Alltagsenglisch der Briten annehmen. Oder Ihr nehmt gezielt umgangssprachliche Wörterbücher der Englischen Sprache zur Hand.

Mit diesem Englisch könnt Ihr ebenfalls Euren Lebenslauf schmücken und noch besser in die Britische und Amerikanische Kultur eintauchen. Viele Sprachschulen bieten Business-Englisch-Kurse oder besser noch den „Business Talk“ an. Damit beherrscht Ihr die internationale Geschäftssprache.

Auch bei Sprachreisen ist es sehr hilfreich, den englischen „Slang“ zu kennen.

Die Britische Umgangssprache wird in der Schule nicht gelehrt, ist aber in Großbritannien allgegenwärtig und somit wichtig für die Integration. Außerdem findet sich der Englische Slang in vielen zeitgenössischen Romanen wieder.

Anerkannte Englischkurse

Kostenlos Englisch Lernen oder kostenpflichtige Englisch Sprachkurse besuchen – für jedes Budget ist etwas dabei!

Ein TOEFL oder TOIEC Zertifikat kommt auf einem Lebenslauf immer gut an. Anerkannte Englischkurse ermöglichen Euch, Euer Englisch auf dem Lebenslauf hervorzuheben. | Quelle: Pixabay

Ohne einen Englischkurs besucht haben zu müssen, könnt Ihr Euch je nach Eurem Englischniveau für verschiedene schriftliche und /oder mündliche Prüfungen anmelden und nach Bestehen ein Sprachzertifikat erhalten.

Um für einen zertifizierten Sprachtest zu lernen, gibt es folgende Möglichkeiten der Vorbereitung:

  • Private Sprachschulen,
  • MOOC Kurse online,
  • BBC Learning Englisch Online-Kurse,
  • Cambridge Englisch-Zertifizierung,
  • Die EFSET,
  • Der British Council usw.

Die Kurse erfordern ein gewisses Engagement Eurerseits: mindestens 4 Stunden pro Woche, um die Abschlussprüfung bestehen zu können.

Die meisten Kurse (mit Ausnahme von Privatschulen) sind gratis, aber das Englisch Sprachzertifikat kostet etwas.

Ihr braucht keine Bedenken bezüglich Eures Englischniveaus zu haben: Diese Kurse sind extra zur Vorbereitung gedacht.

Es ist durchaus möglich, im ersten Jahr eine Zwischenprüfung zu machen, um ein Jahr später einen Test im Experten-Englisch zu absolvieren, welcher die Personalvermittler beeindrucken wird!

Habt Ihr Lust bekommen, Euer Englisch aufzupolieren? Also worauf wartet Ihr noch? 

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar